Hort Hermsdorf

1. bis 4. Klasse

Address
Hort Hermsdorf
Else-Sommer-Straße 5
01458 Ottendorf-Okrilla
Funding authority
Gemeindeverwaltung Ottendorf-Okrilla
Radeburger Straße 34
01458 Ottendorf-Okrilla
hort.hermsdorf@ottendorf-okrilla.de
0162 2326929
035205/74809 (Frau Huhn)
Opening times6:00 AM - 4:30 PM o'clock
early care6:00 AM - 7:30 AM o'clock
Closing days15.03.2024 Fachtag Träger
28.03.2024 pädagogischer Tag
10.05.2024 Schließtag
21.05.2024 Schließtag
02.08.2024 pädagogischer Tag
04.10.2024 Schließtag
01.11.2024 pädagogischer Tag
23.12.2024 - 31.12.2024 Schließtage
Specially educational concept open concept
Extras Integrative facility, care with lunch, full day care
Pets Zwei Meerschweinchen im Garten.

Current information

 

 

Introduction/specifics

Das sind wir – Der integrative Hort Hermsdorf 

 

Noch in den Ferien wurde unsere Hortetage bzw. alle Zimmer mit Unterstützung der Eltern, auch an dieser Stelle noch einmal ein HERZLICHES DANKESCHÖN dafür, nach Themen geordnet, eingeräumt und fertig gestellt. Am 21.08.2023 war es dann endlich soweit. Der Hort ging mit neuem Konzept in neuen Räumen an den Start. Alle Kinder haben nun nach Unterrichtsschluss die Möglichkeit, ihre freie Zeit im Hort selbstbestimmt, nach ihren ganz eigenen Bedürfnissen zu gestalten. Sie entscheiden wann, wo, womit und mit wem sie ihre Freizeit verbringen. Die Mädchen und Jungen werden angeregt Themen selbst zu finden und zu gestalten, Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Anregungen finden sie in den vorbereiteten Themenräumen. Wir sehen uns als familienergänzende und unterstützende Freizeiteinrichtung mit dem Ziel, die Kinder zu selbstständigen Akteuren ihres Alltages zu machen, auch mit Blick auf die weiterführenden Schulen. Dort gibt es keine Nachmittagsbetreuung mehr. 

An der Rezeption üben die Kinder Selbstständigkeit, Selbstwirksamkeit und die Übernahme von Verantwortung. Dies geschieht durch das eigenständige An- und Abmelden sowie dem Anpinnen des eigenen Fotos in den konkreten Bereich. Für die komplette Einrichtung ist die Rezeption der Dreh- und Angelpunkt für alles Organisatorische innerhalb des Hortteams aber auch der Kommunikationspunkt zwischen Eltern, Pädagogen und Kindern während der gesamten Öffnungszeit. In der Bauhütte ist Raum für phantasievolles Bauen mit verschiedenen Materialien. Der Relaxraum bietet Platz für Phantasie und Entspannung. Verschiedene Ecken und Sitzlandschaften ermöglichen Ruhe und Erholung vom Schulalltag. Mit Materialien wie Massagebällen, Klangschalen und Entspannungsmusik können die Kinder angeleitete Entspannungstechniken erlernen und ausprobieren. Der Kids-Treff ist für die Kinder ein Treffpunkt, um gemeinsam neue Spiele kennenzulernen und sich über bekannte Spiele auszutauschen oder um Sammelkarten zu tauschen. Im Themenraum „Ab ins Musical“ haben die Kinder die Möglichkeit, Erlebnisse und Emotionen im Spiel zu verarbeiten, in fremde Rollen zu schlüpfen, ungewohnte Perspektiven zu erleben und mit anderen Kindern intensiv in ein gemeinsames Spiel zu finden. Den Kindern stehen im Nähstübchen mehrere Nähmaschinen, Stoffe, Wolle etc. zur Verfügung. Sie können kleine Kissen oder Täschchen herstellen, Knöpfe annähen und vieles mehr. Die vielfältigen Materialien zum Malen und Verarbeiten in der Kreativwerkstatt und die zur Kreativität anregende Umgebung sorgen dafür, dass immer wieder tolle und außergewöhnliche Kunstwerke entstehen. Der Inklusionsraum bietet Kindern mit und ohne I-Status eine geschützte Umgebung um zu lernen wie man mit Wut, großen Gefühlen oder ähnlichem umgehen kann. Er steht einzelnen Kindern aber auch kleinen Gruppen nach §7 SächsIntegVO zur Verfügung

Dieses Raumnutzungskonzept wäre ohne die sehr gute Zusammenarbeit mit der Grundschule nicht möglich gewesen. Ein intensiver Austausch zwischen Schul- und Hortleitung zum Raum- und Farbkonzept für das gesamte Haus hat es möglich gemacht, dem Hort eine eigene Etage zur Verfügung zu stellen. 

