Städtischer Waldkindergarten Waldzwerge

Address
Städtischer Waldkindergarten Waldzwerge
Altkönigstraße 115
61440 Oberursel (Taunus)
Funding authority
Stadt Oberursel (Taunus)
Rathausplatz 1
61440 Oberursel (Taunus)
06171/9237207 (Frau Katja Brill)
06171/7085717 (Frau Katja Brill)
kita-waldzwerge@oberursel.de
http://www.waldzwerge-oberursel.de
Opening times7:30 AM - 4:30 PM o'clock
Closing days- gesetzliche Feiertage

- 3 Wochen in den Sommerferien

- zwischen Weihnachten und Neujahr

- an zwei pädagogischen Arbeitstagen
Foreign languages English, French
Extras Child care with special focus on environmental education

Introduction

Unser Kindergarten liegt im Norden von Oberursel, direkt am Waldrand.
 unser Kindergarten besteht  aus einer

  • Krippengruppe, die Ameisen
    (10 Kinder von 1,5 Jahre bis 3 Jahren)
    und drei
  • Kindergartengruppen , Eichhörnchen, Waldkauze und Buddeldachse  ( jeweils  22 Kinder).

Outdoor Facilities

Der Wald als Außengelände

Daily Schedule

Tagesablauf der Ameisen/Krippenkinder:           
07.30 - 08.30   Ankommen                                 
08.30   Morgenkreis (ca.10 Minuten)                
08.45   Frühstück (in der Gruppe, Garten oder Wald)                      
09.00   wir gehen in den Wald oder Garten
10.45   wir gehen wieder in die Gruppe (Wickelrunde, Zeit zum Spielen in der Gruppe, Kinderrunde)
11.45   Mittagessen
12.00 -13.30   Schlafenszeit
13.30 -14-30   Freispielzeit im Garten, die Kinder werden abgeholt

          

Tagesablauf der Kindergartenkinder:

07.30 - 08.45   Ankommen
08.45   wir gehen in den Wald
09.00   Morgenkreis im Waldsofa(Anwesendheitsliste, Lied, Abstimmung zu welchen Waldplatz wir gehen)
ca. 10.00   wir kommen an unserem Waldplatz an, wir frühstücken, Freispielzeit und Zeit für Angebote/Projekte
11.00 -11.30   Gruppentreffen und nochmals Zeit für einen Snack.
12.30   wir kommen wieder im Kiga an. Einige Kinder werden abgeholt.
12.45   Mittagessen
13.30 - 14.00   Schildkrötenzeit (Ruhezeit)
14.00 - 16.30   Freispielzeit, die Kinder werden nach und nach abgeholt.

Food

Wir bieten derzeit 16 Essplätze für Kindergartenkinder und 10 Essplätze für  Krippenkinder an.

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Unsere pädagogischen Ziele

Jahreszeiten / Wetter:

Wir geben Kindern die Möglichkeit jede Art von Wetter zu erleben.
Das Wetter hilft uns den Jahreskreislauf zu verstehen.
Mit dem Wald als Hintergrund lernen die Kinder ihre Umwelt intensiver kennen.
Wir ziehen uns dem Wetter entsprechend an.

Entdecken / Forschen:

Wir geben den Kindern die Möglichkeit, ohne vorgefertigtes Spielmaterial eigene Ideen zu entwickeln.
Wir bieten ihnen täglich die Möglichkeit, den Erfahrungsraum Wald kennen zu lernen und jeden Tag draußen zu sein.
Wir geben den Kindern den Raum und die Zeit, die Natur zu entdecken und Tiere und Pflanzen kennen zu lernen.
Wir experimentieren mit Wasser, Erde, Schnee und den Waldmaterialien.
Mit Lupengläsern, Hörrohren, Augenbinden, Bestimmungsbüchern und anderen Materialien nehmen wir unsere Umwelt noch bewusster wahr.
Wir lernen bei Ausflügen unsere Umgebung kennen.

Umweltbewusstsein / Sinne:

Wir geben den Kindern die Möglichkeit, alle Sinne in der Natur zu schulen.
Sie lernen, dass jedes Tier und jede Pflanze wichtig ist und seinen Platz in der Natur hat.
Indem Kinder die Natur kennen lernen, überwinden sie auch Angst und Ekel z.B. vor Spinnen und Käfern.
Sie entwickeln Achtung und Respekt vor Tieren und Pflanzen.
Es entsteht ein Umweltbewusstsein. In besonderen Aktionen sprechen wir über den Umweltschutz und helfen unsere Umwelt sauber zu halten, z. B. in der Aktion „Sauberhaftes Oberursel“.

Sprache / Fantasie:

Wir erzählen Geschichten und Märchen, die die Kinder in ihrem momentanen Entwicklungsstand begleiten. Über diese Geschichten wird gesprochen und daraus entstehen weitere unterschiedliche Angebote. In Erzählrunden lernen die Kinder, sich vor der Großgruppe zu äußern.
Durch die „natürlichen“ Gegenstände werden sie immer aufs Neue in ihrer Kommunikation und Fantasie angeregt, z.B. wird die Wurzel zum Raumschiff oder der Baumstumpf zum Herd.

Ruhe / Konzentration:

Der Wald bietet in besonderer Weise die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen. Die Kinder können sich ganz aufeinander, auf ihre Spielsituation oder auf Naturerfahrungen konzentrieren.


Ich – Kompetenz / Selbständigkeit:

Wir nehmen jedes Kind bewusst wahr und begegnen ihm als einer kompetenten Persönlichkeit mit eigenen Vorstellungen.
Mit den Kindern die Natur so nah zu erleben heißt gemeinsam Glück erleben.
Sie lernen selbständig zu werden, indem sie für ihre Sachen ( z.B. Waldrucksack ) verantwortlich sind.
Die Kinder lernen Konflikte mit anderen zu lösen, ihre eigene Meinung deutlich zu machen, aber auch auf die Bedürfnisse anderer einzugehen.

Soziale Kompetenz:

In beiden altersgemischten Gruppen unserer Einrichtung lernen die Kinder aufeinander einzugehen, Rücksicht zu nehmen und Konflikte zu lösen.
In den einzelnen Gruppen entsteht ein Gemeinschaftsgefühl. Wir haben Spaß miteinander. In Rollenspielen kommunizieren die Kinder miteinander und verarbeiten eigene Erlebnisse dabei.
Regeln und Grenzen werden in den jeweiligen Gruppen gemeinsam erarbeitet, besprochen und umgesetzt.
Die beiden Gruppen lernen einander kennen, indem wir Kontaktmöglichkeiten im Haus und auch im Wald schaffen ( z.B. Frühdienst ). So entsteht früh ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

 

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/