Städt. Kindertageseinrichtung Rathausstraße

Kinder ab drei Monaten bis zur Einschulung ________________________________________________ Denken Sie bitte daran, bei ihrer Betreuungsanfrage immer E-Mail und Telefonnummer anzugeben ________________________________________________ Bitte geben Sie uns zusätzlich im Feld „Bemerkungen“ einen Hinweis, ob Ihr Kind bereits einer Frühförderstelle bzw. dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) vorgestellt wurde

Address
Städt. Kindertageseinrichtung Rathausstraße
Rathausstr. 21
53844 Troisdorf
Funding authority
Stadt Troisdorf
Kölner Str. 176
53840 Troisdorf
02241 43709 (Frau Kirsten / Frau Krömer)
KG_Rathausstrasse@kita-trd.de
Opening times7:30 AM - 4:30 PM o'clock
Closing daysWir schließen jährlich an drei pädagogischen Planungstagen, zwei Wochen der Sommerferien, zwischen Weihnachten und Neujahr,
zum Betriebsausflug der gesamten Stadtverwaltung und ggf. an Brückentagen.
Die Einrichtungsleitung informiert die Eltern rechtzeitig per Aushang über die jährlichen Schließtage.
Foreign languages Persian, Polish, Romanian, Russian, Turkish
Specially educational concept child oriented education, daily routine language education, intercultural education, partially open concept, project approach
Extras Parents center, care with lunch, full day care
Pets Nein

Introduction/specifics

Unser Familienzentrum ist in einem denkmalgeschützten, mehrgeschossigen Gebäude untergebracht. Es ist ein Begegnungsort für die ganze Familie, in dem es nicht nur Angebote für Kinder unterschiedlicher Altersstufen gibt, sondern auch viele Aktivitäten für Eltern. Die Familien unserer Einrichtung haben unterschiedliche kulturelle Hintergründe. Die kulturelle Vielfalt bereichert das Leben in der Kita. Aktuell betreuen wir Kinder aus 8 verschiedenen Nationen.

Die Einrichtung befindet sich im Ortsteil Sieglar, umgeben von einer Wohnsiedlung sowie Ein- und Mehrfamilienhäusern. In unmittelbarer Nähe befinden sich der alte Ortskern von Sieglar und die Siegauen.

Wir haben eine gute Verkehrsanbindung und auch die Möglichkeit, mit den Kindern Spielplätze und die Umgebung zu Fuß zu erkunden.                                                                                                                                                                                                     

Das Familienzentrum Rathausstraße besitzt einen zirka 850qm großen Außenbereich mit Baumbestand, Hügeln und Büschen, die den Garten rundherum eingrenzen. Für die jüngeren Kinder gibt es einen abgegrenzten U3 Spielbereich.

Rooms

Die Kita ist in einem denkmalgeschützten, mehrgeschossigen Altbau untergebracht. Die Vielzahl der kleinen Räume bietet viele Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten. Zur gruppenübergreifenden Nutzung haben wir verschiedene Funktionsräume eingerichtet, die wöchentlich wechselnd von pädagogischen Fachkräften betreut werden.

Unsere großzügigen Räumlichkeiten liegen auf drei Etagen. Im Erdgeschoß befinden sich eine U 3 Gruppe mit einem Gruppenraum, einem Nebenraum, zwei Schlafräumen, ein Kinderwagenraum, Sanitärräume und eine Teeküche. Außerdem findet sich dort das Büro, ein Besprechungsraum, ein Mehrzweckraum für Familienzentrums Aktivitäten sowie das Elterncafé und die Küche. Ebenso befindet sich im Erdgeschoss eine Gruppe für Kinder im Alter von 2-6 Jahren. Auch zu dieser Gruppe gehört ein Gruppenraum, ein WC, ein Wickleraum sowie ein Nebenraum der gruppenübergreifend als Bauraum genutzt wird.

In der ersten Etage sind zwei Gruppen für Kinder von 3 - 6 Jahren. Die Gruppen verfügen jeweils über einen Gruppenraum, einen Nebenraum und einen Sanitärbereich. Auf dieser Etage befinden sich auch die Funktionsräume „Atelier“ und „Forscherraum“.

In der zweiten Etage ist unsere dritte Ü 3 Gruppe, die über einen großen Gruppenraum, einen Nebenraum sowie Sanitärbereiche verfügt. Für alle Gruppen gibt es im Obergeschoß eine Turnhalle. Hier werden wöchentlich wechselnde Bewegungsbaustellen angeboten. Außerdem gibt es einen großen Rollenspielbereich. Ebenfalls im 2. OG befindet sich unsere Kinderbibliothek. Diese wird von einer Gruppe angehender Schulkinder, gemeinsam mit einer Mitarbeiterin, betreut. Hier finden auch regelmäßig Vorleseaktionen in verschiedenen Muttersprachen statt.

