Kindergarten Taläcker I

2 - 6 Jahre

Address
Kindergarten Taläcker I
Leonardo-Da-Vinci-Straße 2
74653 Künzelsau
Funding authority
Stadt Künzelsau
Stuttgarter Straße 7
74653 Künzelsau
07940/57975 (Sonja Werner)
kindergarten.talaecker1@kuenzelsau.de
Opening times7:30 AM - 2:00 PM o'clock
Closing daysSchließungstage 2018 /2019
* 04. und 05.10.2018
* 02.11.2018
* 27. und 28.12.2018
Winter 2018 / 2019 24.12.2018 - 04.01.2019

Pfingsten´19 10.06.2019 - 14.06.2019

Sommerferien ´19 29.07.2019 - 16.08.2019

Winter 2019 23.12.2019 - 03.01.2020
Specially educational concept daily routine language education, inclusion, partially open concept, Situation approach
Therapeutic support early advancement

Introduction

Am 14.05.1994 wurde der städtische Kindergarten Taläcker in der Leonardo-da-Vinci-Straße als erstes öffentliches Gebäude eingeweiht.

Der Kindergarten liegt sehr zentral im Wohngebiet Taläcker. In unmittelbarer Umgebung befinden sich diverse Schulen und öffentliche Gebäude (Grundschule Taläcker; Freie Schule Anne Sophie; Geschwister-Scholl-Schule; Kindergarten Taläcker 2; Mehrzweckhalle Taläcker; Jugendblockhaus; ev. Gemeindehaus; Bürgertreff; Bergbahn;…).

Wir sind eine dreizügige Einrichtung und haben insgesamt 72 Plätze. Es werden Kinder von zwei Jahren bis zum Schuleintritt betreut. In den Gruppen 1 und 2 sind die Kinder zwischen drei und sechs Jahre alt. Gruppe 3 ist eine altersgemischte Gruppe mit Kindern von zwei bis vier Jahren.

Rooms

Unsere Einrichtung besteht aus drei Gruppenräumen, jeweils angrenzenden Nebenräumen, einem großzügigen Flurbereich und einem Turnraum.

Die Gruppenräume sind jeweils altersentsprechend mit wechselnden Spielmaterialien ausgestattet. Die in die Gruppenräume integrierten, großen Rollenspielbereiche bieten den Kindern vielfältige Spielmöglichkeiten.

In den Gruppen 1 und 2 werden die Nebenräume als Mal- und Kreativzimmer genutzt. Auch für Kochaktionen bietet die in diesen Raum integrierte Küchenzeile Platz.

In Gruppe 3 wird der Nebenraum überwiegend  als Koch- und Essraum genutzt.

Der Turnraum und der Flurbereich können von den Kindern in der Freispielzeit genutzt werden, beispielsweise um sich etwas auszutoben, zum verkleiden oder auch durch gezielte Angebote zur Bewegungssteuerung.

In den Flur ist eine große Bücherecke integiert, die zum verweilen einlädt.

Turnraum Turnraum

Outdoor Facilities

Im großen Garten gibt es eine Schaukel, ein Klettergerüst mit Rutsche und Wackelbrücke und einen Sandkasten. Die großzügige Wiesenfläche mit Hügeln und Sträuchern bietet viele Möglichkeiten zum klettern und verstecken.

Die gepflasterte Fläche lädt die Kinder dazu ein mit unseren Fahrzeugen eine Runde zu drehen.

Regelmäßig bauen wir in unseren zwei Gartenbeeten gemeinsam mit den Kindern verschiedene Sorten Obst und Gemüse an, das wir nach der Ernte gemeinsam zubereiten und essen.

Im kleinen Garten, der hauptsächlich von den unter dreijährigen Kindern genutzt wird, gibt es eine Nestschaukel und einen Balancierbalken.

