städt. Kindertageseinrichtung "Haus am Allner See"

Address
städt. Kindertageseinrichtung "Haus am Allner See"
Im Helltgen 1
53773 Hennef
Funding authority
Stadt Hennef
Frankfurter Str. 97
53773 Hennef
02242/2915 (Mirjam von Eynern)
kita.hausamallnersee@hennef.de
Opening times7:30 AM - 5:00 PM o'clock
late care4:30 PM - 5:00 PM o'clock
Foreign languages German
Extras care with lunch, flexible care, full day care

Description and Stations

Fußläufig erreichbar sind die Bushaltestellen "Zum Rosengarten" und "Allner Schloßstraße". Dort verkehren die Buslinien 578 und 510 Richtung Seelscheid und Siegburg Bahnhof bzw. Hennef Bahnhof.
Fußweg nach Hennef Ortsmitte beträgt ca.3km.

Introduction/specifics

Unsere zweigruppige Kindertagesstätte liegt im Ortsteil Allner der Stadt Hennef.
Allner ist von einer dörflichen Struktur geprägt. Es liegt im nahen Umfeld zur Hennefer Ortsmitte. Fußläufig zu erreichen sind der Allner See, ein großes Waldgebiet und ein Spielplatz neben der Einrichtung, ebenso die Haltestellen der Buslinien 510 und 578.
Seit 2008 ist die ehemals katholische Einrichtung in städtischer Trägerschaft.
In enger Partnerschaft ist uns die Großtagespflegestelle "Gänseblümchen" in Happerschoß zugeordnet.
Seit 2015 sind wir als Kita Vital Einrichtung zertifiziert, was bedeutet, dass wir besonderen Wert auf Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung im Alltag mit den Kindern legen.
 

Rooms

Jeder der beiden Gruppenräume verfügt über einen Nebenraum mit einer Hochebene. Spielbereiche sind der Bau- und Konstruktionsteppiche, Kreativbereiche, Rollenspielecken, Lesesofa und Medienecke. Bei den Kindern besonders beliebt ist der Bewegungsraum mit Motorikzentrum. Auch der Flurbereich wird intensiv zum Spielen genutzt.
 Die angebotenen Spielbereiche variieren je nach Interessenlage der Kinder.
Jeder Gruppenraum hat einen eigenen Waschraum mit Wickelkommode.

Outdoor Facilities

Unser Außengelände ist von beiden Gruppenräumen aus direkt erreichbar. Es erstreckt sich parallel zur Einrichtung. Unter einem kleinen mit Wiese bewachsenen Hang erstreckt sich eine große Sandfläche, die zum Spielen einlädt. Die großen Ahornbäume sorgen im Sommer für viel Schatten. Ein Kletterturm, eine Hangrutsche, ein Seil- und Balancierparcours, sowie eine Schaukel bieten zahlreiche Bewegungsanreize und Spielmöglichkeiten. Noch im Wachstum befindet sich ein Weidentipi. Ein Hochbeet und ein Naschgarten mit Beerensträuchern werden zusammen mit den Kindern bepflanzt, gepflegt und die Erträge geerntet und verarbeitet.
Zur Aufbewahrung der Sandspielsachen gibt es ein Holzhaus mit einem Unterstand.

Daily Schedule

Zwischen 7:30 Uhr und 9:00 Uhr kommen die Kinder in der Kita an.
Mit einem Morgenkreis beginnen wir gemeinsam den Tag, schauen wer anwesend ist, überlegen welcher Wochentag ist,  und besprechen was an Aktivitäten geplant ist oder gewünscht wird.
Danach folgt die Freispielphase, mit dem offenen gesunden Frühstück und Projektangebote die an den Interessen der Kinder orientierte  sind und mit ihnen geplant werden. 
In der Zeit von 11.45 Uhr bis ungefähr 13 Uhr wird in beiden Gruppen zu Mittag gegessen. Nach dem Zähneputzen gehen die jüngeren Kinder schlafen, die anderen Kinder haben die Möglichkeit an einem Entspannungsangebot teilzunehmen. Ab 14 Uhr ist die Ruhezeit beendet und eine weitere Freispielphase beginnt. Je nach gebuchtem Stundenumfang werden die Kinder ab 14.30 Uhr bis 17 Uhr wieder abgeholt.

