Kindergarten Seestraße

Address
Kindergarten Seestraße
Seestraße 44
74653 Künzelsau
Funding authority
Stadt Künzelsau
Stuttgarter Straße 7
74653 Künzelsau
07940/544865 (Frau Gabriele Horndacher)
07940/544865 (Frau Gabriele Horndacher)
kindergarten.seestrasse@kuenzelsau.de
Opening times7:30 AM - 2:00 PM o'clock
Closing daysZu Beginn des neuen Kindergartenjahres werden die Schließtage für das kommende Kalenderjahr festgelegt. Pro Kalenderjahr haben alle Einrichtungen 25 Schließtage.
Für das Kalenderjahr 2019/2020 wurden folgende Schließtage festgelegt:
Weihnachtsferien: 02. 01. - 04. 01. 2019/
Pfingstferien: 11. 06. - 14. 06. 2019/
Sommerferien: 29. 07. - 16. 08. 2019/
Weihnachtsferien: 27. 12. 2019 - 04. 01. 2020/
In den Sommerferien wird im Kinderhaus Künzelsau ein Ferienkindergarten angeboten.
Specially educational concept Situation approach

Introduction

Die Kindertageseinrichtung wurde in den Jahren 1982 bis 1983 erbaut und im Oktober 1983 eingeweiht.

Sie ist mehrzügig, es gibt sowohl eine Krippen - als auch eine Kindergartengruppe. In der Krippengruppe werden bis zu 10 Kinder im Alter von 1 - 3 Jahren und in der Kindergartengruppe bis zu 25 Kinder im Alter von 3 Jahren bis Schuleintritt betreut.

Die Einrichtung liegt im Süden der Kreisstadt. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Standseilbahn, die den Stadtteil Taläcker mit der Kernstadt verbindet. Außerdem gibt es am Fuße der Standseilbahn noch ein großes Einkaufszentrum mit vielfältigem Sortiment. Eine Berufsfachschule mit verschiedenen Ausrichtungen hat ihren Standort in der Nachbarschaft. Die Einrichtung liegt idyllisch mitten in einem Wohngebiet neben einer direkt angrenzenden Terrassenhaussiedlung.

Die angepasste Architektur des Gebäudes ins Umfeld erregte in Fachkreisen große Aufmerksamkeit. Die Bauweise und der terrassenförmige Baustil fand sogar in einer Architekturzeitschrift große Anerkennung  (Deutsches Bauhandwerk db 06/85).

 

Unser Kindergarten Unser Kindergarten

Introduction/specifics

 

 

Rooms

Die Einrichtung ist aufgrund ihrer Hanglage zweigeschossig und verfügt über sehr großzügige Räume, in denen viel Holz verbaut wurde.

Im unteren Stockwerk befindet sich die große Eingangshalle mit den Garderobenbereichen für die Krippen - und Kindergartengruppe.

Außerdem der Gruppenraum - und der Schlafraum für die Krippenkinder. Im kleinkindgerechten Wasch - und Toilettenraum gibt es zusätzlich noch eine Dusche.

Über eine großzügige Treppe gelangt man in das obere Stockwerk der Einrichtung. Dort befindet sich neben dem Gruppenraum für die Kindergartenkinder noch ein großer Turn - und Bewegungsraum, der auch als Mehrzweckraum für Elternabende und Feste genutzt wird. Diesen Raum kann man durch das Öffnen einer Schiebetür zusätzlich noch vergrößern.

Das Besondere am oberen Gruppen- und Mehrzweckraum sind die offenen weitläufigen Decken. Neben dem Kindergartengruppenraum gibt es noch einen Nebenraum mit integrierter Kinderküche. Ebenfalls ein Wasch- und Toilettenraum, dort befindet sich auch eine Gästetoilette.

 

 

 

Eingangshalle mit Garderobe Eingangshalle mit Garderobe Krippenraum - Bauecke Krippenraum - Bauecke Badzimmer Badzimmer Vorhalle - Kindergartengruppe Vorhalle - Kindergartengruppe Krippengruppe - Kinderküche Krippengruppe - Kinderküche Puppenküche - Kindergarten Puppenküche - Kindergarten Bewegungshalle Bewegungshalle Bücher- und Kuschelecke - Kindergartengruppe Bücher- und Kuschelecke - Kindergartengruppe Vorhalle Vorhalle Kindergartengruppenraum Kindergartengruppenraum

Outdoor Facilities

Die Kindertageseinrichtung verfügt über zwei Außengelände:
Auf der ersten Ebene befindet sich ein Hartplatz mit Fallschutzplatten für die Krippengruppe. Hier können die Kleinsten in einem Sandkasten spielen, sich in der Vogelnestschaukel aufhalten oder aufs Piratenschiff klettern . Zusätzlich üben die Krippenkinder schon das Autofahren mit  Bobbycar und Dreirad.

