Kindergarten Nagelsberger Weg

Address
Kindergarten Nagelsberger Weg
Nagelsberger Weg 38
74653 Künzelsau
Funding authority
Stadt Künzelsau
Stuttgarter Straße 7
74653 Künzelsau
07940/8971 (Frau Anna-Lena Hermann)
kindergarten.nagelsbergerweg@kuenzelsau.de
Opening times7:30 AM - 1:30 PM o'clock
Closing daysZu Beginn des neuen Kindergartenjahres werden die Schließtage für das kommende Kalenderjahr festgelegt. Pro Kalenderjahr haben alle Einrichtungen 25 Schließtage.

Für das Kalenderjahr 2018/19 wurden folgende Schließtage festgelegt
Weihnachtsferien: 22.Dezember 2018 bis 06.Januar 2019

Für das Kalenderjahr 2019
wurden folgende Schließtage festgelegt:

Pfingstferien: 11.- 14. Juni 2019 (4 Tage)
Sommerferien: 29. Juli- 16. August 2019 (15 Tage)
Weihnachtsferien: 23. Dezember-03. Januar 2018
Specially educational concept Situation approach

Introduction

Unser Kindergarten besteht seit 1964 im Nagelsberger Weg. Die Einrichtung liegt - von Ingelfingen kommend - im südlichen Teil Künzelsaus. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Ortsteil Nagelsberg sowie das Kinderhaus mit Ganztagesbetreuung und das Ganerben Gymnasium. In nur wenigen Gehminuten hat man die Stadtmitte erreicht.

Wir sind eine eingruppige Einrichtung: klein, fein und familiär. Es können bis zu 22 Kinder im Alter von zwei bis zum Schuleintritt betreut und gefördert werden. 


 

Kindergarten Nagelsberger Weg Kindergarten Nagelsberger Weg

Rooms

Gleich im Eingangsbereich unserer Einrichtung finden die Eltern an der Infowand aktuelle Termine und Informationen rund um unsere Einrichtung.

Danach folgt die großzügige Garderobe. Dort hat jedes Kind seinen Platz mit Foto und Namen. Dort befindet sich auch ein Wochenrückblick. 

Von der Garderobe aus kann man folgende Räume betreten:
Das Büro, die Personaltoilette, den Waschraum mit  Kindertoilette, den Wickeltisch und einer Dusche, die Küche, den Zugang zum Keller/ Garten und den großen Gruppenraum.

Im Gruppenraum befinden sich:
• eine Leseecke,
• ein Experimentiertisch,
• ein Bau- und Konstruktionsbereich
• ein Bereich für Tischspiele

Durch den großzügigen Raumschnitt besteht die Möglichkeit auch auf dem Boden zu spielen und bei Bedarf Bewegungsangebote durchzuführen. Zudem befindet sich hier eine Glastüre, über die man in den Garten gelangt.

Im Nebenzimmer des Gruppenraums befinden sich:
• ein Rollenspielbereich,

• der Vorschulbereich

• der Kreativbereich

• ein Regal mit den Portfolios der Kinder

•  sowie genügend Raum und Ruhe zum Zurückziehen.

Über den Gruppenraum kann man ebenfalls das Büro betreten, welches für Teambesprechungen und Elterngespräche genutzt wird.

Gruppenraum Gruppenraum

Outdoor Facilities

Unser großer und schön gestalteter Außenbereich, lädt die Kinder zum Spielen ein. Hier befinden sich:

  • zwei Sandkästen,
  • ein Kletterhaus,
  • ein Holzzug,
  • zwei Federwippen,
  • eine Kletterwand,
  • eine Rutsche und
  • drei Kletter- Balanciergerüste

Bäume und Hecken bieten den Kindern außerdem vielfältige Spiel- und Versteckmöglichkeiten.

Auf dem großen asphaltierten Platz, können die Kinder mit verschiedensten Fahrzeugen, wie mit Rollern, Dreirädern oder dem Taxi fahren. 

Ebenso können die Kinder im selbst angefertigten Hochbeet eigenes Obst oder Gemüse anbauen und dieses hegen, pflegen und ernten.

Insekten können die Kinder im selbst gebauten "Insektenhotel" beobachten.
 

