JUH KiTa Morsbach

Address
JUH KiTa Morsbach
Hahner Str. 29
51597 Morsbach
Funding authority
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Rhein.-/ Oberberg
Ohlerhammer 14
51674 Wiehl
02294 8715 (Frau Jutta Stricker)
kita.morsbach@johanniter.de
http://www.johanniter.de
http://www.johanniter-fz-morsbach.de
Opening times7:00 AM - 4:00 PM o'clock
Closing daysSommerferien: drei Wochen während der NRW-Sommerferien / Weihnachten: zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen / Brückentage: Öffnung orientiert sich am Bedarf der Eltern / Konzeptionstag: zweimal jährlich 1 Tag
Denomination evangelic
Extras Parents center

Introduction/specifics

Das Johanniter-Familienzentrum Morsbach liegt im Zentrum des Ortskerns von Morsbach. Seiner zentralen Lage hat es die Tageseinrichtung zu verdanken, dass alle öffentlichen Einrichtungen, wie z. B. das Rathaus, die Gemeindebücherei, das Schul- und Sportzentrum, das evangelische Gemeindezentrum mit entsprechenden Einrichtungen fußläufig zu erreichen sind. Wälder und Bäche in der Nähe der Einrichtung erweitern den Erlebnis-, Erfahrungs- und Wahrnehmungsraum der Kinder.
In unserer Einrichtung werden Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt in drei Gruppen betreut.

Die Öffnungszeiten ergeben sich aus der jährlichen Elternbefragung zur Bedarfsermittlung.

Rooms

Alle drei Gruppen verfügen über einen Gruppen- und Nebenraum, einen Waschraum und einem eigenen Garderobenbereich. Durch einen An- und Umbau des Gebäudes im Jahr 2011 erhielt jede Gruppe einen zusätzlichen Ruhe- bzw. Schlafraum. Die Waschräume wurden saniert und neugestaltet und erhielten jeweils eine Wickelanlage. Der Bewegungsraum bietet den Kindern Raum für vielseitige freie und angeleitete Bewegungsangebote. Der großzügige Flurbereich steht den Kindern als Kinderrestaurant zur Verfügung und bietet Raum und Zeit für Gespräche.

Outdoor Facilities

Große, schattenwerfende Laubbäume, Obstbäume und Sträucher, Weidenzelt- und Weidentunnel, Abhänge und Hügel prägen unser außergewöhnlich großes Außengelände.
Eine Balanciergrube, eine Hangrampe, eine Klötzchenbrücke, eine Schwengelpumpe mit einem kleinen Wasserlauf, zwei Klettergerüste und eine Schaukel bieten den Kindern vielfältige Möglichkeiten der Bewegung und der Auseinandersetzung mit der Natur.  Das Außengelände können die Kinder unter anderem mit Laufrädern, Rollern oder Fahrrädern erkunden.
 

Daily Schedule

Der Tag  in der Kindertagesstätte ist geprägt durch das freie Spiel der Kinder. Die Kinder bestimmen nach eigenen Bedürfnissen die Ziele, den Verlauf, die Dauer und die Intensität des Spiels.
Im Verlauf des Morgens bringen wir uns als ErzieherInnen immer wieder in das Spiel der Kinder mit ein, geben neue Spielimpulse, helfen bei der Umsetzung von Wünschen und Ideen der Kinder. Durch genaues Beobachten des Spiels der Kinder nehmen wir Bedürfnisse und Gefühlsäußerungen der Kinder wahr. Aus unseren Beobachtungen ziehen wir Rückschlüsse auf den Entwicklungsstand der Kinder und der Gruppendynamik. Aus diesen situationsorientierten Beobachtungen entwickeln sich geplante Bildungsangebote. Hier setzen wir als pädagogische Fachkräfte unser Wissen und unsere Erfahrung ein, um Kindern die optimale Unterstützung und Förderung ihrer Bildungsprozesse zu ermöglichen. Zu den geplanten Bildungsangeboten gehören zum Beispiel Projekte, Experimente, die Arbeit mit den Schulanfängern, religionspädagogische Angebote, Angebote in altershomogenen Gruppen, Feste und Feiern, Sprachförderung.

