Waldkindergarten Märchenwald

ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt

Address
Waldkindergarten Märchenwald
Nonnenholzstraße 20
79576 Weil am Rhein
Funding authority
Waldkindergarten Märchenwald e. V.
Nonnenholzstraße 20
79576 Weil am Rhein
0173/2440390 (Gertrud Schnee/Carmen Kieninger)
waldkiga.schnee@t-online.de
http://www.waldkindergarten-maerchenwald.de
Opening times8:00 AM - 2:00 PM o'clock
Closing days30
Specially educational concept child oriented education, livebased approach, nature education, Wood-Pedagogy
Extras Child care with special focus on environmental education, cooperation facility, parents association

Introduction

Immer wieder kommt ein neuer Frühling

Introduction/specifics

 Die Waldkinder aus dem Märchenwald   - Naturforscher und Weltentdecker!

 Draußen spielen, bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit. Für die Waldkinder aus dem Märchenwald  findet der Kindergartentag im Freien statt. Keine Türen, keine Wände, aber viel Platz zum Spielen und jede Menge frische Luft.  Spielmaterialien finden sich überall auf dem Waldgelände. Blätter, Stöcke, Steine,  Erde, Wasser, Moos laden ein zum phantasievollen Spiel.  Die Kinder bauen eine Höhle aus Ästen, schnitzen Stöcke oder spielen in ihrer Matschküche.

Das Baumhaus verwandelt sich zur Raumstation oder wird an einem anderen Tag zum Waldhotel. Die Kinder machen beim Balancieren, klettern, rutschen, schaukeln wichtige Köpererfahrungen und erleben den Kindergartentag in der Natur mit allen Sinnen.  Jeden Tag gibt es was zu entdecken. Für die Waldkinder ist der Märchenwald und das angrenzende LGS Gelände ein großer Abenteuerspielplatz, aber sie begreifen die Natur auch als wichtigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere.

So haben die  Kinder mehrere Wochen lang  die eigene Raupenzucht  beobachtet und die Verwandlung zum Schmetterling miterleben können. Sie konnten mit eigenen Augen sehen, wie sich Distelfalter aus dem Kokon befreit und fliegen gelernt haben.  „Die Flügel sehen aus wie Kirchenfenster“,  beschrieb eines der Waldkinder das  schöne Tier. Im eigenen Schrebergarten, unweit des Standortes im Märchenwald, wurden die Schmetterlinge  freigelassen.

Am vergangenen Mittwoch stand eine Exkursion  mit dem Trinationalen Umweltzentrum auf dem Programm. Die Waldkinder und Erzieherinnen aus dem Märchenwald trafen sich mit Frau Hücker vom TRUZ und machten sich auf den Weg ins LGS Parkgelände. „Kleines Bächlein, wer wohnt in dir?“ lautete der Forschungsauftrag für diesen Tag. Am Bachlauf angekommen, entstand zunächst ein spannendes Sachgespräch. Erstaunliches Wissen und Interesse zeigten die Kinder über das Leben im und um den Bach. Den Bachlauf auf dem LGS Gelände kennen die Waldkinder ganz genau….das ganze Jahr über können sie die Natur hier hautnah erleben. Dann ging es mit Gummistiefeln und Kescher in den Bach um behutsam nach  Bachflohkrebsen, Libellenlarven und Wasserschnecken zu suchen. So konnten die Wassertiere aus der Nähe und mit der Lupe genau beobachtet werden.  Alle Tiere wurden anschließend wieder ins Wasser zurückgebracht…. damit das „Bächlein lebt!“

    

 

 

Rooms

 Immer nur draussen?

Unterschlupf bietet uns ein gemütlich eingerichteter Bauwagen, den wir im Winter mit einem Holzofen beheizen können. Raum genug für Kinder und Erzieherinnen zum Aufwärmen, zum gemütlichen sitzen, für Aktivitäten wie malen und basteln, für Elterngespräche, als Schutzraum!

In der Gartenlage Hupfergrube, unweit des Märchenwaldes haben wir einen kleinen Schrebergarten gepachtet.  Gemüse, Blumen, Kräuter, werden gemeinsam gepflanzt, gepflegt, geerntet, verarbeitet.

Ist ein Aufenthalt  im Freien vorhersehbar gar nicht mehr möglich      (schweres Unwetter, Gewitter ... ) finden wir nach Absprache Unterschlupf im benachbarten Kindergarten im Otterbach

Outdoor Facilities

Waldkindergarten-

Kindergarten ohne Türen und Wände

Der Wald ist unser Haus. Die Natur, die Wiesen, Wälder und Bäche rund um den Märchenwald laden uns ein, zum Spielen, Lernen, Bauen, Entdecken, Forschen, Verweilen, Staunen und Kind sein

Daily Schedule

Ein Tag im Waldkindergarten

Von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr kommen die Kinder im Waldkindergarten an. Mit gepacktem Rucksack und wettergerechter Kleidung. Nach einem freundlichen gegenseitigen "Hallo" drehen die Kinder ihre Bildtafeln um..... damit alle sehen: "Ich bin da!"

