Ev. Kinder- und Familienzentrum im Rosengärtchen

Address
Ev. Kinder- und Familienzentrum im Rosengärtchen
Hohemarkstraße 163
61440 Oberursel (Taunus)
Funding authority
Ev. Heilig-Geist Kirchengemeinde Oberursel
Dornbachstraße 45
61440 Oberursel (Taunus)
kifaz.rosengaertchen.oberursel@ekhn.de
http://kifaz-rosengaertchen.de
06171/21201 (Olaf Weiand u. Sandra Lebherz)
Opening times7:30 AM - 5:00 PM o'clock
Closing days- gesetzliche Feiertage

- 3 Wochen in den hessischen Sommerferien
- zwischen Weihnachten und Neujahr
- Konzeptionstage
Foreign languages English, Croatian, Serbian, Turkish
Denomination christian
Specially educational concept Situation approach, Wood-Pedagogy
Extras Barrier-free, Child care with special focus on environmental education, Integrative facility, Parents center, care with lunch, full day care

Introduction

Das Ziel des Ev. Kinder- u. Familienzentrums ist neben der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern, Familien bereits vor der Geburt ihres Kindes die Möglichkeit  zu bieten, sich in ein soziales Netzwerk begeben zu können, in dem Kurse zur Geburtsvorbereitung, GfG Rückbildung – Neufindung®, Baby-Eltern-Kurse (FABEL®), Babymassage, Entspannungskurse etc. sowie Elternberatung angeboten werden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage

www.kifaz-rosengaertchen.de

Weiterhin fördert und unterstützt das Ev. Kinder- und Familienzentrum die generationsübergreifende Vernetzung mit Hilfe eines begleiteten Mittagstischs im Kirchenladen. Zweimal in der Woche können sowohl junge Menschen und Familien als auch ältere z.T. pflegebedürftige Senioren daran teilnehmen und so neue Kontakte knüpfen.
Die Kindertagesstätte verfügt über 4 Kindergartengruppen für Kinder im Alter von 3 Jahren bis Schuleintritt. 3 der 4 Gruppen arbeiten nach einem offenen Konzept in Funktionsräumen, die 4. Gruppe befindet sich auf dem Naturspielplatz in unmittelbarer Nähe im Wald.

Eine Krippengruppe für Kinder ab 11 Monate bis Kindergarteneintritt gehört ebenfalls zur Einrichtung. Sie hat Platz 12 Kinder.

Insgesamt bietet das Ev. Kinder- und Familienzentrum 112 Plätze an.


Um Kinder optimal in ihrer persönlichen Entwicklung fördern zu können, orientiert sich die pädagogische Arbeit am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder (BEP).

Introduction/specifics

Wald und Naturspielplatz,

dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe des Kinder.und Familienzentrums. Der Naturspielplatz ist ein abgeschlossnes Gelände im Wald, das nur von unserer Einrichtung genutzt wird. Das Areal sowie die vorhandenen Materialien laden zur Bewegung, zum Spielen, Ausprobiern, Ideen entwicklen und Gestalten ein. Auf dem Naturspielplatz steht eine Blockhütte zur Verfügung, diese wurde für unsere Bedürfnisse eingerichtet. Die Hütte bietet bei kaltem oder schlechtem Wetter ein Rückzugsort zum Frühstücken und zum Aufwärmen oder Raum, zum basteln, Bücher lesen oder Brettspiele spielen.  

Die Waldgruppe erkundet tagtäglich den Wald aufs Neue. Die Kinder suchen sich im Laufe der Zeit immer wieder neue Plätze zum Spielen und Entdecken.

Die Waldgruppe hat ein Gruppenraum (Schutzraum) im KiFaz der bei Unwetter, Sturm, Schneelast in anspruch genommen wird ebenso kommen die Kinder zum Mittagessen ins Kifaz rein und gehen im Anschluß wieder nach draußen.

Die Waldgruppe bietet Platz für 20 Kinder im Altern von3 Jahren bis zum Schuleintritt und wird von zwei Erzieherinnen betreut.

Rooms

Die Partizipation der Kinder ist ein wichtiger Bestandteil unserer offenen Arbeit. Deshalb können die Kinder frei entscheiden, was und mit wem sie spielen wollen und in welchen Räumlichkeiten. Dafür ist der Kindergarten in 2 Neigungsbereiche unterteilt mit entsprechenden Schwerpunkten:

1. Spielen und Bauen in der Spieleinsel und dem Bauraum

2. Gestalten und Experimentieren im Atelier

Spieleinsel: bietet Platz für einen Puppen- und Rollenspielbereich, eine Leseecke sowie einen Tischspielbereich mit einer altersgerechten und wechselnden Auswahl an Spielen und Puzzeln. So erhalten die Kinder durch vielfältige Angebote die Möglichkeit, sich altersgemäß und bedürfnisorientiert auszuprobieren.

