Kath. KiTa St. Mariä Himmelfahrt

Address
Kath. KiTa St. Mariä Himmelfahrt
Am Kamp 11
42499 Hückeswagen
Funding authority
Katholischer Kirchengemeindeverband Radevormwald-Hückeswagen
Hohenfuhrstr. 14
42477 Radevormwald
02192 4218 (Frau Barbara Renzel)
02192 2099337
kindergarten_am-kamp@t-online.de
http://www.katholische-kindergaerten.de
Opening times7:15 AM - 4:15 PM o'clock
Closing days3 Wochen in den Sommerferien; zwischen Weihnachten und Neujahr; 2-3 Konzeptionstage
Denomination roman catholic
Extras Parents center

Introduction/specifics

Herzlich willkommen auf unserer Seite bei Little Bird. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Einrichtung. Für uns ist es wichtig, ein Kind dort abzuholen, wo es in seiner Entwicklung steht und seinen Bedürfnissen mit Unterstützung der Eltern gerecht zu werden.
Unsere katholische KiTa bietet Platz für insgesamt 60 Kinder im Alter von 2 - 6 Jahren, die in drei Gruppen betreut werden. 12 - 18 Kindern können wir einen U3-Platz anbieten. Wie auch bei den Ü3-Kindern werden Plätze mit 25; 35 oder 45 Stunden angeboten.
Ein Kind braucht Wurzeln. Zu diesen Wurzeln gehört auch die religiöse Erziehung. Deshalb ist es uns ein Anliegen, die Kinder Glaube und Kirche entdecken und erleben zu lassen.

Rooms

Es gibt drei Gruppenräume mit jeweils einem Nebenraum. Für zwei Gruppen gibt es einen gemeinsamen Sanitärraum mit vier Toiletten und einer Wasserrinne. Die dritte Gruppe hat einen eigenen Sanitärbereich mit zwei Toiletten und zwei Waschtischen. Außerdem gibt es zwei Mehrzweckräume, die auch als Ruheräume genutzt werden können.
Jede Gruppe hat einen eigenen Pflege- und Wickelbereich mit genügend Platz für Hygieneartikel und Wechselwäsche der U3 Kinder. Der großzügige Eingangsbereich (Halle) beinhaltet drei Garderoben, das Bistro und das Elterncafe. Von der Eingangshalle aus gelangt man durch einen kleinen Flur in die Turnhalle, die mit einer Sprossenwand ausgestattet ist. Außerdem gibt es noch eine Küche, einen Mitarbeiterraum, ein Büro, eine Putzkammer und die Personaltoilette.
Jeder Gruppenraum besitzt einen separaten Ausgang zum Außengelände.

Kita_OBK_25_0018.JPG Kita_OBK_25_0018.JPG

Outdoor Facilities

Den Kindern steht ein großzügiges, umzäuntes Gelände mit vielfältigen Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Eine große Rasenfläche lädt zum Toben und Fußballspielen ein. Ein alter Baum, der Wichtelwald, unser Kletterhäuschen und die Seilpyramide geben den Kindern Gelegenheit, sich im Klettern auszuprobieren. Außerdem gibt es noch eine Rutschbahn, eine Bergsteigerrampe, eine Vogelnestschaukel und  Sandflächen. Der Bereich vor den Gruppenräumen ist gepflastert und kann ebenfalls für  Aktivitäten genutzt werden.
Seitlich des Gebäudes steht den Kindern eine gepflasterte Fahrfläche für Roller, Laufrad, Dreirad und Bobbycar zur Verfügung. Die Kinder können ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben und eine positive Beziehung zur Natur aufbauen.
Wir nutzen unser Außengelände fast täglich.

