Kita Knirpsenland

altersreine Krippengruppen; altersgemischte Kindergartengruppen

Address
Kita Knirpsenland
Hainstraße 21
01662 Meißen
Funding authority
DRK Senioren- und Sozialdienst Dresdner Umland gGmbH
Forststraße 26
01445 Radebeul
03521/733568
kita.knirpsenland@drk-dresdenland.de
Opening times6:00 AM - 5:00 PM o'clock
early care6:00 AM - 7:00 AM o'clock
late care4:30 PM - 5:00 PM o'clock
Closing daysan sogenannten Brückentagen und zwischen Weihnachten und Neujahr
Specially educational concept child oriented education, livebased approach, partially open concept
Extras Integrative facility, Pets, care with lunch, for children with special educational needs, full day care
Pets zwei Aquarien; Projekt "Hund"- einmal wöchentlich bekommt eine Kindergartengruppe Besuch von einem ausgebildeten Begleithund ( Projektdauer: Februar 2017 bis August 2017)

Introduction/specifics

Wir sind eine Einrichtung der DRK Senioren- und Sozialdienst Dresdner Umland gGmbH.

Kontaktdaten:

01662 Meißen, Hainstr. 21

Tel. 03521 - 733568
Fax 03521 - 406428

e- mail: kita.knirpsenland@drk-dresdenland.de

Leiterin: Frau Carmen Schöppner

Unsere Tagesstätte ist geöffnet von  6.00 – 17.00 Uhr

Die Einrichtung verfügt über 135 Plätze. Das Kinderhaus besteht aus vier Krippengruppen und sechs Kindergartengruppen.

Altersgruppen:

Krippengruppe mit Integrativkindern
Kindergartengruppen mit Integrativkindern

Lage:

verkehrsgünstige, ruhige Lage am "Heiligen Grund" in Elbnähe
großer Garten mit vielen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für Krippen- und Kindergartenkinder 

Angebote:

Unsere Kindertagesstätte ist ein Begegnungsort für Familien.Wir bieten den Eltern regelmäßige Eltern- und Entwicklungsgespräche an. Ebenfalls haben wir eine Spiel- und Kontaktgruppe für Kleinkinder. Für die ganze Familie bieten wir unter anderem Familiennachmittage, Oma-Opa- Nachmittage, das jährlich stattfindende Kinderfest und einen Familiensport- und Wandertag an. Höhepunkte im Kindergartenjahr sind unsere Kinderfeste wie das Zuckertütenfest. Es werden im Kita- Alltag Projekte und Themenwochen (Bewegungswoche) durchgeführt. Wir arbeiten nach dem Prinzip der teiloffenen Arbeit. Für Kinder im Schulvorbereitungsjahr bieten wir ein ABC-Club, eine Kinder- Rot-Kreuzgruppe und einen Schwimmkurs an.

Externe Angebote:

Fußballkurs, Speedskating und Yogakurs

 

Rooms

Unsere Einrichtung ist ebenerdig erbaut und erstreckt sich auf einem 8000m2 großen Außengelände. Der Kindergarten selbst bietet auf über 1000m² genügend Platz zum Spielen, Lernen, Entdecken, Experimentieren, selbständigen Handeln sowie auch zum Entspannen. Den Kindern soll durch unser effektives Raumkonzept ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit gegeben werden. Dieses Gefühl ermutigt die Kinder ihre Umwelt zu erkunden und sich selbst auszutesten um neue und vor allem wichtige Erfahrungen zu sammeln.

Betreten Gäste, Eltern und Kinder unsere Einrichtung, fällt ihnen sofort der lichtdurchflutete Eingangsbereich auf, indem viel Platz für Aushänge und Information für und von unserem Kinderhaus präsent sind. Neben der Vorstellung unseres Teams befinden sich sowohl der Speiseplan, aktuelle Informationen von und für Eltern sowie aktuelle Höhepunkte der Einrichtung. Unser Foyer, welches ausreichend Platz zum Spielen bietet, Bastelarbeiten der Kinder in unseren Vitrinen ausstellt und unseren Jahresbaum mit allen Höhepunkten zeigt, teilt sich in drei Richtungen auf, welche in die einzelnen Bereiche des „Knirpsenland“ führen. Der angrenzende „Raum für Vieles“ dient unserem Team zur Betreuung der Kinder während des Früh- und Spätdienstes. Ebenso können Feste, wie Oma-Opa-Tag oder Kindergeburtstage gebührend darin gefeiert werden. Gern bieten wir Kindern auch Bewegungsmöglichkeiten mit verschiedenen Turnmaterialien darin an. In der Bibliothek, welche ebenfalls dort ihren Platz gefunden hat, finden Kinder eine Rückzugsmöglichkeit um „die Seele baumeln zu lassen“ und fernab des Gruppenalltags zur Ruhe zu kommen.