Bauraum: durch eine große Auswahl ausgesuchter Bau- und Konstruktionsmaterialien können die Kinder ihre Ideen kreativ ausleben. Der ausgelegte Teppich ermöglicht es ihnen, großflächig zu bauen, dabei in Kontakt mit anderen Kindern zu treten und gemeinsam verschiedenen Materialien in Farben und Formen auszuprobieren.

Atelier: aufgeteilt in einen großflächigen Nassmalbereich (mit Wasser- und Fingerfarben sowie anderen Hilfsmitteln), einem Gestaltungsbereich mit verschiedenen Materialien (Naturmaterialien, Gips, Lehm, Ton, Schachteln, Papiere, etc.), einen Mal- und Basteltisch für das feinmotorische Gestalten (mit Stiften, Schere, Kleber) sowie den Fußboden für große Kunstwerke. Durch verschiedene naturwissenschaftliche Angebote können die Kinder physikalische, chemische und mathematische Zusammenhänge erforschen. Dafür gibt es den Bereich zum Experimentieren mit z.B. Experimentierboxen oder einem Angebot der Erzieherinnen sowie den Zahlenbereich (z.B. spielerische Mengen- und Größenlehre mit wiegen, messen, Zollstöcken, Linealen, etc.).

Weiterhin stehen folgende Räume zur Verfügung:

Turnraum: Ort für freie und angeleitete Bewegungseinheiten, desweiteren Raum für Musikstunden, Englisch, AG´s und psychomotorische Bewegungsspiele.

Die Krippe verfügt über 2 liebevoll eingerichtete Räume, die den Kindern die Möglichkeit zum altersgerechten Spielen, Entdecken, Wohlfühlen, Ausruhen und Entspannen geben.

Das Mobiliar ist flexibel und durch Raumteiler ergänzt, so dass die Raumgestaltung immer wieder an die Bedürfnisse der Kinder angepasst werden kann.

Elemente und schiefe Ebenen laden die Kinder zu vielfältigen Bewegungen ein.

Ein vielseitiges Material- und Beziehungsangebot sowie die liebevolle und idividuelle Unterstützung der Erzieherinnen ermöglichen jedem Kind, vielfältige Erfahrungen zu machen und je nach individuellem Entwicklungsstand Herausforderungen zu erfahren und Entwicklungsimpulse zu erhalten.

Naturspielplatz: befindet sich in unmittelbarer Nähe des Kinder.und Familienzentrums. Der Naturspielplatz ist ein abgeschlossnes Gelände im Wald, das nur von unserer Einrichtung genutzt wird. Das Areal sowie die vorhandenen Materialien laden zur Bewegung, zum Spielen, Ausprobiern, Ideen entwicklen und Gestalten ein.

Kurssraum: steht für unterschiedliche Kursangebote zu festgelegten Zeiten zur Verfügung. Die Kurse wie FABEL®, Spielkreis und Rückbildung/Neufindung werden von einer internen Kursleiterin des KiFaz genutzt. Weitere Kurse, wie Babymassage und Entspannung erfolgen einmal pro Woche durch externe Kursleiterinnen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage

www.kifaz-rosengaertchen.de

Beratungsraum: Ort für Elternberatung durch einrichtungsinterne Elternberater. Weiterhin wird der Raum von Erzieherinnen/Erziehern des KiFaz für Elterngespräche, Mitarbeitergespäche und interdisziplinäre Runden genutzt.

Outdoor Facilities

Unser Außengelände bietet Kindern vielfältige Bewegungs- und   Spielmöglichkeiten. Zum Klettern stehen ihnen ein Baum, ein Klettergerüst und ein weiteres Spielgerät mit Rutschstange, Rutsche und eine Wasserspielanlage zur Verfügung. Der Naturspielplatz bietet den Kindern viel Platz zur freien Bewegung, zum Spielen und zur freien Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Die Beschaffenheit und Ausstattung des Naturspielplatzes fordern und fördern die Kretivität der Kinder. Ein anderes Augenmerk wird auf das Verständnis der Natur mit all ihren Veränderungen, Tieren und Pflanzen gelegt. Dies geschieht unter Anleitung und Aufsicht zweier fester Erzieherinnen bzw. einer Fachkraft für Natur-und Waldpädagogik.