Außenspielbereich Sandkasten Außenspielbereich Sandkasten Außenspielbereich Kletterhaus Außenspielbereich Kletterhaus Außenspielbereich Holzzug Außenspielbereich Holzzug Außenspielbereich Federwippe 1 Außenspielbereich Federwippe 1 Außenspielbereich Federwippe 2 Außenspielbereich Federwippe 2 Außenspielbereich Kletterwand Außenspielbereich Kletterwand Außenspielbereich Rutsche Außenspielbereich Rutsche Außenspielbereich Balancierpfad Außenspielbereich Balancierpfad Außenspielbereich Kletterpfad Außenspielbereich Kletterpfad Außenspielbereich Kletterschaukel Außenspielbereich Kletterschaukel Außenbereich Insektenhotel Außenbereich Insektenhotel Außenbereich Hochbeet Außenbereich Hochbeet

Daily Schedule

Die Kinder werden zwischen 7:30 Uhr und 9:00 Uhr in den Kindergarten gebracht. Jedes Kind wird von einer Fachkraft begrüßt. Es findet ein kurzer Austausch über das Befinden des Kindes, Fragen oder Vorkommnisse des Tages statt. Danach verabschieden sich die Eltern mit einem für sie individuellen Abschiedsritual von ihrem Kind. 

Die Kinder beginnen dann mit ihrer erste Freispielphase. Im Freispiel wird das Kind selbst aktiv. Es sucht sich seinen Spielort, seine Spielmaterialien und seine Spielpartner selbstständig aus und entscheidet selbst über die Dauer seines Spieles. 

Um 9:00 Uhr findet unser Morgenkreis statt. Wir begrüßen uns alle gemeinsam und besprechen den Tagesablauf. Dabei fliesen die besprochenen Themen der Kinderkonferenz, die immer montags stattfindet, mit ein.  

Nach dem Morgenkreis Vespern wir gemeinsam. Um ca. 9:45 Uhr beginnt die zweite Freispielphase. Gleichzeitig finden in der kleingruppe verschiedene Angebote, die auf den Interessen der Kinder abgestimmt sind, statt. 

Ab ca. 11:00 Uhr räumen wir gemeinsam auf und gehen in den Garten um dort zu spielen. 

Um 12:15 Uhr werden die ersten Kinder abgeholt. Die anderen Kinder Vespern nochmals gemeinsam und haben bis 13:30 Uhr Freispielzeit. 

Der Tagesablauf kann durch die Interessen der Kinder und der Wetterlage variieren. 

Food

Die Kinder bringen ihr Essen und Trinken von zu Hause mit. Gemeinsam essen wir einmal nach dem Morgenkreis um ca.  9:15 Uhr und ein zweites Mal um 12:15 Uhr. Vor dem Essen sagen wir gemeinsamen einen Tischspruch auf und beginnen dann gemeinsam mit dem Essen. 

Bei Bedarf füllen wir die Flaschen der Kinder mit Wasser auf.

Montags bringen Eltern einen Obstkorb mit in die Einrichtung. Jeden Tag wird dann gemeinsam mit den Kindern ein Teil des Obstes zubereitet und gemeinsam gegessen.

Aktionsweise kochen wir gemeinsam mit den Kindern. Hierbei legen wir großen Wert auf die Verarbeitung saisonaler und regionaler Produkte. Die Kinder werden von Anfang an in die Planung und Erstellung des Speiseplans sowie in die Zubereitung miteinbezogen.

 

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 17, 2018:

Kind of carecount places
 Verlängerte Öffnungszeiten bis 13:30 Uhr
22 Places

Overview of assignment

Verlängerte Öffnungszeiten bis 13:30 Uhr
November 2018
December 2018
January 2019
February 2019
March 2019
April 2019
May 2019
after
probably free places
probably no free places
no information available

Additional Offerings

 

 

Cooperations

Seit 2013 haben wir eine Bildungspartnerschaft mit der Firma Gemü aus Criesbach, an der die Vorschulkinder teilnehmen. Die Kinder wählen ein Projektthema, welches während der Kooperation durchgeführt und veranschaulicht wird. Hierfür werden zwei Besuche im Kindergarten und zwei Besuche in der Firma ermöglicht. Ziel der Kooperation ist zudem die Förderung des Interesses der Kinder an naturwissenschaftlichen Fragestellungen sowie die Förderung von lernmethodischen Kompetenzen.

