Gemeindekindergarten Brombach

2,9 Jahre bis Schuleintritt

Address
Gemeindekindergarten Brombach
Hellbergstraße 5
79541 Lörrach
Funding authority
Stadt Lörrach
Luisenstraße 16
79539 Lörrach
07621/591854 (Michaela Sütterlin)
kigabrombach@loerrach.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
Closing daysDie Kita hat insgesamt 26 Schließtage.
Therapeutic support early advancement
Extras care with lunch, cooperation facility, flexible care, for children with special educational needs, language education

Introduction/specifics

Betreuungsangebot und -formen:

122 Kindergartenplätze

VÖ AM bis 10 Jahre (5 Gruppen)

Aufnahmealter von/bis:

2,9 Jahre bis 10 Jahre

Verpflegungsangebot:

auf Wunsch kostenpflichtiges Mittagessen

Öffnungszeiten:

VÖ       Mo – Fr:            07:00 - 13:00

            Mo, Di, Do:       14:00 - 17:00

oder   Mo – Fr:             07:05 - 14:00

 

Kurzbeschreibung:

Die Entstehung des Gemeindekindergartens geht auf das Jahr 1853 zurück. Durch seine lange Geschichte als gemeindeeigene Kindertagesstätte ist der Kindergarten eng mit dem Gemeindeleben in Brombach verwurzelt.

Bis 2011 war der Gemeindekindergarten Brombach die einzige Kindertageseinrichtung in Trägerschaft der Stadt Lörrach.

Die Villa Lila ist als betriebsnahe Kindertagesstätte mit der Firma Mondelez International und mit der Stadt Lörrach eng verbunden. Die Kita befindet sich in der ehemaligen Werksleitervilla der früheren Schokoladenfabrik Suchard.

Die Lage der beiden Kindertagesstätten hat großen Einfluss auf die Vielzahl von Kooperationspartnern, mit denen sie zusammenarbeiten. Beide Einrichtungen kooperieren mit mehreren Schulen, Kindertagesstätten, Vereinen, Fördereinrichtungen, Behörden und Therapeuten.

Das pädagogische Konzept des Gemeindekindergartens richtet sich nach der offenen Arbeit mit Kindern und umfasst die Aspekte des Orientierungsplans von Baden-Württemberg. Dabei gilt es, Stärken und Schwächen der Kinder zu erkennen und auf diese entsprechend einzugehen. In den unterschiedlichen und kreativ gestalteten Themenräumen können die Kinder vielfältige Erfahrungen machen.

 

Rooms

 

Der Gemeindekindergarten Brombach arbeitet nach dem offenen Konzept und den Schwerpunkten des Orientierungsplans von Baden-Württemberg. Dies wird durch die Ausgestaltung der verschiedenen Räumlichkeiten bemerkbar und durch die pädagogische Haltung der Mitarbeiter gegenüber den Kindern. Dabei steht die individuelle Entwicklung eines jeden Kindes im Vordergrund.

Die Kinder werden als selbstständige und selbsttätige Persönlichkeiten gesehen, die fähig sind, ihre Lernprozesse aktiv selbst zu gestalten. Die frei zugänglichen Räume sollen die Kinder inspirieren, eigene Erfahrungen zu machen. Die Aufgaben der Fachkräfte sind der Aufbau und die Pflege der Beziehung zum Kind, die Begleitung und Unterstützung bei Lernprozessen, das Bereitstellen entsprechender Spiel- und Lernmaterialien und die regelmäßige Beobachtung der Kinder. Im Rahmen dieser Arbeit nehmen die pädagogischen Fachkräfte des Gemeindekindergartens die Interessen, Wünsche und Bedürfnisse der Kinder individuell wahr und gehen auf diese ein.

Jedes Kind gestaltet seinen Tag individuell und bekommt dabei den nötigen Freiraum, sich seine Welt selbst zu erschließen.