 Unser Kindergarten

Im östlichen und nördlichen Teil unserer Einrichtung befindet sich der Kindergarten, welcher in die Bereiche Regenbogen, Schlaumäuse und Waldzwerge unterteilt ist. Jeweils zwei Gruppen bilden dabei den benannten Bereich. Die Gruppenräume sind jeweils mit einer Hochebene ausgestattet auf denen die Kinder ihrem individuellen Spiel nachgehen können und die Möglichkeit haben sich zurückzuziehen. Jedes Gruppenzimmer ist anders farblich gestaltet und bietet somit verschiedene Anreize für die Spiele der Kinder und regt zur ästhetischen Wahrnehmung an. Jede Erzieherin gestaltet gemeinsam mit den Kindern den Gruppenraum nach den Bedürfnissen und Themen der Kinder. Die Erzieher nutzen den Raum als „dritten Erzieher“. Dieser bietet ebenfalls Platz für Kommunikation und Interaktion sowie zum Experimentieren und ist bei Mahlzeiten der Treffpunkt der gesamten Gruppe. Zur Mittagszeit wird der Gruppenraum zum Schlafraum umfunktioniert. Die Schlafmatten sowie das Bettzeug der Kinder befinden sich in Mattenschränken im Gruppenraum. Die große Magnettafel vor den Gruppenräumen bietet Gästen, Eltern und Kollegen Einblick in unsere Arbeit und gibt Information über anstehende Angebote. Die kreativen Bastelarbeiten der Kinder finden daran ebenfalls ihren gebürtigen Platz. In jedem Bereich befindet sich eine Garderobe, welche durch farbliche Gestaltungen voneinander unterschieden werden können. Diese ist mit jeweils drei Hacken und zwei Fächern für jedes Kind ausgestattet, welche mit dem Namen der Kinder versehen ist. Die Rucksäcke und Gummistiefel der Kinder finden in den dafür vorgesehen Wagen ihren Platz.

Die einzelnen Waschräume der Bereiche sind mit altersgerechten sanitären Anlagen versehen. Um die Intimität der Kinder zu berücksichtigen, befinden sich im Kindergartenbereich Trennwände mit Türen. Um die Selbständigkeit der Kinder zu fördern, sind alle Handtücher und Bürsten mit Symbolen und Namen der Kinder versehen. Die Waschbecken, welche unterschiedliche Höhen aufweisen, können neben der Sauberkeitserziehung ebenfalls zum „Matschen“ und experimentieren genutzt werden. Unsere farbliche Gestaltung des „Knirpsenland“ bezieht sich neben den Wänden in Garderobe und Gruppenzimmern auch auf unsere Türen. Neben den Piktogrammen auf jeder Tür, welche als Orientierung dienen soll, wird außerdem zwischen roten und orangenen Türen zu unterscheiden. Die roten Türen sind Personaltüren, zum Beispiel für die Küche, Putzräume, Toiletten u. Ä. Alle orangenen Türen dürfen selbständig von Kindern geöffnet und betreten werden. So zum Beispiel die Waschräume der Kinder, der Kreativraum und alle Gruppenzimmer.

 Unsere Krippe

Im westlichen Bereich befinden sich die Krippengruppen. Auch hier bilden jeweils zwei Gruppen einen Bereich. Im vorderen Teil befindet sich das Sonnenkäferteam. Daran anschließend befindet sich der Elbwichtelbereich. Jeder Gruppenraum ist mit einer Spiel- und Bewegungsebene ausgestattet, welche individuell verschiebbar ist. Im Krippenbereich befindet sich eine besondere farbliche Gestaltung der Gruppen- und Schlafräume der Gruppen wieder. Diese sind jeweils identisch, um den Krippenkindern die selbständigen Wege zu erleichtern und für bessere Orientierung zu sorgen. Wie im Kindergarten hat auch in der Krippe jeder Bereich seinen Waschraum, welcher hierbei zusätzlich mit einer Wickelkommode ausgestattet ist. Auch hier befinden sich zur besseren Orientierung der Kinder Symbole und Namen an den Handtuchhaken. Die Schlafräume befinden sich gegenüber den Gruppenräumen. Der Garderobenbereich und die Magnetwand sind ebenso ausgestattet wie im Kindergarten, mit Gummistiefel- und Rucksackwagen.

