Kindergarten Liebfrauen

Kinderkrippe: 1 bis 3 Jahre; Kindergarten: 3 Jahre bis zum Schuleintritt

Address
Kindergarten Liebfrauen
Plattenhardter Str. 45
70794 Filderstadt
Funding authority
Katholische Kirchengemeinde Liebfrauen
Plattenhardter Str. 45
70794 Filderstadt
0711-776823 (Nicole Schweizer)
Kindergarten@liebfrauen-filderstadt.de
https://www.liebfrauen-filderstadt.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51&Itemid=54
Opening times7:30 AM - 2:30 PM o'clock
Closing days26 Tage
Denomination catholic
Specially educational concept partially open concept, Situation approach
Extras Barrier-free, care with lunch
Pets Nein

Introduction/specifics

Der Kath. Kindergarten Liebfrauen, gehört Kath. Kirchengemeinde " Liebfrauen"  in Filderstadt Bonlanden. Der Kindergarten bietet Platz für 22 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zur Einschulung. Unsere Kinderkrippe bietet 10 Plätze vom ersten bis dritten Lebensjahr. Der Betreuungsumfang unserer Einrichtung umfasst 35 Stunden.

Rooms

Räumlichkeiten:

Der Kindergartengruppe stehen zwei großzügige Räume zur Verfügung, die in verschiedene Aktionsbereiche aufgeteilt sind. Die Krippenkinder haben einen großen Gruppenraum, unterteilt in verschiedene Bereiche, einen Schlaf - und Ruheraum.Räumlich abgegrenzt befindet sich der Wickelbereich, mit vielen Stau – und Eigentumsfächern.Gemeinsam werden die Küche, der Garderobenbereich, der Gymnastikraum und das Außengelände mit altersspezifischen Spielgeräten genutzt.

 

SAM_8293 (800x600).jpg Puppenecke SAM_8287 (800x600).jpg Klangschalen SAM_8284 (800x600).jpg Krippengruppe SAM_8288 (800x600).jpg Bauecke SAM_8290 (800x600).jpg Kindergartengruppe

Outdoor Facilities

Außenanlage:

Unser Kindergarten hat einen sehr großen Gartenbereich, der motorische Anreize durch verschiedene Bodenbeläge, Ebenen und Spielgeräte bietet. Außerdem viele Hecken und Bäume als Rückzugsmöglichkeiten und zum Klettern. In den Sommermonaten ist unsere Wasserwand zum Planschen und Matschen sehr beliebt.

SAM_8319 (800x600).jpg Aussengelände SAM_8318 (800x600).jpg Rutschenturm SAM_8309 (800x600).jpg Wasserwand 1 SAM_8317 (800x600).jpg Wasserwand 2 SAM_8310 (800x600).jpg Klettergerüst 2 SAM_8315 (800x600).jpg Klettergerüst 1

Daily Schedule

Tagesablauf:

Unser Tag beginnt um 7.30 Uhr mit der Freispielzeit. Um 9.00 Uhr treffen wir uns im Morgenkreis und im Anschluss wird gemeinsam gefrühstückt. Nach dem Frühstück findet die zweite Freispielphase statt. Je nach Wochentag wird diese durch das Turnen, die Vorschule, Angebote und Projekte ,die Sprachförderung und Portfolioarbeit unterbrochen.Um 12.00 Uhr gehen die Krippenkinder zum Mittagessen und um 12.30 Uhr die Kindergartenkinder.Je nach Bedürfnissen der einzelnen Kinder stehen ihnen noch eine Freispielphase und / oder Ruhephase bis 14.30 Uhr zur Verfügung.

Unsere Kinder können von 12.00 Uhr bis 14.30 Uhr flexibel abgeholt werden. Allerdings müssen die Kinder, die nach 13.00 Uhr abgeholt werden zum Mittagessen angemeldet werden.

Food

Es ist für uns sehr wichtig, dass wir sowohl das Frühstück als auch das Mittagessen in der Gemeinschaft der ganzen Gruppe einnehmen. Zu den Mahlzeiten bieten wir den Kindern zusätzlich frisches Obst und Gemüse an.
An vierTagen bieten wir ein warmes kindgerechtes Mittagessen an. Wir beziehen unser Mitagessen von Robin Cook, welches separat bezahlt werden muss. Allternativ können die Kinder auch ein zweites kaltes Vesper mitbringen.
Sprudel steht den Kindern den ganzen Tag zur Verfügung.

SAM_5721 (800x600).jpg Müslitag SAM_8306 (800x600).jpg Essenstisch
Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 20, 2018:

Kind of care
 Krippe verl. Öffnungszeiten max. 35 Stunden/Woche
 Altersgemischt verl. Öffnungszeiten max. 35 Stunden/Woche

Basics

Die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit sind das Leitbild unserer Einrichtung, unsere Konzeption, der Rottenburger Kindergartenplan und der Orientierungsplan, .

leitbild.jpg Leitbild

Teamwork with school

Die Grundschule Bonlanden und unsere Einrichtung haben jeweils einen Kooperationspartner gestellt und planen gemeinsam mit der Lehrerin den Schulbesuch der Vorschulkinder. Es findet ein Informationsaustausch zwischen den Kooperationspartnern statt.
Die Kinder lernen so die Schulsituation kennen. Dies erleichtert den Übergang in die Grundschule. Die Vorschüler erleben in den „Schulstunden“ Gemeinsamkeit und es wird die Freude auf die Schule geweckt. Sie bietet eine Orientierung für die Kinder und vermittelt Sicherheit. Die Aufmerksamkeit und Konzentration wird in den Kooperationsstunden gezielt gefördert.

Teamwork with parents

Gegenseitiges Vertrauen ist die Grundlage für eine gelungene Zusammenarbeit der Erzieherinnen und Eltern zum Wohle des Kindes. Deshalb liegt uns die Elternarbeit ganz besonders am Herzen. Durch regelmäßige Elterngespräche, gemeinsame Feste und Veranstaltungen, aber auch durch schriftliche Informationen gelingt es uns unsere Arbeit den Eltern verständlich und transparent machen, eine Vertrauensbasis schaffen und Feedback zur eigenen Arbeit bekommen.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/