Private bilinguale Kindertagesstätte "Schatzkinder"

ab 3 Jahre bis Schuleintritt

Address
Private bilinguale Kindertagesstätte "Schatzkinder"
Steige 2
74653 Künzelsau
Funding authority
Elvira Jakobi
Steige 2
74653 Künzelsau
info@kita-schatzkinder.de
http://www.kita-schatzkinder.de
07940/5032642 (Elvira Jakobi)
Opening times7:30 AM - 2:30 PM o'clock
Closing days25 Tage im Jahr
Foreign languages German (bilingual concept), English (bilingual concept)
Specially educational concept daily routine language education, project approach, Situation approach
Extras care with lunch, cooperation facility, family counseling, language education, parents association
Pets keine

Introduction/specifics

Occasion for the Color Theme

Because of our colorful surroundings we select all kinds of different materials in day to day life based on their color, for instance dishes, vegetables or toys.

Often they can be identified correctly but one has no relation to the environment.

That is the reason being for our color theme, which will be held throughout the next weeks.

Red, Yellow, Green and Blue will be experienced and discovered through various offers. Each week a specific color will be looked at in detail. We will focus on naming,recognizing and differentiation of that color and how it is included in ones personal environment.

Within this color week the childs own living environment for instance clothes, food will be aligned with that particular color in cooperation with the parents. The different colors will be imparted through movement, music smell and sight. Through aktiv and holistic doing the children will get a first impression of the world of colors.

- having fun and joy while learning

- getting to know the basic colors

- learn how to create new colors- mix colors

- conscious awareness of colors for instance in everyday life or through movement  play -color findings

- "feel" colors- color meditation in combination with music

- experience various forms of art technics like handprint, spraytechnic,marbeltechnic

-the children can acquire knowledge about what colors they like and which colors they dislike

- social competence within the group will be consolidated and strengthend

- children will get to exchange their experiences with each other and learn to build a personal opinion and also lern how to accept different opinions.

 

Examples for color theme:

- all children come to kindergarden wearing red clothing

- in the daycare center the children will habe the opportunity to wear headgear( hats, headbands, bows)

"jewellery" ( necklace,arm bracelets, brooches or create clothes out of red material

- part of the room or the whole room will be decorated in red( later with blue etc.)

- visit of a "rare guest" ( teacher, parent, handpuppet or marionette) from the colorland "red". This guest will tell the children stories and give information about the colorland "red" for instance that the color red is the color for love as well as a color of warning (therefore the trafficlight) also that the color red ( like blue and yellow) is special because you can not create the color by mixing two colors together. The children will also learn that there is not only one shade of red but nuances of red tones that have different names for example( purple or crimson)

- laminate a wall or a room with white paper/ wallpaper. With different materials( billboard colors, watercolors, chalk, wax crayons etc.) the paper will then be painted in red( the following week with blue, yellow etc.) so that at the end of the project a colorful artwork arises.

- of course breakfast and lunch in the daycare center has to then also only exist in that particular color. red foods for example paprica, beetroot, red nuddles, tomatosauce, red fruit jelly, red jelly etc.) vice versa with the other colors

We will also create and hang up a "blanc" colorcircle which will begin with the color red then other basic colors and mixed colors will follow.

- various "color games" will be held in the exercise room or outdoors

-dance and movement with colorful bands and cloths

- we will practice consious seeing of colors through for example colordice games

- color meditation with sounds, what are different colors associated with for example the color green( sounds of the woods- birds twittering) or blue( oceansounds and rain) red/ yellow (fire)

-learn about the development and bulid up of the rainbow

- we will have a variety of books all about colors, stories as well as learning books

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at May 27, 2022:

Kind of carecount places
 Verlängerte Öffnungszeiten bis 14.30 Uhr
22 Places

Overview of assignment

Verlängerte Öffnungszeiten bis 14.30 Uhr
May 2022
June 2022
July 2022
August 2022
September 2022
October 2022
November 2022
after
probably free places
probably no free places
no information available

