Krippe Weltentdecker

Address
Krippe Weltentdecker
Thomaring 38
79618 Rheinfelden (Baden)
Funding authority
Evangelische Kirchengemeinde Rheinfelden
Müßmattstraße 2
79618 Rheinfelden (Baden)
07623/9668834 (Ruth Benatia)
07623/9668835 (Ruth Benatia)
ev.krippe-warmbach@gmx.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
Closing days20 Schließtage pro Kalenderjahr
Denomination evangelic
Specially educational concept Situation approach
Extras care with lunch, full day care

Introduction

Hallo Liebe Eltern und Interessierte!

Schön das sie sich für unsere Einrichtung interessieren. Hier finden sie einige Informationen zu unserer Einrichtung.

Wir sind eine eingruppige Krippe mit 10 Kindern. Daher ist unsere Einrichtung für die Kinder sehr überschaubar und Familiär.

Für weitere Fagen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.

Viel Spaß beim Duchschauen!

Ihr Ev. "Weltentdeckerteam"

 

 

Rooms

Die Gaderobe

Jedes Kind hat einen Gaderobenplatz, dieser ist jeweil mit dem Foto des Kindes versehen, so fällt es den Kindern leichter sich zu orientieren!

 

 

Der Wasch und Wickelraum

Hier waschen wir unsere Hände, putzen nach dem Mittagessen unsere Zähne und können an der Wasserinne spielen.

Beim Wickeln werden auch mal Kitzelpiele gemacht, Füße massiert oder erzählt, so kann das Wickeln auch mal 10 Minuten dauern, hier steht das Kind immer im Mittelpunkt!

Die Sauberkeitserziehung ist ein großer Schritt zur Selbständigkeit. Auch hierfür nehmen wir uns viel Zeit. Wir achten dabei auf die jeweilige Entwicklung des Kindes!

 

 

Der Gruppenraum

Hier wird, gesungen, gelacht, gespielt, gelesen, experimentiert, geknete, gemalt, gebaut und gegessen ..... !

 

 

 

Der Schlafraum

Jedes Kind hat sein eigenes Bett. Die Eltern bringen das Bettzeug selber mit. Einmal im Monat nehmen die Eltern die Sachen mit nach Hause zum Waschen, so richt dann alles wieder frisch und der Duft ist der selbe wie zu Hause.

Die Schalfzeiten sind individuel!

 

 

Outdoor Facilities

Unser Garten!

Unser Aussengelände wurde speziel für Kindern unter drei Jahren angelegt!

Die Kinder haben die Möglichkeit zu schaukeln, zu klettern und zu rutschen, im Sandkasten zu spielen ( im Sommer auch mit Wasser), Bobbycar fahren ect. .

Bei schönem Wetter Vespern wir mit den Kindern im Garten.

Es wachsen Erdbeeren, Heidelbeeren ... bei uns im Aussengelände, gemeinsam mit den Kindern pflegen, gießen und ernten wir.

Daily Schedule

Tagesablauf der Krippe

Auch bei uns in der Krippe gibt es einen festen Tagesablauf,  der durch viele Rituale strukturiert ist.

7:00 Uhr Start in den Krippentag: Individuelle Begrüßung.

- Das Kind wird in der Garderobe von seinen Eltern/ Begleitpersonen umgezogen.

- Das Kind wird von den Eltern/Begleitperson in den Gruppenraum gebracht.

Jedes Kind hat sein eigenes Abschiedsritual wie z.B. winken am Fenster oder an der Türe.

bis ca. 9:00 Uhr Freies Spielen (Freispiel), bei dem sich die Kinder ihren Spielort  und –partner selbstständig aussuchen. Die Kinder haben die Möglichkeit zum freien Frühstück, das sie von zu Hause mitgebracht haben.

ca. 9:00 Uhr gemeinsames Frühstück

ca. 9:20 Uhr Im Spielekreis singen und spielen wir und führen verschiedene Fingerspiele durch.

bis 10.50 Uhr erneutes Freispiel; darüber hinaus bieten wir während dieser Zeit verschiedene Angebote, z.B.  Kneten, Malen und unterschiedliche Projekte zu verschiedenen Themen bzw. Jahreszeiten an. Ihrem Bewegungsdrang können die Kinder unter anderem mit den Fahrzeugen Bobby-Car und dem Vierrad auf dem Flur nachkommen.

ca. 11:00 Uhr gemeinsames Aufräumen des Gruppenzimmers

ca. 11:15 Uhr Händewaschen. Wieder zurück im Zimmer setzen wir uns an den Tisch und beten gemeinsam ein Tischgebet.

Anschließend essen wir zu Mittag.

ca. 12:00 Uhr Nach dem Essen gehen wir in kleinen Gruppen zum Händewaschen und Zähneputzen in den Waschraum.

ca. 12:10 Uhr Die Kinder gehen nach und nach schlafen;

- auch individuelles Schlafen am Vormittag wird bei Bedarf praktiziert. Kinder, die später ins Bett gehen, haben die Möglichkeit zu einem ruhigen freien Spiel.

bis 15:00 Uhr werden ruhige Aktivitäten für die Kinder, die bereits wieder wach sind oder nicht schlafen, angeboten. Dazu gehören z.B. Bilderbuchbetrachtungen, Spielen im Flur, etc.

ca. 15:30 Uhr Einnahme einer Zwischenmahlzeit. Im Sommer kann diese auch im Garten stattfinden.

ca. 16:00 Uhr Je nach Wetter gehen wir in den Garten oder machen kleine Ausflüge wie z.B. ein Spaziergang.

bis 16:50 Uhr spätestens sollten sich die Eltern  in unserer Einrichtung eingefunden haben.

