DRK Kindertagesstätte Henry

Unsere Kindertagesstätte nimmt Kinder im Alter von 0-6 Jahren auf. Die Betreuung erfolgt in einer Altersgemischten Gruppe von 15 Kindern. Diese Gruppe setzt sich aus 5 Kindern unter 3 Jahren und 10 Kindern von 3 Jahren bis zum Schuleintritt zusammen. -------------------------------------------------------- Eine Führung durch unsere Einrichtung findet jeden letzten Freitag im Monat ab 15:15 Uhr statt (nach telefonischer Vereinbarung).

Address
DRK Kindertagesstätte Henry
Weißensteiner Straße 40
73525 Schwäbisch Gmünd
Funding authority
DRK Kreisverband Schwäbisch Gmünd
Weißensteiner Straße 40
73525 Schwäbisch Gmünd
07171/350635 (Melanie Biedermann)
m.biedermann@drk-gd.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
Closing daysDie DRK Kindertagesstätte schließt an 20 Tagen im Jahr:

11.Mai 2018
30.Juli - 17. August 2018
04.-05. Oktober 2018
24.-31. Dezember 2018

24 Schließtage im Jahr 2019
23. - 26. April 2019
21. Juni 2019
29. Juli - 16. August 2019
04. Oktober 2019
23. - 31. Dezember 2019
Specially educational concept open work, Situation approach
Extras care with lunch, full day care

Introduction/specifics

... wenn man genügend spielt, solange man klein ist-

dann trägt man Schätze mit sich herum,

aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann.

dann weiß man was es heißt,

in sich eine warme, geheime Welt zu haben,

die einem Kraft gibt,

wenn das Leben schwer wird.

Was auch geschieht,

was man auch erlebt,

man hat diese Welt in seinem Innern,

an die man sich halten kann. - (Astrid Lindgren)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seit 2013 betreuen wir in unserer DRK KiTa Henry eine Altersgemischte Gruppe von 15 Kindern im Alter von 0-6 Jahren. Sie finden uns direkt im Hauptgebäude des Deutschen-Roten-Kreuzes in Schwäbisch Gmünd.

 

Das Kind in seiner Lebenssituation steht im Mittelpunkt. Mädchen und Jungen werden als eigenständige Persönlichkeiten geachtet. Sie haben alle gleichen Anspruch auf Bildung, Erziehung und Betreuung ohne Ansehen der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion, ihres Geschlechts, der sozialen Stellung und ihrer speziellen körperlichen, seelischen und geistigen Bedingungen. Als pädagogische Grundhaltung ergeben sich daraus Akzeptanz und Wertschätzung. Unsere Pädagogik wendet sich gegen Intoleranz, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit. Wir stehen ein für Integration und Zusammenleben in gegenseitiger Anerkennung. Den Müttern und Vätern bieten wir eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit und Mitwirkung. Gemeinsam mit allen Beteiligten setzen wir uns für die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern ein. Auf der Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention verstehen wir uns als Anwalt der Kinder.

Wir arbeiten nach den Rot-Kreuz Grundsätzen:

  • Menschlichkeit
  • Unparteilichkeit
  • Neutralität
  • Unabhängigkeit
  • Freiwilligkeit
  • Einheit
  • Universalität

 

Rooms

Die Kinder finden in unserer Kita einen sicheren Ort. Damit sie sich richtig wohl fühlen und altersgerecht entwickeln können, sieht das Raumkonzept ansprechende Räume vor:

  • Einen Foyerbereich mit Platz auch für das kreative Arbeiten mit Materialien wie Wasserfarben, Naturmaterialien etc.
  • Einen großen Gruppenraum mit vielen unterschiedlichen Lern- und Spielecken.
  • Einen kleinen Gruppenraum, um auch altersgerechte getrennte Angebote anbieten zu können.
  • Einen Küchenbereich, in dem nicht nur täglich zusammen gegessen wird, sondern der auch für gemeinsame hauswirtschaftliche Aktivitäten, wie zum Beispiel gemeinsame Kochaktionen, genutzt werden kann.
  • Einen Sanitärbereich, ausgestattet für die kleinen Menschen.
  • Einen Schlafbereich, damit auch die Erholung für die Kinder nicht zu kurz kommt.
Gruppenraum (2).JPG Gruppenraum Gruppenraum (3).JPG Esstisch U3 Kinder kl. Gruppenraum.JPG kleiner Gruppenraum Motorik.JPG U3 Motorik Gruppenraum (5).JPG Gruppenraum Gruppenraum.JPG Gruppenraum Trinkstation.JPG Trinkstation Ecke.JPG Rückzugsebene Gruppenraum (4).JPG U3 Puppenecke.JPG Puppenecke zweite Ebene.JPG zweite Ebene Küche.JPG Küche Flur.JPG Eingangsbereich Wickeltisch.JPG Wickeltisch Waschraum.JPG Waschraum Garderobe.JPG Garderobe Kreativbereich.JPG Kreativbereich