Die enge Kooperation zwischen Grundschule und Hort ist für uns unerlässlich, da unsere Kinder sowohl am Schulvor- als auch am Hortnachmittag im Mittelpunkt allen pädagogischen Handelns stehen. Einmal im Quartal treffen sich Lehrkräfte und Hortpädagogen zur Beratung. Themen wie die Gestaltung des ganz normalen Alltags aber vor allem auch die konzeptionelle Arbeit stehen hier im Mittelpunkt. Ein für uns wichtiger Punkt ist die Etablierung eines Klassenrates in jeder Klasse. Dieser findet einmal wöchentlich mit dem Klassenlehrer, dem Stammgruppenerzieher und den Kindern statt. In diesem Forum beraten die Jungen und Mädchen über selbstgewählte Themen, diskutieren und entscheiden. Sie trainieren so ihre Kommunikationsfähigkeiten und entwickeln demokratische und soziale Kompetenzen. Zu Beginn des Schuljahres werden zwei Klassensprecher für den Kinderrat gewählt. Im regelmäßigen Abstand von 4 Wochen trifft sich dieser dann mit der Hort- und Schulleiterin zum Austausch. 

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule bzw. den Hort ist ein wichtiges Lebensereignis für ein Kind und seine Familie. Um diesen Übergang gut zu begleiten, entstand ein Eingewöhnungskonzept. Dieses beinhaltet unter anderem, dass Klassenleiterin und Hortpädagogin die erste Woche gemeinsam gestalten. Das Kennenlernen untereinander aber auch des Schulhauses, der Schulumgebung und der Themenräume im Hort stehen im Fokus der Woche. Ziel ist es, von Beginn an ein soziales Miteinander und Wir-Gefühl als Grundlage für die gemeinsame Grundschulzeit zu entwickeln.

Ein ganz besonderes Projekt in unserer Einrichtung ist die Pflege von Goldie und Cookie. Welches Kind wünscht sich nicht ein Tier, dass es versorgen und mit dem es schmusen kann? Da dies bei nur wenigen Kindern zu Hause möglich ist, geben wir allen interessierten Jungen und Mädchen die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Umgang mit unseren beiden Meerschweinchen anzuwenden. 

Regelmäßige Treffen der verschiedenen an Schule und Hort beteiligten Gremien wie Elternrat oder Förderverein sind für uns selbstverständlich. Diese Plattformen werden genutzt, um Vorhaben zu erörtern, Veränderungen zu begleiten aber auch Kritik zu üben und konstruktive Lösungen zu finden. Wir freuen uns weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

 

Das Hort-Team

Care providers are responsible for all profile content. (State: 08/04/2024 12:24:17)

Offered care types at Apr 20, 2024:

Kind of carecount placescount integrated places
 Hort
128 Places5 Places

Basics

Konzeption Hort Hermsdorf

Care providers are responsible for all profile content. (State: 08/04/2024 12:24:17)

Projects

Die Bewegte Grundschule Hermsdorf erstrahlt in neuem Glanz

Seit April 2022 wurde in der Bewegten Grundschule Hermsdorf fleißig saniert. Zu Beginn des neuen Schuljahres 2023/2024 waren die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen. Der Lärm, der Dreck und das Räumen ist für die Schüler, Lehrer und Erzieher des Hortes nun endlich Vergangenheit. Um die wiedergewonnene Freiheit gebührend zu feiern und den Beteiligten ganz herzlich „Danke“ zu sagen, fand am 01.09.2023 eine liebevolle Einweihungsfeier statt. Als Gäste wurden die beteiligten Firmen inkl. Mitarbeiter, der Bundestagsabgeordnete Lars Rohwer, Frau Preusche aus dem Landesamt für Schule und Bildung, die Gemeinderäte, die Mitglieder Ortschaftsrates Hermsdorf und zuständige Mitarbeiter der Verwaltung eingeladen.

Nach ein paar kurzen Worten von der Schulleiterin Frau Hergesell und der Hortleiterin Frau Huhn, kamen auch Herr Pfeiffer und Herr Rohwer zu Wort. Danach waren die Kinder an der Reihe. Jede der sieben Klassen begeisterte die Anwesenden mit tollen Beiträgen. Es gab tolle Tänze, lustige oder selbst gedichtete Lieder und sogar ein kleines Theaterstück als Zeitraffer der Sanierungsarbeiten.

 

Ein großer Moment war das Durchschneiden des Eröffnungsbandes. Aber auch die Übergabe des symbolischen Schlüssels, welcher bereits 1984 bei der Eröffnung der Schule an die damalige Schulleitung überreicht wurde, hat den Zauber dieses Festes deutlich gemacht. 

Im Anschluss daran ließen die geladenen Gäste den Nachmittag in der Aula ausklingen oder konnten sich bei einem Rundgang von dem tollen Ergebnis der Arbeiten überzeugen.

Wir sind sehr dankbar, dass die Gemeinde als Kostenträger durch die Förderprogramme „VwV Invest Schule“ und „DigitalpaktSchule“ mit 368.028 € unterstützt wird. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 1.140.000 €.

Wir freuen uns sehr darüber, dass sowohl die Schüler, als auch die Lehrer und die Erzieher des Hortes das sanierte Schulgebäude nun voll in Beschlag nehmen können. Dabei profitieren alle von den neuen Klassenzimmern, 3 digitalen Tafeln, den Themenräumen auf der Hortetage, den umgestalteten Speiseräumen, sogar von einer Kinderküche und noch vielem mehr. 

Da das Endergebnis eines solchen Projektes immer von den Mitwirkenden abhängig ist, soll an dieser Stelle ein ganz herzliches „Dankeschön“ stehen. Dieser Dank geht an alle beteiligten Firmen, Mitarbeiter auf Landes- und Kommunalebene, Fördermittelgeber, Lehrer, Horterzieher, Schüler, Eltern und helfende Hände!