Hort "Am Park der Sinne"

Grundschulalter

Address
Hort "Am Park der Sinne"
Glückaufstraße 25
09366 Stollberg
Funding authority
Kinderland 2000 gGmbH
Steinbeckstraße 19a
07552 Gera
Opening times6:00 AM - 5:00 PM o'clock
Closing daysFreitag, 15.05.2015
Dienstag, 26.05.2015 (päd. Tag)
Donnerstag, 24.12.2015
Donnerstag, 31.12.2015
Foreign languages German, English, Russian (bilingual concept)
Therapeutic support Learning support
Extras Barrier-free, Integrative facility, care with lunch, full day care

Introduction/specifics

Wir sind eine familienergänzende und -unterstützende Einrichtung für Schulkinder der 1. - 4. Klasse. Unsere Einrichtung ist für jeden Grundschüler offen. Wir können maximal 274 Kinder aufnehmen, darunter 3 Kinder mit integrativem Förderbedarf. 
Wir arbeiten nach dem Prinzip der "Offenen Arbeit".  Die Selbständigkeit der Kinder und das soziale Lernen stehen dabei an oberster Stelle. Wir bieten den Kindern, unabhängig von ihrem familiären, religiösen oder ethnischen Hintergrund einen (Schutz-) Raum zum Ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Wir können den Kindern außerdem Freizeitangebote näher bringen, die sie vielleicht in ihrer Familie nicht erlebt hätten.

Rooms

Wir haben die früheren Gruppenzimmer zu „Bezugszimmern“ umgestaltet. Hier ist der erste Anlaufpunkt für die Kinder und Eltern. Die An- und Abmeldetafel  hängt hier, wichtige Informationen für die Eltern hängen aus und die Kinder haben hier ihren festen Garderobenplatz.
Den Zimmern sind Themen zugeordnet. Es gibt ein "Spielcasino" mit Tisch- und Gesellschaftsspielen, eine Bibliothek mit mehreren Computern, ein Labor, eine "Traumhöhle", eine Kreativschmiede, ein Atelier, einen Werkraum, einen Theaterraum, ein Bauzimmer, ein Lego - Zimmer, eine "Klamottenkiste" zum Verkleiden und den Kinderclub zum Quatschen und Freunde treffen.
Diese sind immer veränderbar und richten sich nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder.

Outdoor Facilities

Im Hortgarten des Hauptgebäudes gibt es viele Spielgeräte und Platz zum Verstecken und Toben. Wir spielen nachmittags aber auch vor und hinter der Grundschule, gehen in die Turnhalle, auf den Minifußballplatz oder in den angrenzenden Sportpark „Mathias Wirth“. Hier können wir Beachvolleyball spielen und die Leichtathletikanlage
benutzen.
Die Kinder spielen auch sehr gern im angrenzenden "Park der Sinne". Dieser bietet zahlreiche Installationen zur sinnlichen Erfahrung der Umwelt. Das Blütenmeer der Anpflanzungen begeistert die Kinder. Im "Park der Sinne" finden sie Rückzugsecken an der frischen Luft oder toben auf den Wegen.

Daily Schedule

-  zwischen11:00 Uhr und13:00 Uhr Schulschluss
- Mittagessen
- HA – Erledigung im Klassenzimmer
- ab 14:15 Uhr Offene Arbeit bis 15:45 Uhr
- Ganztagsangebote durch Lehrer und externe Fachkräfte an 2 Tagen
- Freitags ist Gruppenzeit

Food

Die Kinder erhalten das Speisenangebot vom Essenanbieter  “Elli Spirelli“
aus Hohenstein – Ernsthal.
Mittels Essenmarkenbestellung können sie zwischen 2 Tagesgerichten, einer Nimm`s mit – Tüte, einem Salatgericht oder einem "Teenie - Menü" auswählen. Die Bestellung und Bezahlung erfolgen ausschließlich über die Eltern und werden nicht über den Hort geregelt.
Während der Hortbetreuung stehen für die Kinder ganztägig warme und kalte Getränke bereit.
Außerdem gibt es bei uns frisches Obst und Gemüse und wir bereiten gemeinsam mit den Kindern kleine Snacks zu.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 17, 2018:

Kind of carecount placescount integrated places
 Kinderbetreuung
274 Places3 Places

Basics

Klassenstufe 1

Die Kinder der Klasse 1 finden ihren Rückzugs-, Spiel und Lernbereich in den Horträumen der Schule. Es ist jeweils eine pädagogische Fachkraft für eine festgelegte Gruppe zuständig, die sich an der Klassenzusammensetzung orientiert.
Die Kinder gehen gemeinsam mit den Erziehern im ersten Schuljahr kleine Schritte zum Erlernen der Selbständigkeit und übernehmen mehr und mehr Eigenverantwortung. Neben den allgemeinen Regeln und Normen für den Gruppenalltag, bekommen die Kinder kleine Aufträge, Pflichten und viele Freiheiten und damit mehr Verantwortung übertragen. Im Laufe des ersten Schuljahres öffnen wir alle Horträume in der Schule für alle Hortkinder der Klasse 1. Den Start dafür geben uns die Kinder vor.

Klassenstufe 2 bis 4

Die Kinder entscheiden aktiv mit, wie sie ihre Freizeit im Hort gestalten wollen.
Wir möchten einen Ausgleich zum Schulvormittag schaffen, indem wir Rahmenbedingungen und Material zur Verfügung stellen und so eine ganzheitliche Bildung gewährleisten.
Wir wollen jedes Kind entsprechend seinem Entwicklungsstand fördern und begleiten. Die Grundschulkinder können sich ihre Zeit im Hort größtenteils selbst einteilen. Sie bekommen Verantwortung für Ihren Tagesablauf übertragen und müssen sich an gemeinsam erarbeitete Regeln halten. Mit dieser Freiheit geht auch die Erfahrung einher, Absprachen einzuhalten und Konsequenzen für das eigene Handeln auszuhalten.
Dadurch legen wir einen wichtigen Grundstein zur Demokratieerziehung und fördern die Sozialkompetenz.

