Nordstadt-Piraten

4 Monate bis zur Einschulung

Address
Nordstadt-Piraten
Laute-Dei-Straße 61
52353 Düren
Funding authority
Stadtverwaltung Düren/Jugendamt
Kaiserplatz 2
52349 Düren
Opening times7:30 AM - 4:30 PM o'clock
Closing daysWerden im Herbst jeden Jahres mit dem Elternbeirat abgestimmt und dann für das folgende Kalenderjahr bekannt gegeben.
Foreign languages English, Russian, Turkish
Specially educational concept daily routine language education, Science/Project methods, Situation approach
Extras Barrier-free, care with lunch, family counseling, full day care

Rooms

Die beiden Gruppen verfügen jeweils über einen großen Gruppenraum, einen Nebenraum und einen Schlafraum. Der Waschraum mit zwei Wickeltischen und Wasserspielecke, der Mehrzweckraum mit Geräteraum, der Therapieraum und der Lagerraum werden gemeinschaftlich genutzt. Außerdem stehen eine Küche, ein Personalraum, ein Büro, ein Putzmittelraum und ein behindertengerechtes WC zur Verfügung. Im großen Eingangsbereich befindet sich die Elternecke.

Bei der Ausgestaltung der Räume legen wir Wert darauf, eine gemütliche und freundliche Atmosphäre zu schaffen. Die Gruppen- und Nebenräume sind in verschiedene Spielbereiche gegliedert.  Das lädt einerseits zum Spielen ein und schafft andererseits  die Gelegenheit zum ungestörten Spiel in kleineren Gruppen.  Das Mobiliar und Material, das in den Räumen zur Verfügung steht, ist altersgemäß und regt vielfältige Entwicklungsschritte an.

Outdoor Facilities

 

Die Kindertagesstätte verfügt über ein großes Außengelände. Dieses ist gegliedert, in einen großen Sandbereich, der durch gepflasterte Wege eingefasst wird und eine große Wiese. Im Sand befindet sich der separate U3-Bereich, der es den jüngsten Kindern ermöglicht, die ersten Erfahrungen in einem geschützten und überschaubaren Bereich zu machen. Von hier aus können sie dann entsprechend der individuellen Entwicklung das übrige Außengelände erforschen. Für die älteren Kinder (ab 3 Jahren) steht ein großer Kletterturm mit integrierter Rutsche, eine Federwippe, ein Spielhaus, sowie eine Bank- Tisch- Kombination im Sand zur Verfügung.

Die gepflasterten Bereiche werden gerne für Laufspiele, das Fahren mit den verschiedenen Fahrzeugen, das Malen mit Straßenkreide und vieles mehr genutzt. Die große Wiese lädt zum Ballspielen und Laufen ein, bietet aber auch die Möglichkeit Insekten zu beobachten oder auf einer Decke liegend zu träumen.

Dank einer Doppelgarage kann das Spielmaterial sowie die Fahrzeuge für draußen gelagert und ggf. ausgetauscht werden.
 

Daily Schedule

7.30 Uhr            Die Kita öffnet, die ersten Kinder kommen. Das Freispiel beginnt.

9.00 Uhr            Jetzt sind alle Kinder in der Kita. Der Morgenkreis in beiden Gruppen beginnt. Anschließend  ist
                          Freispielzeit für die Kinder mit der Möglichkeit zum Frühstücken, zur Teilnahme an besonderen Aktionen,
                          Geburtstagsfeiern, Freispielangeboten, AGs, Projekten uvm. Den Abschluss bildet in der Regel das
                          Freispiel im Außengelände. Die Dauer des Spiels draußen ist abhängig von der  Witterung

                          Bei Bedarf besteht am gesamten Vormittag die Möglichkeit zu Schlafen. 

12.00 Uhr          Die Kinder essen zu Mittag. Anschließend wird -je nach Bedarf-  geschlafen oder gespielt.

14.00 Uhr          Die Kinder können im Verlauf des Nachmittags abgeholt werden. Auch am Nachmittag findet das
                          Freispiel ggf. mit zusätzlichen Angeboten statt.  Gegen 15.00 Uhr trifft sich jede Gruppe zu einer 
                          "Obstrunde".   

16.00  Uhr         Jetzt beginnt die Hauptabholzeit. 

16.30 Uhr          Die letzten Kinder sind abgeholt. Die Kita schließt.

Für die jüngeren Kinder ist der Ablauf des Tages, besonders zu Beginn der Betreuung, flexibler. Sie brauchen ggf. andere Schlafenszeiten und wenn erforderlich die Möglichkeit für ein späteres Mittagessen.  Aber auch sie profitieren von einer gleichbleibenden Struktur, die Orientierung und Sicherheit vermitteln.

