Ev. KTE Buschhausen

Eine Gruppe 2-4 Jahre Eine Gruppe 3-6 Jahre

Address
Ev. KTE Buschhausen
Skagerrakstraße 15
46149 Oberhausen
Funding authority
Ev. Emmaus-Kirchengemeinde
Bebelstraße 234
46049 Oberhausen
0208/651899 (Fr.Strunk)
0208/651899 (Fr.Krämer-Drießen)
regenbogenhaus@emmaus-ob.de
http://www.emmaus-ob.de
Opening times7:30 AM - 4:30 PM o'clock
Closing days3 Wochen in den Sommerferien und 1 Woche in den Weihnachtsferien
Denomination evangelic
Specially educational concept daily routine language education, inclusion, open work, partially open concept
Therapeutic support Logopedia, speech therapy, occupational therapy
Extras Barrier-free, care with lunch, ergotherapy, full day care
Pets großes Aquarium im Eingangsbereich

Overview

Liebe Eltern,

das Gesetz für die Tageseinrichtungen für Kinder verpflichtet uns in jedem Jahr Aufnahmekriterien zu nennen, nach denen wir die Kinder für das neue Kindergartenjahr aufnehmen.

Die Entwicklung der Kriterien dient folgenden Zielen:

  1. Die pädagogische/religionspädagogische Arbeit mit guten Rahmenbedingungen zu ermöglichen.
  2. Die persönliche Situation in der Familie zu berücksichtigen.
  3. Den Bestand in der Einrichtung zu gewährleisten.

 

 

Sollten mehr Kinder angemeldet werden, als wir Plätze zur Verfügung haben, hat das Presbyterium der evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde Oberhausen ein Punktesystem entwickelt, um der schwierigen Aufgabe der Auswahl möglichst gerecht zu werden.

Folgende Kriterien werden vom Presbyterium im Punkteverfahren berücksichtigt bzw. beurteilt:

 

  1. Kinder, deren Mutter und/oder Vater (bzw. Erziehungsberechtigte/r) der Emmaus-Kirchengemeinde angehören.

Begründung:

Grundsätzlich sind alle Kinder in unserer Kindertagesstätte herzlich wollkommen. Die Kindertagesstättenarbeit einer Gemeinde wird allerdings zu einem Teil durch Kirchensteuern finanziert. Dadurch ist die Arbeit abhängig von der Zahl der Gemeindemitglieder. Diese ist seit 2009 stetig rückläufig. Dies hat Auswirkungen auf die Zuweisung aus Kirchensteuermitteln und hat im Gemeindebereich in der Vergangenheit bereits zu erheblichen Reduzierungen im Personalbereich geführt. Bei weiter sinkenden Zahlen wird es zu noch gravierenden Auswirkungen kommen. Um unsere evangelische Kindertagesstättenarbeit zu unterstützen, brauchen wir Eltern und Kinder, die die Arbeit mittragen und durch ihre Zugehörigkeit zur Gemeinde unterstützen. Daraus resultierend werden Kinder, deren Mutter und/oder Vater der evangelischen Kirche angehören, bevorzugt aufgenommen.

 

  1. Wohnsitz des Kindes in der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Oberhausen

Begründung:

Solange es keine ausreichende Versorgung für alle Kinder gibt, ist den vor Ort lebenden Familien nur schwer zu vermitteln, wenn Kinder aus anderen Kirchengemeinden gleichberechtigt behandelt würden. Als evangelische Kindertagesstätte der Emmaus-Kirchengemeinde bieten wir den Familien im Gebiet unserer Gemeinde, die für ihr Kind bewusst eine evangelische Einrichtung suchen, bevorzugt die Möglichkeit zur Aufnahme. Selbstverständlich geschieht dies unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetzgebung, wobei Kinder, die noch keinen festen Kindertagesstättenplatz in anderen Einrichtungen haben, bevorzugt werden.

 

  1. Geschwister von Kindertagesstättenkindern

Begründung:

Wir möchten Eltern nach Möglichkeit nicht zumuten, zwei (oder mehr) Kinder in verschiedene Einrichtungen (u.U. mit unterschiedlichen pädagogischen Profilen) bringen zu müssen.

 

  1. Alter der Kinder

Begründung:

Dem Lebensalter kommt besonderes Gewicht zu, um älteren Kindern eher die Möglichkeit einzuräumen, eine angemessene Zeit in der Kindertagesstätte zu verbringen.

 

  1. Soziale Kriterien

Bei sozialen Notlagen werden Kinder nach Einzelfallprüfung aufgenommen, hierfür werden keine eigenen Punkte vergeben. Dabei werden insbesondere folgende Kriterien berücksichtigt:

  • Familiäre Belastung (Krankheit, Sucht, akute Trennung...)
  • Sicherstellung der Beendigung einer Ausbildung
  • Berufstätigkeit, um das Existenzminimum zu sichern

Begründung:

Wir haben sie sozialen Kriterien sehr eng auf akute familiäre Lebenssituationen bzw. elementare Sicherung des Lebensunterhaltes beschränkt. Für eine diakonische Einrichtung der Kirche ist diese Form der Hilfeleistung selbstverständlich und integraler Bestandteil einer sich am christlichen Menschenbild orientierenden Arbeit.

 

Wir hoffen, mit der Veröffentlichung der Aufnahmekriterien für Transparenz gesorgt zu haben und freuen uns, wenn Sie ihr Kind bei uns anmelden.

Für ihr Verständnis möchten wir uns bereits im Voraus bedanken!

 

 

 

Care providers are responsible for all profile content. (State: 14 Dec, 2020 15:29:43)
Care providers are responsible for all profile content. (State: 14 Dec, 2020 15:29:43)