Employee

Bei uns begleiten, betreuen und fördern staatlich anerkannte Erzieherinnen, eine Heilpädagogin und eine Sozialpädagogin bis zu 274 Kinder.

Sechs Erzieherinnen haben die Qualifikation der Kreativpädagogin, eine Kollegin ist Begabtenpädagogin und Praxisanleiterin, die Hortleiterin ist Multiplikatorin QUAST (Qualität für Schulkinder in Tageseinrichtungen und offenen Ganztagsgrundschulen) und systemische Beraterin (i.A.), eine Erzieherin studiert berufsbegleitend "Soziale Arbeit".

Quality Assurance

Wir verstehen unser Zusammenleben mit den Kindern als Prozess. Diesen stellen wir in regelmäßigen Abständen im Team auf den Prüfstand und orientieren uns dabei am Qualitätsentwicklungsinstrument QUAST (Qualität für Schulkinder in Tageseinrichtungen und offenen Ganztagsgrundschulen). Außerdem führen wir regelmäßig, meist 14- tägig, Teamberatungen durch, in denen wir neben organisatorischen Absprachen vor allem pädagogische Themen bearbeiten.
Einmal im Jahr nutzen wir einen Schließtag der Schule als Pädagogischen Tag, an dem wir uns mit externen Kräften zu aktuellen pädagogischen Themen weiterbilden.
Außerdem bietet der Träger "Erziehertage" an, die zum Austausch zwischen allen, bei Kinderland 2000 beschäftigten, Fachkräften genutzt werden.

Cooperations

Es besteht eine Kooperationsvereinbarung mit der Grundschule Albrecht - Dürer in Stollberg.

Teamwork with school

Die Grundschule „Albrecht – Dürer“, in die der überwiegende Teil unserer Hortkinder geht, grenzt direkt an das Hortgelände an.
Dadurch können wir kurze Informationswege gewährleisten und haben die Möglichkeit flexibel auf Veränderungen im Tagesablauf zu reagieren. Die Möglichkeit der Absprache zwischen Lehrerin und Erzieherin sorgt für eine abgestimmte pädagogische Planung unserer Hortarbeit.

Das Förderband
Seit November 2012 nehmen alle Schulkinder in einem Förderband verschiedenste Angebote zur leistungsdifferenzierten Förderung wahr. Die Angebote im Förderband werden durch Lehrer, Erzieher und Honorarkräfte gestaltet. Der Hort übernimmt z.B. eine Spielewerkstatt, eine Leseinsel, musikalisches Gestalten, kreatives Gestalten mit Nadel und Faden („Geschickte Hände“) oder auch Knobeln. Hinzu kommen unterschiedlichste Angebote durch Lehrer und Honorarkräfte, wie z.B. Speed Stacking, Logopädie, Ergotherapie, Schach, Sport, Schülerzeitung, Kreativzirkel und vieles mehr. Ziel dieses Förderbandes ist die individuelle Förderung und Forderung jedes einzelnen Schülers je nach seinem Leistungs- und Entwicklungsstand.

Teamwork with parents

Die Eltern sind unsere wichtigsten Ratgeber, Helfer und Unterstützer. Deshalb ist uns die persönliche Kommunikation sehr wichtig. Alle pädagogischen Fachkräfte versuchen aus der Situation heraus Gespräche mit den Eltern zu führen, um schnell auf Veränderungen reagieren zu können. Dazu erwarten wir Offenheit und die Bereitschaft der Eltern mit uns in Kontakt zu treten. Bei Problemen oder Sorgen kann jederzeit ein Gesprächstermin ausgemacht werden, zu dem in der Regel auch die Hortleitung anwesend ist.

Einige der Hortkinder gehen allein nach Hause oder fahren mit dem Bus. An dieser Stelle fehlt uns häufig die Rücksprache und Vernetzung mit dem Elternhaus, so dass die Kommunikation nicht selten nur auf telefonischem oder schriftlichem Weg stattfindet.
Die Kommunikation mit allen Eltern wollen wir im Zuge der Evaluation und Qualitätsentwicklung  intensivieren und verbessern.

Wir freuen uns über jeden Hinweis zur Verbesserung unserer Arbeit, bestehen aber auch auf unser Recht, Entscheidungen aufgrund unserer Fachkenntnis zu treffen.
Unser wichtigster Grundsatz bei allen Entscheidungen im Hortalltag ist immer „Zum Wohle des Kindes“.

Care providers are responsible for all profile content.

News

Ostern
Kindertag
Erziehertag 16.06. im Hort
 

Holiday Care

Die Eltern geben uns etwa drei bis vier Wochen vor Ferienbeginn schriftlich bekannt, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit ihr Kind den Hort besuchen möchte. Anhand der angemeldeten Kinder entscheiden wir über die Feriengestaltung. Vor allem in den Sommerferien planen wir viele  Ausflüge und Veranstaltungen. Der Besuch des Freilichttheaters Greifensteine und eine Fahrt in den Sonnenlandpark Oberlichtenau gehören dabei schon zur Tradition.
Wir fahren bei schönem Wetter aber auch in angrenzende Freibäder zum Schwimmen oder wandern zu Ausflugszielen in der Umgebung.
Das Wichtigste für die Kinder ist in den Ferien das ungestörte, ungeplante, freie Spiel. Sie haben endlich den ganzen Tag Zeit, sich im Hort zu beschäftigen. Daher planen wir so viel freie Spielzeit wie möglich ein.
 

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/