Waldkita Schiffenberg

Address
Waldkita Schiffenberg
Domäne Schiffenberg 1
35394 Gießen
Funding authority
Magistrat der Universitätsstadt Gießen
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Waldkita.Schiffenberg@giessen.de
0175/5877103 (Frau Appel)
0151 58609461 (Frau Kostenzer)
Opening times7:30 AM - 4:30 PM o'clock
Closing days- 3 Wochen in den hessischen Sommerferien
- 3 pädagogische Tage
- der Zeitraum zwischen Weihnachten und Neujahr
- alle gesetzlichen Feiertage in Hessen
- der Mittwoch vor Christi Himmelfahrt
(jährliches Betriebsfest/Betriebsausflub der Stadtverwaltung Gießen)
- jeden letzten Freitag im Monat ab 12.30 Uhr (Pädagogischer Nachmittag)
Specially educational concept Wood-Pedagogy
Extras Child care with special focus on environmental education, care with lunch, full day care

Introduction

Unsere Waldkita liegt im Schiffenberger Wald unterhalb des Klosters Schiffenberg. Für 20 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren haben wir einen Hektar städtischen Waldgebiets mit altem Baumbestand und vielfältiger Fauna und Flora zur Verfügung. Es sind alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um mit Spaß die Natur entdecken, begreifen und erfahren zu können. Unsere Hütte ist Treffpunkt zum Essen, Lesen, Geschichten erzählen und bietet Schutz vor Unwetter. Eine biologische Toilette ist vorhanden.

Unsere Unterkunft befindet sich noch in der Bauphase. Die Hütte wird von Schülern der Theodor-Litt-Schule in Gießen gebaut.

Daily Schedule

Frühdienst: 7.30 – 8.00 Uhr

Die Mitarbeiterinnen bieten für beide Gruppen eine Frühbetreuung an der Waldhütte an.

Ab  8:00 Uhr sind dann beide Gruppen geöffnet, die Bauwage gruppe geht zu ihrem Standort und die Waldhüttenkinder bleiben an der Waldhütte.

 

 

Morgenkreis: 9.00 – 9.30 Uhr

Die Waldkinder begrüßen sich in der Morgenrunde.

Ein Kind darf das Kreiskind sein und stellt fest wer anwesend  ist, wer an diesem Tag fehlt, sucht das Begrüßungslied und ein Abschiedslied aus, entzündet die Kreiskerze und benennt das tägliche Datum und die Jahrezeit. Das Wetter wird genau analysiert und einen Wetterstein in den Keis gelegt. Im Kreis wird entschieden, waa an diesem Tag ansteht, ob z.B. gewandert wird, Wasser für die Pflanzen geholt wird, ein Bauwerk enstehen soll usw.

  

Freispielzeit: 9.30 – 11.30 Uhr

Die Kinder spielen in den verschiedenen Waldzonen. Sie lassen Landschaften aus Matsch, Wasser, Steinen und Ästen entstehen. Sie Werken, Schnitzen  und Gestalten mit Zweigen, Baumscheiben und Blättern. In dieser Zeit finden auch prozessorientierte Projekte statt und es kann gefrühstückt werden.Je nach Jahreszeit und Stimmung gehen wir Wandern und es finden Spiel- und Sportkriese statt.

 

Mittagessen: 11.30 – 12.45 Uhr

Es gibt in unserer Waldhütte und im  Bauwagen oder im Freien  eine schmackhafte, gesunde, vollwertige Mittagsmahlzeit.

 

Freispiel und Ruhen:12:45- bis 14:00 Uhr

Einige Kinder ruhen ein wenig, es wird vorgelesen und die Kinder können wie am Vormittag frei spielen. Gemeinsam räumen wir die Materialien an ihren Ort und runden den Tag mit einem Lied oder Spiel ab.

 

 

Abholzeit: 14:20-14:30 Uhr

Die ersten Kinder werden abgeholt und ein ganz normaler Tag voller Abenteuer ist zu Ende gegangen.