Im oberen Bereich auf der zweiten Ebene gibt es ein weitläufiges terrassenförmiges Wiesengelände mit einem achteckigen Sandkasten, einer Rutsche, einem Klettergerüst, einer Schaukel und einem großen Gartenhaus, das auch zum Spielen genutzt werden kann. Hier können sich die Kinder nach Herzenslust austoben und spielen.

 

Oberer Garten Oberer Garten Gartenhäuschen Gartenhäuschen Hartplatz Hartplatz Kletterhaus Kletterhaus Sandkasten Sandkasten

Daily Schedule

Krippengruppe:

07:30 Uhr - 9:00 Uhr      Ankommen der Kinder/ Freispielphase

09:00 Uhr - 9:30 Uhr      1. gemeinsames Vesper
09:30 Uhr - 11:00 Uhr    2. Freispielphase (Waldspaziergänge, Bewegungsaktivitäten, Projekte usw.)
11:00 Uhr - 11:30 Uhr    2. gemeinsames Vesper
11:30 Uhr - 13:30 Uhr    Schlafenszeit der Kinder
13:30 Uhr - 14:00 Uhr    Freispiel und Abholzeit der Kinder

 

Kindergartengruppe:

07:30 Uhr - 10:00 Uhr      Freispiel (die Kinder dürfen sich während des Freispiels auch in der Turn -und Bewegungshalle aufhalten)
10:00 Uhr - 10:30 Uhr      gemeinsames Vesper
10:30 Uhr - 11:30 Uhr      nach draußen in den Garten gehen
11:30 Uhr - 12:00 Uhr     Morgenkreis oder Projekte/Aktivitäten
12:30 Uhr - 13:00 Uhr     2. gemeinsames Vesper
13:00 Uhr - 14:00 Uhr     Freispiel (entweder in den Räumen oder Bewegungsspiele in der Turnhalle)


Bei schönem Wetter findet die Freispielzeit im Garten statt.

 

 

 

Tagesgeschehen: Bei uns in der Kindergartengruppe schütten die Kinder sehr gerne mit Reis. Dabei wird die Feinmotorik geübt und es macht den Kindern großen Spaß.

In der Puppenecke geht es immer sehr lebhaft zu. Die Kinder verkleiden sich und bauen Höhlen und Nischen. Meistens entsteht dann am Schluss ein großes Chaos, aber die Kinder räumen dann auch alles wieder auf.

 

 

 

 


 

Food

  • Zum mitgebrachten Vesper wird täglich frisches Obst und Gemüse in Buffettform in beiden Gruppen angeboten.
  • Sowohl das erste, als auch das zweite Vesper findet gemeinsam statt.
  • Als Getränke gibt es in Krippengruppe ungesüßten Tee und Wasser.
  • In der Kindergartengruppe sorgen die Eltern selbst für das Trinken. Zusätzlich bieten wir Wasser an.
  • Es wird darauf geachtet, dass gesunde Getränke mitgebracht werden.
  • 2 x im Monat findet Kochtag statt (Krippengruppe).
  • 1 x im Monat ein gesundes Vesper oder Kochtag (Kindergartengruppe).
  • Außerdem noch spezielle Kochtage -  in beiden Gruppen -  passend zu Festen, Projekten und Jahreszeiten.
  • In der Kindergartengruppe werden regelmäßig die Zähne geputzt.
     
Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 14, 2018:

Kind of carecount places
 Krippenbetreuung
10 Places
 Verlängerte Öffnungszeiten bis 14:00 Uhr
25 Places

Overview of assignment

Krippenbetreuung Verlängerte Öffnungszeiten bis 14:00 Uhr
November 2018
December 2018
January 2019
February 2019
March 2019
April 2019
May 2019
after
probably free places
probably no free places
no information available

Additional Offerings

Angebot der Musikschule Künzelsau bei genügender Beteiligung:
Einmal in der Woche (außer in den Schulferien) findet im Kindergarten für die Kinder ab 3 Jahren die musikalische Früherziehung statt.

