JUH KiTa Brüchermühle

Address
JUH KiTa Brüchermühle
Eschweg 2
51580 Reichshof
Funding authority
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Rhein.-/ Oberberg
Ohlerhammer 14
51674 Wiehl
02296 8269 (Frau Kerstin Honerkamp)
kita.bruechermuehle@johanniter.de
http://www.johanniter.de
02296 908063
Opening times7:00 AM - 4:00 PM o'clock
Closing daysSommerferien: drei Wochen während der NRW-Sommerferien / Weihnachten: zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen / Brückentage: Öffnung orientiert sich am Bedarf der Eltern / Konzeptionstag: zweimal jährlich 1 Tag / Abschlussfahrt der Vorschulkinder 1 Tag
Denomination evangelic
Specially educational concept inclusion
Extras Integrative facility, for children with special educational needs

Introduction/specifics

Die Kindertageseinrichtung  betreut zurzeit 55 Kinder im Alter von 2 - 6 Jahren in drei Gruppen.
Ein Schwerpunkt liegt in der inklusiven Arbeit.
Die musisch-ästhetische Bildung hat sich im letzten Jahr zu einem weiteren Schwerpunktthema in unserer Kindertageseinrichtung entwickelt. Für dieses Qualitätszeichen haben wir die Auszeichnung Felix des deutschen Chorverbandes für das beispielhafte musikalische Wirken erhalten. Der Chorverband NRW hat zusätzlich die Ausbildung der Mitarbeiterinnen mit der Toni-Plakette ausgezeichnet.
Ein nahes Waldgebiet wird regelmäßig besucht.
Alle MitarbeiterInnen leben eine demokratische Haltung und die Kinder werden in Entscheidungsprozesse einbezogen. 

Rooms

Jeder Gruppe stehen ein Gruppenraum mit Nebenraum, ein Schlaf-/Differenzierungsraum, ein Waschraum mit Kindertoiletten und Wickeltisch mit ausziehbarer Treppe sowie eine Garderobe  zur Verfügung.
Zusätzlich gibt es in der Einrichtung einen großen Flur, einen Mehrzweckraum und einen Differenzierungsraum. Alle Räume werden in den täglichen Spielablauf mit einbezogen. Die gesamte Kita ist behindertengerecht ausgestattet (ebenerdig, ein Waschraum ist entsprechend eingerichtet).

Outdoor Facilities

Ein alter Baumbestand, viele Büsche und Sträucher sowie eine Wiese auf unterschiedlichen Ebenen bieten den Kindern auf dem riesigen Außengelände viele Möglichkeiten, Natur zu entdecken. Die Kinder erfahren in der Veränderung der Pflanzen und Bäume den jahreszeitlichen Wandel. An unserem Hochbeet, das beispielsweise mit Blühpflanzen, Erdbeerpflanzen und Schnittlauch bestückt ist, können die Kinder zusätzlich die Wachstums- und Reifezeit in der Natur beobachten und gegebenenfalls ernten.
Eine gepflasterte Fläche erlaubt die Nutzung kindgerechter Fahrzeuge.

Daily Schedule

Die Kinder werden bis 09:00 Uhr in die Einrichtung gebracht. Zu diesem Zeitpunkt wird die Haustür abgeschlossen. In der Regel beginnt der Tag in den einzelnen Gruppen mit einem kurzen Sitzkreis zur Planung des Vormittags, zum Gespräch über Ereignisse oder zum Projektthema und mit Spielen (Sprachförderung und Sozialverhalten). Danach folgt das Freispiel mit den offenen Spielbereichen und dem freien Frühstück. Durch die unterschiedlichen Möglichkeiten und Angebote können sich die eigenverantwortliche Handlungsweise und die Kommunikationsfähigkeit jeden Kindes weiterentwickeln. Der Flur, das Außengelände und der Mehrzweckraum stehen den Kindern als zusätzliche Bereiche zur Verfügung.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen findet eine "Ruhezeit" statt, die die Möglichkeit gibt, die Erlebnisse des Vormittags zu verarbeiten und neue Energie für den Nachmittag zu sammeln.
An einem Vormittag der Woche spielen die Kinder im Wald.
Am Nachmittag finden projektbezogene und angeleitete Kleingruppenaktionen oder auch Freispiel statt.

