Städtische Kindertageseinrichtung Gurtweil

von einem Jahr bis zur Einschulung

Address
Städtische Kindertageseinrichtung Gurtweil
Leo-Beringer-Str. 5
79761 Waldshut-Tiengen
Funding authority
Stadt Waldshut-Tiengen
Kaiserstr. 28 - 32
79761 Waldshut-Tiengen
07751/833719 (Ulrike Bernauer)
kita-gurtweil@waldshut-tiengen.de
Opening times7:00 AM - 2:30 PM o'clock
Closing daysDa wir verschiedene Angebote haben, gibt es unterschiedliche Öffnungszeiten. Bitte fragen sie bei der Leitung nach.
Specially educational concept infans
Extras Barrier-free, care with lunch, cooperation facility, family counseling

Introduction/specifics

Wissenswertes  über unsere  KITA:

Unsere Kindertagesstätte befindet sich im Ortskern von Gurtweil, einem in ländlicher Umgebung gelegenen Dorf, umrahmt von der großen Kreisstadt Waldshut- Tiengen.

Das Einzugsgebiet für die Kindertageseinrichtung erstreckt sich auf Gurtweil, Indlekofen, Aichen, Gutenburg und Bürgeln.

In unserer Tagesstätte können  bis zu 113 Kinder  in fünf Gruppen betreut werden. Davon 10 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren.

Wir bieten an:

  • Tagesstättenplätzevon 7.00 Uhr bis 14.30 Uhr mit Mittagessen

  • verlängerte Öffnungszeiten mit und ohne Mittagessen

  • Krippenplatz M für Kinder von 1- 3 Jahren:

    Montag- Freitag:   07.30– 14.00 Uhr oder  08.00- 14.30 Uhr   incl. Mittagessen

  • Krippenplatz L Kinder von 1- 3 Jahren:

    Montag- Freitag  07.00 Uhr - 14.30 Uhr incl. Mittagessen

  • Regelangebot

    Montag- Freitag von 7.30 Uhr- 13.00 Uhr

    und Dienstag und Donnerstagnachmittag von 14.00 Uhr- 16.30 Uhr

Die aktuellen Preise für die versch. Angebote bekommen sie von der  Leiterin  mitgeteilt.

Zusätzlich gibt es  für die Regelkinder,  die Möglichkeit,  mit einer   10-er Essenskarte bis zu  zweimal in der Woche am Mittagessen teilzunehmen.

Die Schließzeiten  liegen  bei den Krippen- und Tagesstättenplätzen  bei 21 Tagen, bei  den  Regel- und verlängerten Öffnungszeiten sind es maximal 30 Tage.

Die Kindertagesstätte  Gurtweil arbeitet nach dem Bildungs- und Orientierungsplan  für Baden- Württemberg und dem INFANS Konzept (INFANS- Zertifizierung der Leitung) 

Was ist der Orientierungsplan für Baden Württemberg?

Auszug aus dem Vorwort des Orientierungsplans:

„Alle Kinder- unabhängig von ihrer Herkunft und Muttersprache, unabhängig von ihrem Elternhaus und ihrem Umfeld- stecken voller Ideen und sind neugierig auf alles, was um sie herum passiert.“

Sie brauchen Raum, um ihre Talente zu entfalten, sich selbst und die Welt zu entdecken. Sie haben ein Recht auf lebenslanges Lernen, von Anfang an. Es ist wichtig, dass allen Kindern von Anfang an beste Chancen eröffnet werden. Dabei brauchen sie kompetente Begleitung, Ermunterung und Förderung durch qualifizierte und kompetente pädagogische Fachkräfte, ihrem Alter, ihrer persönlichen Entwicklung und ihren Talenten gemäß. Dies ist der Kerngedanke des Orientierungsplans, der die Kindergärten, Kindertageseinrichtungen, Krippen, und die Kindertagespflege als Orte der frühkindlichen Bildung stärkt und sie bei ihren vielfältigen Aufgaben unterstützt……..“

 

Was bedeutet INFANS? 

Um den Gedanken des Orientierungsplans aufzugreifen, gibt es verschiedene Konzepte.