Basics

Anlass für das  Thema „Farben“

Angesteckt von unserer bunten Umgebung, sortieren wir verschiedene Materialien aus dem alltäglichen Leben, beispielsweise Geschirr, Obst oder Spielzeug, den richtigen Farben zu. Oftmals werden die Farben zwar richtig benannt, aber es kann kein Bezug zur Umwelt hergestellt werden. Dieses nahmen wir zum Anlass das Thema Farben aufzugreifen und als Gegenstand der nächsten Wochen zu machen. Rot, Gelb, Grün und Blau werden mit unterschiedlichen Angeboten ganzheitlich erlebt und entdeckt. Dabei wird pro Woche jeweils eine Farbe detaillierter betrachtet. Im Mittelpunkt dabei steht die Benennung, Erkennung und Unterscheidung jener Farben und deren Einbeziehung in die eigene Umwelt. Inmitten einer Farbenwoche, wird die Lebenswelt der Kinder auf die jeweilige Farbe gelenkt und in Zusammenarbeit mit den Eltern, die Kleidung, das Essen, sowie die Angebote darauf ausgerichtet. Dabei werden die verschiedenen Farben durch Bewegung, Musik, Riechen, Schmecken und Sehen übermittelt. Durch aktives und ganzheitliches Tun bekommen die Kinder einen ersten Eindruck von der Welt der Farben.

Ziele des Thema

  • Freude und Spaß am Lernen
  • Kennenlernen der Grundfarben
  • Wie entstehen neue Farben? – Farben mischen
  • Das bewusste Wahrnehmen von Farben, B. im Alltag oder bei Bewegungsspielen – Farbensuche
  • Farben „fühlen“ – Farbmeditation mit Musik
  • Verschiedene Kunsttechniken erfahren – Händeabdruck – Spritztechnik – Murmeltechnik
  • Die Kinder können sich Wissen darüber aneignen, welche Farben sie besonders mögen und welche nicht
  • Soziale Kompetenzen in der Gruppe werden gefestigt und gestärkt
  • Kinder treten in den Austausch miteinander und lernen zu der eigenen Meinung zu stehen, genauso wie andere Meinungen zu akzeptieren

Einführung von  Farbwochen
Beispiele für die Farbe Rot

  • Alle Kinder kommen mit roter Kleidung in den Kindergarten.
  • In der Kita haben die Kinder die Möglichkeit sich Kopfbedeckungen (Hüte, Stirnbänder, Schleifen), „Schmuck“ (Ketten, Armbänder, Broschen) oder Kleidungsstücke aus rotem Material zu basteln.
  • Ein Teil des Raumes oder ein ganzer Raum wird mit den Kindern rot geschmückt (später einen anderen Teil blau usw.)
  • Besuch eines seltenen Gastes (Erzieherin, Elternteil, Handpuppe oder Marionette) aus dem roten Farbenland. Dieser Gast erzählt den Kindern dann Geschichten und Informationen aus dem fernen roten Farbenland. Zum Beispiel, dass die Farbe Rot sowohl die Farbe der Liebe als auch der Warnung ist (daher auch eine rote Ampel!). Und das Besondere an rot (auch blau und gelb) ist, dass man es nicht aus anderen Farben zusammen mischen kann, da es eine Grundfarbe ist. Somit sind immer alle ein bisschen neidisch auf das rote Land, denn wenn dieses keine rote Farbe an andere „abgibt“, können es sich andere nicht selbst herstellen. Es gibt nicht nur einen Rotton, sondern Abstufungen von Rottönen, die unterschiedliche Namen haben (z.B. Purpur)
  • Bekleben einer Wand oder eines Raumes mit weißem Papier/Tapetenrollen. Mit unterschiedlichen Materialien (Plakatfarben, Wasserfarben, Kreiden, Wachsmalstiften usw.) wird das Papier rot bemalt (später kommt blau, gelb etc. dazu, so dass ein farbenprächtiges Kunstwerk entsteht).
  • Auch das Frühstück und Mittagessen in der Kita darf an diesem Tag natürlich nur aus roten Lebensmitteln bestehen (Paprika, rote Beete, rote Nudeln, Tomatensoße, rote Grütze, roter Wackelpudding usw).
  • Im Gruppenraum wird eine „leerer Farbkreis“ aufgehängt, den man mit der Farbe Rot beginnt (nach und nach kommen dann die anderen Grund- und Mischfarben dazu)
  • Körper, Bewegung Auch das Frühstück und Mittagessen in der Kita darf an diesen Tagen natürlich nur aus „bunten“ Lebensmitteln bestehen (z.Bsp.:Paprika, rote Beete, gelbe, grüne, rote Nudeln, Tomatensoße, rote Grütze, roter Wackelpudding usw).
  • Im Gruppenraum wird eine „leerer Farbkreis“ aufgehängt, den man mit der Farbe Rot beginnt (nach und nach kommen dann die anderen Grund- und Mischfarben dazu).