 

Outdoor Facilities

Unser Außenbereich ist in drei große Teile untergliedert. Zum Einen den hinteren Garten mit den Beeten der einzelnen Gruppen sowie den unterschiedlichen Obststräuchern und Obstbäumen und zum Anderen die beiden Spielplätze im vorderen Bereich. Diese unterteilen sich jeweils in den Krippen- und den Kindergartenspielplatz. Diese Bereiche sind mit unterschiedlichen Ebenen und Oberflächen angelegt und bepflanzt. An jedem Gruppenzimmer befindet sich eine Ausgangstür zur Terrasse, welche ebenerdig mit dem Spielplatz verläuft. Auf diesen Terrassen befinden sich pro Gruppe zwei große und massive Holztischgarnituren, welche bei schönem Wetter auch genutzt werden, um die Mahlzeiten einzunehmen. Unser großzügiger Parkplatz bietet ausreichend Platz für viele PKWs und ist freundlich und offen gestaltet. Durch Bäume und Sträucher passt er sich optisch gut an den restlichen Außenbereich unserer Einrichtung an. Wir bieten Eltern die Möglichkeit Kinderwagen, Fahrradsitze und Ähnliches, bis zur Abholung des Kindes, in unserem Kinderwagenraum unterzubringen

Kindergartenspielplatz

Der Spielplatz des Kindergartenbereiches ist mit einer Rollerbahn, einem Sandkasten, einem Kletterparcour, einer Nestschaukel, einer Slackline welche an unserem großen Kletterbaum befestigt ist und einem kleinen Forscherwald ausgestattet. Das angrenzende Wäldchen welches zum Versteckspielen und Forschen einlädt, dient auch als Sonnenschutz bei heißen Temperaturen. Ebenso ist unser Forscherwald mit Spielwänden und Tafeln ausgestattet. In unserer Nestschaukel, welche von allen Kindern sehr gern genutzt wird, kann entspannt, geträumt und geschaukelt werden. Der Kletterparcour lädt zum Klettern, balancieren, hangeln, springen und rutschen ein. Die große Rollerbahn wird von allen Kindern unserer Einrichtung sehr gern genutzt. Die kindgerechte Bemalung auf den Steinen und der Rollerbahn geben Anregungen für individuelles Spielen. Im nahelegenden Fahrzeugschuppen befinden sich kleine Räder, Roller, Dreiräder und andere Lenkfahrzeuge.

Krippenspielplatz

Auf dem Krippenspielplatz finden sich neben einer Nestschaukel und einer Rutsche ebenso ein Kletterparcour, ein Kriechtunnel, ein Weidenhäuschen zum Verstecken, ein großzügig gestalteter Sandkasten und saisonal bedingt je eine Hängematte und ein großes Trampolin. Der Krippenspielplatz lädt durch ausreichende Bewegungs- und  Spielmöglichkeiten zum Entdecken und Forschen ein. Der Sandbereich bietet den Kindern große Gestaltungsvielfalt und Raum für unterschiedliche Spielideen z.B. im Sand graben oder eine große Sandburg bauen. Die Nestschaukel lädt zum Träumen, Verweilen und Ausruhen ein.

Für die grobmotorische Entwicklung bieten wir den Kindern schiefe Ebenen zum hinauf- und heruntersteigen sowie vielfältige Spiel-, Tobe- und Klettermöglichkeiten, die die Kinder mit viel Freude und Begeisterung nutzen.

Beete / Garten

Im hinteren Teil unseres Grundstückes befindet sich ein Garten. Diesen haben die Kinder mit ihren Erzieherinnen angelegt. Wir haben die Möglichkeit auf unseren abgegrenzten Stücken, jeder Bereich hat sein Abteil, Blumen und Gemüse sowie Kräuter anzubauen. Gemeinsam mit den Kindern werden die Beete vorbereitet, gehackt und Unkraut gezupft, bevor die gewünschten Lebensmittel o. Ä. angebaut werden können. Den Kindern soll somit ein Bezug zu Lebensmitteln näher gebracht werden und die Freude an der Natur gestärkt werden. Für uns ist es wichtig, dass Kinder sehen, wie viel Zeit Obst, Gemüse und Kräuter benötigen, bis wir es verzehren können. Aber auch, dass Kinder sehen, was aus einem kleinen Korn entstehen kann und wie viel Pflege dies benötigt. Die angebauten Pflanzen werden dann mit den Kindern geerntet und zu leckeren Speisen verarbeitet.