Food

Das Frühstück nehmen die Kinder gruppenübergreifend im Kinderrestaurant im Flurbereich unserer Kita ein. Die Kinder bringen das Frühstück von zu Hause mit. Wir legen großen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.  Zusätzlich können die Kinder immer zwischen Rohkost, Obst und einer Quark- oder Joghurtspeise mit frischem Obst wählen. Als Getränke bieten wir den Kindern Tee und Mineralwasser an. Die Getränke stehen den Kindern auch außerhalb der Mahlzeiten ständig zur Verfügung. Nachmittags bieten wir Obst und Rohkost an.
Den Kindern, die über Mittag betreut werden, bieten wir eine warme Mahlzeit an. Das Mittagessen liefert ein externer Lieferant täglich frisch an. Das Mittagessen wird pauschal abgerechnet.

Nach dem Mittagessen schließt sich eine Ruhephase bis 14:00 Uhr an, die von den ErzieherInnen sehr unterschiedlich gestaltet wird.

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

                     „Das Kind ist Akteur seiner eigenen Entwicklung und soll darin ernst genommen werden“
                                                                                            Piaget (4)
Der Leitsatz von Piaget prägt unser pädagogisches Konzept. Wir unterstützen die Selbstbildungspotentiale der Kinder, in dem wir ihnen vertraute und verlässliche Bezugspersonen sind. Wir geben ihnen emotionale Zuwendung, Schutz und Geborgenheit. Die uns anvertrauten Kinder nehmen wir ernst, berücksichtigen ihre Bedürfnisse und Ideen und akzeptieren ihre Sichtweisen.
Bei der Gestaltung des Tagesablaufes räumen wir den Kindern ein großes Mitbestimmungsrecht ein. Die Kinder in unserer Einrichtung entscheiden, wann und in welchen Bereichen sie an Aktivitäten teilnehmen. Wir schaffen Bedingungen, unter denen ein ausgewogener Wechsel von Anspannung und Entspannung, von Ruhe und Bewegung entsteht. Wir unterstützen die Kinder darin, selbstständig und eigenverantwortlich zu handeln.
 

Employee

In unserer Einrichtung arbeiten 8 ErzieherInnen in Voll- bzw. Teilzeit. Eine freigestellte Leitung komplettiert das Team.
Die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen, regelmäßigen Dienstbesprechungen, jährliche Konzeptionstagen, Leiterinnentagungen und Trägerkonferenzen tragen zu einer hohen Fachkompetenz bei und fördern die Qualitätsentwicklung.

Additional Offerings

Im September 2009 wurden wir als Familienzentrum NRW zertifiziert. "Lernen, Familie zu leben" - diese Aussage fasst zusammen, was wir als Familienzentrum anbieten. Wir sorgen für niederschwellige und ortsnahe Angebote und vernetzen Beratungs- und Hilfsangebote.
Im Jahr 2010 sind wir eine Kooperation mit dem Landessportbund und dem Sportverein vor Ort eingegangen und haben uns zu einer Bewegungskita weiterentwickelt. Zusätzlich zu dem Schwerpunkt „Bewegung“ entschieden wir uns für den Schwerpunkt „Gesunde Ernährung“ und kooperieren wir mit einer Gesundheitskasse.
Weitere Kooperationspartner sind zum Beispiel:

  • Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensfragen "Haus für Alle" Waldbröl
  • Hebamme Manuela Keller
  • Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises
  • Familienpraxis Mögelin
  • Musikschule Morsbach

Teamwork with school

Die ganzheitliche Förderung und somit auch die Vorbereitung auf die Schule beginnen mit dem ersten KiTatag. Zu einem gelingenden Übergang der Kinder von der KiTa in die Schule ist eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Grundschule notwendig:

  • Regelmäßiger Austausch über konzeptionelle Inhalte
  • Absprache von Terminen
  • Beteiligung an der Schuleingangsdiagnostik
  • Gemeinsame Fortbildungen
  • Patenschaften der Schulkinder über die Vorschulkinder

Teamwork with parents

Eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit der Familie und der Kindertageseinrichtung sind das Fundament für eine optimale Förderung der Kinder. Die Mitwirkung der Eltern verstehen wir als Bereicherung und Unterstützung unserer pädagogischen Arbeit. Elternarbeit findet in vielfältiger Weise statt:
Elterngespräche nach der Eingewöhnungsphase

  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Elternabende zu pädagogischen Themen
  • Veranstaltungen für die ganze Familie
  • Gemeinsame Planung und Durchführung von Festen
  • Hospitation
  • Bedarfs- und Zufriedenheitsabfragen
Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/