Kindergarten Karlspflege

Address
Kindergarten Karlspflege
Kirchplatz 8
74653 Künzelsau
Funding authority
Stadt Künzelsau
Stuttgarter Straße 7
74653 Künzelsau
07940/544853 (Frau Manuela Wagner)
07940/544853 (Frau Manuela Wagner)
kindergarten.karlspflege@kuenzelsau.de
Opening times7:30 AM - 2:00 PM o'clock
Closing daysZu Beginn des neuen Kindergartenjahres werden die Schließtage für das kommende Kalenderjahr festgelegt. Pro Kalenderjahr haben alle Einrichtungen 29 Schließtage.



Für das Kalenderjahr 2017 wurden folgende Schließtage festgelegt:
Weihnachten: 24. 12. bis 01. 01. 2017


Für das Kalenderjahr 2018 wurden folgende 25 Schließtage festgelegt:
30. April,

Pfingstferien: 22. bis 25. Mai,

Sommerferien: 30. Juli bis 17. August,

04. und 05. Oktober,

2. November,

Weihnachtsferien: 27. und 28. Dezember
Specially educational concept Situation approach

Introduction

Der Kindergarten Karlspflege wurde 1844 von einem Verwaltungsrat gegründet und war der erste Kindergarten in Künzelsau. Seinen Namen bekam er von seinem Förderer und Geldgeber Karl Friedrich Fürst zu Hohenlohe-Kirchberg. 1862 wurde das neue Gebäude am Kirchplatz eingeweiht. 2012 konnte das 150-jährige Jubiläum der Karlspflege am jetzigen Standort gefeiert werden.

Der Kindergarten Karlspflege liegt im Stadtkern der Kreisstadt Künzelsau. Im Westen grenzt die Konsul-Uebele-Straße an den Außenbereich des Kindergartens. Im Osten direkt vor der Haustüre befindet sich rechter Hand das Hermann-Lenz-Haus in dem die Musikschule und die VHS untergebracht sind. Genau gegenüber ist der Zugang zur  ev. Johanneskirche. Ein kleiner Vorplatz mit begrenzten Parkmöglichkeiten grenzt hier an.

Bei Kulturangeboten für Kinder ist die Stadthalle für uns schnell zu Fuß erreichbar. Gleich um die Ecke befindet sich die verkehrsberuhigte Einkaufsstraße, mit vielfältigem Warenangebot. Dies nutzen wir gerne für themenbezogene Ausflüge.

In der engen Bebauung im unmittelbaren Umfeld befinden sich Wohnungen und Firmen. Viele Kinder können zu Fuß in den Kindergarten kommen, da die Wege kurz sind. Die Selbstständigkeit und das Selbstbewusstsein können bei den älteren Kindern gestärkt werden, in dem sie auf ihrem Weg in den Kindergarten kleinere Einkäufe, z.B. beim nahen Bäcker, selbst tätigen. Um die Natur im Umfeld des Kindergartens zu erkunden, ist es erforderlich aus der Innenstadt hinauszugehen.

Im Kindergarten Karlspflege werden Kinder ab 2 Jahren bis zum Eintritt in die Grundschule aufgenommen. In der unteren Gruppe werden Kinder von 2 bis 6 Jahren betreut. In der oberen Gruppe werden Kinder von 3 bis 6 Jahren betreut. Seit September 2013 hat der Kindergarten Karlspflege eine neue Betriebserlaubnis mit einer Befreiung für 34 Kinder. Bei freien Kapazitäten werden auch auswärtige Kinder aufgenommen.

Ein Gruppenraum Ein Gruppenraum

Rooms

Im Kindergartengebäude sind 2 Kindergruppen auf 2 Stockwerken untergebracht.

Folgende Räumlichkeiten stehen den Kindern und dem Personal zur Verfügung:
2 Gruppenräume, 2 Nebenräume, 2 Waschräume mit Kindertoiletten, Dusche und Wickeltisch,1 kindgerechte Küchenzeile im unteren Nebenzimmer.

Außerdem 1 Notrutsche, 5 kleine Materialräume, 1 Besprechungszimmer, 1 Büro und 1 Erwachsenentoilette.

Der Keller des Hermann-Lenz-Hauses kann als Bewegungsraum genutzt werden.

Die Gestaltung der Räume wirkt sich wesentlich auf das Wohlbefinden der Kinder und ihr eigenaktives spielendes Handeln aus.

Bei der Gestaltung der Gruppenräume achten wir darauf, dass die Räume nicht überladen, sondern einladend und übersichtlich für die Kinder wirken. Dies ist uns auch bei der Wand- und Fenstergestaltung wichtig. Um den Blick hinaus in die Umwelt zu ermöglichen und den Kinder so auch die Möglichkeit zu geben den Kreislauf der Natur zu beobachten, werden die Fenster nur sparsam gestaltet.