Cooperations

Folgende Kooperationen finden statt:

  • Grundschulen
  • Förderschule (Brüder- Grimm-Schule)
  • Sprachheilschule (Erich- Kästner-Schule )
  • Frühförderverbund
  • Kinderärzte
  • Gesundheitsamt Hohenlohe
  • Allgemeiner sozialer Dienst Hohenlohekreis (ASD)
  • Arbeitsgemeinschaft/ Zahngesundheit    Hohenlohe  
  • Andere städtische Kindergärten und Kinderhaus

 

 

 

Kooperation Kooperation

Basics

Bei allem, was in unserer Kindestageseinrichtung gemacht wird, steht das Kind im Mittelpunkt. Die Kinder werden ganzheitlich betreut, gebildet und erzogen.  Wir nehmen jedes Kind so an, wie es ist, wir achten und respektieren seine eigene Persönlichkeit, die kulturelle Herkunft und die Religion. Im Zusammenleben mit den anderen Kindern sollen sich alle wohlfühlen und glücklich sein.

Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz. Dieser bindet die Vorerfahrungen des Kindes mit ein und greift seine Interessen und Themen auf. Die Erzieherin begleitet das Kind in seinem individuellen Spiel und Lernen. Daraus entstehen kleine und große Projekte. Ziel ist es, die Selbst-, Sach- und Sozialkompetenz von den Kindern auf- und auszubauen, um bei ihnen möglichst viele Ressourcen zu wecken und eine Entwicklung in allen Bereichen möglich zu
machen.

Wichtig ist uns auch eine gesunde Ernährung, frische Luft und ganz viel Bewegung. Deshalb gehen wir mit den Kindern möglichst bei jedem Wetter ins Freie. Da wir einen großen Turnraum haben, können die Kinder ihren Bewegungsdrang auch während der Freispielzeit ausleben.

Employee

Unser Team:

Frau Gabriele Horndacher
Kindergartenleitung/pädagogische Fachkraft in der Kindergartengruppe
(staatlich anerkannte Erzieherin)

Zusatzqualifikationen:

  • Fachkraft für Elementarbildung
  • Fachkraft für frühkindliche Sprachförderung
  • Vernetzung Kindergarten - Grundschule

Frau Daniela Kübler - Hess        
Pädagogische Fachkraft in der Krippengruppe
(staatlich anerkannte Erzieherin)

Zusatzqualifikation: Fachwirt

Frau Julia Barbas
Pädagogische Fachkraft in der Krippengruppe
(staatlich anerkannte Erzieherin)

Frau Sabine Jaag
Pädagogische Fachkraft in der Kindergartengruppe
(staatlich anerkannte Erzieherin)

Zusatzqualifikation:

  • Fachkraft für Elementarbildung

Außerdem sind bei uns in der Einrichtung immer wieder Praktikanten, die entweder vor der Berufswahl stehen oder im Rahmen ihrer Ausbildung ein Praktikum absolvieren.

Teamwork with school

Nach ihrer Kindergartenzeit im Kindergarten Seestraße besuchen die meisten Kinder die Grundschule in Künzelsau.

Um ihnen einen möglichst harmonischen Übergang zu ermöglichen, finden zwischen den Kindern im letzten Jahr ihrer Kindergartenzeit, den Eltern, den Erzieherinnen und der Kooperationslehrerin, Kontakte statt.

Die Kooperationslehrerin besucht die Vorschulkinder zwei- bis dreimal im Jahr im Kindergarten, um sie kennen zu lernen. Bei Bedarf finden Elterngespräche statt und es können gemeinsam zum Wohle des Kindes Fördermaßnahmen eingeleitet werden. Durch einen Besuch in der Grundschule bekommen die Vorschulkinder die ersten Eindrücke vom Leben in der Schule. Im Kooperationsjahr finden zwei Informationsabende für die Eltern in der Schule statt.