Daily Schedule

Tagesablauf Kindergarten

7.30h                Die Einrichtung öffnet, 

9.00 – 9.30h      Morgenkreis in den Bezugsgruppen

9.30 – 11.45h    Die Funktionsräume und das Außengelände sind für alle Kinder geöffnet, Angebote finden statt, Bewegung und Musikschule finden in altersspezifischen Gruppen statt

11.45 – 12.00h      Abschlusskreis in den Bezugsgruppen,

12.15 – 13.00h      Mittagessen

13.00 – 17.00 h    Spielen in den Funktionsräumen, Angebote finden statt

14.30 – 15.30h     Täglich wechselnde AG`s

15.00 -  15.15h      Kleiner Nachmittags- Snack

17.00h                   Die Einrichtung schließt

Tagesablauf der Krippe

Ab 7.30h      Ankommen und Begrüßung, freies Spiel und Frühstück

9.30 Uhr      Morgenkreis

9.45 Uhr      Rausgehen, Freispiel, Angebote

11.30 - 14.00h Mittagessen und Schlafen

14.00 - 15.30h Freispiel, rausgehen, Nachmittagssnack

Der Tagesablauf ist bestimmt durch Spielen (angeleitet oder frei, drinnen wie draußen), Bewegungsspiele sowie feste Rituale

Tagesablauf Waldkindergarten

Ab 8:00 Uhr - 8:15 Uhr Ankommen im KiFaz

8:30 Uhr Start in den Wald

9:00 Uhr Morgenkreis anschließend Frühstück und Freispiel

10:30 Uhr Angebote, Projektarbeit

Zwischen 11:30 Uhr wird aufgeräumt 

11:45 Uhr Rückweg ins KiFaz

12:30 Uhr Mittagessen im KiFaz

13:15 Uhr zurück auf den Naturspielplatz

14:00 Uhr -14:15 Uhr  erste Abholzeit auf dem Naturspielplatz

ca. 14:45 Uhr Snack

nach dem Snack zurück ins KiFaz

15:30 Uhr endet die Betreuungszeit im KiFaz

 

Food

Gesunde und frisch zubereitete Speisen ermöglichen den Kindern Essen mit allen Sinnen.

Kindergarten

  • Frühstücksbuffet im Bistro
  • Mittagessen in den Gruppen
  • Nachmittagssnack

Krippe

  • Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack
  • Zwischen den Mahlzeiten wird ein Obst- /Rohkostteller angeboten

Wald

  • Mittag, Nachmittagssnack
  • Zwischen den Mahlzeiten wird ein Obst- / Rohkostteller angeboten

 

Family Center

Familien sind unmittelbar vom gesellschaftlichen Wandel betroffen, der sich durch eine stärkere Integration von Frauen in die Erwerbsarbeit, einer Pluralität an Lebensformen, der Gestaltung der Inklusion von Menschen, einem Wertepluralismus und Armut deutlich macht.

Damit Familien ihre Leistung erbringen können, müssen sie in soziale Netze eingebunden sein. Mit Hilfe einer familienorientierten Infrastruktur können Eltern bei der Bewältigung ihrer Aufgaben unterstützt werden.

Das Ev. Kinder-  u. Familienzentrum Rosengärtchen ist eine offene Begegnungsstätte im Oberurseler Norden.

Das Ziel des Ev. Kinder- u. Familienzentrum ist die Bereitstellung niedrigschwelliger Angebote zur Förderung und Unterstützung von Kindern, Familien und Senioren in unterschiedlichen Lebenslagen durch präventives Arbeiten. Wir versuchen diese Menschen in soziale Netze einzubinden, um schon in dieser Phase frühzeitig Unterstützung und Hilfe anbieten zu können.

Um das Ziel erreichen zu können werden Angebote zur Betreuung von Kindern, Erwachsenenbildung,  Begegnung und  Beratung angeboten.

 

 

 

 

Care providers are responsible for all profile content. (State: 04/07/2022 11:27:17)

Additional Offerings

Beobachtungsinstrumente: Bildungs- und Lerngeschichten und Simsik/Seldak Besonderheiten: Eigenes Gelände im Wald (Naturspielplatz), Fachkraft Natur-und Waldpädagogik, Inklusion von Kindern mit besonderem Förderbedarf durch eine Fachkraft für Integrationspädagogik, Deutschkurs für nicht deutsch sprechende Kinder, Musikschule im Haus.

Quality Assurance

Wir sichern und kontrollieren die Qualität unserer Arbeit durch verschiedene Arbeitsverfahren. Dazu gehören vor allem Beobachtung und Dokumentation, aber auch Teamreflexion, Supervision, Fortbildung und die systematische Überprüfung unserer Arbeitsprozesse und der Ergebnisse. Die Einrichtung arbeitet seit 2008 mit dem Qualitätsentwicklungskonzept der EKHN.

