VzF Taunus e.V. Kindertagesstätte Mauerfeldstraße

12 Monate - Ende der Grundschulzeit

Address
VzF Taunus e.V. Kindertagesstätte Mauerfeldstraße
Mauerfeldstraße 51
61440 Oberursel (Taunus)
Funding authority
Verein zur Förderung der Integration Behinderter Taunus e.V. (VzF)
Adenauerallee 18
61440 Oberursel (Taunus)
06171/9519166 (Frau Falk-Wehner)
06171/9519175 (Frau Falk-Wehner)
mauerfeldstrasse@vzf-taunus.de
http://vzf-taunus.de
Opening times7:30 AM - 5:00 PM o'clock
Closing days- gestetzliche Feiertage
- 2 pädagogische Fachtage
- 3 Wochen in den
Sommerferien
- Betriebsfeier
- Zeitraum zwischen Weihnachten und Neujahr
Specially educational concept child oriented education, daily routine language education, inclusion, intercultural education, livebased approach, partially open concept, project approach
Therapeutic support Logopedia, speech therapy, Learning support, Hearing-impaired, occupational therapy, physical therapy, early advancement, disability, mentally handicapped
Extras Barrier-free, Integrative facility, care with lunch, cooperation facility, ergotherapy, for children with special educational needs, full day care, language education

Introduction

Die Welt ist bunt – wir sind es auch!

Unsere Kindertagesstätte befindet sich mitten im Wohngebiet Mauerfeld im Stadtteil Oberursel-Weißkirchen. Wir betreuen ca. 100 Kinder mit und ohne Behinderung im Alter von 1 bis 12 Jahren in 2 Kleinkindgruppen, 3 Kindergartengruppen und 2 Hortgruppen. Alle Gruppen im Haus haben einen integrativen Schwerpunkt, wodurch die Gruppen kleiner sind (im Kleinkindbereich 12, im Kindergarten und im Hort meist 15 Kinder) und ein erhöhter Personalschlüssel eine intensive Betreuung und Begleitung aller Kinder ermöglicht. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Therapeuten der Frühförderstelle des VzF Taunus können verschiedene therapeutische Behandlungen im Kindertagesstätten Alltag eingebunden werden. Kinder, die eine Kostenübernahme vom Hochtaunuskreis erhalten haben können von unserem Fahrdienst von zuhause abgeholt und zurück gebracht werden.

Bewegung ist für uns ein sehr wichtiger Motor für die kindliche Entwicklung, so dass wir sowohl im Innen- als auch im Außenbereich sehr viel Wert auf ausreichend Platz und motorische Herausforderungen legen, die die Kinder dann eigenständig oder mit Begleitung nutzen können. Insbesondere die große Kindergartenhalle, der Turnraum aber auch das Hort-Karree laden die Kinder ein, sich täglich auf verschiedenste Weise auszuprobieren. Draußen gibt es verschiedene Kletterangebote, Rutschen, eine Nestschaukel, eine Wasserpumpe und viel Platz zum Rädchen fahren und Ball spielen.

Der zeitliche Rahmen für diese Aktivitäten ist groß, denn alle Gruppen im Haus arbeiten nach dem teiloffenen Konzept. Hier gibt es eine feste Gruppenstruktur, in der die Kinder in ihrer eigenen Gruppe Aktivitäten erleben, spielen, ruhen und essen. Darüber hinaus gibt es täglich offene Zeiten, in denen sich die Kinder Spielpartner und Anregungen aus anderen Gruppen ihres Bereiches suchen können.

Wir bieten im Kindergarten- und Hortbereich nur Ganztagesplätze an, die eine Betreuung von 7:30h bis 17:00h möglich machen. Im Kleinkindbereich werden die Kinder bis spätestens 15:30h betreut. Das Mittagessen wird von unserem Koch täglich frisch zubereitet und besondere Ernährungseinschränkungen können berücksichtigt werden.

Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Homepage: https://www.vzf-taunus.de/1kita/kita1

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Gemeinsam die Welt und sich entdecken!

Unsere inklusive Kindertagesstätte bietet den Kindern vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten, damit sie gemeinsam forschen, entdecken, lernen und spielen können. Die pädagogischen Fachkräfte arbeiten nach dem Situationsansatz und den Leitideen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans. Sie begleiten die Kinder bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit und bieten ihnen Beziehung, Sicherheit und Lernanreize, damit sie im Alltag ihrem Forscherdrang nachgehen und die Welt entdecken können. Zudem fließen auch Impulse aus der Reggio-Pädagogik in unsere Arbeit, darunter die ganzheitlich-systemische Sichtweise des Kindes und die Bedeutung der Kreativität für die kindliche Entwicklung und das Lernen. 