Teamwork with parents

Angebote für die Eltern:

  • Elternabende mit und ohne Referenten
  • Eltern-Kind-Aktivitäten( z.B. beim Projektabschluss) 
  • Feste und Feiern (Mutter/ Vatertagsfeier, Herbstfest, Adventsfeier)
  • Laterne laufen
  • Wanderungen

Wir informieren die Eltern anhand von Elternbriefen und Aushängen über bevorstehende Projekte und Aktivitäten.

Außerdem finden regelmäßig Elterngespräche zum Entwicklungsstand der Kinder statt.

Mit dem Elternbeirat verbindet uns eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit zur positiven Entwicklung unserer Tageseinrichtung.
 

Care providers are responsible for all profile content.

News

Gesundheit entdecken im Kindergarten

Besuch von "Jolinchen"

Von September bis Oktober 2016 fand bei uns im Kindergarten das Ernährungsprojekt der AOK, passend zum Herbst und der Erntezeit statt. Ziel dieses Projektes war es, den Kindern die gesunde Ernährung nahezubringen. Dazu lernten die Kinder zuerst die verschiedenen Lebensmittel kennen. Kindgerecht wurde ihnen das immer wieder durch das kleine Drachenkind "Jolinchen" erklärt, dass die Kinder als motivierende Leitfigur durch den KiTa-Alltag begleitete. Jolinchen war positiv, fröhlich, steckte voller Ideen, fragte viel, probierte alles aus, war sportlich und aß gerne gesundes Essen.

 Außerdem gab es dazu noch den Drachenzug, er bestand aus sechs unterschiedlich großen und farbigen Anhängern. Jeder Waggon stand dabei für eine Gruppe von Lebensmitteln. die Größe des Anhängers spiegelte die empfolene Menge an Lebensmittel wieder, die die Kinder täglich essen sollten. Der erste und auch größte Anhänger war der Getränke-Waggon, im zweiten Anhänger befanden sich Obst und Gemüse, im dritten Getreide und Kartoffeln, im vierten Milch und Fleisch, im fünften Fette und Öle und im sechsten im kleinsten Waggon gab es Lebensmittel, die man nur in kleinen Mengen essen sollte, wie Süßigkeiten oder fette Knabbereien.

Bei den Drachenzugaktionen wurden die Lebensmittel von den Kindern in die passenden Waggons gelegt. Dabei lernten die Kinder nicht nur die Namen der Lebensmittel kennen, sie sortierten auch Obst und Gemüse und die Erzieherinnen erklärten ihnen Anbau und Verarbeitung der Lebensmittel. Da gab es zum Beispiel verschiedene Kornarten und es wurde gezeigt wie das Korn zu Mehl gemahlen wird. Wie baut man Kartoffeln an, welches Obst und Gemüse wächst in der Erde, am Strauch oder am Baum? Wo kommt eigendlich unsere Milch, unser Fleisch und die Wurst her?

Um alle diese Fragen zu beantworten besuchten die größeren Kinder einen Bauernhof in der Nähe.

Natürlich wurde in dieser Zeit auch viel gekocht und gegessen. Die Kinder backten Brötchen, es gab Kartoffelsuppe mit Würstchen, selbstgemachten Pudding und Griesbrei, außerdem bekamen die Kinder täglich frisches Obst und Gemüse zum Vesper und einmal in der Woche war Müslitag.

Zum Projekt gab es auch noch viele Bilderbücher, Geschichten, Fingerspiele, Lieder, Arbeitsblätter und immer wieder kam zur Freude der Kinder das "Jolinchen" dazu.

Das ganze Projekt hat den Kindern sehr großen Spaß gemacht und sie waren begeistert bei der Sache.

Dank unserer Eltern, denen die gesunde Ernährung ihrer Kinder am Herzen liegt, wird es das frische Obst und Gemüse zum täglichen Vesper und den Müslitag auch nach unserem Projekt im Kindergarten geben.

Die Eltern besorgen das Obst und  Gemüse im wöchentlichen Wechsel und die Erzieherinnen schneiden und bereiten es für die Kinder zu. Diese können sich dann beim Vesper am Obst - Gemüse - Büffet bedienen.

Das wird von den Kindern sehr gut angenommen und sie probieren auch immer mal wieder Obst und Gemüsesorten, die sie noch nicht kennen.

 

 

Wo kommt eigentlich unsere Wurst und unser Fleisch her?

Wir machten einen Besuch auf dem Bauernhof!