Daily Schedule

In der Zeit von 7.15 Uhr bis 9.00 Uhr treffen die Kinder in den jeweiligen Gruppen ein. Sie werden begrüßt und durch ein kleines Gespräch oder die Erinnerung an ein schönes Ereignis, wird ihnen der Einstieg erleichtert. Die Freispielzeit beginnt. Die U3-Kinder werden in den ersten Wochen in ihrer Gruppe betreut, da sie sehr an ihren Bezugspersonen hängen. Sie erhalten von ihnen Angebote und werden von ihnen begleitet, langsam mit den weiteren Spiel- und Aktionsmöglichkeiten und mit den älteren Kindern der Einrichtung vertraut gemacht. In der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr haben die Kinder Gelegenheit zu frühstücken. In dieser Zeit können auch die anderen Gruppen und die Turnhalle besucht werden. Die Aufsichtspflicht gegenüber den U3-Kindern wird aufgrund der hohen Mobilität, ihrem Forscherdrang und ihrer oft nicht vorhersehbaren Reaktion sehr ernst genommen und der Blick der ErzieherIn ist noch wachsamer. Der Morgen wird mit einem Abschlusskreis, in dem gespielt, gesungen oder Geburtstag gefeiert wird, abgeschlossen. Bei schönem Wetter beenden wir den Vormittag auf unserem Außengelände. Die Abholzeit beginnt um 12.00 Uhr und endet um 12.30 Uhr. Das gemeinsame Mittagessen mit den Tagesstättenkindern findet in der Zeit von 12.15 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Im Anschluss daran haben die Kinder die Möglichkeit, sich auszuruhen oder schlafen zu gehen. Ab 14.00 Uhr können die Kinder an Angeboten teilnehmen oder frei spielen.

Food

Wir legen großen Wert auf das zuckerfreie Frühstück. Die Kinder bringen ihr Frühstück an vier Tagen von zu Hause mit. Einmal in der Woche wird das Frühstück gemeinsam zubereitet und verzehrt. Getränke stehen den Kindern rund um die Uhr zur Verfügung.
Das Mittagessen wird täglich frisch in der Küche der nahegelegenen Löwengrundschule zubereitet. 

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Wir arbeiten gemäß des KiBiz (Kinderbildungsgesetz) und dem Statut für die katholischen Kindertageseinrichtungen im nordrhein-westfälischen Teil des Erzbistums Köln. Der  Erziehungsstil in unserer Kindertagesstätte ist demokratisch. Jedem Kind soll die Möglichkeit gegeben werden, die eigene Persönlichkeit frei zu entfalten.

Employee

In jeder Gruppe arbeiten die pädagogischen MitarbeiterInnen partnerschaftlich miteinander. Insgesamt werden zehn MitarbeiterInnen teils Vollzeit, teils Teilzeit beschäftigt. Die Leiterin ist von der Gruppenarbeit für Leitungsaufgaben freigestellt.  Im Laufe des Jahres geben wir PraktikantInnen im Rahmen ihrer Ausbildung die Möglichkeit, einen Einblick in die KiTaarbeit zu bekommen.
Außerdem sind stundenweise eine Küchenkraft, eine Reinigungskraft und ein Hausmeister beschäftigt.

Additional Offerings

Als Familienzentrum NRW haben wir eine Reihe von Kooperationen geschlossen, die unsere Eltern unterstützen können. Über die psychologischen Beratungsstelle Herbstmühle, der Caritas Pflegestation, Ehe-Familie und Lebensberatung, Schulen, Bücherei, katholisches Bildungswerk und mehr können Angebote an Familien herangetragen werden. Wir sind offen für die Belange der Familien und beraten und unterstützen Familien individuell.
 

Teamwork with school

Da die Kinder, die in die Schule kommen, in der Kontinuität längst begonnener Bildungsprozesse stehen, ist es notwendig, dass die Tageseinrichtung und die Grundschulen zusammenarbeiten und gemeinsam Verantwortung für die beständige Bildungsentwicklung und den Übergang in die Grundschule übernehmen. Zweimal im Jahr treffen sich Vertreter der Grundschulen und Vertreter der Kindergärten zu einem Austausch.

Teamwork with parents

Ein wichtiges Ziel der Elternarbeit ist das gegenseitige Vertrauen von Eltern und ErzieherInnen. Durch die Zusammenarbeit von Erziehungsberechtigten und pädagogischem Personal können Aktionen, Unstimmigkeiten und Anregungen von unterschiedlichen Seiten betrachtet werden und im allgemeinen Interesse gelöst werden. Nur durch den intensiven Erfahrungsaustausch ist es möglich, sich intensiv kennenzulernen.

Weiterhin ist es uns wichtig:

  • Eltern zur Mitarbeit zu motivieren;
  • im ständigen Austausch miteinander zu stehen;
  • Eltern als kompetente Erziehungsberechtigte anzunehmen;
  • die Lebenssituation der Familien zu berücksichtigen;
  • Eltern bei der Eingewöhnung ihres Kindes mit einzubeziehen;
  • Eltern umfassende Informationen über die pädagogische Arbeit zu geben;
  • elterliche Bedürfnisse ernst zunehmen und darauf eingehen.
Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/