Daily Schedule

Von 7.30 h bis 9.00 h kommen alle Kinder in den Gruppen an. Dort entscheidet jedes Kind individuell womit und mit wem es spielen möchte. Die Zeit zum Frühstücken wird in den Ü3 Gruppen frei gewählt. Die U3 Kinder frühstücken gemeinsam mit Ihren Erzieher*innen. Für die älteren Kinder gibt es ein Frühstück in Buffetform. Um 9.00 Uhr findet in allen Ü-Gruppen das Kinderparlament statt. In den U-Gruppen gibt es täglich einen Morgenkreis, der bereits Elemente aus dem späteren Kinderparlament beinhaltet. Am Ende der Kinderparlamentes entscheiden die Kinder in welchem Funktionsraum oder -bereich sie den Vormittag verbringen wollen. Vor dem Mittagessen verbringen die Gruppen eine angemessene Zeit im Außengelände. Zwischen 12.00 und 12.30 Uhr werden die 25 Stunden Kinder abgeholt. Um 12.30 Uhr gibt es auf Gruppenebene das gemeinsame Mittagessen (11.30 Uhr bei den U-Kindern). Nach dem Essen findet eine individuell gestaltete Ruhephase statt an deren Ende die Kinder einen Nachmittagssnack erhalten. Um 14.30 Uhr werden die 35 Stunden Kinder abgeholt. Je nach Wetterlage findet am Nachmittag das Freispiel im Gruppenraum oder alternativ im Außengelände statt. Die Betreuung der Kinder endet um 16.30 Uhr.

Food

Die Kinder, die bei uns ganztags betreut werden, nehmen drei Malzeiten in der Kita ein: Frühstück,Mittagessen und Snack. Das Frühstück wird gemeinsam mit den Kindern geplant und eingekauft. Das pädagogische Personal bereitet das Frühstück zu. Das Mittagessen und der Snack wird jeden Tag von unserer Kochfrau frisch zubereitet.

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: In unserer unmittelbaren Nachbarschaft befindet sich die RSVG. Dort halten die Buslinien 501, 503 und 506 an der Haltestelle: Rathausstr./Kreisel. Von der Haltestelle geht man auf der Grabenstraße Richtung Eschmar. Nach wenigen Metern kreuzt schon die Rathausstraße, auf der linken Seite ist das alte Rathaus nicht zu übersehen.

Die Linie 551 hat Ihre Haltestelle auf der Rathausstraße direkt neben der Einrichtung.

Mit dem Auto:

Aus Richtung Troisdorf- Mitte und von der Autobahnabfahrt auf die Larstraße Richtung Sieglar, dann der Pastor-Böhm Str. bis zum Kreisel folgen, direkt hinter dem Kreisel die erste Straße rechts, die Kita liegt auf der linken Seite. Neben der Kita befindet sich ein kleiner Parkplatz.Direkt vor dem Haus ist absolutes Halteverbot.

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Wir sehen das Kind als eigenständiges Wesen mit individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Wir holen das Kind da ab, wo es in seiner persönlichen Entwicklung steht, und bauen auf den vorhandenen Kompetenzen auf. Diese grundsätzliche andere Sicht auf das Kind, lässt uns zum Entdecker des Kindes werden.

Bei uns hat das Kind die Freiheit seine Bildung mitzugestalten und sein eigenes Lerntempo zu bestimmen. Somit steht es mit all seinen Möglichkeiten im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Eine gute Beziehung zwischen Kind und Erwachsenem ist die Grundlage für eine positive Entwicklung. Wir unterstützen die natürliche Neugier und Experimentierfreude der Kinder, setzen weiterführende Impulse und begleiten ihre Lernschritte.

Das teiloffene Konzept unseres Hauses ermöglicht allen Kindern Gruppen übergreifende Erfahrungen zu machen.

Employee

Wir sind ein multiprofessionelles Team, das sich wie folgt zusammen setzt:

Eine freigestellte Einrichtungsleiterin, 15 pädagogische Fachkräfte in den Gruppen. Gruppenübergreifend ist eine  Pädagogin für die Vorschularbeit zuständig.

Um uns täglich ein frisches Essen zu zubereiten haben wir eine Kochfrau und eine Küchenhilfe.

Zwei Reinigungskräfte sorgen dafür, daß wir jeden Morgen in sauberen Räumen wieder starten können.