Im Rahmen des Projekts "Gesunde Ernährung" besuchten die größeren Kinder unseres Kindergartens mit ihrer Erzieherin den Bauernhof der Familie Oberndörfer im Kügelhof. Mit dem Bus starteten sie morgens früh um 8 Uhr in Künzelsau. Am Kügelhof wurden sie von Frau Oberndörfer an der Haltestelle abgeholt.

Auf dem Bauerhof angekommen hat Frau Oberndörfer den Kinder einiges über ihren Betrieb erzählt. Auf ihrem Bauernhof gibt es sehr viele Schweine, Hühner, Ponys und Katzen.

Dann ging es endlich los zur Bauernhofbesichtigung. Dabei konnten die Kinder Schweine, Katzen und Ponys, große Silos mit Körner, landwirtschaftliche Maschinen, Scheunen, Ställe und vieles mehr sehen. Frau Oberndörfer hat alles gezeigt und erklärt und alle Fragen der Kinder beatwortet.

Die Kinder durften anschließend auch die Schweine streicheln und füttern. Die Katzen waren ganz zahm und haben sich gerne knuddeln lassen.

Frau Oberndörfer hatte auch eine Bastelarbeit aus Naturmaterial vorbereitet. Wer wollte, konnte aus Maiskolben ein Männchen basteln.

Aber die meisten Kinder wollten lieber mit den vielen Kindertraktoren samt Zubehör herum fahren und auf dem hofeigenen Spielgeräten herumklettern.

Viel zu schnell ging die Zeit vorbei. Fröhlich und mit vielen neuen Eindrücken fuhren die Kinder wieder mit dem Bus zurück.

Für die Gastfreundschaft und den schönen lehrreichen Vormittag, möchten wir uns bei Familie Oberndörfer herzlich bedanken.

 

 

 

 

Zahngesundheit mit Frau Friedlein

Mit dem Hintergrund „Gesunde Ernährung“ besuchte uns Frau Friedlein, Fachfrau von der Zahngesundheit Hohenlohekreis.

Beim ersten Besuch im Oktober machte sie eine Aktion mit den Kindern. Auf spielerischer Weise erklärte sie den Kindern das richtige Zähneputzen. Hierbei erhielt sie eine Unterstützung von der Handpuppe „Alex“.

Anschließend gingen alle gemeinsam zum Zähneputzen. Danach bekam jedes Kind eine eigene Zahnbürste mit einem Zahnputzbecher und Zahnpasta geschenkt. Darüber freuten sich die Kinder sehr.

Der zweite Besuch im November fand nachmittags statt und richtete sich nur an die Eltern.

Bei dieser Infoveranstaltung standen die Gebissentwicklung, Ernährung, Zahnarztbesuch, Kariesentstehung und die unterschiedlichen Zahnputztechniken im Vordergrund.

Außerdem erhielten die Eltern anschauliche Tipps und Tricks, wie sie mit ihren Kindern die richtige Zahnpflege angehen können.

Für diese informationsreichen Besuche möchten wir uns bei Frau Friedlein herzlich bedanken und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Projects

Durch unseren pädagogischen "Situationsorientierten Ansatz" entstehen durch das Beobachten der Kinder immer wieder große und kleine Projekte, die sich nach den Interessen und Themen der Kinder richten z. B.  Projekt: Tiere,  Pferde, Dinosaurier, Fahrzeuge, Prinzessin , Pirat, Ritter, Polizei, Feuerwehr  u.s.w.

Dinosaurierprojekt.JPG Dinosaurierprojekt.JPG

Holiday Care

In den Sommerferien 2018 wird eine Ferienbetreuung im Kinderhaus Künzelsau, Zollstockweg 34, 74653 Künzelsau angeboten.

Eine Anmeldung ist künftig auch über das Elternportal möglich.


 

Kinderhaus Kinderhaus
Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

Die Kindestageseinrichtung liegt im Süden der Kreisstadt Künzelsau.

Nach der Alleekreuzung fährt man in Richtung Einkaufszentrum (Kaufland) in die Seestraße. Die Auffahrt in die Tiefgarage des Einkaufszentrums lässt man rechts liegen und fährt auf der Seestraße geradeaus weiter. Anschließend die zweite Straße rechts hochfahren in die Zielstraße. Man kommt dann direkt auf die Einrichtung zu. Citybushaltestelle in der Seestraße.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/