Wir arbeiten je nach Bedarf mit den Kinderärzten, dem Frühförderverbund und vielen anderen Institutionen als Kooperationspartner zusammen.

Basics

Aktive Beziehungs- & Bildungspartner

Wir als pädagogische Fachkräfte im Kindergarten Nagelsberger Weg verstehen uns vor allem als aktive Beziehungs- und Bildungspartner für das Kind. Wir sind da, wenn das Kind uns braucht. Unser Ziel ist die Entwicklung des Kindes zu einer selbstständigen, autonomen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Hierfür bieten wir den Kindern einen strukturierten Tagesablauf, einen geschützten Rahmen, aber auch Freiraum für autonomes Handeln und Partizipation.

 

Situationsansatz und ko-konstruktives Arbeiten

In unserer Einrichtung arbeiten wir schwerpunktmäßig nach dem Situationsansatz. Dies bedeutet, dass für unsere Arbeit sowie bei der Gestaltung von Aktivitäten und Projekten die individuellen Bedürfnisse, Themen und Lebenssituationen der Kinder im Vordergrund stehen. Alle Kinder und Familien sollen sich in gleicher Weise einbringen, mitgestalten und an den Aktivitäten der Einrichtung teilhaben können.

Gemäß dem Ansatz der Ko-Konstruktion verstehen wir Bildung außerdem als sozialen Prozess. Es gilt also: Kinder und pädagogische Fachkräfte machen sich gemeinsam aktiv auf den Weg, die Welt zu entdecken, zu interpretieren und im gemeinsamen Austausch zu reflektieren ("Lerngemeinschaft"). Kinder lernen somit von den Erwachsenen, wie auch die Erwachsenen von den Kindern und die Kinder voneinander.

 

 

Employee

Im Kindergarten Nagelsberger Weg arbeiten folgende pädagogische Fachkräfte:

 

  • Frau Anna-Lena Hermann

Einrichtungsleitung, Sozialpädagogin 

 

  • Frau Katharina Schmierer

Pädagogische Fachkraft, staatlich anerkannte Erzieherin, Zusatzqualifikation: "Singen mit Kindern"

 

Außerdem sind in unserer Einrichtung immer wieder Praktikant*innen, die entweder vor der Berufwahl stehen oder im Rahmen ihrer Ausbildung ein Praktikum machen.

KathaundAnna.JPG Team Nagelsberger Weg

Teamwork with school

Durch die gesetzliche Regelung kooperieren wir mit der Grundschule. Hierfür gibt es einen verbindlichen Jahresplan, der zwischen den Erzieher*innen und den Kooperationslehrkräften erstellt wird und der die gemeinsame Arbeit festlegt. Der Plan beinhaltet die Besuche der Kooperationslehrer*innen im Kindergarten, Elterngespräche, Besuch der Schule mit den Vorschulkindern, sowie zwei Informationselternabende in der Schule.

Teamwork with parents

Ziel der Erziehungspartnerschaft zwischen Pädagogischen Fachkräften und Eltern ist es, die ganz besonderen Kompetenzen aller Beteiligten so zusammenzuführen, dass für die Kinder die bestmöglichen Entwicklungsbedingungen geschaffen werden können. Dies beginnt bereits vor dem Besuch des Kindergartens beim Eingewöhnungsgespräch. Fortlaufend finden immer, um den Geburtstag Entwicklungsgespräche statt. Dabei werden die Entwicklungsschritte, der Kinder, mit den Eltern dokumentiert und schriftlich festgehalten.

Feste und Aktionen werden mit den Eltern besprochen und gemeinsam durchgeführt. 

 

Care providers are responsible for all profile content.

News

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da.....

Der Herbst ist auch bei uns im Kindergarten Nagelsberger Weg angekommen.

Eltern-Kind Laternebasteln und gemeinsames Laternenlaufen

Ende Oktober treffen wir und mit den Kindern und ihren Eltern im Kindergarten um zusammen die Laternen für das gemeinsame Laternelaufen zu basteln. Einige Tage vorher durften sich die Kinder eine Laterne aussuchen, die sie gerne basteln möchten. Dieses Jahr haben wir uns für bunte Meeresbewohner entschieden.