Jedes Kind hat seine eigen Art, den Tag im Wald zu beginnen. Manche suchen sich Spielorte, andere suchen die Nähe der Erzieherinnen. Sie helfen beim Gestalten des Begrüssungskreises, helfen beim Feuermachen... je nachdem was es gerade zu tun gibt.

Um 9.00 Uhr ruft uns die Rassel in den Begrüssungskreis. Wir schliessen den Kreis und wünschen uns einen "Guten Morgen". Wir schauen auf den Kalender in unserer Kreismitte, nehmen den Wochentag und die Jahreszeit wahr.   Wir schauen im Kreis, welche Kinder da sind und wer fehlt. Wir singen ein Begrüssungslied und besprechen gemeinsam den Waldkindergartentag.

Nach dem Begrüssungskreis ist viel  Raum und Zeit zum gemeinsamen spielen, forschen, entdecken, bauen......bleiben wir im Märchenwald verweilen die Kinder an ihren, zum Teil selbst geschaffenen, Spielorten.          Das kann eine Hütte aus Ästen, eine Wurzel, eine über Nacht  entstandene  Regenpfütze, eine Ausgrabungsstelle oder ein Forschungsplatz sein. Immer wieder anders, immer wieder neu. Die Kinder entwicklen Rollenspiele, spielen rund um das Baumhaus und beteiligen sich an Freispielaktivitäten, wie schnitzen, werken, kochen, malen basteln... die von den Ezieherinnen betreut werden. Langeweile... gibt es nicht!

Um 10.00 Uhr ist Frühstückszeit. Die Kinder packen im Baumkreis ihre Rucksäcke aus. Auf das Tischset gehören Brotdosen und Trinkflasche. Mit dem mitgebrachten Handtuch gehts zum obligatorischen Händewaschen. Ein gemeinsamer Frühstückspruch.... und dann guten Appetit!

Nach dem Frühstück werden Spielideen wieder aufgegriffen oder entstehen neu. An manchen Tagen machen wir Spaziergänge durch das Parkgelände, ins benachbarte Nonnenholz oder besuchen die Spielplätze im Umfeld des Märchenwaldes. Wir nutzen die Fussballwiese für Bewegungsspiele oder wir beobachten  und entdecken Tiere und Pflanzen im Lauf der Jahrezeiten.

Auch  Geburtstage, Tagesausflüge, Wandertage, Bauernhoftage, Badetage, Fahrradtage, Gartentage... gehören ganz selbsverständlich dazu.

Gegen Halb zwölf treffen wir uns im Abschlusskreis zum Vorlesen, machen Kreisspiele oder lassen den Waldtag  mit einem Lied gemeinsam ausklingen. Das Erlebte wird im Gruppenbuch von den Erziehern und Kindern aufgeschrieben und aufgemalt. Ab 12.00 Uhr können die Kinder abgeholt werden, (mittwochs immer ab 12.30 Uhr).

Die verlängerte Öffnungszeit bis 14.00 Uhr kann von jedem Kind jederzeit genutzt werden. Alle die länger bleiben, machen um 13.00 Uhr eine gemeinsame 2. Vesperpause, das 2. Frühstück.

Wir sagen "Auf Wiedersehen" und freuen uns auf einen neuen, spannenden Tag im Waldkindergarten.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 18, 2018:

Kind of care
 Kindergarten-Verlängerte Öffnungszeiten

Basics

Waldkindergarten.....

      draussen spielen

               Natur erleben

   .                 bei jedem Wetter

                                  zu jeder Jahreszeit

Im Wald erleben Kinder einen Raum ohne Türen und Wände, den sie gerne mit viel  Bewegungs- und Abenteuerlust für sich entdecken.       

Im Wald erleben Kinder ihren Körper mit allen Sinnen: sie fühlen, sehen, hören, riechen, schmecken eine natürliche Umgebung.  Die Über das eigenständige Tun, Erproben, Erfinden, Erleben und  Lernen speichern sie wertvolle lebenslange Erfahrungen.

Im Wald erleben Kinder die vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter mit ihren sinnlichen Angeboten in ihrer Vielfalt, Ursprünglichkeit und Buntheit.

Im Wald erleben Kinder die Stille, die sich in den Stimmen und Stimmungen der Natur offenbart. Stille wird erfahrbar. Eine Sensibilisierung für das gesprochene Wort und die Stimmen der Natur wird ermöglicht.