Die KITA Gurtweil hat sich für das INFANS- Konzept entschieden.

Es wurde von Hans- Joachim Laewen und Beate Andres vom Institut für angewandte Sozialisationsforschung in Berlin entwickelt.

Dieses  Konzept stellt ein grundlegendes Handlungsmodell für die frühpädagogische Arbeit zur Verfügung.

Das Konzept zur Umsetzung des Bildungsauftrags/ Orientierungsplan in Kindertageseinrichtungen ermöglicht nachhaltiges Lernen der Kinder, indem es an die Themen und Interessen der Kinder anknüpft und deren Bildungsprozesse- orientiert an definierten Erziehungszielen- auf höchstmöglichem Niveau herausfordert. Die INFANS- Pädagogik ist von Grund auf kooperativ angelegt und räumt der Beziehungsebene eine hohe Bedeutung im fachlichen Handeln zu. Pädagogik wird dadurch das, was sie sein sollte: eine sehr persönliche Angelegenheit zwischen Erwachsenen und Kindern.

Das Konzept besteht aus fünf Modulen, die ineinander greifen:

Modul 1: Erziehungsziele festlegen um daraus Handlungsziele zu entwickeln

Modul 2: Beobachten und Dokumentieren des Kindverhaltens um herauszufinden wie das einzelne Kind in seiner Entwicklung unterstützt werden kann    (fachliche Reflektion)

Modul 3: Die Themen und Interessen eines Kindes erkennen und wahrnehmen und ihm dafür Input zu geben

Modul 4: Portfolio und Fotodokumentationen der Entwicklungsschritte

Modul 5: Die Rahmenbedingungen schaffen, Räume gestalten…

Die KITA Gurtweil hat sich auf den Weg gemacht, dieses Konzept umzusetzen um den Kindern die bestmöglichen Bildungschancen zu geben um für die eigene Zukunft gut gerüstet zu sein.

Die einzelnen Räume haben Schwerpunkte mit unterschiedlichen Bildungsbereichen, z.B. Bauen-Konstruieren und Zahlenland,  soziales Lernen mit Rollenspiel und Schreibwerkstatt, Forschen und Experimentieren,  Kreativbereich, Musikbereich...

 

Inklusion:

Unser Haus ist offen für Alle Menschen und wir freuen uns, dass sich viele verschiedene Nationalitäten,  Menschen mit Besonderheiten und auch aus verschiedenen sozialen Schichten bei uns wohl fühlen.

 

 

Unsere Angebote für unsere Kinder:

Waldwochen,  Ausflüge und Exkursionen,  Theaterbesuche, versch. Projekte und Angebote in den Bildungsbereichen…..

Auch wenn wir keine konfessionelle Einrichtung  sind, möchten wir den Kindern, die in unserer Kultur wichtigen Feste ( Weihnachten, Ostern, Fastnacht….) nahe bringen.

 

Kooperation mit der Schule:

Unsere  KITA und die Grundschule, welche direkt neben  unserer Einrichtung liegt, leben eine enge Kooperation.  

Dadurch soll den Kindern  der Schritt vom Kindergarten in die Schule erleichtert werden. Somit  lernen sie  im letzten Kindergartenjahr schon einige  Lehrer/ innen aus der Grundschule kennen (Kooperation). 

So dürfen die „Großen“  einmal in der Woche zur Sportstunde in die Sporthalle der Schule. Einmal im Jahr gibt es einen Sporttag für die Vorschüler und die 4- 5 jährigen Kindergartenkinder, bei dem sie das Spielturnabzeichen, in Form einer Urkunde, bekommen.

Zu diesem  besonderen Ereignis sind die Eltern eingeladen. Der Termin dafür wird ihnen rechtzeitig bekanntgegeben.

Eine  Kooperationslehrerin kommt  einmal pro Woche   in den Kindergarten und arbeitet in Kleingruppen  und einmal in der Woche dürfen alle Vorschulkinder an einem  Nachmittag  an einem Vorschulprogramm in der Schule teilnehmen.

Die Erzieherinnen und die zuständigen Lehrerinnen sind, natürlich nach den Datenschuzrichtlinien, im ständigen Austausch  und haben so ihre Kinder und die Bildung ihrer Kinder immer gut im Blick.