Im Kindergarten befinden sich verschiedene Themenbereiche, in denen die Kinder spielen, werken, musizieren, forschen, malen, klettern, turnen, schreiben und rechnen können. Somit können sie sich mit ihren eigenen, momentanen Lernwelten auseinandersetzen und sich selbstmotiviert ihre Welt erschließen.

Die Materialien sind meist frei zugänglich und gut sichtbar in Höhe der Kinder angeordnet. In den Räumlichkeiten werden die Interessen der Kinder aufgegriffen und ihnen ermöglicht, Erfahrungen zu diesen Themen zu sammeln. Dies gelingt durch aufmerksame Beobachtungen, regelmäßige Dialoge mit den Kindern und den Aufbau tragfähiger Beziehungen zwischen ErzieherIn und Kind.

 

Baubereich

Bauen und Werken

Im Baubereich kann das motorische Geschick der Kinder ausgebildet werden. Die Kinder haben die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Materialien und Spielutensilien Türme, Fahrzeuge und Häuser zu bauen und ihre Ideen umzusetzen. Hier können die Kinder zum Beispiel mit Lego, Magneten und Holzklötzen bauen und experimentieren.

Die angrenzende Werkstatt lädt zum Bohren, Hämmern, Sägen und Feilen ein. Vorstellungen und Ideen der Kinder können praktisch verwirklicht werden.

 

Musikbereich

Singen und Musizieren

Ein pädagogischer Schwerpunkt im Gemeindekindergarten stellt das Singen und Muszieren dar. Den Kindern stehen verschiedene Musikinstrumente zur Verfügung. Im Vordergrund stehen hier der spielerische Umgang mit dem Instrument und der Spaß am Erzeugen von Tönen, Klängen und das gemeinsame Singen.

 

Bibliothek, Lese- und Schreibbereich

Lesen, Schreiben und Rechnen

In der Bibliothek lädt eine Vielzahl an Bilderbüchern, Lern- und Vorlesebüchern zum Anschauen, Zuhören, Erzählen und Fragen ein. Den Kindern wird hier auch ermöglicht, sich zurückzuziehen und in Ruhe Bücher anzuschauen. Durch eine Vielzahl an Schreib- und Rechenmaterialien können Kinder im Schreibbereich spielend die Welt der Buchstaben und Zahlen entdecken. Dafür stehen ihnen Schreibmaschinen, Spiele, unterschiedliche Stifte und andere Materialien zur freien Verfügung.

 

Sprachförderung

Sprechen, Hören und Sehen

Die Sprache stellt einen weiteren Schwerpunkt in der pädagogischen Arbeit des Gemeindekindergartens dar. Multikulturelle Vielfalt wird als Bereicherung gesehen. Die Kinder werden in ihrem Alltag mit allen Sinnen unterstützt und durch eine verbale oder nonverbale Kommunikation begleitet. So ist es Kindern, die der deutschen Sprache noch nicht mächtig sind, möglich, alltägliche Dinge und Situationen beispielsweise auf Bildkarten zu zeigen. Die Sprachfördergruppen treffen sich regelmäßig im Sprachförderzimmer.

 

Rollenspielbereich

Verkleiden und Spielen

Eine Vielzahl an Kostümen, Spielsachen und Theaterschminke im Raum ermöglichen phantasievolle Rollenspiele. In den einzelnen Teilbereichen wie der Puppenecke, der Wohnküche und der Bühne können die Kinder allein oder mit anderen zusammen im Rollenspiel Erlebtes nachstellen oder frei erfinden – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Natürlich können diese Bereiche auch zweckentfremdet werden, um neue Spiele und Szenarien entstehen zu lassen. Auch die Gestaltung dieses Raumes orientiert sich an den aktuellen Interessen und Themen der Kinder.

 

Atelier

Malen, Zeichnen und Basteln

Im Atelier haben die Kinder freien Zugang zu verschiedensten Materialien, um ihre kreativen Ideen nach ihren Wünschen und Vorstellungen umzusetzen.  Hier können sie mit Wasserfarben, Kleister und Stiften arbeiten und darüber hinaus mit Knete und anderen Materialien eigenständig oder durch die Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte kreativ werden. Bei der Gestaltung des Ateliers wird auf die aktuellen Themen der Kinder eingegangen, wie zum Beispiel mit Materialien aus dem Garten, Wald und anderen Bereichen kreativ zu werden.