 14:30 -16:30 Uhr

Die Mitarbeiterin des Spätdienstes bietet in der Waldhütte oder am Bauwagen ein Angebot an, welches die individuellen Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt

 

 

Food

 

 

Care providers are responsible for all profile content. (State: 22/07/2021 10:54:55)

Offered care types at Sep 20, 2021:

Kind of carecount places
 Kindergarten
20 Places
 Altersgemischte Betreuung
20 Places

Overview of assignment

Kindergarten Altersgemischte Betreuung
September 2021
October 2021
November 2021
December 2021
January 2022
February 2022
March 2022
after
probably free places
probably no free places
no information available

Basics

Kinder brauchen nicht nur stabile Bindungen zu liebevollen Menschen, sondern auch eine Beziehung zur Natur. Sie eignen sich die Welt an, indem sie sich aktiv mit ihrer sozialen und räumlichen Umwelt auseinander setzen. Sie begreifen sich und ihre Umwelt. Wesentliches Anliegen der „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) ist die Entwicklung eines altersgemäßen ökologischen und sozialen Bewusstseins und die Stärkung ihrer Kompetenzen für die Gestaltung der Zukunft.

In unserer pädagogischden Arbeit richten wir uns nach dem hessischen Bildungs- und Erziehungsplan und nach den Trägergrundsätzen der Stadt Gießen.

http://ikiss.giessen.local/media/custom/1894_1868_1.PDF?1410954183

Ganzheitliche Gesundheitsförderung

Der Wald bietet den Kindern einen fast unbegrenzten Raum, sich frei zu bewegen. Ungehindert können sie rennen, springen, auf allen Vieren gehen, klettern, balancieren, sich rollen... und somit ihr Spektrum an Bewegungsmöglichkeiten erweitern. Die Bewegung in der Natur fördert ihre körperliche und seelische Gesundheit und stärkt ihr Immunsystem. Die moderne Hirnforschung belegt außerdem, dass Bewegung, Sprachentwicklung und logisches Denken eng miteinander verbunden sind.

Natur erleben mit Kopf, Herz und Hand

Im Wald erfahren und entdecken Kinder die Natur mit allen Sinnen. Sie sehen, riechen, spüren, tasten, schmecken und hören. Die Verknüpfung dieser Reize und deren Interpretation sind wichtige Schritte in der Persönlichkeitsentwicklung. In der Natur werden viele wichtige Erziehungsziele vermittelt, ohne dass sie künstlich gefördert werden müssen. Hier erfahren Kinder ihre eigenen Grenzen und die der anderen Kinder. Es gibt viel Freiraum, aber auch einige, gut begründete Regeln. Der Umgang mit jeder Art von Leben wird erfahren und gelernt. Gemeinsame Erlebnisse stärken das Gruppengefühl, steigern die Bereitschaft zur gegenseitigen Hilfe und Rücksichtnahme und fördern Kooperationsbereitschaft.

Besonderheiten

Kleidung

Wir sind fast immer draußen. Die Kinder müssen für jedes Wetter gerüstet sein: mehrere Schichten (Zwiebelmethode) um sich nach Bedarf zu kleiden, warme Unterwäsche im Winter, wasserdichte Regenkleidung und festes Schuhwerk mit Profilsohle gehören dazu.

Sonnenschutz

Die Kinder tragen sonnengerechte Kleidung (Kopfbedeckung, langärmelige Hemden oder T-Shirts, lange Hosen) und haben Sonnenschutzmittel mit.

Zeckenschutz und Impfungen

Zecken sind vorwiegend von März bis Oktober aktiv. Die Kinder tragen Kleidung, die den Körper vollständig bedeckt. Nach der Kita sind die Kinder sorgfältig nach Zecken abzusuchen. Es werden nur Kinder mit ausreichendem Impfschutz (Tetanus) aufgenommen.

Employee

Bei uns ist ihr Kind gut aufgehoben, weil wir wissen, dass Sie die Experten für Ihr Kind sind. Dieses Wissen machen wir zur Grundlage unserer Arbeit – in unser Waldkita  findet Ihr Kind Geborgenheit, lernt täglich etwas Neues, schließt Freundschaften mit anderen und wird von unseren  Mitarbeiterinnen liebevoll und kompetent durch den Tag begleitet.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 22/07/2021 10:54:55)
Care providers are responsible for all profile content. (State: 22/07/2021 10:54:55)

Description and Stations

Sie erreichen uns von Gießen aus über den Schiffenberger Weg. Hinter einer leichten Rechtskurve außerhalb des Gießener Rings ist links (östlich) der Straße ein Parkplatz. Von dort sind es nur noch wenige Minuten Fußweg bis zu unserer Schutzhütte.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 22/07/2021 10:54:55)