Auf den ersten Blick sollen die Räumlichkeiten den Kindern Übersicht und Orientierung bieten auf den zweiten zu allen möglichen Erkundungen einladen.

Gruppenraum Gruppenraum

Outdoor Facilities

Das Gebäude ist ringsherum mit einem Garten mit altem Baumbestand und Büschen angelegt. Es stehen zwei sehr große, alte Kastanienbäume im Garten, die im Sommer gute Schattenspender sind.

Aufgrund ihres Bewegungsdranges wird der Außenspielbereich von den Kindern zu jeder Jahreszeit und bei fast jedem Wetter genutzt.
Der Garten besteht zu ca. einem Drittel aus Grünfläche und zu ca. zwei Dritteln aus asphaltierter Fläche.

Im gesamten Garten sind verschiedene Spielgeräte aufgebaut, die den unterschiedlichen Bewegungsbedürfnissen der Kinder entgegen kommen. Dies sind 2 Schaukeln, 1 Hängematte, 3 Wipptiere, 1 Kletterhaus und 1 Rutsche mit Sandspielbereich.

Durch die große asphaltierte Fläche, können die Kinder viele verschiedene Fahrzeuge nützen.

 

Außenspielbereich Außenspielbereich Außenspielbereich Außenspielbereich

Daily Schedule

Der Tagesablauf im Kindergarten Karlspflege ist so gestaltet, dass freies und gemeinsames Tun, sowie Ruhe und Bewegung ihren festen Platz haben. Diese Regelmäßigkeit soll den Kindern das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln und ihnen helfen sich im Kindergarten zurecht zu finden.

 

  • 07:30 Uhr bis 09:00 Uhr Ankommen der Kinder und Freispiel
  • 09:00 Uhr gezielte Angebote für die älteren Kinder
  • 09:15 Uhr gemeinsames Vesper
  • 10:00 Uhr Freispiel und gezielte Angebote nach den Interessen der Kinder
  • 11:45 Uhr Spielen im Garten
  • 12:30 Uhr gemeinsames Essen
  • 13:00 Uhr Freispiel und gezielte Angebote nach den Interessen der Kinder
  • 14:00 Uhr Ende des Kindergartens


Spielen ist das Lernen der Kinder

Die Erzieherinnen im Kindergarten Karlspflege legen besonderen Wert auf das Freispiel. In dieser Phase wird das Kind selbst aktiv. Es sucht sein Spielmaterial und seine Spielpartner selbst aus und entscheidet wie lange es sich damit beschäftigt. Kinder brauchen Spielen nicht zu lernen aber sie lernen im Spielen.

Food

Bei Bedarf können die Kinder vor dem gemeinsamen Essen individuell frühstücken.
Um 09:15 Uhr und um 12:30 Uhr sitzen alle Kinder gemeinsam an den Esstischen und essen ihr mitgebrachtes Vesper.

Den Kindern stehen Tee und Wasser zur Verfügung. Bei Bedarf können die Kinder Mineralwasser oder Saftschorle mitbringen.

Jeden Dienstag gibt es einen Vitaminteller, bei welchem den Kindern verschiedene Obst- und Gemüsesorten angeboten werden. Die Eltern können sich in eine Liste eintragen, wenn sie dafür etwas mitbringen möchten.

Im Rahmen der Geburtstagsfeiern kochen wir für die Kinder der jeweiligen Gruppe Suppe. Das Geburtstagskind darf sich die Nudeln dafür aussuchen.

Backen und Kochen sind bei unseren Kindern sehr beliebt, deshalb bieten wir dies im Laufe eines Kindergartenjahres immer wieder an.

Kochen ist bei den Kindern sehr beliebt Kochen ist bei den Kindern sehr beliebt
Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 20, 2018:

Kind of carecount places
 Verlängerte Öffnungszeiten bis 14:00 Uhr
34 Places

Overview of assignment

Verlängerte Öffnungszeiten bis 14:00 Uhr
November 2018
December 2018
January 2019
February 2019
March 2019
April 2019
May 2019
after
probably free places
probably no free places
no information available

Additional Offerings

  • Jeden Montag machen wir einen Spaziergang zu verschiedenen Zielen.
  • 1 mal in der Woche findet Bewegungserziehung im Hermann-Lenz-Haus statt.
  • Für interessierte Kinder wird das Projekt Zahlenland angeboten.
  • Im Kindergarten Karlspflege findet alltagsintegrierte Sprachbildung statt.
  • Bei besonderem Förderbedarf findet eine gezielte Sprachförderung statt.
Spaziergang in der Frühlingssonne Spaziergang in der Frühlingssonne