Food

Am Vormittag steht in jeder Gruppe bis max. 10.30 Uhr ein gedeckter Frühstückstisch mit Getränken (Früchtetee und Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure) zur Verfügung. Hier können bis zu 7 Kinder gleichzeitig ihr mitgebrachtes Frühstück verzehren. 
Einmal wöchentlich findet in jeder Gruppe ein gemeinsames gesundes Frühstück statt. Dieses wird durch die Mitarbeiterinnen vorbereitet.
Die Mittagsbetreuung beginnt um 12.00 Uhr, wenn sich alle  Kinder in ihrer jeweiligen Gruppe zum gemeinsamen Mittagessen treffen. Dabei finden sich kleine Gruppen an den gedeckten Tischen zusammen.
Hier gibt es keine feste Sitzordnung.
Das Essen wird von den Mitarbeiterinnen und/oder den Kindern auf die Teller gegeben, wobei die Kinder die Menge immer selbst bestimmen. Sie sollten jedoch die Mengen so wählen, dass sie sie aufessen können. Grundsätzlich kann jedes Kind eine zweite Portion nehmen. Alle Kinder essen soweit sie können selbständig. Kleinere Kinder erhalten so viel Hilfestellung wie sie benötigen. Vor Beginn des Essens sprechen wir einen gemeinsamen Tischspruch. 
Auf Tischmanieren wird ebenso geachtet, wie auf das Probieren von unbekannten Speisen und auf das Händewaschen vor und das Zähneputzen nach dem Essen. Das Geschirr räumt jedes Kind selber (ggf. mit Unterstützung) auf den bereitgestellten Geschirrwagen.
In der gemütlichen Runde am Tisch wird während der Mahlzeit erzählt und gefragt, ähnlich einer Situation zu Hause, wobei Kinder und Erzieherinnen sich gleichermaßen beteiligen.
Für unsere jüngsten Kinder werden ggf. individuelle Absprachen bezüglich des Essens getroffen. So können in der ersten Zeit Brei und/ oder Gläschen durch die Eltern mitgebracht werden. Ab ca. einem Jahr beginnen die jüngeren Kinder das gleiche zu essen wie die älteren Kinder.
Die Mahlzeiten werden als Tiefkühlkost im zwei- dreiwöchigen Rhythmus durch die Firma "apetito" geliefert und täglich im Kindergarten zubereitet. Die Lieferfirma hat sich auf die Belieferung von Kindergärten und Schulen spezialisiert. So sind Gewürze und Nährstoffgehalt auf Kinder zugeschnitten. Salate, einige Beilagen und der tägliche Nachtisch (Eis, Obst, Joghurt u.a.) werden von den Mitarbeiterinnen besorgt bzw. zubereitet. Die Gestaltung des Speiseplanes erfolgt durch die Mitarbeiterinnen der Kita, wobei die Wünsche der Kinder berücksichtigt werden.
Auf Grund der vielen Kinder aus muslimischen Familien verzichten wir grundsätzlich auf Schweinefleisch und Gelatine.
Nach dem Zähne putzen gehen einige Kinder mit einer Mitarbeiterin in den Schlafraum. Sie ziehen sich aus und legen sich in ihre Betten. Die Mitarbeiterin bleibt im Zimmer bis alle Kinder schlafen. Alle Kinder, die bis ca. 15.00 Uhr nicht von selber aufgewacht sind, werden dann geweckt und nehmen anschließend wieder am Gruppengeschehen teil.
Alle übrigen Kinder gehen nach dem Zähne putzen zum Spielen in die Gruppe.
Die Mittagszeit endet um 14.00 Uhr.
Gegen 15.00 Uhr treffen sich alle Kinder der Gruppen zu einer "Obstrunde", bei der frisch aufgeschnittene Obst- und Rohkost angeboten wird. Auch können weitere mitgebrachte Speisen zu diesem Zeitpunkt gegessen werden.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 21, 2018:

Kind of carecount placescount integrated places
 Kinder unter 3 Jahren (II)
12 Places0 Places
 Kinder von 3 - 6 Jahren (III)
22 Places0 Places

Basics

Auf der Grundlage des gesetzlichen Bildungsauftrages für die Kindertagesstätte wurde ein Leitbild entwickelt. Hier ein Auszug:

"...Wir erziehen, bilden und betreuen alle Kinder ohne Ansehen der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion, ihres Geschlechtes, der sozialen Stellung und ihrer speziellen körperlichen, seelischen und geistigen Bedingungen.