Liebe interessierte Eltern,

vielen Dank das sie unsere Homepage besucht haben. Bei weiteren Fragen stehen wir ihnen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen 

                                                         ihr  KITA- Gurtweil Team   

 

   

„Hilf mir es selbst zu tun“  

Maria Montessori

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Die Kindertagesstätte  Gurtweil arbeitet nach dem Bildungs- und Orientierungsplan  für Baden- Württemberg und dem INFANS Konzept (INFANS- Zertifizierung der Leitung) 

Was ist der Orientierungsplan für Baden Württemberg?

Auszug aus dem Vorwort des Orientierungsplans:

„Alle Kinder- unabhängig von ihrer Herkunft und Muttersprache, unabhängig von ihrem Elternhaus und ihrem Umfeld- stecken voller Ideen und sind neugierig auf alles, was um sie herum passiert.“

Sie brauchen Raum, um ihre Talente zu entfalten, sich selbst und die Welt zu entdecken. Sie haben ein Recht auf lebenslanges Lernen, von Anfang an. Es ist wichtig, dass allen Kindern von Anfang an beste Chancen eröffnet werden. Dabei brauchen sie kompetente Begleitung, Ermunterung und Förderung durch qualifizierte und kompetente pädagogische Fachkräfte, ihrem Alter, ihrer persönlichen Entwicklung und ihren Talenten gemäß. Dies ist der Kerngedanke des Orientierungsplans, der die Kindergärten, Kindertageseinrichtungen, Krippen, und die Kindertagespflege als Orte der frühkindlichen Bildung stärkt und sie bei ihren vielfältigen Aufgaben unterstützt……..“

 

Was bedeutet INFANS? 

Um den Gedanken des Orientierungsplans aufzugreifen, gibt es verschiedene Konzepte.

Die KITA Gurtweil hat sich für das INFANS- Konzept entschieden.

Es wurde von Hans- Joachim Laewen und Beate Andres vom Institut für angewandte Sozialisationsforschung in Berlin entwickelt.

Dieses  Konzept stellt ein grundlegendes Handlungsmodell für die frühpädagogische Arbeit zur Verfügung.

Das Konzept zur Umsetzung des Bildungsauftrags/ Orientierungsplan in Kindertageseinrichtungen ermöglicht nachhaltiges Lernen der Kinder, indem es an die Themen und Interessen der Kinder anknüpft und deren Bildungsprozesse- orientiert an definierten Erziehungszielen- auf höchstmöglichem Niveau herausfordert. Die INFANS- Pädagogik ist von Grund auf kooperativ angelegt und räumt der Beziehungsebene eine hohe Bedeutung im fachlichen Handeln zu. Pädagogik wird dadurch das, was sie sein sollte: eine sehr persönliche Angelegenheit zwischen Erwachsenen und Kindern.

Das Konzept besteht aus fünf Modulen, die ineinander greifen:

Modul 1: Erziehungsziele festlegen um daraus Handlungsziele zu entwickeln

Modul 2: Beobachten und Dokumentieren des Kindverhaltens um herauszufinden wie das einzelne Kind in seiner Entwicklung unterstützt werden kann    (fachliche Reflektion)

Modul 3: Die Themen und Interessen eines Kindes erkennen und wahrnehmen und ihm dafür Input zu geben

Modul 4: Portfolio und Fotodokumentationen der Entwicklungsschritte

Modul 5: Die Rahmenbedingungen schaffen, Räume gestalten…

Die KITA Gurtweil hat sich auf den Weg gemacht, dieses Konzept umzusetzen um den Kindern die bestmöglichen Bildungschancen zu geben um für die eigene Zukunft gut gerüstet zu sein.

Die einzelnen Räume haben Schwerpunkte mit unterschiedlichen Bildungsbereichen, z.B. Bauen-Konstruieren und Zahlenland,  soziales Lernen mit Rollenspiel und Schreibwerkstatt, Forschen und Experimentieren,  Kreativbereich, Musikbereich...

 

Care providers are responsible for all profile content.