Outdoor Facilities

Während der Freispielzeit steht den Kindern unser Garten jederzeit zur Verfügung. Er bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten ihren Bewegungs- und Forscherdrang auszuleben.

Neben einer kleinen Rutsche, laden eine Schaukel, ein Spielhäuschen, ein Weidentunnel, viele Fahrzeuge und ein großer Sandplatz zum Spielen ein.

Durch unser Hochbeet erfahren die Kinder das Pflanzen, Wachsen und Ernten von verschiedenem Gemüse und Blumen.

Garten.JPG Spielhäuschen Garten (2).JPG Garten

Daily Schedule

Unser Tagesablauf:

Der Tagesablauf in unserer Kindertagesstätte gestaltet sich durch täglich wiederkehrende Elemente. So sind die Kinder an gewisse Abläufe gewöhnt und erlangen dadurch Sicherheit und Vertrauen.

07:00 Uhr: Ankunftszeit, Freispiel bis 8:15 Uhr

08:30 Uhr: Frühstück

09:00 Uhr: Morgenkreis mit allen Kindern

09:30 Uhr: Freispiel, päd. Angebote, Turnen, Spaziergang oder Garten (individuelle Gestaltung des Tagesablaufs), dazwischen gibt es (ca.10:00 Uhr) eine Obst- und Trinkpause

11:00 Uhr: Mittagessen für die U3-Kinder (0-2 Jahre), nach dem Zähneputzen ist Schlafenszeit

11:30 Uhr: Mittagessen für die Ü3-Kinder (3-6 Jahre), nach dem Zähneputzen ist Schlafenszeit oder Vorlesezeit

13:00 Uhr: Freispiel, päd. Aktivitäten

14:00 Uhr: erste Abholzeit

14:30 Uhr: Mittagsvesper

15:00 Uhr: zweite Abholzeit

15:00 Uhr: Gartenzeit, Spaziergang, Freispiel

16:30 Uhr - 17:00 Uhr: freie Abholzeit

Dieser Ablauf wird manchmal geringfügig verändert und an Situationen angepasst. Unser pädagogisches Personal hat hierbei die Bedürfnisse der Kinder und bestimmte Anlässe im Blick.

 

 

Food

In unserer Kita werden das Frühstück und das Nachmittagsvesper mit allen Kindern gemeinsam eingenommen.

Das Mittagessen nehmen die U3-Kinder früher als die Ü3-Kinder ein, da sie so mehr Ruhe beim Essen haben.

Das gemeinsame Essen soll nicht nur Nahrungsaufnahme sein, sondern gelebte Umgangs- und Esskultur.

Ein Tischspruch steht am Anfang eines jeden Essens. Eine angenehme Atmosphäre ist uns hier besonders wichtig. Wenn alle fertig sind werden die Tische gemeinsam abgeräumt. Die größeren Kinder übernehmen hier Aufgaben wie: Becher und Teller stapeln und in die Spülmaschine einräumen.

Einmal pro Monat findet unser gesundes Frühstück statt. Die Frühstücksdosen bleiben an diesem Tag zu Hause, denn jede Familie bringt etwas (wie Brot, Butter, Marmelade, Gurke, Eier etc..) mit. Zusammen mit den Kindern werden die Lebensmittel vorbereitet und die Tische gedeckt.

Wir beteiligen uns am Schulobstprojekt des Landes Baden- Württemberg und können den Kindern täglich frisches Obst oder Gemüse zusätzlich anbieten.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 17, 2018:

Kind of care
 Altersm. GT-Gruppe 1-3 Jahre max. 10 h / Tag
 GT-Gruppe 3-6 Jahre max. 10 h / Tag

Basics

Unsere pädagogischen Schwerpunkte:

Wir arbeiten nach dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in Baden-Württemberg. Dieser legt die Grundlagen unserer Pädagogischen Arbeit fest. Unser Bildungs- und Erziehungsauftrag wird in den einzelnen Bildungs- und Entwicklungsfeldern, die eng miteinander verknüpft sind, konkretisiert.

