Der gute Hirte

1 Jahr bis ind. Einschulung

Address
Der gute Hirte
Wasserburger Straße 56b
85567 Grafing b.München
Funding authority
Evangelische Kirche
Glonner Straße 7
85567 Grafing b.München
kiga.dergutehirte.grafing@elkb.de
http://www.kita-grafing.de/DerGuteHirte/
08092/85 25 58-0 (Kai Wedekind)
Opening times7:30 AM - 5:00 PM o'clock
late care4:30 PM - 5:00 PM o'clock
Closing dayshttp://www.kita-grafing.de/DerGuteHirte/?page_id=203
Denomination evangelic
Specially educational concept child oriented education, inclusion, partially open concept, Situation orientated approach
Therapeutic support occupational therapy
Extras Integrative facility, care with lunch, ergotherapy, for children with special educational needs

Introduction/specifics

Unser Haus ist in den siebziger Jahren als Bürogebäude des ehem. Goetheinstitutes erbaut
worden. Anfang der neunziger Jahre wurde es von der Stadt Grafing erworben und zu einem
Kindergarten umgebaut, wovon eine Integrationsgruppe ist und einer Krippengruppe.

Das Außengelände unserer Einrichtung ist sehr großzügig. Mit einem großen Sandkasten,
Bolzplatz, Rutschenberg, einer Nestschaukel und anderem bietet es den Kindern viele
Möglichkeiten für Bewegung und Spiel.

Wir betreuen Kinder von 1 Jahr bis zu ihrer Einschulung. In der Integrationsgruppe können bis zu 5 Kinder mit erhötem Förderbedarf aufgenommen werden.

 

Öffnungszeiten

Bringzeit täglich bis 08:30 Uhr

Montag - Donnerstag: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag:                           07:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Rooms

Sonnenwiege

Im Erdgeschoss finden die 12 Krippenkinder (3 Mon.-3 Jahre) einen geschützten Bereich, der ihnen mit liebevollem und engagierten pädagogischem Personal die Sicherheit und Geborgenheit bietet, die sie brauchen.

Dank der großzügigen Räumlichkeiten ergeben sich zahlreiche Gelegenheiten, um die gerade in dieser Altersstufe so wichtigen Bewegungserfahrungen ausgiebig und vielfältig sammeln zu können. Der Gruppenraum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum vielgenutzten Turnraum und zu einem weitläufigen Garten! Zudem gibt es einen ausgedehnten Garderobenbereich mit Bällebad und Hängematte. Das Gruppenzimmer bietet viel Platz  zum Spielen, Basteln, Tanzen, Singen, Bilderbuch betrachten und Vorlesen, Erforschen von Dingen und Zusammenhängen und nicht zuletzt zum Aufbau und verfestigen von Beziehungen.

Sternschnuppe – Regelgruppe

Hier werden bis zu 25 Kinder von 2 ¾ bis zum Schuleintritt von zwei pädagogischen Fachkräften betreut. An zwei Tagen wird die Gruppe durch eine dritte Fachkraft unterstützt.

Der große Gruppenraum mit den verschiedenen Spielecken bietet viel Raum für unterschiedliche Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Eine Werkecke im Vorraum, ein angrenzendes Spielzimmer, die Turnhalle und ein separates Therapiezimmer schaffen den Rahmen für eine variable Spielgestaltung. Der große Garten wird von den Kindern begeistert angenommen.

Gearbeitet wird nach dem halboffenen Konzept, die den Kindern die Geborgenheit in der Gruppe einräumt aber auch die Freiheit sich im Haus nach Absprache frei zu bewegen. Gemeinsames Kochen, Projekte zu speziellen Themen, Waldtage im Frühjahr und verschiedene kreative Angebote ergänzen den täglichen Kindergartenablauf, der aus einem Wechsel aus Freispiel und Alltagsritualen besteht.
Mittags besteht die Möglichkeit ein frisch gekochtes Essen aus der hauseigenen Küche zu bekommen.

Mondschaukel – Integrationsgruppe

In der Integrationsgruppe werden maximal 18 Kinder im Alter von 2 ¾ bis zum Schuleintritt von 3 pädagogischen Fachkräften betreut. 5 Plätze sind für Kinder mit besonderem Förderbedarf vorgesehen. Es ist uns hier besonders wichtig mit den Stärken der Kinder zu arbeiten und jeden Einzelnen nach den individuellen Möglichkeiten am Gruppengeschehen teilhaben zu lassen. Als „Co-Therapeuten“ beeinflussen und unterstützen sich die Kinder dabei gegenseitig in ihrer motorischen, emotionalen, sozialen und kognitiven Entwicklung.

Der große Gruppenraum mit den verschiedenen Spielecken bietet viel Raum für unterschiedliche Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Eine Werkecke im Vorraum, ein angrenzendes Spielzimmer, die Turnhalle und ein separates Therapiezimmer schaffen den Rahmen für eine variable Freizeitgestaltung. Der große Garten wird von den Kindern begeistert angenommen.

Gearbeitet wird nach dem halboffenen Konzept, das den Kindern die Geborgenheit in der Gruppe einräumt aber auch die Freiheit, sich im Haus nach Absprache frei zu bewegen. Gemeinsames Kochen, Projekte zu speziellen Themen, Waldtage im Frühjahr und verschiedene kreative Angebote ergänzen den täglichen Kindergartenablauf, der aus einem Wechsel aus Freispiel und Alltagsritualen besteht.

Outdoor Facilities

Das großzügige Außengelände teilen sich die zwei Einrichtungen der evangelischen Kindertagesstätte. Neben vielen Versteck-und Klettermöglichkeiten gibt es noch zahlreiche weitere Spielmöglichkeiten, wo die Kinder ihren Forscher-und Bewegungsdrang ausleben können.Dazu zählen:

  • Rutschenberg
  • Balancierweg
  • Nestschaukeln
  • Sandkästen
  • Große Wiesen mit Fußballtoren,Reckstangen und Schaukeln
  • Geteerte Flächen und Plattenwege für die Fahrzeuge
  • Gartenhäuser für die Außenspielgeräte
  • Gartenhaus als Werkstatt

Food

Das täglich frisch gekochte Mittagessen kommt aus der hauseigenen Küche im Nachbargebäude. Denaktuellen Speiseplan finden Sie auf unserer Website. So können Sie sehen, was unsere Köchin den Kindern zaubert.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 20/07/2021 17:46:30)

Offered care types at Oct 19, 2021:

Kind of carecount places
 Krippe
12 Places
 Kindergarten
40 Places

Basics

Unser Bild vom Kind


„Jedes Kind unterscheidet sich durch seine Persönlichkeit und Individualität von anderen
Kindern“


Es ist einer Pflanze gleich, bei der alles Werden und Wachsen bereits angelegt ist. Kinder
gestalten ihre Bildung und Entwicklung von Geburt an aktiv mit. Für seine individuelle
Entfaltung braucht es Begleitung, Schutz und Pflege. Die Gemeinschaft macht es dem Kind
möglich, positive und negative Erfahrungen zu machen, sowie Freiräume und Grenzen zu
erleben. Dazu braucht es Geborgenheit und Halt durch Menschen und Orte. In der Kindheit
vollzieht sich eine Prägung für das Leben, welche die Lebensqualität auch in der Zukunft
beeinflusst.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 20/07/2021 17:46:30)