Großer Garten Großer Garten Kleiner Garten Kleiner Garten

Daily Schedule

  • 8:00 Uhr bis ca. 8:45 Uhr Vorschule (täglich) / Montags und donnerstags: 8:00-9:30 Uhr Kooperation mit der Grundschule
  • 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr  Freispiel (Projektzeit und Freispielangebote)
  • 11:30 Uhr bis ca.12:15 Uhr Kreis ( Inhalte: Spiele, Gespräche, Geburtstage feiern, biblische Geschichten,...)
  • 12:15 Uhr bis ca. 13:00 Uhr gemeinsames Essen
  • 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr Abholzeit/ Freispiel/ Bewegungsangebote im Turnraum oder im Garten

Food

Die Kinder bringen ihr Essen von zuhause mit. Auch für das mitgebrachte Essen ist uns die Ausgewogenheit der Mahlzeit sehr wichtig. Daher legen wir wert darauf, dass die Kinder beispielsweise ein belegtes Brot/Brötchen, Obst, Gemüse, Nüsse,...dabei haben. Nicht mitbringen dürfen die Kinder Süßigkeiten, Pudding, Joghurt, Waffeln,usw. und auch keine süßen Aufstriche wie Marmelade, Honig oder Nutella.

Während des Tagesablaufs essen die Kinder zweimal in der Einrichtung. Den Zeitpunkt für das erste Essen wählen die Kinder frei und individuell (im Zeitraum zwischen 7:30 Uhr und 10:00 Uhr). Nach dem Sitzkreis gehen alle Kinder gemeinsam zum zweiten Essen (ca.um 12:30 Uhr); zuvor wird ein gemeinsames Gebet gesprochen oder gesungen.

Täglich werden ungesüßter Tee und Wasser für die Kinder angeboten.

In unregelmäßigen Abständen kochen und backen die Kinder gemeinsam mit dem pädagogischen Fachpersonal. Der Zeitpunkt dieser Aktivitäten ist vom jeweiligen pädagogischen Ablauf bzw. den laufenden Projekten abhängig.

Freitags werden, im wöchentlichen Wechsel Joghurt und Kaba für die Kinder angeboten.

Jeden ersten Freitag im Monat findet ein „gemeinsames Essen vom Buffet“ statt. Dies ist ein wichtiger Baustein in unserer ernährungsbewussten Pädagogik.

Wichtig sind uns bei diesem Projekt die saisonale Auswahl von Obst und Gemüse und ein gesundes, ausgewogenes Angebot aller Lebensmittel. Für die Kinder steht die Mithilfe bei Vor- und Zubereitung des Buffets im  Vordergrund. Wann das Buffet im Tagesablauf integriert wird, entscheiden wir je nach den angebotenen Gerichten (beispielsweise warm/kalt,…). An diesem Tag bringen die Kinder nur ein Essen von zu Hause mit.
 

Vorbereitungen fürs Buffet Vorbereitungen fürs Buffet Gemeinsames Essen vom Buffet Gemeinsames Essen vom Buffet
Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 15, 2018:

Kind of carecount places
 Verlängerte Öffnungszeiten bis 14:00 Uhr
72 Places

Overview of assignment

Verlängerte Öffnungszeiten bis 14:00 Uhr
November 2018
December 2018
January 2019
February 2019
March 2019
April 2019
May 2019
after
probably free places
probably no free places
no information available

Additional Offerings

  •  Kinderbibelwoche
  •  Zahngesundheit
  •  Musikschule im Kindergarten
  •  Gewaltprävention "Jedermann e.V."
  •  Fachelternabende zu verschiedenen Themen
Kinderbibelwoche Kinderbibelwoche

Cooperations

Frau Probst-Leidig vom Frühförderverbund ist einmal wöchentlich in unserer Einrichtung. Sie überprüft bei Bedarf den Entwicklungsstand des Kindes und ob es besondere Förderung oder Unterstützung benötigt. Nach vorheriger Rücksprache und Einverständnis der Eltern gibt es dann die Möglichkeit der Einzel- bzw. Kleingruppenförderung im Kindergarten (bspw. in den Bereichen Motorik, Wahrnehmung, Konzentration, Sozialverhalten, Sprache, Selbstständigkeit,...).

 

Basics

In unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit bringen die Kinder zum Einen ihre Interessen und Themen in Kinderkonferenzen ein. Daraus entstehen Projektthemen, die in offenen Einheiten von den pädagogischen Fachkräften begleitet werden. Die Kinder entscheiden sich selbstständig für eines der Projektthemen.

