Evang. Hort "Kinderplanet"

Wir betreuen KInder von der 1. - 4. Klasse.

Address
Evang. Hort "Kinderplanet"
Eichenstraße 18
82024 Taufkirchen
Funding authority
Evang. Kirchengemeinde Jerusalemkirche Taufkirchen
Eichenstraße 18
82024 Taufkirchen
089/ 6123112 (Frau Lautner)
Opening times11:00 AM - 5:00 PM o'clock
early care7:00 AM - 8:00 AM o'clock
Closing daysca. 10 Schließtage pro Schuljahr. Feste Schließzeiten sind vom 24.12 - 06.01 und 1 Woche in den Osterferien
Foreign languages German, English, Hungarian
Denomination evangelic
Specially educational concept partially open concept
Extras care with lunch

Offered care types at Jun 4, 2020:

Kind of carecount placescount integrated places
 Hort
16 Places0 Places

Basics

Tagesablauf

07:00 – 07:30 Uhr                          Möglichkeit der Hortkinder den Frühdienst zu besuchen. Die Schulkinder gehen gemeinsam um 07:30 Uhr in die Schule.

Von ca. 11:45 – 13:30 Uhr         Freispielphase Kinder haben die Möglichkeit selbst zu entscheiden mit wem, wo und was sie spielen.

13:30 – ca. 14:15 Uhr                 Mittagessen

14:15 - 14:45 Uhr Freispielphase                                                             

14:45 – 16:00 Uhr                             Betreute Hausaufgabenzeit. Die Kinder erledigen selbständig ihre Hausaufgaben, dabei werden sie von 2 pädagogischen Fachkräften unterstützt

16.00 – 17.00 Uhr                                 finden verschiedene Angebote statt. (Lieder, Basteln, Event, Projektarbeit, Bewegungsangebote etc.)              

Teamwork with school

Zusammenarbeit Schule - Hort

Wir vom Kinderplaneten versuchen, dass die Hortkinder zusammen in eine Klasse kommen. Hierdurch wird die Koordination wesentlich erleichtert, indem z.B.:

  • die Kinder gemeinsam aus der Schule gehen und  in den Hort kommen
  • die Kinder erledigen zusammen ihre Hausaufgaben
  • wir (Team) haben Austausch mit den Lehrern

Zu Beginn eines Schuljahres stellen sich unsere Hortbetreuer den zukünftigen Lehrern vor. Dann findet ein erster Austausch von Informationen statt und die Arbeit vom Hort wird vorgestellt. Des Weiteren ist es den Horterzieherinnen möglich, an Elternabende für Schulanfänger teil zu nehmen und im Unterricht zu Hospitieren. Außerdem dürfen die Kinder, wenn sie möchten, ihre Lehrer einladen, damit diese das „Hortleben“ kennen lernen. Der Austausch zwischen Lehrern und Erziehern, wird dadurch ermöglicht, dass die Kinder am Anfang in die Schule gebracht bzw. abgeholt werden. Wichtige Informationen können dadurch direkt weiter gegeben werden. Jedes Schulkind, das den Hort besucht, verfügt über ein eigenes „ Infoheft“. Darin findet ein ständiger Austausch zwischen Lehrern, Erziehern und Eltern über das Kind statt und es ist gewährleistet, dass jeder aktuelle Mitteilungen bekommt. z.B.

  • wenn Hausaufgaben vergessen wurden
  • wenn ein Kind besondere Leistung erbracht hat
  • wenn etwas besonderes mitzubringen ist

Gespräche zwischen Lehrern und Hort finden in regelmäßigen Abständen (mindestens zweimal im Jahr) statt, um das Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen. Problemgespräche finden bei Bedarf und sogenannte Abschlussgespräche nach dem zweiten (eventueller Lehrerwechsel) und dem vierten Schuljahr (Wechsel zur weiterführenden Schule) statt.

Care providers are responsible for all profile content.
This website uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies. Review our data privacy policies for more details.