Kindergarten Gaisbach

Address
Kindergarten Gaisbach
Silcherstraße 4
74653 Künzelsau
Funding authority
Stadt Künzelsau
Stuttgarter Straße 7
74653 Künzelsau
07940/4660 (Frau Marliese Hofacker)
kiga.gaisbach@web.de
Opening times7:30 AM - 2:00 PM o'clock
Closing daysZu Beginn des Kindergartenjahres werden die Schließtage für das kommende Kalenderjahr festgelegt. Pro Kalenderjahr haben alle Einrichtungen 24 Schließtage.

Für das Kalenderjahr 2018 wurden daher folgende Schließtage festgelegt:
Pfingsten: 22. bis 25.05.2018
Sommer: 30.07. bis 17.08.2018
Herbst: 04. und 05.10.2018
Beweglicher Ferientag:02.11.2018
Weihnachten: 27.bis 31.12.2017
Specially educational concept Situation approach

Introduction

Unser Kindergarten liegt in Gaisbach, einem Teilort der Stadt Künzelsau. Gaisbach liegt südlich der Kreisstadt am Rande der Hohenloher Ebene und besitzt ländlichen Charme.

Er wurde 1974 zweizügig eröffnet und 1987 um eine dritte Gruppe erweitert.

Die Einrichtung befindet sich in einem ruhigen Wohngebiet. In unmittelbarer Nähe sind industrielle Weltmarktunternehmen (z.B. Würth) angesiedelt. Dadurch ist das Verkehrsnetz gut ausgebaut. Es gibt von Gaisbach aus einen direkten Anschluss an die Autobahn A6.

Gaisbach bietet sowohl einen Zugang zur Natur, eine hohe Lebensqualität aber gleichzeitig auch vielfältige, qualifizierte und schnell erreichbare Arbeitsplätze.

Die Kita ist im alten Ortskern von Gaisbach, welcher über einen Fußgängersteg mit dem neuen Wohngebiet verbunden ist. In wenigen Gehminuten erreicht man die Reinhold Würth Grundschule mit welcher die Einrichtung eng zusammenarbeitet. In etwa gleicher Distanz befindet sich ein Waldgebiet, dass von den Gruppen immer wieder besucht wird (Waldtage).

Die meisten Kinder der Einrichtung wohnen in diesem Neubaugebiet. Einzugsgebiete sind zudem die umliegenden Ortschaften Kemmeten, Schnaihof, Weckhof, Unterhof, Oberhof, Haag und Etzlinsweiler. Diese Kinder kommen derzeit mit dem Bus in die Einrichtung.

Die Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren besuchen zwei von drei Gruppen. Die Zwergengruppe bietet zudem Plätze für Kinder ab zwei Jahren. In der Einrichtung gibt es insgesamt 69 belegbare Plätze.
 

Rooms

In unserer Einrichtung befinden sich drei Gruppenräume mit jeweils einem Nebenzimmer, einem Abstellraum und einem direkten Zugang zum Garten. Die Räume sind in verschiedene Funktionsbereiche aufgeteilt, wie zum Beispiel Bauecke, Puppenecke, Bücherecke, Malecke, Werkbereich usw. Vor jeder Gruppe gibt es eine Kindergarderobe.

Weiterhin steht ein offener Bewegungsbereich zur Verfügung. Dieser wird auch während des Freispiels regelmäßig bespielt und als Turnraum genutzt.

Unser  Büro befindet sich links neben dem Eingang.

Die Sanitäranalagen sind aufgeteilt in einen Kinder- und Erwachsenenbereich, außerdem haben wir einen Wickelbereich.

Unsere offene Küche ist rechts vom Eingangsbereich und wird von allen drei Gruppen regelmäßig genutzt.

Im Bewegungsbereich befindet sich der direkte Zugang zu unserem großzügig angelegten Garten.