Wir nutzen täglich das Außengelände.

Food

Eine gesunde und vollwertige Ernährung ist uns wichtig! Die Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung dienen uns als Grundlage und werden vom Caterer der uns beliefert beachtet. Die Speiseplanung erfolgt mit den Kindern gemeinsam, so dass die Kinder die Bedeutung und die Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung kennenlernen. Obst und Gemüse werden auch als Zwischenmahlzeit gereicht. Ungesüßte Getränke stehen jederzeit zur Verfügung.

Basics

Wir sehen das Kind als eigenständige Persönlichkeit mit allen Fähigkeiten und Fertigkeiten die es zur Selbstbildung benötigt. Wir schaffen einen Raum, in dem das Kind die Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung erhält. Voller Freude, Neugier und Forscherdrang kann es seinen Interessen und Neigungen nachgehen. Grundlage dafür ist eine  sichere und vertrauensvolle Beziehung zum Kind. Sie bietet den Rahmen, in dem ihr Kind sich wohlfühlen und seine Lernfreude voll entfalten kann.  Dabei ist jedes Kind willkommen und wird mit seinen Stärken gesehen und wahrgenommen. Partizipation ist eines unserer Leitziele. Kinder werden daher aktiv an allen Entscheidungen die sie betreffen beteiligt.  Nach dem situationsorientierten Ansatz knüpfen wir im Alltag an den Themen der Kinder an und bieten Impulse für neue Lernschritte.

Employee

Wir sind 5 pädagogische Fachkräfte in Vollzeit und eine Teilzeitkraft mit 20 Stunden, die einrichtungsübergreifend arbeitet.
Eine Mitarbeiterin hat die Zusatzqualifikation Fachkraft für Sprachförderung.
 

Additional Offerings

Es gibt feststehende Angebote im Wochenablauf wie Turntage, Singkreis, "Wackelzahntreffen", Gartenfee und monatlich ein gemeinsames Frühstück.
Unser Förderverein finanziert uns die "Gartenfee", die uns 2-3 Mal im Monat besucht und Gartenprojekte mit den Kindern durchführt.
Im Rahmen unserer Zertifizierung zur Kita Vital Einrichtung finden themenbezogene Elternabende (zu gesundheitsrelevanten Themen) statt.

Quality Assurance

Jedes Kind hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Dieser Auftrag ist handlungsleitend und wird durch eine regelmäßige Überprüfung und Fortschreibung der pädagogischen Konzeption  sichergestellt.  Jedes Kind wird in seiner Individualität betrachtet. Durch intensive Beobachtung  prüfen wir, wie es in seiner Entwicklung gefördert und unterstützt werden kann. In den unterschiedlichen Bildungsbereichen bieten wir den Kindern die Möglichkeit, sich nach ihren Interessen neuen Themen und Aufgaben zuzuwenden und so ihre Kompetenzen zu erweitern. Eine regelmäßige Bildungs- und Entwicklungsdokumentation bietet auch Ihnen als Eltern Einblick in die Lernschritte ihres Kindes. Die Gestaltung von Übergängen ist von Bedeutung, sie beginnt mit einer guten Eingewöhnungsphase und endet mit einem gelingenden Übergang in die Grundschule.

