INTEGRA Haus der Kinder "Tranquilla Trampeltreu"

Address
INTEGRA Haus der Kinder "Tranquilla Trampeltreu"
Köglweg 100
82024 Taufkirchen
Funding authority
INTEGRA e.V.
Köglweg 100
82024 Taufkirchen
089/449991370 (Frau Beatrix Bossek)
089/4499913710 (Frau Beatrix Bossek)
kita@integra-hachinger-tal.de
http://www.integra-hachinger-tal.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
late care4:30 PM - 4:45 PM o'clock
Closing dayssiehe Homepage:
https://www.integra-hachinger-tal.de/haus-der-kinder-1/integrativer-kindergarten/eltern-info/
Extras Barrier-free, Integrative facility, care with lunch

Introduction

»Es ist normal, verschieden zu sein!«.
Richard von Weizsäcker

Ihre Kinder sind uns wichtig! Unser Ziel ist es, für alle Kinder eine Umgebung bzw. Bedingungen zu schaffen, in der sie sich wohl fühlen, sich entwickeln und miteinander leben und lernen können. Der Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes wird in den Mittelpunkt gestellt. Dieser ist Ausgangspunkt für die individuelle Förderung. Es ist uns wichtig, die Stärken und das Können der Kinder hervorzuheben und nicht die vermeintlichen Defizite

Dabei vertrauen wir auch auf die eigene gestaltende Lebenskraft der Kinder.

 

Rooms

Im Kindergarten befinden sich
5 Gruppenräume mit Nebenraum, zwei Therapieräume und ein Bewegungsraum.

In der Krippe sind die Gruppenräume dreigeteilt. Sie bestehen aus einem Essens-, Schlaf-, und  Spielraum.

Je Zwei Gruppen in Kiga und Krippe teilen sich einen Wasch-, und Wickelraum

Outdoor Facilities

Der Garten ist aufgeteilt in zwei Bereiche. Im kleineren Krippenbereich stehen den Kindern ein Sandkasten mit Wasserspielanlage, eine Brücke und ein Spielgerät mit Rutsche zur Verfügung. Im Kindergartenbereich stehen den Kindern drei Schaukeln, zwei Sandkästen, eine Wasserspielanlage und eine Rutsche zur Verfügung. Einen großen Teil des Gartens können die Kinder für ihr freies Spiel nutzen.

Daily Schedule

Die Tagesabläufe in unserem Haus können Sie auf unserer Internetseite nachlesen:

Abläufe Krippe:

http://www.integra-hachinger-tal.de/krippen/krippe-taufkirchen/abl%C3%A4ufe/

Abläufe Kindergarten:

http://www.integra-hachinger-tal.de/kindergarten/abl%C3%A4ufe/

Food

Essen in der Krippe:

Je nach Entwicklungsstand des Kindes wird das Essen in Einzelsituation mit einem Erwachsenen, in einer Kleingruppe oder in der gesamten Gruppe stattfinden. Das Erlernen des selbständigen Essens in der Krippe und später das gemeinsame Essen haben eine besondere Bedeutung. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der Sozialisation im Kindesalter.  Für das Kennenlernen von Geschmäckern ist es wichtig, zu erkennen, was auf dem Teller liegt. So reichen wir jede Essenszutat separat. Nur so kann das Kind entscheiden, was es essen möchte. Kein Kind wird von uns zum Essen gezwungen. Essen soll für die Kinder vor allem mit Genuss verbunden sein.

Essen im Kindergarten:

Im Kindergarten bringen die Kinder ihre Brotzeit mit.

Die Kinder essen im Gruppenraum.

Je nach Gruppensituation sollen die Kinder auch Einblick in die Herstellung des Essens bekommen. So soll z.B. das Brot manchmal selbstgebacken werden und das Obst vom Markt gemeinsam gekauft werden. Wenn unsere neuen Obstbäume soweit sind, werden wir es ernsten und verarbeiten.

Die Kinder sollen Geschmäcker kennenlernen. So weit wie möglich soll das Essen frisch bereitet sein und den Kindern alters-, bzw. entwicklungsentsprechend angeboten werden, die Kinder sollen genussvoll Essen können.

Für das Kennenlernen von Geschmäckern ist es wichtig, zu erkennen, was auf dem Teller liegt. So ist uns wichtig, dass jede Essenszutat separat zu reichen. Nur so kann das Kind entscheiden, was es essen möchte. Kein Kind wird von uns zum Essen gezwungen. Essen soll für die Kinder vor allem mit Genuss verbunden sein.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Mar 23, 2019:

Kind of carecount placescount integrated places
 Krippe
39 Places0 Places
 Kindergarten
115 Places17 Places

Basics

Pädagogik Krippe:

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit in der Kinderkrippe ist die Pädagogik Emmi Piklers, einer ungarischen Kinderärztin, die sich in den 1920er Jahren mit Kleinkindpädagogik beschäftigte und deren Forschungen und Beobachtungen weltweit Beachtung finden. Aspekte daraus sind:

• Jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Es werden von uns keine 
  Entwicklungsschritte vorweg genommen. Jedes Kind bekommt die nötige Zeit für die eigene  Bewegungsentwicklung.

• Einheit von Pflege und Erziehung

• Das Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.

• Der taktvolle Umgang mit dem Kind.

• Das Kind ist ein kompetentes Wesen.

• Die vorbereitete Umgebung

• Dialog zwischen Erwachsenem und Kind

Pädagogik Kindergarten:

In unserem Kindergarten arbeiten Pädagogen nach einem eigenen Konzept, das in Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern vor vielen Jahren entstanden ist und immer wieder den tatsächlichen Bedürfnissen der Kinder angepaßt bzw. verändert wird. Es werden Elemente und Materialien aus der Pädagogik Maria Montessoris eingebracht. Verschiedene Materialien stehen uns im Hause zur Verfügung. Im Laufe der Jahre sind auch Elemente der Waldorfpädagogik in unsere tägliche Arbeit mit eingeflossen. Im Gruppenalltag leben feste Bestandteile wie Puppenspiel, Reigen und Märchenzeit.

Von beiden Ansätzen profitieren alle Gruppen des Hauses. Die Kollegen lernen voneinander und können so ihr pädagogisches Spektrum erweitern.

Care providers are responsible for all profile content.

News

Wir feiern im Kindergarten die Feste im Jahreskreis.

In der Krippe feiern wir im November das Lichterfest und im Sommer macht jede Gruppe ihr Abschlussgrillen.

Care providers are responsible for all profile content.