Kita "Sonnenkäfer"

Kinderkrippe und Kindergarten

Address
Kita "Sonnenkäfer"
Pesterwitzer Straße 8
01705 Freital
Funding authority
Pflegedienst Ina Feist GmbH
Pesterwitzer Straße 8
01705 Freital
0351 43737850 (Frau Kolb)
klaudia.kolb@freitaler-sonnenkaefer.de
Opening times6:00 AM - 8:00 PM o'clock
Closing dayskeine Schließtage
Specially educational concept partially open concept, Situation approach
Extras care with lunch, full day care

Introduction/specifics

Die Kita Sonnenkäfer befindet sich im Souterrain des Pflegeheims  „Haus Sonnengarten“ in Freital Wurgwitz. Träger der Einrichtung ist „Pflegedienst Ina Feist GmbH“.

Wir bieten eine ganztägige Betreuung an. Die Einrichtung öffnet morgens 06.00 Uhr und es besteht die Möglichkeit der Betreuung bis 20.00 Uhr. Es gibt keine Schließzeiten und mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage haben wir immer geöffnet. Durch unsere Öffnungszeiten soll die Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf besser gewährleistet werden.

Eine große Besonderheit unserer Kita ist die Mehrgenerationsarbeit bei uns im Haus, die fester Bestandteil unseres Kitaalltages ist.

Wöchentlich findet ein Morgenkreises mit der Tagespflege bzw. mit der Ergotherapie statt. In dieser Zeit wird gemalt, mit Instrumenten Musik gemacht, Stuhltanz getanzt, Gesellschaftsspiele gespielt, Pizza oder Kekse gebacken und vieles, vieles mehr. 

Zusätzlich gehen wir noch aller 14 Tage gemeinsam mit Gästen der Tagespflege spazieren, da wird ein bisschen Sport getrieben, die Alpakas fressen uns aus der Hand und wir schauen wie es den Hasen geht.

Eine weitere Besonderheit unserer Kita ist, dass bei uns nur 26 Kinder betreut werden. Aufgrund dieser Kinderzahl, ist eine individuelle Betreuung und Förderung der Kinder besonders gut möglich.

Wir planen häufig Ausflüge, zum Beispiel ins Theater oder in den Salzstollen. Es werden Höhepunkte mit den Kindern, wie Geburtstage und Fasching gefeiert und es gibt jährlich einen größeren Abschlussausflug für die Vorschüler mit anschließendem  Kinderfest für alle Kinder mit Familie.

DSC02148.JPG Fasching WhatsApp Image 2019-07-03 at 09.46.07.jpg Mehrgenerationsarbeit DSC01660.JPG Mehrgenerationsarbeit

Rooms

Es gibt zwei Gruppenräume in der Kita.

Im Gruppenraum der „Ritter“ befinden sich 10 Kinder und Materialien für die Altersgruppen von 1-3 Jahren. Es gibt ebenfalls eine Kuschelecke, dazu eine Spielküche und Puppenecke. Im Krippenbereich haben wir darauf geachtet, dass viel Platz zum Spielen, Schieben von Puppenwagen/Autos und Fahren mit den Krippenfahrzeugen bleibt. Um neue Reize zu schaffen werden auch hier stetig die Spielzeuge und Thementabletts ausgewechselt.

Die Gruppe der „Piraten“ zählt 16 Kinder im Alter von 3 -Schuleintritt Jahren mit altersgerechte Materialien. Es  gibt eine Rückzugs,- und Kuschelecke sowie eine Bauecke, weiterhin steht eine Kindergarderobe mit Verkleidungen zur Verfügung. In der  „Gestaltungsecke“ sind der Kreativität und Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt ein Regal mit Materialien zur freien Gestaltung, ein Regal mit Thementabletts, die spätestens nach 14 Tagen wechseln und offenen Schränken mit konstant wechselndem Spielen und Spielzeugen.

Das Schlafzimmer der Krippenkinder wird zusätzlich als Rückzugsort genutzt, es stehen Materialien zur Verfügung, wobei die Kinder nicht gestört werden sollten. Bei Bedarf wir es für externe Angebote (Englisch) und Therapien (Logopädie, Ergotherapie) zugänglich gemacht.

Des Weiteren haben wir eine Wachgruppe. Vorschüler die nicht mehr schlafen können oder wollen, dürfen sich nach einer Stunde Ruhezeit leise beschäftigen.

Zu jeder Gruppe gehören eine Garderobe und ein alters-gerecht ausgestattetes Bad.

DSC02356.JPG Gruppenraum Piraten DSC02360.JPG Gruppenraum Ritter DSC02349.JPG Kita Flur

Outdoor Facilities

In unserem eingezäunten Außenbereich können die Kinder nach Lust und Laune spielen, klettern, bauen oder die Natur erkunden.

