KTP "Kinderkiste- Kindertagespflege am Elpenbach"

U3

Address
KTP "Kinderkiste- Kindertagespflege am Elpenbach"
Elpenbachstraße 68
46119 Oberhausen
Funding authority
Kindertagespflege Oberhausen
Essener Straße 55
46047 Oberhausen
0208-60334 (Gerlinde Remmen)
01573-6299420 (Gerlinde Remmen)
gerlinderemmen@hotmail.de
Opening times7:30 AM - 4:00 PM o'clock
Closing days14.09.2020 - 25.09.2020
21.12.2020 - 31.12.2021
Foreign languages German
Denomination catholic
Specially educational concept child oriented education
Extras Pets, care with lunch, flexible care, full day care
Pets Hund

Introduction/specifics

 

 

Rooms

 

 

Daily Schedule

Ein geregelter Tagesablauf ist eine wichtige Grundlage für eine optimale Entwicklung des Kindes. Es gibt ihm Sicherheit, Orientierung und ein Gefühl von Geborgenheit und Halt. Bitte bedenken Sie das bei Ihrer Planung!

Wir werden uns so oft wie möglich "Draußen" aufhalten. Dazu laden die große Spielwiese der Kinderkiste und der direkt angerenzende Antony-Park mit seinen Wiesen, Bäumen, dem zugänglichen Elpenbach, dem Antony-Teich, dem Urbanen Garten und die fußläufigen Spielplätze einfach ein.

Wir werden den Kindern das "Schmutzigmachen" nicht verbieten, daher kleiden Sie Ihr Kind bitte zweckmäßig und wettergerecht und deponieren Wechselsachen in der Kinderkiste. Für etwaige Schäden an der Kleidung übernehme ich keine Haftung.

 

Unser Tagesablauf am Beispiele eines 35-Stundenkindes könnte folgendermaßen aussehen:

-  7:30  -   8:00 Uhr         Ankunftszeit / Informationsaustausch / Freispiel

-  8:00  -   9:00 Uhr         gemeinsames Frühstück (anschließend Händewaschen/Hygiene)

-  9:00  -  11:00 Uhr        pädagogische Arbeit bzw. individuelle Förderung

                                       - freies oder begleitetes Spiel drinnen und draußen (z.B. malen,puzzeln, basteln, vorlesen,           

                                         singen, tanzen, turnen...

- 11:00  -  11:30 Uhr        Freispiel / Vorbereitung des Mittagessens (evt. mit den Kindern)

- 11:30  -  12:00 Uhr       gemeinsames Mittagessen

- 12:00  -  14:00 Uhr       Hygiene / Bettfertig machen / Schlaf- bzw. Entspannungsphase

- 14:00 -   14:30 Uhr       Wecken / anziehen

- 14:30 Uhr                     Abholzeit

Food


 

 

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Die Säulen unserer Arbeit sind das Leben und Lernen von:

Sozialer Kompetenz: Respekt, Toleranz, Rücksicht, Verantwortungsbewusstsein, Konfliktfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit...

Sachkompetenz: Aneignung von praktischen und theoretischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, Freude am Suchen unterschiedlicher Lösungsmöglichkeiten, Konzentration, Ausdauer, Aufmerksamkeit, Zuhören können, deutliches Vermitteln von eigenen Wünschen, Absichten und Gefühlen, Kretivität und Phantasie

Selbstkompetenz: Stärkung des eigenen Selbstbewusstseins, Regeln und Normen einhalten, Grenzen von anderen erkennen und respektieren

Lernmethodischer Kompetenz: Das Lernen lernen, bereit sein von anderen zu lernen und Hilfe anzunehmen.

Bei jedem Kind haben wir eine Vorbildfunktion, d.h. wir können von den Kindern nur das erwarten, was wir selber vorleben.

Teamwork with parents

Wir verstehen unseren Erziehungsauftrag als familienunterstützend bzw. familienbegleitend und hoffen, dass durch ein offenes und ehrliches Miteinander eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit entsteht, die die Entwicklung Ihres Kindes positiv beeinflusst.

Sie als Eltern sind und bleiben weiterhin die wichtigsten Bezugspersonen Ihres Kindes und entscheiden alle entschungsrelevanten Maßnahmen, z.B. Zeitpunkt der Sauberkeitserziehung.

Durch den familienähnlichen Charakter einer Tagespflege, kann man sich individueller um die Kinder una auch Sie als Eltern kümmern. So wird morgens in der  Bringphase immer Zeit sein für die sogenannten "Tür- und Angelgespräche". Sie sind meines ERachtens unverzichtbar für den gegenseitigen Austausch von Informationen, z:b. wie hat das Kind geschlafen, wer holt es ab oder erste Krankheitsanzeichen. Das gleiche gilt natürlich auch für die Abholzeit, z.B. wie war der Tag, hat es etwas Besonderes erlebt oder auch da erste Krankheitsanzeichen. Ernsthafte Probleme gehören nicht in ein "Tür- und Angelgespräch", sondern erfordern ein terminiertes Elterngespräch in dem man sich intensiver austauschen kann und niemand stören oder zuhören kann.

Es wird regelmäßig Elternnachmittage oder Elternabende zu unterschiedlichen Themen geben. Wünsche dazu können geäußert werden.Diese gemeinsamen Aktivitäten oder Feste (Frühlingsfest, Ostereier suchen, Sommerfest im Garten, St. Martin,  Laternumzug im Antony-Park, Adventskaffee, NiKolausfeier ) bedürfen der Mitarbeit der Eltern und sind wichtig für ein gegeseitiges Kennenlernen.

Im Rahmen der mulitikulturellen Erziehung sind auch Feste aus anderen Kulturkreisen willkommen und können in das pädagogische Konzept mit aufgenommen werden. Bitte sprechen sie uns an.

 

 

 

Specifics

Wir haben einen großen Hund (Chow-Chow/Schäferhundmix). Sie ist eine zufriedene und entspannte Hundeomi. Damit das auch so bleibt, haben wir vorgesorgt. Im Erdgeschoss befindet sich auch das Büro der Kinderkiste in das Kalua ist jederzeit zurückziehen kann und von den Kindern nicht gestört werden darf.

Care providers are responsible for all profile content.

News

 

 

Care providers are responsible for all profile content.