Daily Schedule

Die Tagesstruktur dient dem Kind als Grundlage für die Orientierung, Sicherheit und Geborgenheit. Bei der Begrüßung gibt jedes Kind seinen Kinderausweis bei der Erzieherin ab. Dieser bietet einen Überblick über abholberechtigte Personen und einen schnellen Zugriff auf Notfallnummern. Wenn das Kind abgeholt wird, nimmt es diesen Ausweis wieder mit in die Garderobe. Jeden Morgen 8:45 Uhr treffen sich aus jedem Bereich eine Erzieherin zu einer kurzen Absprache. Hierbei wird über Besonderheiten im Tageslauf, geplanter Personaleinsatz und pädagogische Angebote gesprochen. Je nach Aktivität und Vorhaben kann der Tagesablauf individuell angepasst werden. Dabei werden Ein- und Umgewöhnungen, Projekte und gruppeninterne Angebote  beachtet. Im Morgenkreis wird mit den Kindern gemeinsam über den Tag und ihre Wünsche gesprochen. Nach Absprache mit der Gruppenerzieherin können die Kinder in der Freispielzeit ihre Spielaktivität, ihren Spielpartner und ihren Spielort selbstständig wählen.

Wöchentliche Angebote sind mit in den Tagesablauf integriert.

  • für Vorschulkinder:
  • Schwimmkurs
  • Kinderrotkreuz
  • ABC- Club
  • Speedskating- Kurs
  • Weitere Angebote sind:
  • Liedergarten
  • Fußball
  • Yogakurs für die Kleinsten
  • Kindergartenübernachtung, - urlaub

Unser Tagesablauf im Krippenbereich:

6.00 Uhr

Öffnung des Kinderhauses

Unser Frühdienst findet im Mehrzweckraum statt.

7.30 Uhr

Die Krippenkinder gehen mit ihrer Erzieherin in die Bereiche

7.45 Uhr

Gemeinsames Frühstück

8.15 Uhr

Toilettengang und Händewaschen

8.30 Uhr

freies Spiel in den Bereichen

Die Kinder wählen ihr Spiel selbstständig aus.

(Kleine Kinder schlafen bei Bedarf)

9.00 Uhr

Individueller Morgenkreis mit Quasselrunde, Lieder, Fingerspiele und Reime.

Geplante Angebote der Gruppe und das gruppenübergreifende Spiel können wahrgenommen werden.

9.30 Uhr

Obst- / Gemüsepause

9.45 Uhr

je nach Wetterlage Freispiel im Außengelände oder im Kinderhaus

10.45Uhr/ 11.00 Uhr

Mittagessen

Kinder werden dazu angehalten, ihr Essen selbstständig zu nehmen.

11.30 Uhr -13.45 Uhr

Mittagsschlaf

14.15 Uhr

Vesper

14.30 Uhr

je nach Wetterlage Freispiel im Außengelände oder im Kinderhaus

17.00 Uhr

Unser Kinderhaus schließt.

 

Unser Tagesablauf im Kindergartenbereich:

6.00 Uhr

Öffnung des Kinderhauses

Unser Frühdienst findet im Mehrzweckraum statt

7.45 Uhr

Die Kinder gehen selbstständig in die Frühstücksräume im Regenbogenbereich

8.00 Uhr-8.30 Uhr

Gemeinsames Frühstück aller Kindergartenkinder

8.30 Uhr

Die Kinder gehen in ihre Gruppenzimmer

9.00 Uhr

Gemeinsamer Morgenkreis

9.15 Uhr

Tagesspezifische Angebote und freies Spiel im ganzen Kinderhaus

10.00 Uhr

Obst- und Gemüsepause

10.15 Uhr

Je nach Wetterlage spielen im Kinderhaus, auf dem Außengelände oder Spaziergänge

11.30 Uhr

Mittagessen

12.00 Uhr

Vorbereitung zum Mittagsschlaf

12.30Uhr-14.00 Uhr

Mittagsruhe

Vorschulkinder, welche nicht schlafen können, dürfen 13.00 Uhr aufstehen

14.30 Uhr

Gemeinsames Vesper

15.00 Uhr

Je nach Wetterlage spielen im Kinderhaus oder auf dem Außengelände

17.00 Uhr

Unser Kinderhaus schließt.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 13, 2018:

Kind of carecount places
 Betreuung U3
48 Places including 1 free
 Betreuung Ü3
87 Places including 8 free

Overview of assignment

Betreuung U3 Betreuung Ü3
November 2018
December 2018
January 2019
February 2019
March 2019
April 2019
May 2019
after
probably free places
probably no free places
no information available

Teamwork with school

Auf der Grundlage der gemeinsamen Vereinbarung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und des Sächsischen Staatsministeriums für Kultur „Zur Kooperation von Kindergarten und Grundschule“ vom August 2006 und dem Sächsischen Bildungsplan von 2005 ergibt sich für uns eine verbindliche Rechtsgrundlage für die Gestaltung unserer Arbeit zur Schulvorbereitung in der Kita. Die Kinder werden in sechs verschiedenen Schulen in Meißen eingeschult. Mit der Afra-Grundschule und der Johannesgrundschule Meißen haben wir einen Kooperationsvertrag abgeschlossen.

Die Vorbereitung auf die Schule beginnt ab dem ersten Tag im Kindergarten. Im letzten Kindergartenjahr bereiten wir die Kinder noch gezielter auf den Schulalltag vor. Einmal wöchentlich für 1,5 Stunden findet der ABC- Club statt. Wir regen die Kinder hier zu Spielen an, die das logische Denkvermögen, die mathematische und sprachliche Fähigkeit fördern, die Konzentrationsfähigkeit ausbauen und die Selbstständigkeit trainieren. Die Kinder beschäftigen sich mit Zahlen, Formen und Buchstaben. Durch die Besuche in der Schule lernen sie ihren künftigen Bildungsort kennen und üben das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Durch gezielte Ausflüge lernen die Kinder detailliert zu planen und Selbstverantwortung auszuüben. Zusätzliche Angebote für die Vorschulkinder sind der Schwimmkurs im „Wellenspiel“ und das Kinderrotkreuz. Letzteres ist ein Angebot bei dem die Kinder spielerisch sich mit ihrem Körper und dessen Funktionen auseinandersetzen sowie mit dem „1x1“- der Ersten Hilfe.

Teamwork with parents

Zusammenarbeit mit unseren Familien

Wir bieten unseren Eltern eine interessante und abwechslungsreiche Zusammenarbeit an. Nur durch die Transparenz unserer Arbeit können wir Kontakte, die uns in der Familienarbeit sehr wichtig sind, aufbauen und das Vertrauen der Eltern zum Wohle der Kinder gewinnen. Bildung und Erziehung ist eine komplexe Aufgabe, die wir nur mit der Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Team erfüllen können. Ein wichtiger Schwerpunkt ist der Elternrat in unserer Beteiligungsarbeit. Innerhalb der Gruppe helfen die Eltern mit bei der Ausgestaltung von Gruppenfeiern, Ausflügen oder der Abschlussfahrt nach Grillenburg im Kindergartenbereich. Gruppenübergreifend unterstützen uns die Eltern beim Kinderfest, Märchen, Frühlingskaffee oder dem Weihnachtsmarkt. Die Eltern erhalten viel Unterstützung bei der Erziehung ihrer Kinder durch vielfältige thematische Elternabende sowohl im Kinderhaus als auch durch dritte Anbieter, durch Elterngespräche und in besonderen Fällen durch das Angebot ihr Kind integrativ zu betreuen.

Schwerpunkte unserer Familienarbeit sind:

  • ein Themenelternabend,
  • ein bis zwei Gruppenelternabend,
  • ein Vorschulelternabend, hier lernen die Kinder Modalitäten der Vorschule sowie des Schulaufnahmeverfahrens kennen,
  • ein Eingewöhnungselternabend,
  • ein Elterngespräch im Jahr (bei Bedarf mehr) wird angeboten, um über die Entwicklungsprozesse des Kindes zu sprechen. Die Beobachtungsprotokolle bilden dabei die Gesprächsgrundlage,
  • Oma-Opa-Tag,
  • Weihnachtsfeier im Kinderhaus,
  • Quartalsweise Elternrat in den Gruppen oder mit der Leiterin,
  • Sport- und Spielnachmittage,
  • Familienwanderungen,
  • Informelle Unterstützung der Eltern bei Arztbesuchen beim Aufsuchen von Ämtern, Ausfüllen von Anträgen und Formularen,
  • Beratungen,
  • Empfehlungen von Selbsthilfegruppen, Therapiezentren und Schulauswahl bei Kindern mit Beeinträchtigungen,
  • Literaturempfehlungen.
Care providers are responsible for all profile content.