Dafür befinden sich befinden sich ein Holzklettergerüst, eine Rutsche, eine Nestschaukel, eine Wippe, ein Sandkasten, eine mobile Matschstrecke, ein Holzspielhaus, eine Reckstange, ein Weidenhaus mit Tunnel und eine Barfußstrecke. Ein gepflasterter Weg dient den Kindern als Fahrzeugstrecke.

Auf dem großzügigen Außengelände des Pflegeheimes gibt es Alpakas, die wir füttern dürfen und Kaninchen zum Streicheln. Weitläufige Wiesen, in direkter Nähe des Kindergartens, werden für Sportangebote, zum Rodeln, zum Drachensteigen oder auch einfach nur zum Entspannen genutzt.

DSC02368.JPG Garten DSC02372.JPG Garten

Daily Schedule

6:00                             die Kita öffnet

7:00 Uhr                      Frühstück

7:30 Uhr                      Empfang der Kinder, die zu Hause frühstücken, Freispielzeit

9:30 Uhr                      Morgenkreis

ca. 10 Uhr                   Obst- und Gemüsepause, danach: offenes Arbeiten, gruppenübergreifende Angebote und Projekte, Freispiel, Aufenthalt im Freien etc.

ab 11:00 Uhr               Mittagessen, anschließend Vorbereitung auf Mittagsruhe

12:00 - 14:00 Uhr       Mittagsruhe

14:00 - 15:30 Uhr       Vesper (Zeit frei wählbar, je nach Hunger), offenes Arbeiten, Freispiel, Nachmittags-angebote (interne und externe), Aufenthalt im Freien

ab 18:00 Uhr               Abendbrot, danach ruhiger Tagesausklang

19:00 Uhr                    die Kita schließt für Kinder unter 3 Jahren

20:00 Uhr                    die Kita schließt

 

Food

Die Kinder erhalten bei uns eine Vollverpflegung. Alle Mahlzeiten von Frühstück bis Abendbrot werden in unserer hauseigenen Küche für unsere Kinder täglich frisch zubereitet und bereitgestellt. Das Obstfrühstück für den Vormittag wird von den Erziehern gemeinsam mit den Kindern vorbereitet.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Sep 22, 2020:

Kind of carecount places
 Krippe
8 Places
 Kindergarten
18 Places

Basics

Die Grundlage unserer Arbeit ist das SächsKitaG und der sächsische Bildungsplan.

In unserer Kindertageseinrichtung soll die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit angeregt und gefördert werden. Dazu gehören die Betreuung, die Erziehung und die Bildung der Kinder.

Um die uns anvertrauten Kinder bestmöglich auf die Schule vorzubereiten, sehen wir uns als  Begleiter und Unterstützer ihrer Entwicklung.

Außerdem unterstützen wir die Erziehungsberechtigten dabei, Beruf und Kindererziehung besser miteinander vereinbaren zu können. Wir sehen uns als erziehungsergänzende Institution neben der Familie.

 

In unserer Einrichtung arbeiten wir nach dem situationsorientierten Ansatz:

  • Ausgangspunkt jeglicher pädagogischer Arbeit ist die Lebenssituation der Kinder
  • unsere Arbeit beruht auf einer offenen Planung und wird von den Fachkräften fortlaufend dokumentiert (Aushänge, Portfolio)
  • Erzieherinnen sind „Lehrende und Lernende“ zugleich
  • die Angebots- bzw. Projektthemen haben einen engen Bezug zum gesellschaftlichen Umfeld der Kinder
  • Kinder entwickeln sich und lernen in altersgemischten Gruppen
  • Kinder eignen sich die Welt ganz besonders im „Freispiel“ an
  • Kinder lernen miteinander und voneinander
  • Kinder sind aktive „Mitgestalter“ ihres Kitaalltag

 

 

DSC02471.JPG Spielen DSC01024.JPG Thementablett DSC02351.JPG Kita Flur

Employee

  • 1 Leiterin (staatlich anerkannte Erzieherin mit Zusatzqualifikation zur Leitung)
  • 2 staatlich anerkannte Erzieherinnen
  • 1 staatlich anerkannter Erzieher
  • technische Fachkräfte (Küchenpersonal, Hausmeister, Reinigungspersonal etc.)
DSC02210.JPG Unser Team

Additional Offerings

  • 1x wöchentlich Englischunterricht (kostenpflichtiges externes Zusatzangebot)
  • es besteht die Möglichkeit therapeutische Fördermaßnahmen in der Einrichtung durchzuführen (Ergotherapie, Logopädie, Frühförderung etc.)