Cooperations


Es ist uns wichtig im sozialen Umfeld aktiv Kontakt zu pflegen. Hierzu gehören neben der  Kooperation mit der Regenbogenschule in Happerschoß die öffentlichen Einrichtungen der Umgebung:

·        andere Kitas
·        Heimat- und Verschönerungsverein Allner

 Je nach Bedarf nehmen wir Kontakt zu anderen Institutionen auf:
    
·       Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef
·       Familienberatungsstelle der Stadt Hennef
.       Allgemeiner Sozialer Dienst der Stadt Hennef
·       Frühförderzentrum
·       Therapeuten (z.B. Logopäden, Ergotherapeuten usw.)
·       Musikpädagogin
·       Sehschule
·       Grundschulen, andere Schulen
·       Ärzte
·       Kinder- und Jugendstiftung
.       Stadtbibliothek
·       Öffentliche Einrichtungen

Teamwork with school

Dieser wichtige Übergang für Ihr Kind soll gut vorbereitet mit allen Beteiligten gemeinsam gestaltet werden. In Hennef regelt eine verbindliche Bildungs- / Kooperationsvereinbarung die Ausgestaltung des Übergangs von der Kita in die Schule.  Wie dies für Kindern und Eltern hilfreich stattfinden kann, wurde mit Lehrkräften und Fachkräften der Kindertageseinrichtungen entwickelt und festgeschrieben.  Als wichtige Bausteine wurden vorgesehen, dass die Kinder ihre zukünftige Schule im Vorfeld kennenlernen und erste Kontakte knüpfen können. Für Sie als Eltern werden Informationsveranstaltungen stattfinden. Gemeinsame Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte aus den Kitas tragen dazu bei, die begonnenen Bildungsprozesse möglichst nahtlos fortsetzen zu können.

Teamwork with parents

Als Eltern sind Sie die Experten für Ihr Kind! Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen ist uns daher  besonders wichtig. Schon in der Eingewöhnungsphase arbeiten Sie eng mit den pädagogischen Fachkräften zusammen. Der intensive und regelmäßige Austausch auf Augenhöhe wird dann in kontinuierlichen Gesprächen in der Bring- und Abholsituation, sowie bei terminierten Elterngesprächen, fortgesetzt. Die Entwicklungs- und Bildungsdokumentation Ihres Kindes ist Grundlage für die regelmäßig stattfindenden Entwicklungsgespräche. Eine offene Tür und Einblick in die pädagogische Arbeit stellen sicher, dass ein partnerschaftlicher Austausch gelingen kann.

News

In jedem Jahr finden in unserer Einrichtung Feste und Feiern statt, wir unser Sommerfest o.ä.
Unsere Kita beteiligt sich auch regelmäßig am Kindersportfest und dem Weltkindertag der Stadt Hennef.
Für die neuen Kinder gibt es Schnuppernachmittage.
In der Regel veranstaltet unser Förderverein jährlich ein Ehemaligentreffen.
Was, wann, genau bei uns passiert, darüber informieren Sie sich bitte bei uns in der Kita!

Projects

Wir suchen gemeinsam mit den Kindern Vorschläge für ein Gruppenthema. Dabei sind die Interesse der Kinder die Grundlage. Die Kinder stimmen dann darüber ab. Gemeinsam wird überlegt wie sich das Thema umsetzen lässt.
Mit den Kindern, die eingeschult werden, treffen wir uns einmal wöchentlich und erarbeiten gemeinsam verschiedene Projektthemen, die sie sich vorher überlegt haben.
Da wir eine Kita Vital zertifizierte Einrichtung sind, finden regelmäßig Projekte zu gesundheitsrelevanten Themen statt, bei denen die Kinder mit ihren eigenen Vorschlägen partizipieren.

Parental Interviews

Ihre Meinung als Eltern ist uns wichtig, deshalb fragen wir 1 x jährlich Ihre Zufriedenheit in einem standardisierten Verfahren ab.
Zusätzlich nutzen wir die Möglichkeit der Elternbefragung zu  ausgewählten Themenbereichen wie z.B. Betreuungsbedarfe und Öffnungszeiten; Qualitätsstandards beim Mittagessen oder Angebote im Familienzentrum.
Jederzeit sind uns Ihre Ideen, Wünsche und Anmerkungen wichtig!

© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/