Zum Anderen können aus Alltagssituationen und Beobachtungen des pädagogischen Fachpersonals die Interessen der Kinder in Projekten aufgegriffen werden.

Die zentralen Zielsetzungen dieser pädagogischen Ansätze sind die Stärken der Kinder hervorzuheben und somit ihr Selbstbewusstsein zu festigen sowie die Auseinandersetzung mit Werten und Normen.

Die Wertschätzung von Gottes Schöpfung ist uns ebenfalls ein zentrales Bedürfnis. Dabei geht es uns um das kindgemäße Kennenlernen der Welt als unseren Lebensraum und das Wecken und Stärken eines Verantwortungsbewusstseins für die Schöpfung. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf einen nachhaltigen Umgang mit vorhandenen Ressourcen.

Employee

 

 

 

 

Teamwork with school

Kooperation mit der Grundschule:

  • Während der Vorschulzeit kommt eine Lehrkraft aus der benachbarten Grundschule zwei Mal wöchentlich für zwei Schulstunden in den Kindergarten. An einem der beiden Tage gehen die Vorschulkinder gemeinsam mit der Lehrkraft und einem*r Erzieher*in in die Schulsporthalle zum Turnen. An dem anderen Tag ist die Lehrkraft in der Einrichtung und hat durch Einzelgespräche und Aktivitäten die Möglichkeit die Kinder näher kennenzulernen und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen.
  • Wenn die Kinder die 1. Klasse besuchen, geht der*die Kooperationserzieher*in aus dem Kindergarten zwei Mal wöchentlich ebenfalls für jeweils zwei Schulstunden in die Schule.

Teamwork with parents

Pro Jahr finden zwei bis drei Elternabende statt. Der erste Elternabend dient zur allgemeinen Information und der Wahl des Elternbeirats. Die darauf folgenden Elternabende sind Fachelternabende, für die in Absprache mit dem Elternbeirat die Themen ausgewählt werden.

Des Weiteren finden verschiedene Eltern-Kind-Aktionen in der Einrichtung statt, die im Jahresablauf variieren (beispielsweise Muttertagskaffee, Vater-Kind-Aktionen, Großelternnachmittage, Abschlussfest, Gottesdienste und Andachten, St. Martinsfest,...).

Es ist uns sehr wichtig mit den Eltern im Gespräch zu sein. Daher gibt es eine Vielzahl von Elterngesprächen, die wir den Eltern neben den Tür- und Angelgesprächen anbieten (Aufnahmegespräch, Entwicklungsgespräch, Abschlussgespräch, Übergabegespräch, Elterngespräche mit Kooperationspartner*innen,...)

Care providers are responsible for all profile content.

Projects

Unsere Projekte finden in kleinen Gruppen statt. Die Kinder wählen Ihre Themen individuell und gestalten sowohl die Projektthemen als auch den Projektverlauf aktiv.

Folgende Projekte waren bei uns im vergangenen Zeitraum aktuell:

  • Zeitung im Kindergarten (in Kooperation mit der Heilbronner Stimme)
  • Das Pflanzenprojekt (im Rahmen der Zertifizierung zum Haus der kleinen Forscher)
  • Katzen
  • Wasserfarben
  • Filzen
  • Flugzeuge
Pflanzenprojekt Pflanzenprojekt

Holiday Care

Eine Ferienbetreuung wird in den Sommerferien im Kinderhaus Künzelsau, Zollstockweg 34, 74653 Künzelsau angeboten.

Eine Anmeldung ist künftig auch über das Elternportal möglich.

Bei Bedarf setzen die sich daher bitte mit der Stadtverwaltung in Verbindung. Vielen Dank.

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

  • Mit der Bergbahn:

An der Haltestelle aussteigen und  rechts über den Bahnhofsplatz laufen danach über die Straße gehen.

  • Mit dem Auto:

Nach dem Ortschild 'Taläcker' die nächstmögliche rechts abbiegen in die Taläckerallee. Danach die zweite mögliche Straße links abbiegen. An der Weggabelung der nächsten Abzweigung ist unsere Einrichtung rechter Hand zu sehen.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/