 

Der grundlegende Schwerpunkt für unsere Arbeit im Kindertagesstättenalltag ist die Integration/Inklusion von Kindern mit Behinderung. Gemeinsames Spielen und Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung und unterschiedlichen kulturellen Hintergründen ist eine Bereicherung für alle Kinder und fördert die emotionale und soziale Entwicklung. Der „inklusive Gedanke“ ist für uns dabei entscheidend: Alle werden „mitgenommen“, jeder individuell wahrgenommen und in seiner Entwicklung unterstützt.

 

Kinder sind fleißige Entwickler

Wir sehen Kinder als individuelle Persönlichkeiten, die sich täglich auf den Weg machen, um sich und die Welt zu entdecken und Beziehungen zu anderen Menschen aufzunehmen. Sie möchten sich weiterentwickeln und lernen. Dafür brauchen sie einen sicheren Rahmen, den Freiraum, sich auszuprobieren und eine Umgebung mit Lernanreizen. Der Kontakt mit anderen Kindern und Erwachsenen gibt ihnen die Möglichkeit, sich sozial und emotional zu entwickeln.

 

Der vertraute Begleiter und Impulsgeber

Als Pädagogen begleiten wir Kinder auf dem Weg ihrer Selbst-Entfaltung. Wir sind Impulsgeber und möchten ihnen bei der Erkundung der Welt verschiedene Anreize und einen sicheren Rahmen geben. Dazu ist unser Fachwissen, Transparenz und die Bereitschaft zur eigenen Reflexion notwendig.

 

Eltern als Partner

Die Familie ist für alle Kinder ein wichtiger Teil ihres Lebens und der Startpunkt für ihre Entwicklung. Wir möchten mit den Eltern partnerschaftlich zusammenarbeiten, sie in verschiedene Planungen einbinden und ihnen als Ansprechpartner zur Seite stehen. Eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erziehern gibt dem Kind Vertrauen und das Gefühl gut aufgehoben zu sein.

Care providers are responsible for all profile content.

News

Erlebnisse teilen-Feste feiern!

Projektarbeit und Bildungsgruppen

Mit Erscheinen des hessischen Bildungsplans hat sich unsere Kindertagesstätte sehr intensiv mit dem Thema Bildung befasst und ein eigenes Konzept zu einer altersgemischten Form der Entwicklungsförderung entwickelt. So finden sich jeweils einmal wöchentlich alle Kinder im Haus in unterschiedliche „Bildungsgruppen“ zusammen und können dort verschiedene Projekte zu den Themen: Musik, Atelier, Wald und Wiese, Gesellschaft, Universum, Holz und Körper erleben. Die Gruppenzusammensetzung wird halbjährlich verändert, so dass jedes Kind die Chance erhält, verschiedene Bereiche zu erleben. Auch hier bildet der inklusive Grundgedanke die Basis: alle machen mit und jeder kann auf seine Weise davon profitieren.

Darüber hinaus werden an 2 Tagen im Jahr feste Projekttage angeboten, an denen die Kinder sich Projektthemen aussuchen dürfen und in altersgemischten Gruppe neue Dinge entdecken und erleben. Kleinprojekte sind stetig in der Gruppenarbeit eingebunden und finden über das ganze Jahr verteilt statt.

 

Schwimmen und Bewegung

Bewegung ist für die kindliche Entwicklung und das Lernen ein wichtiger Motor. In unserer Kindertagesstätte werden die Kinder zu vielfachen Bewegungsformen angeregt. Neben wöchentlichen Zeiten in der großen Turnhalle bieten wir auch pädagogisches Schwimmen im Kindergarten an. Dabei werden die Kinder von einer Heilpädagogin/Schwimmlehrerin und Kollegen aus dem pädagogischen Team begleitet und können in Kleingruppen erste Wassererfahrungen sammeln. Sofern das Alter und die Motorik es zulassen, können sie das Schwimmabzeichen Seepferdchen erreichen.

 

Feste feiern

Das gemeinsame Erleben von Festen und Feiern verbindet alle, die zu unserer Kindertagestätte gehören: Kinder, Eltern und Verwandte, Mitarbeiter und die Nachbarschaft. Große Feste für Alle sind bei uns der Neujahrsbrunch im Januar, das Sommerfest vor den Sommerferien und das Lichterfest zu St. Martin. Darüber hinaus gibt es Feiern in den jeweiligen Gruppen, vor allem in der Weihnachtszeit und es gibt hausinterne Feiern für alle Kinder, z.B. Fasching und Ostern. Bei allen Feiern werden wir tatkräftig von den Eltern unterstützt, die entweder Speisen und Getränke zusteuern, Dienste übernehmen oder in Planungskomitees ihre Ideen einbringen.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/