Bewegung:

„Kinder haben ein Recht auf Beulen und Schrammen“ – Hans Joachim Laewen

In keinem Lebensabschnitt spielt Bewegung eine so große Rolle wie in der Kindheit und zu keiner Zeit sind körperliche Erfahrungen so wichtig. Kinder erschließen sich aktiv ihre Welt mit allen Sinnen. Sie erproben sich und ihre Fähigkeiten, entdecken, erleben, lernen und verstehen.

Die Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und ein positives Selbst- und Körperkonzept sind Motoren für die gesamte körperliche, soziale, psychische und kognitive Entwicklung des Kindes.

Wir haben uns im Sinne einer ganzheitlichen Förderung zur Aufgabe gemacht, den Kindern vielfältige Erfahrungen zu ermöglichen, denn eine vielseitige Förderung und Unterstützung der Kinder bei der Entdeckung ihrer unzähligen körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten ist wichtig für die ganzheitliche Entwicklung Ihres Kindes.

Unter einer bewegungsfreudigen Kindertagesstätte verstehen wir einen Betreuungsort für Kinder, an dem Bewegung und Wahrnehmung das pädagogische Prinzip bilden und dieses als elementare Erkenntnis- und Ausdrucksmöglichkeit verstanden wird.

  • Durch Bewegung bauen Ihre Kinder ihre Persönlichkeit auf. Sie lernen sich mit sich selbst auseinander zu setzen und mit anderen in Kontakt zu treten
  • Durch Bewegung lernen Ihre Kinder sich und ihren Körper kennen, ihre Möglichkeiten und auch Grenzen: Spaß, Abenteuer, Stärke, Leistung, Entspannung, Müdigkeit und Erschöpfung
  • Durch Bewegung erfahren Ihre Kinder die Umwelt: z.B. „was ist oben, was ist unten? Wie schnell ist schnell und wie langsam ist langsam?“
  • Durch Bewegung sammeln Ihre Kinder Wissen, sie lernen durch Bewegung. Dieses Wissen bildet die Grundlage für das Lesen, Schreiben und Rechnen.

Um Bewegung dauerhaft im KiTa-Alltag zu integrieren, ist es für uns wichtig, dass wir wöchentlich sowohl angeleitete als auch freie Bewegungszeiten anbieten, die sich als Rituale durch das gesamte KiTa-Jahr ziehen. Diese setzen wir in Form von Turneinheiten, Bewegungsspielen, Liedern, bewegten Geschichten etc. um.  Ein Tag in einem bewegungsfreudigen Kindergarten besteht jedoch nicht ausschließlich aus Bewegung und Sport. Bewegungsaktivitäten der Kinder werden verbunden mit spielerischem Handeln, kreativen Angeboten und anderen Aktivitäten, die für ihre Entwicklung wichtig sind.

 

Literacy:

„Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit. Es wäre, als ob man aus dem verzauberten Land ausgesperrt wäre, aus dem man sich die seltsamsten Freunde holen könnte.“ - (Astrid Lindgren)

Bilderbücher haben eine sehr große Bedeutung für die Literacy-Entwicklung der Kinder, denn das dialogische Vorlesen ist die nachhaltigste Form der Sprachbildung im frühen Kindesalter. Durch den täglichen Umgang mit Bilderbüchern und das Vorlesen erfahren Kinder, dass es eine Verbindung zwischen der gesprochenen und der geschriebenen Sprache gibt und bekommen so einen Zugang zur Schrift- und Buchkultur.

Zudem haben Bilderbücher auch einen Einfluss auf die sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder. Dadurch werden Fantasie, Kreativität und Emotionen der Kinder angesprochen. Weiterhin vermitteln Bilderbücher den Kindern einen großen Wissensschatz und öffnen ihnen das Tor zur Welt.

Ihre Kinder sammeln Erfahrungen

  • Sie lernen unterschiedliche Bilderbücher kennen
  • Ihre Fantasie wird angeregt, indem sie die Geschichten deuten oder diese im Rollenspiel weitererleben lassen
  • Der Wortschatz, die Erzählfähigkeit, Grammatik, Satzbau, Sprechfreude, Artikulation, Sprachfluss, Symbolverständnis werden gefördert und erweitert
  • Sie erweitern ihr Wissen durch Sachbilderbücher Ihr Textverständnis wird geschult
  • Durch das Vorlesen von Bilderbücher erleben sie, dass der Text Informationen zu den Bildern liefert. Die Kinder bekommen so einen Zugang zur Schriftsprache.