Outdoor Facilities

Unsere Außenanlage bietet eine große Grünfläche mit unterschiedlichen Ebenen. 
Folgende Spielgeräte laden die Kinder zum Spielen und Entdecken ein:

Ein großer Sandkasten, zwei Klettergerüste mit Rutschen sowie zwei Schaukeln, ein Karusell und die Holzeisenbahn.

Außerdem  gibt es im Garten den Matschberg, der die Kinder zum Buddeln, Matschen und Graben einlädt und den Plattenbereich auf welchem sich die Fahrzeuge befinden.

Verschiedene Bäume spenden bei Bedarf Schatten. Außerdem laden sie zum Ernten  (Kirsche, Apfel) und zum Sammeln ( Ahorn, Kastanie usw.) ein.

Unser großräumiger Garten Unser großräumiger Garten

Daily Schedule

Der Tagesablauf besteht aus festen  Elementen und Ritualen. Diese bieten den Kindern  Orientierung und Sicherheit. In der Freispielzeit entscheiden die Kinder selbständig und eigenverantwortlich was, wo und mit wem sie spielen möchten.

So gibt es beispielsweise diverse Angebote für Kinder aber auch die Zeit um Projekte mit den Kindern durchzuführen. Außerdem haben die Kinder Zeit um entweder frei oder aber auch gemeinsam zu frühstücken. Auch finden in dieser Zeit Bewegungserziehung durch Angebote in der Turnhalle statt.

Der Maxitreff, an dem alle Vorschulkinder regelmäßig teilnehmen, findet sich ebenfalls in diesem Zeitrahmen wieder.

Ein weiterer fester Bestandteil ist der gemeinsame Morgenkreis an dem alle Kinder der Gruppe teilnehmen. Inhalte können unter anderem verschiedene Angebote sein, wie beispielsweise das gemeinsame Singen und Musizieren, eine Bilderbuchbetrachtung, das Feiern von Geburtstagen, verschiedene Kreisspiele usw.. Weiterhin finden im Morgenkreis auch immer wieder Kinderkonferenzen statt, bei denen sich die Kinder aktiv am Alltagsgeschehen und Entscheidungen beteiligen können.

Außerdem ist es uns wichtig täglich mit den Kindern den großzügig angelegten Garten zu nutzen.
 

Food

In den einzelnen Gruppen wird das „freie Vesper“ angeboten. Das Kind wählt vormittags selbstständig zu welcher Zeit und mit wem es frühstücken möchte. Bis spätestens 11:00 Uhr sollten alle Kinder gegessen haben. Zwischen 13:00 Uhr und 14:00 Uhr findet in den Gruppen ein zweites, gemeinsames Essen statt. Bei Festen und Feiern wird ebenfalls zusammen gegessen.

Die Eltern tragen die Verantwortung für eine vielfältige Ernährung, damit sich das Kind bestmöglich entwickeln kann. Wir legen sehr viel Wert auf gesundes, saisonelle angepasstes  Essen. Zuckerfreie sowie zuckerarme Getränke, die die Kinder von zuhause mitbringen, sind für uns selbstverständlich. Diesbezüglich sind wir mit den Eltern kontinuierlich im Gespräch.

In festgelegten Zeitabständen werden in jeder Gruppe Koch- und Backtage angeboten. Die Wünsche der Kinder werden mit einbezogen und demokratisch abgestimmt. Beim Einkaufen, beim Kochen und Zubereiten der  Mahlzeiten sowie beim Aufräumen der Küche arbeiten die Kinder aktiv mit.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 17, 2018:

Kind of carecount places
 Verlängerte Öffnungszeiten bis 14:00 Uhr
72 Places

Overview of assignment

Verlängerte Öffnungszeiten bis 14:00 Uhr
November 2018
December 2018
January 2019
February 2019
March 2019
April 2019
May 2019
after
probably free places
probably no free places
no information available

Basics

Unsere Einrichtung arbeitet nach dem „Natur - Wissen schaffen“ Konzept. Dieses Projekt der Deutschen Telekom Stiftung ist unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dr. Dr. Wassilios E. Fthenakis entstanden. Dieser Ansatz lässt die Projektarbeit in unser tägliches pädagogisches Handeln einfließen und orientiert sich an der Individualität der Kinder.

