Kinder- und Familienzentrum Sophie Scholl

Address
Kinder- und Familienzentrum Sophie Scholl
Stolzenmorgen 30
35394 Gießen
Funding authority
Lebenshilfe Gießen e.V.
Grüninger Weg 26
35415 Pohlheim
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
Extras Parents center

Introduction

Das Kinder- und Familienzentrum Sophie Scholl der Lebenshilfe Gießen e.V. bietet mit zwei Gruppen Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren und zwei Krippengruppen im Alter von 10. Monaten bis drei Jahren die Möglichkeit zusammen zu spielen und zu lernen.

Es ist ein Ort für Bildung, Erziehung sowie sozialer und kultureller Inklusion der zu betreuenden Kinder und ihrer Familien. Das Kinder- und Familienzentrum soll stets für alle Familien ein Ort der Begegnung, des Dialogs, der Hilfestellung und der Bildung sein.

Unser inklusives pädagogisches Konzept der „Pädagogik der Vielfalt“ bietet allen Kindern die Möglichkeit, gemeinsam aufzuwachsen, vorurteilsfrei miteinander umzugehen und zu lernen, den anderen und sich selbst mit seinen Stärken und Schwächen anzunehmen. Weiterhin wird jedem Kind die Hilfestellung, Unterstützung und Förderung, die es zur Entwicklung seiner kognitiven und motorischen Fähigkeiten, seiner Emotionalität und seiner Persönlichkeit benötigt, gegeben, damit es sich in seiner sozialen Umwelt einleben und sich mit ihr gemäß seinen Möglichkeiten auseinandersetzen und weiterentwickeln kann.

Die Kinder erhalten direkte Unterstützungsmöglichkeiten ihrer ganzheitlichen Entwicklung direkt im Kinder- und Familienzentrum. Es besteht ein gut funktionierendes Netzwerk mit unterschiedlichen Therapeuten, Frühförderstellen sowie anderen Intuitionen.

Wir setzen uns ständig mit neuen pädagogischen Bildungsprozessen auseinander und die Entwicklung aller Kinder werden begleitet und dokumentiert.

Rooms

In unserem Kinder- und Familienzentrum gibt es für jede Gruppe einen großzügigen individuellen Gruppenraum. Dieser ist jeweils mit einem Spielhäuschen aus Naturmaterialien sowie weiteren Spielmaterialen, einem Spiel- und Konstruktionstisch, Tischen und Stühlen für kreative Angebote oder Tischspiele u.a. ausgestattet.

Die Krippengruppen haben jeweils einen eigenen Sanitär- und Schlafraum. Diese Räume sind jeweils auf die Bedürfnisse für Kinder unter 3 Jahren angepasst.

Die Kitagruppen teilen sich einen Sanitär- und Schlafraum.

Der großzügig gestaltete Flurbereich soll ein Ort der Begegnung der Familien mit einem Elterncafé, Informationstafeln sowie Spielmöglichkeiten für Kinder werden.

Zudem sind ein Bewegungsraum und ein Familienzentrumsraum für verschiedene Angebote vorhabend.

In dem vorhandenem Bistro soll das Frühstück sowie das Mittagessen der Kitagruppen stattfinden. Die Krippengruppen werden voraussichtlich in ihren Gruppenräumen essen.

Die Verwaltungsangestellte und stellvertretende Leitung haben ein eigenes Büro, sowie die Leitung selbst.

Die pädagogischen Fachkräfte haben einen Personalraum für Pausen.

Outdoor Facilities

Auf dem Außengelände des inklusiven Kinder- und Familienzentrums werden die Kinder durch Geländeform, Spiel- und Klettergeräte wie Sandbaustelle und Matschtisch, Baumhaus und Materialien wie Baumstämmen, Steinen, Reifen, Holzlatten, Rädchen, Sandspielsachen, etc. zum freien Spiel und Bewegen angeregt, das ihre Sinne auf vielfältige Art und Weise anspricht. Das Außengelände ist so angelegt und eingerichtet, dass ein naturnahes Spielen gegeben ist und jedes Kind die Möglichkeit hat, entsprechend seiner Fähig- und Fertigkeiten sowie seiner Interessen zu agieren. Die Kinder können ausprobieren und auswählen sowie selbständig bestimmen, ob sie schnell und wild oder ruhig und zurückgezogen spielen möchten.

Family Center

Durch die zunehmende kulturelle Vielfalt im Sozialraum sowie die Notwendigkeit einer Ganztagsbetreuung nimmt die Bedeutung eines Kinder- und Familienzentrums stetig zu. Die beste Grundlage, um alle Kinder individuell zu begleiten, ist ein guter und vertrauensvoller Kontakt zwischen den Eltern und den Pädagog*innen. Darüber hinaus gibt es viele unterschiedliche Angebote und Möglichkeiten für Eltern sowie für den gesamten Sozialraum. Die offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit lässt eine familienunterstützende sowie familienergänzende Erziehungspartnerschaft entstehen.

Familien sollen durch unsere unterschiedlichen Angebote im Alltag entlastet werden.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 22/07/2021 10:52:10)

Offered care types at Oct 25, 2021:

Kind of carecount places
 Krabbelgruppe
20 Places
 Kindergarten
50 Places

Overview of assignment

Krabbelgruppe Kindergarten
October 2021
November 2021
December 2021
January 2022
February 2022
March 2022
April 2022
after
probably free places
probably no free places
no information available

Basics

Wir wollen einen Lebensraum für Kinder und Familien schaffen, der Vielfalt ermöglicht.

Die Kinder und Familien erfahren eine Kultur der Wertschätzung und Achtung, Offenheit für ihre Bedürfnisse wie Vertrauen, Optimismus, Sicherheit und Struktur.

Darüber hinaus arbeiten wir mit dem Situationsorientierten Ansatz, das heißt, dass die Themen und die Lebenswirklichkeit der Kinder im Mittelpunkt des pädagogischen Alltages stehen und jedes Kind die Möglichkeit bekommt, sich zu einem selbstbewussten, selbstwirksamen und selbstbestimmten Menschen zu entwickeln. Dadurch, dass die Erlebnisse und Erfahrungen der Kinder die Themen im Kinder- und Familienzentrum bestimmen, sollen künstliche, idealtypische Lernsituationen vermieden werden.

Jedes Kind soll spielerisch und individuell seine Umwelt erobern und erfahren können, sich selbst entdecken und auf diese Weise immer mehr seine Persönlichkeit sowie Selbständigkeit entwickeln. Hierbei werden Bildungsprozesse überwiegend ko-konstruktiv und in natürlichen Alltagssituationen stattfinden, wie z.B. im Spiel, beim Essen, Anziehen, beim Entdecken des Sozialraumes sowie der Natur etc.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 22/07/2021 10:52:10)