Anfang November findet unser gemeinsames Laternenlaufen statt. Alle Familien treffen sich am Kindergarten um eine Runde zu Laufen. Wir ziehen mit unseren bunten, gebastelten Laternen durch die Straßen und singen dabei die Laternenlieder, die wir im Kindergarten geübt haben. Im Anschluss schauen wir uns bei Punsch und Lebkuchen, das St. Martinsspiel, dass die Kinder aufführen, an.

Wir kochen eine leckere Kürbissuppe

Anfang Oktober haben wir im Kindergarten zusammen mit den Kinder gekocht, da sie sich das in der Kinderkonferenz ausgesucht haben. Und zum Herbst passt natürlich am besten, eine leckere Kürbissuppe. Also haben die Kinder die Kürbisse ausgehöhlt, Kartoffeln geschält und geschnitten, umgerührt und abgeschmeckt. Am Ende hatten wir einen großen Topf Kürbissuppe, die wir dann gemeinam gegessen haben. Das hat Spaß gemacht und war lecker!

 

 

 

Projects

Projektwoche mit der Firma Gemü-unsere Holzwerkstatt entsteht

Im Rahmen unsere Kooperation mit der Firma Gemü fand letzte Woche eine Projektwoche bei uns im Kindergarten Nagelsberger Weg statt. Schon lange hatten wir die Idee eine Holzwerkstatt im Kindergarten einzurichten, da im Keller schon eine kleine Werkbank für Kinder bereit steht. Also haben wir uns mit Herrn Wick, unserem Ansprechpartner bei der Firma Gemü, besprochen, dass es eine tolle Idee wäre uns in unserer Projektwoche mit Werkzeugen und Werken zu beschäftigen. Am Dienstag ging es los und Herr Wick kam mit den drei Auszubildenden Julia, Robin und Lukas zu uns in den Kindergarten Nagelsberger Weg. An diesem Tag haben wir uns alle erst mal kennen gelernt, den Kindergarten gezeigt und gemeinsam gespielt. Am Donnerstag ging es weiter und die Azubis kamen mit allerhand Werkzeug, Schrauben und Nägel im Gepäck zu uns. Zuerst haben die Azubis den Kindern die Werkzeuge gezeigt und erklärt was man damit machen kann. Wofür braucht man die unterschiedlichen Zangen? Auf was muss man beim Sägen aufpassen? Was macht man mit einer Wasserwaage? Nachdem die wichtigsten Fragen geklärt waren, durften die Kinder selbst ran und die Werkzeuge ausprobieren. Die Kinder konnten Nägel in Holz hämmern und die krummen Nägel wieder mit der Zange aus dem Holz ziehen. Es wurde gesägt, gefeilt und Holz abgeschleift. Die Kinder konnten ganz neue Erfahrungen mit den Werkzeugen machen. Alle Kinder waren begeistert und wollten alle Werkzeuge ausprobieren. Die Azubis standen den Kindern dabei immer zur Seite und haben erklärt worauf man beim Umgang mit den Werkzeugen achten muss. Die Azubis haben uns nicht nur tatkräftig unterstützt, die Firma Gemü hat uns die Werkzeuge und Ausstattung für unsere neue Holzwerkstatt gesponsert sodass wir jetzt jederzeit in unserer Werkstatt schaffen können! Als Abschluss unsrer Projektwoche, durften unsere Vorschüler sogar noch  Gemü in Waldenburg besuchen, dort haben wir eine  spannende Führung durch das Werk bekommen und gesehen wie dort gearbeitet wird. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma Gemü, besonders bei Herrn Wick, für die Mühe, Zeit und tolle Projektwoche. Vor allem aber natürlich für die großzügige Spende der Ausstattung unserer Werkstatt. Wir, alle Kinder und die Erzieherinnen Katharina Schmierer und Anna-Lena Hermann freuen uns sehr darüber

 

Holiday Care

Eine Ferienbetreuung wird im August im Kinderhaus Künzelsau, Zollstockweg 34 angeboten. Eine Anmeldung ist notwendig und ebenfalls über das Elternportal möglich.

 

Kinderhaus Kinderhaus

Parental Interviews

Einmal jährlich ermitteln wir die Zufriedenheit der Kinder und Eltern. Dies geschieht mit Einzelinterviews und Fragebögen.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/