Waldorfkindertagesstätte

2 Jahre bis zum Schuleintritt

Address
Waldorfkindertagesstätte
Weiherstraße 6
78224 Singen (Hohentwiel)
Funding authority
Waldorfkindergarten Singen e.V.
Weiherstraße 6
78224 Singen (Hohentwiel)
07731 143526 (Anna Hildenbrandt)
info@waldorfkindergarten-singen.de
http://www.waldorfkindergarten-singen.de
Opening times7:30 AM - 4:30 PM o'clock
Closing days30 Schliesstage pro Jahr
Specially educational concept Waldorf education
Extras full day care, parents association

Introduction/specifics

Unser Kindergarten

Unser Kindergarten ist besonders - denn Kinder sind es auch. In vielen unterscheidet sich der Waldorfkindergarten Singen von Anderen. Begriffe wie Individualität, Rituale und Rhythmus prägen unseren Alltag.
Ihr Kind kann bei uns eine frohe, lernintensive und glückliche Lebenszeit verbringen.

Neugierig geworden? Gerne stellen wir Ihnen unser Konzept vor und erklären, was den Waldorfkindergarten Singen aus- und besonders macht.
Unsere Homepage finden Sie unter wwww.waldorfkindergarten-singen.de

Daily Schedule

Tagesablauf

Der Alltag im Waldorfkindergarten ist geprägt von Rhythmus und Wiederholung. Der gegliederte Tagesablauf und die sich wiederholenden Rituale und Tätigkeiten geben dem Kind Sicherheit, Geborgenheit und Orientierung. 

Ab 7.30 Uhr begrüßen wir unsere Kinder in einem vorbereiteten und ruhigen Raum, der Zeit zum Ankommen und Orientieren lässt. Der Tag beginnt mit dem Freispiel, in dem das Kind Erlebtes verarbeiten kann und intensiv im Austausch mit Anderen steht. Ganz nebenbei erlernt es hier die so notwendigen Sozialkompetenzen.
Das Freispiel wird mit innerer Anteilnahme und äußerlicher Tätigkeit von Erwachsenen begleitet. In dieser Zeit finden verschieden handwerkliche und hauswirtschaftliche Tätigkeiten statt, die das Kind in seinem Spiel nachahmen bereichert oder zum Mittun anregt. Die Tätigkeiten sind verschiedener Art, wie Nähen, Sticken, Holzarbeiten an der Werkbank, jahreszeitliche Tätigkeiten wie Äpfel ernten, Marmelade kochen, Korn dreschen mahlen und so weiter.

Das Frühstück bereiten wir jeden Morgen gemeinsam mit den Kindern zu. Eine vollwertige, gesunde Ernährung ist uns ein großes Anliegen. Die Gerichte wechseln täglich, wiederholen sich aber wöchentlich, so backen wir zum Beispiel jeden Donnerstag Brötchen, freitags immer Müsli.

Um 9.20 Uhr räumen wir gemeinsam den Raum auf. Danach lassen uns Lieder, Fingerspiele und Reigen den Jahreslauf der Natur miterleben. Mit Staunen und Freude schlüpfen die Kinder in die verschiedenen Gebärden. 

Gegen 10.15 Uhr finden wir uns zum gemeinsamen Frühstück ein. Hierbei genießen wir die wohlige Atmosphäre des gemeinsamen Essens und den Austausch über vielerlei Erlebtes.

Die darauffolgende Freispielzeit im Garten wird bei jedem Wetter genutzt. Die Beziehung der Kinder zur Natur und den Elementen ist uns ein wesentliches Anliegen

Um 12 Uhr treffen wir uns zu einem Märchenkreis, der einen Abschluß des Tages bildet. Mit gemeinsamen Kreisspielen oder Fußbädern im Winter lassen wir unseren Tag ausklingen.

Höhepunkte der Woche bilden montags der Waldtag und mittwochs die Eurythmie sowie freitags das Malen mit Aquarellfarben.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 13, 2018:

Kind of carecount places
 Kindergarten und Altersgemischte Betreuung ab 2 Jahre
64 Places

Overview of assignment

Kindergarten und Altersgemischte Betreuung ab 2 Jahre
November 2018
December 2018
January 2019
February 2019
March 2019
April 2019
May 2019
after
probably free places
probably no free places
no information available

Basics

Die Grundlage unseres pädagogischen Verständnisses und Handelns ist das anthroposophische Menschenbild und die daraus, von Rudolph Steiner begründete Waldorfpädagogik.
Durch unsere MitarbeiterInnen erhält diese eine individuell gestaltete Ausprägung

Vorbild und Nachahmung
Lernen durch Nachahmung ist das leitende Prinzip der Waldorfpädagogik für die ersten sieben Jahre . Die Tätigkeiten der ErziehreInnen im Gruppenalltag sind sinnvoll, durchschaubar und auf das Alltägliche Leben bezogen, damit das Kind sie nachvollziehen kann und zum aktiven Mittun angeregt wird. Es bekommt so Vertrauen und Sicherheit in die eigenen wachsenden Kräfte

Das Lebensumfeld gestalten wir bewusst, um den Kindern Anregung und Betätigungsmöglichkeiten zu bieten für die schrittweise Ausbildung der motorischen und sensorischen Fähigkeiten. Dies drückt sich in der Raumgestaltung und der Auswahl der natürlichen Spielmaterialien aus, die in ihrer Ausgestaltung Raum lassen und die Fantasiekräfte der Kinder wirksam werden lassen.
Der individuelle Lern- und Erkenntniswille wird wach gehalten, statt mit einem Überangebot von Reizen und Erklärungen betäubt zu werden..

Rhythmus und Wiederholung
Diese beiden Begriffe sind die zweite tragende Säule der Waldorfpädagogik. Was wir damit meinen können Sie gerne in den beschriebenen Tagesabläufen nachlesen.

 

Employee

Unser Team besteht aus engagierten und fachlich kompetenten KindergärtnerInnen, die Ihre Kinder jeden Tag liebevoll und behütend betreuen.
Zur Zeit besteht unser Team aus zwei staatlich anerkannten WaldorferzieherInnnen, zwei Heilerziehungspflegerinnen, zwei staatlich anerkannte Erzieherinnen, einer Sozialpädagogin, einer Diplompädagogin, einem Auszubildenden, einer Hauswírtschaftkraft und einer Kraft für die Verwaltung.

Die Geschäftsform des Kindergartens ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, dessen Geschäfte von einem fünfköpfigen, aus der Elternschaft, gewählten Vorstand geführt werden.

Teamwork with parents

Der Trägerverein des Kindergartens wird von den Eltern gebildet. Neben den Vereinstätigkeiten gibt es für die Eltern weitreichende Gestaltungsmöglichkeiten. Wichtig ist uns eine gute Zusammenarbeit mir den Eltern, die sowohl im offenen Austausch, als auch in der gegenseitigen Begleitung und Unterstützung bei der Erziehung der Kinder zum Tragen kommt, damit sich diese zu selbstverantwortlichen und sozialkompetenten Menschen entwickeln können. 

Es finden regelmäßig Elterngespräche, Elternabende, Informationsveranstaltungen und gemeinsame Feste statt. 
Zu den Aufgaben der Eltern gehören z.B. das Beteiligen am Martinimarkt,  an Gartentagen und das Reinigen der Gruppenräume.

Ein Waldorfkindergarten ist auf die Zusammenarbeit von Elternschaft und Erzieherinnen angewiesen. Diese bilden das tragende Fundament in dem Gemeinschaft entsteht und gemeinsame Aufgaben bewältigt werden können.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/