Wir achten Kinder als eigenständige Persönlichkeiten, deren Würde den gleichen Stellenwert hat wie die eines Erwachsenen. Sie sind für uns aktive Gestalter ihrer Entwicklung.

Unsere Grundhaltung ist geprägt von Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung.

Wir stehen ein für Integration, wenden uns gegen Ausgrenzung und erziehen die Kinder zum friedlichen Zusammenleben. Auf der Grundlage der UN- Kinderrechtskonvention verstehen wir uns als Anwalt der Kinder.

Gemeinsam mit allen Beteiligten setzen wir uns für die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern ein. Ein wichtiger Bestandteil ist die individuelle Förderung eines jeden Kindes. ......

...Wir fördern die ganzheitliche Entwicklung der Kinder und bieten hierfür vielfältige Erfahrung- und Lernräume. Dabei ermöglichen wir den Kindern Partizipation, d.h. dass die Kinder entsprechend Ihres Entwicklungsstandes an sie betreffenden Fragen und Entscheidungen beteiligt werden.

Den Eltern bieten wir eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit und Mitwirkung an.
Zur Erfüllung unserer Ziele und Aufgaben ist neben der Zusammenarbeit mit den Eltern, ggf. eine Kooperation mit anderen Institutionen erforderlich. Diese Zusammenarbeit erfolgt stets auf Grundlage unserer Zielsetzung.

Wir beteiligen uns an der Ausbildung des Berufsnachwuchses, indem wir Lernfelder in der sozialpädagogischen Praxis zur Verfügung stellen.
In den örtlichen Fachgremien setzen wir uns für die Belange der Kinder und ihrer Familien ein.

Wir entwickeln die Qualität unseres Angebotes kontinuierlich weiter und stellen uns dem Wettbewerb. Wir sind vernetzt mit einer Vielzahl von Arbeitsfeldern und  ermöglichen den Zugang zu anderen Angeboten der Stadt Düren."

Employee

In der städt. Kita Nordstadt- Piraten arbeiten 9 pädagogische Fachkräfte in Voll- oder Teilzeit, die sich regelmäßig fortbilden. Unterstützt werden sie stundenweise durch eine Küchenkraft.  Weiterhin steht der Einrichtung eine Reinigungskraft zur Verfügung.

Additional Offerings

Die Kita bildet mit 3 weiteren Kitas und einer Beratungsstelle das Familienzentrum Düren- Nord. Dadurch können zusätzliche Bildungs- und Beratungsangebote für die Familien vorgehalten oder vermittelt werden. So bieten wir ein breites Angebotsspektrum über die regulären Kernaufgaben des Kindergartens hinaus an, die den Bedürfnissen des Sozialraumes/ Stadtteiles entsprechen und durch räumliche Nähe auch effektiv genutzt werden können.

Quality Assurance

Die Kita Villa Winzig verfügt über ein QM Handbuch in Anlehnung an DIN ISO 9001ff.

Es ist unsere Grundlage zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität unserer pädagogischen Arbeit.
 

Cooperations

Die Städt. Kita Villa Winzig ist an einer guten Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Institutionen interessiert. So kann die pädagogische Arbeit intensiviert und bereichert werden.

Mit den folgenden Institutionen, die z. T. Kooperationspartner des Familienzentrums Düren- Nord sind, arbeiten wir zusammen:

* Stadt Düren als Träger der Kita (besonders Jugendamt)

* Kath. Gemeinschaftsgrundschule St.Joachim

* Grundschule Martin Luther

* Kath. Gemeinschaftsgrundschule Birkesdorf

* Fachschulen für Sozialpädagogik

* Nachbarschaftstreff der evangelischen Gemeinde

* Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche & Eltern des SKF

* Pfarre St.Joachim

* Polizei

* Feuerwehr

* Arbeitskreis für Zahngesundheit/Zahnärzte

* Kindertagesstätten im Stadtteil

* Städtische Kindertagesstätten

* Marienhospital in Birkesdorf

* Kommunales Integrationszentrum

* Kreisgesundheitsamt

* Sprachheilambulanz des Gesundheitsamtes

* Sozialpädiatrisches Zentrum Birkesdorf

* Kinder- und Jugendpsychatrie Birkesdorf

* Logopäden, Ergotherapeuthen in Einzelfällen

* Tagesmütterverein

* AOK

* Frühförderzentrum Jülich

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/