News

Unser Kindergartenjahr besteht aus vielen schönen Festen.

- Frühling: Fasching, Frühlingskaffe, Osterfest, Kinderfest, Kindertag

- Sommer: Kindergartenurlaub, Zuckertütenfest

- Herbst: Familienwandertag, Laternenumzug, Erntedankfest, Sponsorendank

- Winter: Schwimmfest, Weihnachtsmarkt, Nikolaus- & Weihnachtsüberraschung

Zu weiteren wichtigen Ereignissen unseres Kindergartenjahres zählen außerdem:

· Oma-Opa-Tage in allen Gruppen und Bereichen

· Themen-Elternabende

· Wassergewöhnung der Kindergartenkinder

· verschiedene Projekte

· Vorschulelternabend

· Bastelnachmittage

· Eingewöhnungselternabend im Frühjahr

Unsere Vesperwoche findet immer in der letzten Woche des Monats statt und unser Spielzeugtag am 1. Freitag des Monats.

Der Liedergarten, bei welchem sich alle Kinder der Einrichtung im Mehrzweckraum zu gemeinsamen Singen treffen. findet mittwochs statt oder wird, je nach Anlass, auf einen anderen Wochentag verschoben. Entwicklungsgespräche finden im Frühjahr des jeweiligen Jahres statt, werden aber auch individuell mit den Eltern abgesprochen.

Projects

In unserer Einrichtung findet während der Projektarbeit eine Auseinandersetzung zu einem bestimmten Thema über eine längere Zeit statt. Ausgangspunkt eines Projektes ist dabei in der Regel eine Thematik, welche die Kinder besonders interessiert. Während des Umzuges des Kinderhauses von der Mannfeldstraße auf die Hainstraße interessierten sich die meisten Kinder sehr für das Bauen. So wurde das Projekt im Jahr 2013 das „Bauprojekt“. Besonders im täglichen Morgenkreis oder während des wöchentlichen Liedergartens werden die Kinder partizipiert.  In unserer Einrichtung können die Kinder ihre Ideen und aktuellen jederzeit mitteilen. Diese werden von den Erziehern aufgegriffen und in den Dienstberatungen diskutiert. Dadurch können einzelne Angebote innerhalb eines Projektes im gesamten Kinderhaus besser geplant werden. Dabei werden auch die Eltern oder andere Experten mit einbezogen. Während der Projektarbeit wird kein bestimmtes Ziel verfolgt, interessant ist lediglich die Art und Weise, wie sich die Kinder mit dem Thema auseinandersetzen. Es gibt verschiedene Prinzipien, welche dabei relevant sind:

- Lebensnähe (die Kinder erfahren die konkrete Umwelt)

- Mitbestimmung (die Kinder stimmen demokratisch das Thema ab, ein festes Instrument ist die Kinderkonferenz)

- Ganzheitliches Lernen (Unterstützung alle Entwicklungsbereiche der Kinder durch verschiedene Methoden)

- Kindorientierung (Ausgangspunkt sind die Interessen, Bedürfnisse und Erfahrungen der Kinder)

- Öffnung/ Regionalität (die Kinder lernen andere Menschengruppen z. Bsp.  andere Berufe)

- Selbsttätigkeit (die Kinder gehen ihren eigenen Fragen nach)

 

 

 

 

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

In Zentrums- und Elbnähe der Stadt Meißen liegt mitten im Grünen unsere Kindertagesstätte „Knirpsenland“. Der Flachbau auf der Hainstraße 21 wurde am 01.07.2013 neu eröffnet, nach dem der ehemalige Standort der Einrichtung (seit der Inbetriebnahme am 03.12.1969) auf der Mannfeldstraße 19 geschlossen wurde. Das Kinderhaus liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sportzentrum „Heiliger Grund“, dem Naherholungsgebiet des „Heiligen Grund“, dem Berufsschulzentrum des Landkreises Meißen, der Verkehrsbetriebe VGM und der Musikschule des Landkreises Meißen.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/