Food

Die Kinder bringen von zu Hause ein ausgewogenes und gesundes Frühstück mit. Zusätzlich wird den ganzen Tag über frisches Obst und Gemüse angeboten, welches sich die Kinder selbständig nehmen können. Das Angebot wechselt saisonal und die Kinder werden in die Auswahl mit einbezogen. Zwei Mal wöchentlich wird das Frühstück in Form eines Buffets angeboten.
Kinder, die ganztags betreut werden, bekommen ein warmes Mittagessen. Dieses wird von einem externen Lieferanten täglich frisch geliefert. Die Kinder können täglich aus drei Menüs auswählen.
Die Abrechnung für das Mittagessen erfolgt über eine Pauschale.

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Die Arbeit orientiert sich an den 10 Bildungsbereichen des Landes NRW und dem Kinderbildungsgesetz (KiBiz).
Die Eingewöhnung verläuft nach dem "Berliner Eingewöhnungsmodell".
In der Einrichtung stellen Musik, Spiel und Inklusion die Schwerpunkte der Arbeit dar. Ebenso wird großer Wert auf eine ganzheitliche Pädagogik gelegt.
Partizipative Prozesse werden begleitet und gestärkt.
Zur Dokumentation des Entwicklungsstandes eines jeden Kindes wird in der Einrichtung mit dem Buch des Kindes gearbeitet.
 

Employee

In den drei Gruppen sind neun pädagogische Fachkräfte tätig. Hinzu kommt die Leiterin der Kindertageseinrichtung, die anteilig in der Gruppe beschäftigt ist. Die Mitarbeiter/innen arbeiten in Vollzeit oder in Teilzeit mit unterschiedlich hoher Stundenzahl. Für die Arbeit in gruppenübergreifenden Projekten sind jeweils ein bis zwei Mitarbeiter/innen zuständig.
Neben regelmäßigen Dienstgesprächen nehmen alle MitarbeiterInnen  an Fortbildungen teil.

Additional Offerings

  • Zusammenarbeit mit dem Träger; Fachberatung
  • Ev. Kirchengemeinde
  • Ortsansässige Vereine
  • Therapeuten, wie Logopäde und Physiotherapeut

Teamwork with school

Unsere Einrichtung arbeitet eng mit der Grundschule und den ortsansässigen Kindertagesstätten zusammen. Eine erfolgreiche Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Schule kann nur gelingen, wenn ein kontinuierlicher Austausch zwischen beiden besteht und Ziele, Arbeitsweisen und Schwerpunkte gegenseitig transparent gemacht werden. Gegenseitige Besuche, Hospitationen und Informationsveranstaltungen sind dafür geeignete Verfahren.
Es besteht ein guter Kontakt zu den Förderschulen.
SchülerIinnen aus weiterführenden Schulen sowie Berufskollegs bieten wir Praktikumsplätze an.
 

Teamwork with parents

Ohne Eltern geht es nicht: Eltern sind der Kindertageseinrichtung  wichtig. Den Kindern kann es nur gut gehen, wenn Eltern und ErzieherInnen partnerschaftlich zusammenarbeiten. Erziehungspartnerschaft bedeutet den Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen Eltern und Fachkräften. Der daraus resultierende positive und offene Umgang miteinander ermöglicht eine aufeinander abgestimmte Handlungsweise, die eine optimale Förderung und Unterstützung des Kindes ermöglicht.

Geplante und spontane Elterngespräche, Elternabende, Elternbefragungen oder Feste gehören ebenso  zu einer guten Zusammenarbeit, wie gemeinsame Aktivitäten für und mit den Kindern.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/