Cooperations

Der Kindergarten Karlspflege kooperiert mit folgenden Einrichtungen:

  • Frühförderverbund
  • Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD)
  • Kirchengemeinden
  • Gesundheitsamt
  • Grund- und Werkrealschule Künzelsau
  • Förderschule (Brüder-Grimm-Schule) Künzelsau
  • Schule für Sprachbehinderte (Erich-Kästner-Schule) Künzelsau
  • Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Hohenlohekreis
  • Zahnarzt
  • Kinderärzte
  • Jugendmusikschule
  • Volkshochschule
  • Logopädie- und Ergotherapiepraxis Roth
  • Bischof-von-Lipp-Schule

Basics

Wir arbeiten nach dem Orientierungsplan und unser individueller pädagogischer Ansatz setzt sich wie folgt zusammen.

  • Situationsorientierter Ansatz
  • Alltagsintegrierte Sprachbildung
  • Hilf mir, es selbst zu tun (nach Maria Montessori)
     

Das Kind steht immer im Mittelpunkt unserer Pädagogik.                                                                                                                                                     

Employee

Das Team vom Kindergarten Karlspflege:

Kindergartenleitung und Leitung von Gruppe 1:
Manuela Wagner, staatlich anerkannte Erzieherin mit Zusatzausbildung zur Fachkraft für frühkindliche Sprachförderung und Zusatzausbildung zur Fachkraft für Elementarbildung.

Gruppenleitung von Gruppe 2:
Birgit Steigleder, staatlich anerkannte Erzieherin mit Zusatzausbildung zur Fachkraft für frühkindliche Sprachförderung und Zusatzausbildung zur Fachkraft für Elementarbildung.

Pädagogische Fachkraft in Gruppe 1:
Heike Bort-Ginader, staatlich anerkannte Kinderpflegerin.

Anerkennungspraktikantin in Gruppe 1:
Milena Gajic.

Praktikantin im Rahmen der Praxisintegrierten Ausbildung, in Gruppe 2:                       

Nina Wilden                               


Außerdem sind bei uns immer wieder Praktikantinnen die entweder vor der Berufswahl stehen oder im Rahmen ihrer Ausbildung ein Praktikum absolvieren.

Teamwork with school

Nach ihrer Kindergartenzeit im Kindergarten Karlspflege besuchen die meisten Kinder die Grundschule in Künzelsau. Um ihnen einen möglichst harmonischen Übergang vom Kindergarten in die Schule zu ermöglichen, finden zwischen den Kindern im letzten Jahr ihrer Kindergartenzeit, den Eltern, den Erzieherinnen und der Kooperationslehrerin der Schule Kontakte statt. Der Eintritt in die Schule soll erleichtert werden. Dazu ist es notwendig, dass die Kooperationslehrerin die Vorschulkinder im Kindergarten erlebt. Die Eltern müssen dieser Kooperation schriftlich zustimmen. Die Lehrerin besucht die Kinder zweimal im Jahr um sie kennen zu lernen. Sie spielt mit ihnen und beschäftigt sich mit ihnen in Kleingruppen.

Danach werden Gespräche zwischen Erzieherin und Lehrerin zum Entwicklungsprozess und Entwicklungsstand der Kinder geführt. Bei Bedarf finden Gespräche zwischen Eltern, Erzieherin und Lehrerin statt. Falls die Eltern nach der Beratung eine Förderung zum Wohl ihres Kindes möchten, können verschiedene Fördermaßnahmen eingeleitet werden.

Auch eine Teilnahme in der Vorschulgruppe der Kooperationslehrerin ist bei Bedarf ab Januar im Jahr der Einschulung möglich.

Im Kooperationsjahr finden zwei Informationselternabende in der Schule statt.
Durch einen Besuch in der Schule und die Einladung zur Hauptprobe der Schulweihnachtsfeier bekommen die Vorschulkinder erste Eindrücke vom Leben in der Schule.
 

Teamwork with parents

Erziehungspartnerschaft mit Eltern
Der regelmäßige Kontakt und die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Kindertageseinrichtung sind unverzichtbar, um eine verantwortungsbewusste pädagogische Arbeit zum Wohle des Kindes zu gewährleisten.

 

Unser Verständnis
Unter Erziehungspartnerschaft verstehen wir zum einen den intensiven Austausch über die Entwicklung und Erziehung des Kindes und zum anderen die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Elternhaus und der Tageseinrichtung. Die Erziehungspartner gestalten den Erziehungsprozess gemeinsam und ergänzen sich wechselseitig.