Additional Offerings

Im Rahmen des Familienzentrums bieten wir Kindertanz, Fit mit Baby, Fit in den Feierabend und Musikschule an.

Alltagsintegrierte Sprachförderung für Kinder mit und ohne Migrationshintergrund.

Individuelle Therapien vom Frühförderzentrum und vom SPZ können in unserem Haus durchgeführt werden.

Quality Assurance

Regelmäßig stattfindende Teambesprechungen sichern die stetige Weiterentwicklung unserer pädagogischen Arbeit. Die Teilnahme an Fortbildungen bringt neue Impulse und trägt zur Professionalisierung unserer Arbeit bei.

Zur Sicherung der Qualität unserer pädagogischen Arbeit haben wir drei pädagogische Planungstage im Jahr. Unsere Fachberatung steht uns immer beratend zur Seite und besucht die Einrichtung regelmäßig.

Als Familienzentrum müssen wir uns regelmäßig re-zertifizieren. Unser Qualitätsprofil wird auf der Grundlage der Gütesiegelüberprüfung von Pädquis überprüft.

Cooperations

Die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen der Jugendhilfe, Frühförderstellen, sozial-pädiatrischen Zentren und Beratungseinrichtungen ist Teil unserer Arbeit. Im Rahmen der Projektarbeit werden die unterschiedlichsten Experten kontaktiert und in die Kita eingeladen. (z.B. Physik/Chemielehrer*innen, Polizei, Feuerwehr, Krankenhaus, ortsansässige Handwerker *innen, Geschäfte, Bücherei, usw.)Zusammenarbeit Eltern

Der offene und direkte Austausch zwischen Eltern und pädagogischem Fachpersonal ist uns sehr wichtig. Gerne stehen wir Eltern als Erziehungspartner*innen mit professionellem Rat zur Seite. In regelmäßig stattfindenden Gesprächen tauschen wir uns mit den Eltern auf Grundlage von Beobachtungen und der Portfolios über die Entwicklung der Kinder aus. Für jedes Kind werden individuelle Entwicklungsziele vereinbart.

 

Teamwork with school

Zusammenarbeit Schule

Wir stehen in engem Austausch mit der ortsansässigen Grundschule, damit längst begonnene Bildungsprozesse fortgeführt werden und den Kindern der Übergang in die Schule erleichtert wird.

Gegenseitige Besuche, gemeinsame Projekte und Elternabende tragen dazu bei, den Übergang für die Kinder gut vor zu bereiten und die Eltern zu informieren.

Teamwork with parents

Zusammenarbeit Eltern

Der offene und direkte Austausch zwischen Eltern und pädagogischem Fachpersonal ist uns sehr wichtig. Gerne stehen wir Eltern als Erziehungspartner*innen mit professionellem Rat zur Seite. In regelmäßig stattfindenden Gesprächen tauschen wir uns mit den Eltern auf Grundlage von Beobachtungen und der Portfolios über die Entwicklung der Kinder aus. Für jedes Kind werden individuelle Entwicklungsziele vereinbart.

Die Eltern sind als Experten für ihr Kind unsere wichtigsten Ansprechparter. Neben den offiziellen Gremien: Elternversammlung, Elternrat und Rat der Einrichtung ist uns der Dialog und persönliche Kontakt sehr wichtig. Die Eltern unterstützen uns durch den Förderverein, eine Kreativgruppe, die für die Kinder näht und bastelt. Unsere Feste und Aktionen wie  den Flohmarkt und Ausflüge planen wir gemeinsam. In Krisensituationen sehen wir die Unterstützung der Familien als unsere Aufgabe an.

Specifics

Partizipation

Im Kinder- und Jugendhilfegesetz heißt es: "Kinder und Jugendliche sind entsprechend ihrem Entwicklungsstand an allen sie betreffenden Entscheidungen der öffentlichen Jugendhilfe zu beteiligen."

Da § 8 KJHG keinerlei Altersbegrenzungen enthält, gilt er auch uneingeschränkt für Kindertageseinrichtungen.

"Der Geist der Demokratie kann nicht von außen aufgepfropft  werden, er muss von innen heraus kommen"             (Mahatma Gandhi)

Politische Bildung in der Kindertagesstätte - das mag befremdlich klingen. Aber anders als im Jugendalter, geht es hier nicht so sehr um die Vermittlung politischen Wissens als vielmehr um die Entwicklung politischer Persönlichkeiten. Dazu gehört die Haltung, sich zuständig zu fühlen für die eigenen Belange und die der Gemeinschaft, die Kompetenz, sich konstruktiv streiten zu können, also eigene Interessen zu vertreten, sich in andere hineinversetzen und es aushalten zu können, wenn man sich nicht durchsetzen kann.