Kinder explorieren (entdecken) ihre Umwelt und stellen Vermutungen über ihr Funktionieren an. Fachkräfte unterstützen dabei wirkungsvoll.
Bei dem Projekt „Natur - Wissen schaffen“ richten wir unser Augenmerk auf verschiedene Bereiche:

  • Die belebte (Flora,  Fauna) und unbelebte (die vier Elemente, Energie, Akustik, Licht, Wetter, Weltraum) Natur mit allen Sinnen erleben und entdecken
  • Naturerlebnisse durch Exkursionen erfahrbar machen
  • Experimentieren mit verschiedenen Materialien und in verschiedenen Bereichen
  • Erforschen von elementaren naturwissenschaftlichen Grundgesetzen
  • Erfahrungen im Bereich der Mathematik
  • Erfahrungen im Bereich Technik
  • Sinnvoller Umgang mit vielfältigen Medien
  • Versprachlichen und Bewusstmachen von Erfahrungen und Lernprozessen (= Metakognition)

Seit Oktober 2013 sind wir zertifizierter Plakettenträger der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.

Employee

Folgende Mitarbeiter sind in unserer Einrichtung tätig:

In der Regenbogengruppe:

Frau Marliese Hofacker:
Position: Leitung und Gruppenleitung
Fachkraft für Elementarbildung und frühkindliche Sprachförderung
Fortbildungen:

  • Natur- Wissen schaffen
  • diverse Fortbildungen zum Thema "Haus der kleinen Forscher"

 

Frau Nadine Koblinger
Position: Pädagogische Fachkraft
Staatlich anerkannte Erzieherin

 

In der Zwergengruppe:

Herr Frank Witt
Position: Gruppenleitung
Staatlich anerkannter Erzieher
Fortbildungen:
Herr Witt absolviert den berufsbegleitenden Bachelor Studiengang "Pädagogik der frühen Kindheit"

 

Frau Dalma Murr
Position: Pädagogische Fachkraft
Staatlich anerkannte Kinderpflegerin

 

In der Blütenkindergruppe:

Frau Daniela Heyer
Position: Gruppenleitung
Staatlich anerkannte Erzieherin             
Fachkraft für Elementarbildung
Fortbildungen:

  • diverse Fortbildungen zum Thema "Haus der kleinen Forscher"

 

Frau Nicole Albrecht
Position: Pädagogische Fachkraft
Staatlich anerkannte Erzieherin
 

Außerdem sind bei uns immer wieder Praktikanten, die entweder vor der Berufswahl stehen oder im Rahmen ihrer Ausbildung ein Praktikum absolvieren.

Teamwork with school

Für unsere Vorschulkinder („Maxis“) findet eine kontinuierliche Kooperation mit der Grundschule statt, die konstant überprüft und aktualisiert wird. Einmal in der Woche besucht der/die KooperationslehrerIn die Maxikinder. Hierbei stehen gegenseitiges Kennenlernen, Beobachtung und Förderung der Maxis im Vordergrund. Weiterhin stehen ErzieherIn und LehrerIn im regelmäßigen Austausch. Zum Kennenlernen und Erkunden der Schule werden Schulbesuche angeboten. In zeitlich fest definierten Abständen  findet ein gemeinsamer Elternabend „ Kindergarten - Grundschule“ zum Thema „Wie lernt mein Kind“ statt.

Teamwork with parents

Von Anfang an (Eingewöhnung) bekommen die Eltern durch Gespräche und Hospitationen Einblicke in den pädagogischen Alltag. Darüber hinaus werden verschiedene Eltern – Kind – Aktivitäten angeboten. Diese beinhalten beispielsweise jahreszeitliche Themen, Mitgestaltung der Projektarbeit und vieles mehr. Durch diese offene Zusammenarbeit wird die Arbeit im Kindergarten transparent. Die Eltern lernen uns besser kennen und können dadurch Vertrauen aufbauen.