Im Wald erleben Kinder die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde in ihrer Lebendigkeit und Kraft: Die Erde unter ihren Füßen die sie trägt; die Sonne auf ihrer Haut, die sie wärmt; den Wind, der um ihre Nase weht; den Regen, der in ihre Gesichter tropft. Der Umgang mit diesen Naturerscheinungen, bereichern das Kind in seiner Persönlichkeit

Im Wald erleben Kinder die viele frische Luft, die das Immunsystem stärkt.

Im Wald erleben Kinder wie spannend gemeinsam erlebte Abenteuer sind: die gemeinsam gebaute Höhle, die miteinander gestürmte Baumwurzel. bereichern das soziale und emotionale Miteinander.

Im Wald erleben Kinder die Freude am Erfinden von Geschichten und Rollenspiele, die ihre Fantasie und Kreativität anregen. Da begegnen ihnen im fantasievollen Spiel märchenhafte Gestalten, wir Zwerge, Hexen, Räuber.......... . Oft werden Alltagsgegebenheiten im Spiel aufgegriffen, wie Kochen, Straßenverkehr, Berufe, Familie....... Die „Spielsachen“ finden sie in der natürlichen Umgebung des Waldes. Da wird ein Ast zum Ritterschwert, eine Holzscheibe zum Lenkrad, oder eine große Pfütze zum Weltmeer.....................!

Im Wald erleben Kinder Freiräume, die ihnen die Umwelt kaum mehr bietet. Kinder dürfen im Wald vieles anfassen und untersuchen. Es gibt viel Zeit bei einer Tätigkeit, einer Beobachtung zu verweilen. Sie entdecken, erforschen und begreifen lebendiges Material, im wahrsten Sinne des Wortes.

Im Wald erleben Kinder Pflanzen und Tiere die miteinander eine Lebensgemeinschaft bilden. Sie entdecken Spuren von Tieren, lernen heimische Bäume und Pflanzen kennen und benennen. Sie erleben das Ökosystem Wald aus erster Hand. Ein erstes Umweltbewußtsein wird geweckt. Die Achtsamkeit vor der Schöpfung und das Begreifen des eigenen Ichs als Teil des Lebens wecken Gefühle der Liebe, Vertrautheit und Verantwortung im Kind.

Die Feste und Feiern im Waldkindergarten sind wichtige Rituale, die das Verständnis für den Verlauf der Jahreszeiten stärken. Zu den Festen im Jahreskreis gehören z. B. das Erntedankfest, die Waldweihnacht, der Frühlingsanfang, das Sommerfest  und natürlich die Kindergeburtstage im Waldkindergarten.................

Employee

Mitarbeiter im Waldkindergarten:

Gertrud Schnee

Kindergartenleitung, Erzieherin und Naturpädagogin

im Waldkindergarten Märchenwald seit  September 2002

Sylvia Weber

Erzieherin

Im Waldkindergarten Märchenwald seit November 2015

Nicole Weinmann

Sozialpädagogin

Im Waldkindergarten Märchenwald seit September 2017

 

 

Care providers are responsible for all profile content.

News

Besuch im Grünen Klassenzimmer

Am 25. April besuchten wir das Grüne Klassenzimmer (TRUZ). Thema: "Tempo, kleine Schnecke! "Wir erlebten einen lehrreichen lebendigen Tag.

 

Besuch bei Bauer Jost in Maulburg

Einen weiteren Erlebnistag hatten wir auf dem Bauernhof der Familie Jost. Kühe melken, Butter machen, Lämmchen füttern, Ponyreiten......wie immer ein ganz besonderer Tag für alle.

Projects

Schulanfängerübernachtung 2018 bei Bauer Jost

Ein Sommerabenteur für unsere "Grossen"

Am Donnerstag nachmittag haben wir uns  am Bahnhof im Maulburg getroffen..Alle waren aufgeregt und gespannt auf das Abenteuer. Bepackt mit Rucksack gings zu Fuss Richtung Friedenhöhe, Nach einer Vesperpaus, ging es dann weiter den Berg  hinauf. Von weitem konnten wir die Jurte sehen, die bei Bauer Jost auf einer Wiese steht.Nach dem die Schlafplätze mit Isomatte und Schlafsack eingerichtet waren, stand die Waldprüfung auf dem Programm. Schnitzen, Lagerfeuer machen, Naturwissen..... die Kinder haben viel gelernt, während ihrer Kindergartenzeit im Märchenwald.

Zu abendlicher Stunde machten sich die Schulanfänger mit den Ezieherinnen bei einer Nachtwanderung, auf die Suche nach den "Lernsteinen", die irgendwo auf dem Dinkelberg zu finden sind......Nach einem spannenden Ausflugstag fanden die Kinder in der Jurte zur Nachtruhe. Am nächsten Morgen gabs dann ein leckeres Bauernhofrühstück und zum Abschluss eine Kutschfahrt mit dem Traktor. Wie jedes Jahr war ein tolles Erlebnis und "zauberschön"!

 

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/