In unserem Tagesablauf ist die Literaturbegegnung (kurz Literacy) fest verankert. Täglich wird in der Mittagspause, wenn die 3-6 Jährigen ruhen, 1-2 Kapitel eines Buches vorgelesen. Aber auch im Laufe des Tages, suchen die Kinder eine Rückzugsmöglichkeit zum Lesen und Vorlesen. Unsere Kinder, sind schon immer ganz neugierig, was wohl im kommenden Kapitel passiert.

Empathie:

Ein weiterer Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die Förderung der Empathie und das Zusammenleben unserer 0-6 jährigen Kinder in einer Gruppe.

Durch den großen Altersunterschied unserer Kinder ergeben sich täglich Situationen, in denen die größeren Kinder Rücksicht nehmen müssen und auch mal etwas aushalten müssen. Dafür „können“ sie schon mehr und sind Vorbild für die jüngeren Kinder. Die Jüngeren haben dagegen große Vorbilder und lernen durch Beobachtung. Es ist uns wichtig, das die Kinder einen rücksichtsvollen Umgang lernen und untereinander Empathie entwickeln.

Employee

Für das Wohl der Kinder in unserer Einrichtung sorgt ein 5-köpfiges Team. Zusammengestellt ist das Team aus 4 pädagogischen Fachkräften (staatl. Anerkannte Erzieherinnen) und einer FSJ-Kraft (Freiwilliges Soziales Jahr).

An einzelnen Tagen besucht uns ehrenamtlich eine Spielpatin.

Teamwork with school

Neben uns Erzieherinnen begleitet eine Kooperationslehrerin der Klösterleschule die Kinder im Letzten KiTa-Jahr. Die Kooperationslehrerin lernt die Vorschulkinder kennen und bietet Aktivitäten an.

Durch den intensiven Austausch von Erzieherinnen und Kooperationslehrerin (auch von anderen Grundschulen) können gute und individuelle Wege gefunden werden um den einzelnen Kindern einen guten Start in die Schule zu ermöglichen.

 

Specifics

Die Altersgemischte Gruppe:

Die altersgemischte Gruppe erscheint uns wichtig, da sich ihr Kind nur einmal eingewöhnen muss. Ihre Kinder können im Zuge der Erzieher – Kind - Bindung bis zur Einschulung bei ihrer Bezugserzieherin bleiben. Dies gewährleistet Kontinuität für ihr Kind.

In der altersgemischten Gruppe sehen wir die wechselseitige soziale und kognitive Lernanregung zwischen jüngeren und älteren Kindern als pädagogisches Ziel unserer Arbeit.

Die erweiterte Altersmischung vergrößert das Erfahrungsspektrum für die Jüngsten. Soziale Kompetenzen in den ersten Lebensjahren entwickeln sich zum großen Teil dadurch, dass die Kinder an der Alltagswirklichkeit anderer Kinder teilnehmen. Sie leiten sich gegenseitig an, tauschen Erfahrungen aus und lernen voneinander.

So sind auch längerfristige Freundschaften unter unseren Kindern möglich, welche sich in altersgleichen, altersähnlichen und altersfremden Spielpartnerschaften gründen können.

Altersmischung bedeutet jedoch nicht – alles gemeinsam Tun. Der Tagesablauf unserer Kita bietet für alle Kinder einen ausreichenden flexiblen Rahmen für die jeweiligen Bedürfnisse ihrer Kinder.

In unserer altersgemischten Gruppe erfahren ihre Kinder partnerschaftlich eine sehr hohe soziale Kompetenz der Rücksichtnahme und Vorbildfunktion, sowie die Möglichkeit nach Rückzug und sozialen Interaktionen.

 

                                                     Die Kleinen sind die Großen von Morgen

Care providers are responsible for all profile content.

Projects

Jolinchen:

Momentan begleitet uns Jolinchen durch unseren KiTa-Alltag.

JolinchenKids (AOK) ist ein KiTa-Programm zur Förderung der Gesundheit von Kindern bis sechs Jahre. Im Fokus stehen die Themen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden.

Jolinchen_Gesunde_Ernährung_1024px_02.jpg Jolinchen
Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/