Jeder ist sich seiner Aufgabe bewusst:
• Die Eltern nehmen ihre Fürsorgepflicht wahr.
• Die Fachkräfte sind für den Kita-Alltag verantwortlich.

Gegenseitige Informationen helfen beiden Teilen, das Kind besser zu verstehen und wirken sich positiv auf die Entwicklung des Kindes aus.

Unterschiedliche Kulturen haben auch unterschiedliche Erziehungsansätze und Familienbilder.

Aus diesen unterschiedlichen Familienstrukturen entwickeln wir ein gemeinsames Wertebild, das mit den Regeln und Grenzen unserer Einrichtung für alle richtungsweisend ist.

Da viele Kinder unserer Einrichtung vor ihrer Kindergartenzeit wenig Berührung mit Regeln und Grenzen haben, ist eine intensive Erziehungspartnerschaft für eine gute Entwicklung der Kinder unerlässlich.

 

Praktische Umsetzung der Erziehungspartnerschaft
Grundlage dieser vertrauensvollen Zusammenarbeit ist das offene Gespräch und der regelmäßige Austausch über die Entwicklung des Kindes.

Dieser Austausch kann bei Tür- und Angelgesprächen und bei vereinbarten Einzelgesprächen stattfinden. Insbesondere das Entwicklungsgespräch bietet für Eltern und Fachkraft eine umfassende gegenseitige Information über den Entwicklungsstand des Kindes. Dieses findet meistens vor oder nach dem Geburtstag des Kindes statt. Bei Bedarf finden weitere Gespräche statt.

Zusätzlich informieren wir die Eltern anhand von Elternbriefen und Aushängen über bevorstehende Aktivitäten. Des Weiteren bieten wir in regelmäßigen Abständen Elternabende bzw. Informationsabende an. Die Wahl der Themen kann von den Eltern und den Fachkräften gemeinsam entschieden werden. Bei anstehenden Festen und Feiern sind die Eltern herzlich eingeladen aktiv mitzuwirken.

Elternabende finden um 18:00 Uhr statt, um auch den Eltern die Nachtschicht arbeiten die Teilnahme zu ermöglichen.

 

Care providers are responsible for all profile content.

News

Hundebegegnung mit den Hunden der Familie Pfeiffer

Am 30. September kam Senja mit ihren Eltern und den Hunden Sam und Joko in den Kindergarten. Frau Pfeiffer und Herr Pfeiffer stellten die beiden Hunde den Kindern im Garten des Kindergartens vor. Sie erzählten sehr kindgerecht und anschaulich auf was man alles beim Kontakt/Umgang mit einem Hund achten muss. Die Kinder durften das Gelernte auch gleich umsetzen und die Hunde streicheln und füttern. Das war für alle Kinder ein besonderer Tag im Kindergarten.

 

 Kommt wir woll`n Laterne laufen

Jedes Jahr um St. Martin gehen die Kinder aus den Kindergärten mit selbst gebastelten Laternen zum Laterne laufen. Die Kindergärten Karlspflege, Nagelsberger Weg, Garnberg, Weckrain und Seestraße haben sich dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Trotz schlechtem Wetter haben sich weit über 100 Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern, Omas und Opas zum gemeinsamen Sternlauf von ihren Kindergärten aus auf den Weg gemacht. Sie trafen und versammelten sich auf dem Wertwiesenplatz zum gemeinsamen Laternenliedersingen.

 

 

.

 

 

 

Projects

Im Laufe des Jahres werden verschiedene Projekte durchgeführt, die durch die Beobachtungen der Kinder und ihrer Interessen entstehen. Projektthemen waren z. B. Märchen, Werken mit Holz und Karton, Herstellen von einfachen Musikinstrumenten, die Arbeit einer Friseurin.

Im laufenden Kindergartenjahr haben wir bereits die Projekte Feuerwehr und Fahrzeuge durchgeführt.

Eine Friseurin hat uns im Kindergarten besucht und den Kindern tolle Frisuren gemacht. Eine Friseurin hat uns im Kindergarten besucht und den Kindern tolle Frisuren gemacht. Besuch bei der Feuerwehr Besuch bei der Feuerwehr

Holiday Care

Eine Ferienbetreuung wird in den Osterferien und in den Sommerferien im Kinderhaus Künzelsau, Zollstockweg 34, 74653 Künzelsau angeboten.
Eine Anmeldung ist künftig auch über das Elternportal möglich.

 

Kinderhaus Künzelsau Kinderhaus Künzelsau

Parental Interviews

Einmal im Jahr findet eine Elternumfrage statt, um die Zufriedenheit der Eltern und der Kinder zu ermitteln und die Eltern z. B. an der Auswahl von Themen für Elternabende zu beteiligen.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/