Farbspiele im Bewegungszimmer

  • Würfelfarbstation: Springen durch die Grundfarben rot, gelb, grün und blau ins „Regenbogenland“.
  • Stuhlkreisspiel mit Farben (Obstsalat), ich sehe was, was du nicht siehst
  • Farbenfangen mit Farbentuch – Wichtig! Trotz laufen aufmerksam zu  hören welche Farbe gefangen werden soll bzw. zu hören wer der Fänger ist.
  • Farben „mischen mit zwei Farbwürfeln. Rot + gelb = ……., blau + rot = … Spielerische Vertiefung der Farbenmischung
  • Tanzen und Bewegung mit bunten Bändern und Tüchern.

Suche nach Farben

  • Bewusstes Sehen von Farben
  • Farb-Meditation mit Geräuschen
  • Grün – Waldgeräusche, z. B. Vogelgezwitscher
  • Blau – Meeresrauschen und Regen
  • Rot/ Gelb – Kaminfeuer

Gesundheit

Auch das Frühstück und Mittagessen in der Kita darf an diesem Tag natürlich nur aus roten Lebensmitteln bestehen (Paprika, rote Beete, rote Nudeln, Tomatensoße, rote Grütze, roter Wackelpudding usw).

Färben von Stoffen mit natürlichen Färbemitteln

Mischen von Farben mit Wasserfarben oder Krepppapier.

Naturwissenschaft

– Entstehung und Aufbau des Regenbogens
-„G
rün ist nicht gleich Grün“ – Sammeln von Blättern im Garten – wie viele verschiedene Grüntöne gibt es? Betrachten der Blätter unter einer Lupe.

Bilderbücher/Geschichten

  • „Das kleine Blau und das kleine Gelb“ von Leo Leonni
  • „Die Königin der Farben“ von Jutta Bauer
  • „Weiß weiss Bescheid“ von Paul Köntopp (ein Farben-Entdecker-Buch)
  • „Hallo, roter Fuchs“ von Eric Carle
  • „Die Farbe“ – Meyers kleine Kinderbibliothek Bd.4
  • „Die wahre Geschichte von allen Farben“ von Eva Heller

 

  • Geschichte „Das Fest der Farben“(kennenlernen der Grundfarben ROTGELB und BLAU)
  • Nachspielen der Geschichte mit der „Murmeltechnik“

Fingerspiele
Das ist der Daumen, der sagt: „Ich bin weiß wie Schnee!“.
Das ist der Zeigefinger, der sagt: „Ich bin grün wie Klee!“.
Das ist der Mittelfinger, der sagt: „Ich kann blau wie der Himmel sein!“
Das ist der Ringfinger der sagt: „Ich bin gelb wie der Sonnenschein!“
Das ist der kleine Finger, der sagt: „Ich bin rot wie Mama’s Mund!“
Alle Finger sagen: „Wir sind kunterbunt!“ (Quelle: überliefert)

 


-

 

 

Teamwork with parents

Kindergartengebühren Kita „Schatzkinder“                                                                                                                                                                       

Kosten für die VÖ- Gruppe Öffnungszeiten von 7:30 Uhr 14:30 Uhr (7 Stunden Betreuung mit warmen Mittagessen monatlich):

Betreuungskosten      - 350 €     

Essensgeld                 - 300 €  (jeden Tag wird  in der Küche der Kita ein warmes Mittagessen gekocht, dazu bekommen die Kinder frisches Obst und Gemüse, Sprudel, stilles Wasser, Milch, Tee, jeden Mittwoch findet ein gemeinsames Frühstück statt)

Verwaltungsgebühren  - 25 €

Gesamt:                        - 675 €    

 

Bitte stellen Sie einen Antrag für den Ausgleichzuschuss von 155 € bei der Stadt Künzelsau (Frau Hannig- Dümmler) . 

Care providers are responsible for all profile content.
Care providers are responsible for all profile content.

Maps are displayed only if you accept the corresponding cookies.
enable map