 

Restaurant

Im Restaurant steht den Kindern ein täglich wechselndes und frisches Frühstücksbüfett bereit, bei dem jeden Tag andere Frühstücksideen aufgetischt werden. Einmal monatlich gibt es einen sogenannten „Frühstückstag“, bei dem jedes Kind sein Lieblingsessen mitbringen kann. Am späten Nachmittag wird zusätzlich ein Nachmittagssnack angeboten. Darüber hinaus ist ein kostenpflichtiges Mittagessen für die Kinder möglich, die bis 14.00 Uhr im Kindergarten sind.

 

Bewegungsraum

Rennen, Klettern, Balancieren

Auch Erfahrungen im Bereich der Bewegung stellen einen weiteren pädagogischen Schwerpunkt dar. Durch das Aufbauen verschiedener Parcours und Hindernisse haben die Kinder im Bewegungsraum ständig neue Bewegungsmöglichkeiten und werden immer wieder neu herausgefordert. So können sie ihre körperlichen Grenzen stetig erweitern. Das Bewegungsangebot findet regelmäßig im Turnraum des Kindergartens statt.  Durch die Kooperation mit der Hellbergschule kann in der großen Sporthalle das Turnen für die Mittel- und Vorschulkinder stattfinden.

 

Außengelände

Garten und Entdeckertage

Der Spielbereich im Garten bietet den Kindern die Möglichkeit, zu klettern, sich zu verstecken und ihre Umwelt mit allen Sinnen zu erforschen. Die Kinder können im Garten entweder mit den ihnen zugänglichen Spielsachen spielen oder ihr Spiel frei gestalten. Beim Wunsch nach etwas Ruhe ist es auch möglich, draußen Bücher anzuschauen und vorzulesen. Auch zeichnen und malen ist im Garten auf Staffeleien möglich.

Bei den regelmäßigen Entdeckertagen erforschen die Kinder zusammen die Umgebung des Kindergartens. Dabei finden Ausflüge in den Wald, den nahegelegenen Grüttpark, den Markt und zu anderen Orten statt. Die Interessen und Wünsche der Kinder werden nach Möglichkeit umgesetzt. So finden auch immer wieder Ausflüge statt, die mit Bus- oder Zugfahrten verbunden sind.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Sep 17, 2019:

Kind of carecount placescount integrated places
 Kindergarten
122 Places0 Places

Basics

Einrichtungsleitbild

Kreativ gestaltete Räume sollen die Kinder inspirieren, eigene Erfahrungen zu machen. Jedes Kind ist kompetenter Gestalter seines Lebens.

Kindgerecht  bedeutet für uns, die Individualität jedes Kindes wahrzunehmen und es darin zu unterstützen.

Kinder erfahren Begleitung, Beziehung und Bindung durch Bezugsgruppen und BezugserzieherInnen.

Konstant interessiert sind wir an den Themen der Kinder. Kinder erschließen sich individuell die Welt.   Wir unterstützen sie darin.

Kulturelle Vielfalt ist eine Bereicherung. Menschen verschiedener Herkunft treten in Beziehung zueinander und erleben den Alltag gemeinsam.

Kern der integrativen Pädagogik ist für uns die Wertschätzung und Anerkennung von Unterschiedlichkeit.

Konstruktiv arbeiten wir in einem großen Team, in das jeder seine Stärken einbringen kann.

Kontinuität der Weiterentwicklung garantieren wir durch Fortbildungen. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse können so in unsere Arbeit einfließen.

Kooperativ arbeiten wir mit den Eltern zusammen. Ihre Fragen und Anregungen sind uns wichtig.

 

Care providers are responsible for all profile content.
This website uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies. Review our data privacy policies for more details.