Cooperations

Weitere Kooperationspartner sind Institutionen wie Frühförderstellen (Lebenshilfe), diverse Therapeuten (Logopäden, Ergotherapeuten) und die Elternberatungsstelle sowie das Gesundheitsamt. Wir bieten die Vermittlung von Kontakten zu diesen und die Begleitung der eingeleiteten Maßnahmen an.
Ebenfalls stehen wir in Verbindung mit anderen Kindertagesstätten der Stadt Oberursel. Erzieher- und Integrations-AGs bieten Gelegenheit zum Austausch miteinander. Des Weiteren arbeiten wir mit zwei Tagesspflegepersonen zusammen die einmal wöchentlich unsere Einrichtung besuchen.
Eine besonders intensive Zusammenarbeit pflegen wir mit der Musikschule Oberursel, dem Forum Nord, der Sprachschule „clever&smart“ und der Patenschafts-Zahnärztin.

Basics

Bildung ist ein lebenslanger Prozess, der durch Erziehung unterstützt wird. Es ist wichtig, Kinder zu konflikt- und kritikfähigen, sozial gefestigten und selbstständigen Menschen zu erziehen. Dies wird vor allen Dingen durch alters- und entwicklungsgerechte Anforderungen bewirkt. Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir Kindern die Möglichkeit zur selbstständigen Konfliktlösung, Möglichkeiten zur  Kontaktaufnahme mit Kindern aus anderen Gruppen und gemeinsame Mahlzeiten. Hierbei lernen  Kinder auch spielerisch gesellschaftliche Regeln kennen.
Durch ein auf die Bedürfnisse abgestimmtes Umfeld wie z.B. Raum-Gestaltung, Materialien, Angebote (Bücher, Spiele etc.) können sich  Kinder Fähigkeiten aneignen, die ihrem starken Bedürfnis nach Wissen gerecht werden und den Übergang in die Schule erleichtern. Wichtig ist uns hierbei, Kinder in den Teilbereichen, z.B. den körperlichen, kognitiven und emotionalen Fähigkeiten jeweils individuell zu fördern und zu unterstützen.

Employee

Einige dieser Mitarbeiter sind zusätzlich weitergebildet. Somit beschäftigen wir je eine/n:

  •  Fachkraft für Natur-und Waldpädagogik
  •  Zusatzausbildung Religionspädagogik
  • Multiplikator – u. Berater für Kinder- u. Familienzentren
  •  Familienbegleiterin GfG mit Schwerpunkt FABEL-Kursleiterin, Geburtsvorbereitung, Rückbildung, Babymassage
  • 2 Mitarbeiter sind Elternberater/Elternbegleiter für Bildungsverläufe von Kindern zur Chancengleichheit (Bundesprojekt)

Teamwork with school

Zur optimalen Förderung der Kinder arbeiten wir mit der Grundschule am Eichwäldchen und der Grundschule am Urselbach im Tandem zusammen. Die Zusammenarbeit im Tandem äußert sich durch Hospitationen der Vorschulkinder in der Schule, wodurch bereits vor Schuleintritt Kontakte mit den Lehrern geknüpft werden können sowie gemeinsame Fortbildungen, Organisation von gem. Veranstaltungen.

Teamwork with parents

Wir verstehen Eltern als Partner der gemeinsamen Erziehungsaufgabe. Es ist unser Ziel ein vertrauensvolles und offenes Miteinander zu erreichen. Vertrauen und Kommunikation sind wichtige Bestandteile auf dem Weg zu einer konstruktiven Zusammenarbeit.

Formen der Elternarbeit sind:

  • Elterngespräche
  • Infoveranstaltungen
  • Kennenlern-Treffen
  • Hospitation durch Eltern
  • Elternbriefe
  • Transparenz durch Aushänge und Plakate
  • KiTa-Ausschuss
  • Förderverein
  • Eltern-Kind-Workshops
  • Feste feiern und organisieren
Care providers are responsible for all profile content. (State: 04/07/2022 11:27:17)

News

Ab 01.09.2022 haben wir eine feste Waldgruppe.

Ab den 01.09.2023 hat die Waldgruppe feste Betreuungszeiten.

Aktuelle Angebote und Kurse finden Sie auf der Homepage der Einrichtung.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 04/07/2022 11:27:17)

Description and Stations

Sie finden die Einrichtung:

• mit dem PKW über Oberursel- Nord  oder Oberursel- Hohemark, Hohemarkstraße, über das Wohngebiet mit gleichnamigen Straßennamen „ Im Rosengärtchen " und der Beschilderung des KiFaz.

• mit der U3 Richtung Hohemark, Haltestelle Rosengärtchen, über einen Fußweg bis zur Einrichtung (ca. 150m).

Care providers are responsible for all profile content. (State: 04/07/2022 11:27:17)

Maps are displayed only if you accept the corresponding cookies.
enable map