Städt. Kinderhaus Elisabeth und Jakob Dörr & Hellberg

Krippe: 1. - 3. Lebensjahr Kindergarten: 3. Lebensjahr - Einschulung

Address
Städt. Kinderhaus Elisabeth und Jakob Dörr & Hellberg
Südring 65 + 67
75031 Eppingen
Funding authority
Stadt Eppingen
Marktplatz 1-5
75031 Eppingen
07262/920-1311 (Ute Schäfer-Kern)
u.schaefer-kern@eppingen.de
07262/20199 (Christine Senn)
c.senn@eppingen.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
late care4:30 PM - 5:00 PM o'clock
Closing daysderzeitige Regelung: 1 Woche im Sommer zzgl. ca. 7 Schließtage
Specially educational concept daily routine language education, partially open concept, Emmi Pikler, Science/Project methods, Reggio Emilia approach
Extras Barrier-free, care with lunch, full day care

Introduction/specifics

Das Kinderhaus Elisabeth und Jakob Dörr ist seit März 2015 als Ganztageseinrichtung in Betrieb. Im Januar 2018 kam das Kinderhaus Hellberg hinzu.

Derzeit haben wir im Haus Elisabeth und Jakob Dörr vier Krippengruppen und zwei Ganztagsgruppen von drei bis sechs Jahre. Im Kinderhaus Hellberg sind eine Ganztagesgruppe und zwei Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten untergebracht.

Rooms

Das Kinderhaus Elisabeth und Jakob Dörr & Hellberg betreut Kinder von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Derzeit verfügen wir über drei Ganztagsgruppen und zwei Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten für Kinder von drei bis sechs Jahre.

In vier Krippengruppen werden insgesamt vierzig Kleinkinder aufgenommen. Die Eltern können zwischen 30, 40 oder 50 Wochenstunden ihre Betreuungszeiten auswählen.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Oct 23, 2019:

Kind of care
 GT - Krippe
 VÖ - Krippe
 GT - Kindergarten
 VÖ - Kindergarten

Basics

In unserem Kinderhaus können verschiedene Betreuungszeiten ausgesucht werden. Wir bieten im Krippenbereich 30, 40 oder 50 Wochenstunden an. Weitgehenst können die Betreuungszeiten für das Kind eigenverantwortlich und familienbedarfsorientiert gewählt werden. Immer das Wohlergehen des Kindes und aller Kinder einer Gruppe im Blick zu haben, sind wenige Strukturen unumgänglich. Kontinuität und rhythmisierte Wochenabläufe fördern die Entwicklung und das gesunde Heranwachsen eines Kindes, deshalb sind die Betreuungszeiten auf mindestens vier Wochentage zu verteilen und eine Schlaf- und Ruhephase der Kleinkinder einzuhalten, d.h. dass zwischen 12 Uhr und 14 Uhr keine Abholzeit sein kann. Da die Eingewöhnungszeit eines Krippenkindes besonders umsichtig und behutsam gestaltet werden kann, brauchen Krippenkinder mindestens eine Verweildauer von neun Monaten in einer Krippengruppe.
Im Kindergartenbetrieb können 31, 40 oder 50 Wochenstunden gebucht werden, wobei auch hier noch zwischen zwei verschiedenen  Schließzeiten unterschieden wird.

Care providers are responsible for all profile content.
This website uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies. Review our data privacy policies for more details.