Cooperations

Aufgrund unserer guten Lage und dem gemeinsamen Träger „Pflegedienst Ina Feist GmbH“ besteht eine gute Zusammenarbeit mit der Tagespflege und dem Pflegeheim, dazu gehören auch das technische Personal und das Küchenpersonal.

In Kooperation stehen wir mit der Grundschule "Am Albertschacht" Freital-Wurgwitz, der Bibliothek in Freital Zauckerode, der örtliche Polizei und Feuerwehr.

Darüber hinaus besteht eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Freital, dem Landesjugendamt, dem Landratsamt und dem jugendärztlichen Dienst.

Die Kooperation mit Weiterbildungseinrichtung und externen Fachberatern hat im Zusammenhang mit unserer pädagogischen Arbeit einen hohen Stellenwert eingenommen. Alle pädagogischen Mitarbeiter nehmen regelmäßig an externen und internen Weiterbildungen teil.

Zu unseren jährlichen Festen haben interessierte Eltern die Möglichkeit unsere Einrichtung kennenzulernen und zu besichtigen.

Teamwork with parents

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern.

  • aktiver Elternrat,
  • Themenelternabende,
  • Entwicklungsgespräche einmal jährlich
  • Tür- und Angel-Gespräche,
  • Oma-/Opa-Nachmittage
  • gemeinsame Feste wie Sommer- und Herbstfest (aktive Mitgestaltung der Eltern)
  • gemeinsame Arbeitseinsätze
  • Beteiligung bei Projekten
DSCN5155.JPG Kinderfest DSCN5158.JPG
Care providers are responsible for all profile content.

Projects

Einmal jährlich schicken wir für circa 4 Wochen das gewohnte Spielzeug "in den Urlaub". In den Räumen verbleibt das Mobiliar, eine gewisse Anzahl an Decken, Tüchern, Kissen und Matratzen. Fortbestehen dürfen auch Bücher, Bausteine, alltägliche Dinge, wie Papprollen und ähnliches und vor allem Naturmaterialien. Bastelmaterialien, wie Papier, Stifte, Scheren, Klebstoff, Klebestreifen etc. stehen zur freien Verfügung. Für das Spiel im Freien stehen nur die Großgeräte, Sand, ein paar Töpfe, Pfannen, Kellen etc. und eben die Natur zur Verfügung.

Projekte entstehen aus den Interessen und Bedürfnissen der Kinder heraus. Sie setzen sich dabei über einen längeren Zeitraum hinweg mit einer Thematik auseinander. In einem Projekt steht nicht das Erreichen eines Endproduktes im Vordergrund, sondern der Prozess der Auseinandersetzung. Grundlage dafür, bildet das Instrument der Beobachtung und Gesprächsmöglichkeiten wie z.B. der Kinderkreis.

Wir besuchen regelmäßig die Bibliothek, den Salzstollen und planen Theaterbesuche.

Feste und Feiern stärken das Gemeinschaftsgefühl und erhalten Traditionen. Sie sind auch ein wichtiger Bestandteil des Kindergartenalltags. Geburtstage, Verabschiedung der Schulanfänger oder eben themenbezogene Feste (Sommerfest, Herbstfest, Fasching, Oma-Opa-Nachmittag, Weihnachten,...) sind für uns der Grund zum gemeinsamen Planen und Feiern.

Einmal wöchentlich findet eine Vorschulstunde (ca. 45 Minuten) für unsere Vorschulkinder statt. Wir stehen mit der Grundschule "Am Albertschacht" Freital-Wurgwitz in Kontakt und es finden absprachen statt, was die Kinder zum Schuleitritt können sollten und was sie noch nicht können müssen. Wichtig in dieser Zeit ist die Erfahrung, dass es bestimmte Aufgaben gibt, die man erledigen muss.

            Inhalte der Vorschule

  • Ausflüge in Freital und die Erkundung der näheren Umgebung
  • Arbeiten mit selbst zusammengestellten „Vorschulheftern“
  • Schwungübungen/ Schreibübungen und das „ABC“
  • Mengen und Zahlen von 0-10, Formen
  • Bildergeschichten, Rätsel
  • Besuche von Museen und Theaterbesuche 
  • Kooperation mit der örtlichen Polizei (Schulwegtraining, Notruf und Umgang mit Fremden) und Feuerwehr (Brandschutzerziehung) und der Bibliothek in Zauckerode
  • Vorschulkindersportfest

 

DSC00996.JPG Theater DSCN2942.JPG Spielzeugfreie Zeit DSC02606.JPG Bibliothek DSC01522.JPG Salzstollen
Care providers are responsible for all profile content.