Wir verabschieden jedes Kind persönlich.

um 17:00 Uhr schließt unsere Einrichtung.

 

 

Food

Vesper:

Die Kinder haben die Möglichkeit ihr von zu Hause mitgebrachtes Vesper morgens und nachmittags zu verzehren. Frisches Obst und Gemüse steht für die Kinder täglich bereit.

Mittagessen:

Wir beziehen unser Mittagessen täglich frisch gekocht von der Metzgerei Schneider aus Rheinfelden Karsau.

Zur Zeit kostet eine Mahlzeit pro Kind 3,00 Euro. Das Mittagessen kann täglich bis 7:45 Uhr bei Krankheit oder Urlaub abbestellt werden.

Trinken:

Wir bieten den Kindern täglich frischen Tee und Wasser an.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Oct 28, 2020:

Kind of carecount placescount integrated places
 Krippe
10 Places0 Places

Basics

Eingewöhnungskonzept

Wir arbeiten mit dem Berliner Eingewöhnungsmodel, so kann jedes Kind in seinem eigenen Rhytmus eingewöhnt werden in der Regel geht die Eingewöhnungszeit 3-4 Wochen.

 

Unser Bild vom Kind

„Du hast das Recht  genauso geachtet zu werden, wie ein Erwachsener. Du hast das Recht so zu sein, wie du bist. Du musst dich nicht verstellen und so sein, wie die Erwachsenen es wollen. Du hast das Recht auf den heutigen Tag. Jeder Tag deines Lebens gehört dir, keinem sonst. Du Kind, wirst nicht erst Mensch, du bist ein Mensch.“

(Janusz KorczaK)

Jedes Kind ist ein Geschenk Gottes, mit einer eigenständigen Persönlichkeit mit individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen.
Das Kind hat das Recht auf Bildung, Erziehung und Betreuung, unabhängig von seiner nationalen oder sozialen Herkunft.
Es ist uns deshalb besonders wichtig, das Kind mit seiner Familie dort abzuholen, wo es steht.

 

Religion und Werte

Glauben bedeutet Vertrauen schenken. Religiöse Erziehung zielt also darauf, die Voraussetzungen zu schaffen, dass ein Kind Gott vertrauen kann.

Christlicher Glaube lässt sich sehr gut in der Gemeinschaft erfahren und erleben, daher ist uns das Gruppenerleben ein sehr wichtiges anliegen. Jedes Kind ist einzigartig und wichtig für die Gesamtgruppe. Das bedeutet das Gefühl von Geborgenheit und Geliebt sein zu vermitteln,  jedes einzelne Kind dort abzuholen wo es steht und es so anzunehmen wie es ist.

Wir leben im Alltag die Christlichen Werte miteinander: Selbstachtung, Nächstenliebe, Solidarität und Akzeptanz, auch anderen Religionen gegenüber, Hilfsbereitschaft, Konfliktfähigkeit, Sorgfalt gegenüber der Schöpfung Gottes, über die wir staunen und die wir Schützen wollen.

In unserer Einrichtung wird die „religiöse“ Seite des Lebens in den Blick genommen: Wir möchten den Kindern Erfahrungen mit den Wundern des Lebens ermöglichen: experimentieren, spielen, klettern, erzählen und zuhören – aber auch Raum für Stille, zum Staunen und zum Nachdenken bieten.

Wir reden über Gott und hören Geschichten wie Jesus gelebt hat. Mit den Kindern teilen wir die Schätze des christlichen Glaubens: biblische Geschichten, die wiederkehrenden Feste im Kirchenjahr, Gottesdienste, Rituale und Gebete.

 

Übergangskonzept in der Kindergarten

Die Kinder die zum dritten Geburtstag in den Kindergarten unten im Haus wechseln werden Schrittweise auf den neuen Lebensabschnitt vorbreitet.

 


 

Employee

Leitung:

Ruth Benatia 100%

Pädagogische Fachkräfte:

Nina Rigling 100%

Gabi Gauk 65%

Teresa Andlauer 38%

Marion Golczyk 29%

Vertretungskraft:

Anita Betker

Hauswirtschafterin/ Reinigung:

Tatjana Miller

Annegerte Scuderi

Teamwork with parents

Elternarbeit/Erziehungspartnerschaft

Familie und Kinderkrippe sind gemeinsam für das Wohl der Kinder verantwortlich. Deshalb legen wir Wert auf eine intensive  Zusammenarbeit zwischen Familie und Krippenteam auf der Basis gegenseitigen Vertrauens.

Ein regelmäßiger Austausch ist uns wichtig, aus diesem Grund bieten wir den Eltern ausführliche Informationen an.

 

  • Anmelde und Aufnahmegespräch, Besichtigung und Kennenlernen der Einrichtung
  • Elterngespräche über den aktuellen Entwicklungsstand ihres Kindes
  • tägliche Tür – und Angelgespräche
  • Infotafel im Eingangsbereich
  • Elterngespräche über den aktuellen Entwicklungsstand ihres Kindes
  • Konzeption
  • Infoflyer
  • Elternabende
  • Elternbeirat
  • Mitarbeit der Eltern
  • Familiengottesdienst
  • Beratungsgespräch und Vermittlung von Hilfsangeboten

Dies schafft Sicherheit und Vertrauen im Umgang miteinander.

 

Care providers are responsible for all profile content.