Über Aushänge (Infotafeln im Eingangsbereich sowie vor den Gruppenräumen) und Elternbriefe werden Eltern regelmäßig informiert.

Care providers are responsible for all profile content.

News

Wieder einmal Zeit für ein Update...

Wir freuen uns mit den Eltern und den Kindern des Kindergarten Gaisbach in ein neues Jahr 2015 gestartet zu sein. Auch dieses Jahr ist wieder viel geplant!

Für die Vorschulkinder beginnen nun im Frühjahr die Schulbesuch im Zuge der Kooperation mit der Reinhold Würth Grundschule in Gaisbach. Die "Maxis" haben die Gelegenheit das Schulgebäude und die Lehrkräfte in diesem Rahmen kennenzulernen.

Weiterhin finden in Kürze wieder Museumsbesuche mit den Kindern statt. Auch dieses Mal wird es einen Termin für die Maxis sowie für die Mittleren geben.

Sehr gefreut haben wir uns über den Themenelternabend "Sterne über Hohenlohe", welcher im Zuge des Weltraumprojektes in der Blütenkindergruppe stattgefunden hat. Präsentiert wurde dieser von Herrn Schröder bei welchem wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken möchten.

Projects

Auch dieses Jahr laufen schon wieder einige Projekte!

Die Blütenkindergruppe ist in ihrem Sternenprojekt voll durchgestartet; besser noch: abgehoben und verfolgt gespannt die Abenteuer der Weltraummaus Eulania. Die Kinder lernen in diesem Projekt den Weltraum kennen und begeben sich auf die Spuren des Astronauten aus Künzelsau: Alexander Gerst.

In der Zwergengruppe wird es mittelalterlich! Im Ritterprojekt wird viel gestaltet und gewerkelt. Burgen und Schlösser entstehen und Schilder und Schwerter werden angefertigt. Zuletzt besuchte Frau Weber die Zwergengruppe und stellte das Schmieden als Handwerk vor und brachte geschmiedete Schwerter zur Ansicht mit zu den Kindern.

Explosiv ist das Thema der Regenbogengruppe: Diese setzt sich mit Vulkanen auseinander und steht dabei in Verbindung mit dem fiktiven Vulkanforscher Dr. Prof. Schlacke, der den Kindern ihre brennenden Fragen beantwortet und neue Impulse in dem Projekt setzt.

Auch in Zukunft sollen an dieser Stelle kleine Berichte der Projektgruppen präsentiert werden.

Schwerter und Bogen - Mittelalter Projekt Schwerter und Bogen - Mittelalter Projekt Vulkanbilder - Vulkanprojekt Vulkanbilder - Vulkanprojekt

Holiday Care

Eine Ferienbetreuung wird im August im Kinderhaus Künzelsau, Zollstockweg 34, 74653 Künzelsau angeboten.
Eine Anmeldung ist künftig auch über das Elternportal möglich.

Die Anmeldefrist für die Ferienbetreuung im August 2014 ist bereits verstrichen.
Bei Bedarf setzen Sie sich daher bitte direkt mit der Stadtverwaltung Künzelsau in Verbindung. Vielen Dank.

Das Kinderhaus in Künzelsau Das Kinderhaus in Künzelsau
Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

Von Schwäbisch Hall kommend: Biegen Sie an der Ausfahrt Gaisbach Süd ab und folgen der Straße bis zum Ende des Ortes. Hier biegen Sie links in die Reinhold-Würth-Straße ab und gleich darauf die Zweite  wieder links in die Gartenstraße und fahren dann direkt auf den Kindergarten zu.

Von Künzelsau kommend: Biegen Sie an der Ausfahrt Gaisbach Nord ab und fahren Richtung Gaisbach. Als nächstes Abbiegung links in die Reinhold-Würth-Straße ab und gleich darauf die Zweite wieder rechts in die Gartenstraße und Sie fahren dann direkt auf den Kindergarten zu.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/