Derartige Haltungen und Kompetenzen entwickeln sich früh. Wie andere Bildungsinhalte können sie nicht vermittelt, sondern nur handelnd erworben werden. Auch politische Bildung ist Selbstbildung.

Partizipation, durch Mitbestimmung und Verantwortung, erlebt das Kind täglich im Kinderparlament. Dort erhält jedes Kind die Möglichkeit über seine Erfahrungen, Gedanken, Sorgen und Ängste mit anderen Kindern und den Erziehern zu sprechen. Hier werden Projektideen entwickelt, abgestimmt, protokolliert und der Tag geplant. Abstimmungen werden offen oder geheim, anhand von Abstimmungssteinen, durchgeführt. Der Erziehende beteiligt sich nicht an der Abstimmung. Ein Kind führt das Parlament und sorgt dafür, dass alle Kinder Gehör finden. Es gibt festgelegte Regeln, die alle einhalten sollten, dies gilt auch für den Erwachsenen. Die Sitzung kann von 15 Minuten bis zu einer Stunde dauern. Je nachdem, was die Kinder gerade bewegt.

Im Kinderparlament erleben Kinder den Dialog zwischen ihnen und Erwachsenen als ihr Forum. Ihre Äußerungen werden nicht bewertet. Wichtige Ergebnisse und Vereinbarungen werden aufgeschrieben. Sie können so jederzeit nachgelesen werden.

Im Kinderparlament lernen die Kinder:

  • Anderen zuzuhören
  • den Mut auf zubringen vor der Gruppe zu sprechen.
  • eigene Bedürfnisse zu äußern
  • demokratisch zu handeln
  • Ideen und Wünsche konkret auszudrücken
  • Konflikte konstruktiv zu bearbeiten
  • Probleme wahrzunehmen und nach Lösungen zu suchen
  • Mehrheitsbeschlüsse zu akzeptieren
  • Absprachen einzuhalten
  • sich gegenseitig an Regeln und Absprachen zu erinnern
  • die Entstehung von Projekten mitzutragen
  • ihre Sprachfähigkeit zu erweitern

Das Kind erfährt, dass die Ergebnisse der Sitzungen für alle bindend sind und übernimmt Verantwortung für sich und die Gemeinschaft. Ein wichtiger Aspekt ist die Bereitschaft der Kinder zu fördern, sich gegenseitig an allgemeingültige Regeln zu erinnern. Dadurch werden sie vom Erwachsenen unabhängiger und erleben, dass sie für sich und die Gemeinschaft sorgen können.

Das Kinderparlament – Ablauf

  • 8.45 Uhr Vorbereitung des Kinderparlaments
  • Beginn 9.00 Uhr, Parlamentsführer läutet zum Kinderparlament
  • Eröffnung des Kinderparlaments durch den Parlamentsführer
  • Anwesenheitsliste führen
  • Kalender einstellen
  • Nennung der Wochentage, des Datums
  • Wortbeiträge der Kinder
  • eventuelle Abstimmungen
  • Parlamentsführer schließt das Kinderparlament (ca. 9.30 bis max. 10.00 Uhr)
Care providers are responsible for all profile content.

News

                                                                                                                                                                                  

Projects

Projekt der AOK "Jolinchen Kids" Gesunde Ernährung, Bewegung, und seelische Gesundheit.

Über die Beobachtung, das bewusste Wahrnehmen und die Auseinandersetzung mit den Interessen und Bedürfnissen der Kinder entstehen Projekte. Deren Umsetzung, Verlauf, Dauer und Ziel ist abhängig von der Engagiertheit der Kinder. Der Erziehende begleitet und unterstützt die Kinder und gibt wenn nötig, weiterführende Impulse. Zentrale Aufgabe des Erwachsenen ist es, Gesprächspartner zu sein und alle Aktivitäten der Kinder zu dokumentieren - sozusagen als „Gedächtnis der Kinder“.

Für unsere zukünftigen Schulkinder bieten wir ein gruppemübergreifendes Schulkinderprojekt an. Das Thema des Projektes, sowie den Namen der Schulkindergruppe wird jährlich neu von den betreffenden Kindern gewählt. Dabei ist es uns besonders wichtig, die Ideen der Kinder aufzugreifen.

Holiday Care

 

 

Parental Interviews

Wiederkehrend gibt es im Rahmen unserer Familienzentrumsarbeit eine Elternbefragung zu den Angeboten des Familienzentrums.

Care providers are responsible for all profile content.

Overview

 

 

 

Care providers are responsible for all profile content.
Care providers are responsible for all profile content.