Evang. Kita "Peter-Beier-Platz"

Image

6 Monate - 6 Jahre

Address
Evang. Kita "Peter-Beier-Platz"
Philippstraße 1
52349 Düren
Funding authority
Evangelische Gemeinde zu Düren
Philippstraße 4
52349 Düren
Opening times7:30 AM - 5:00 PM o'clock
Closing days3 Wochen in den Sommerferien.
Zwischen Weihnachten und Neujahr.
Denomination evangelic
Specially educational concept child oriented education, daily routine language education, intercultural education, nature education, Situation approach
Extras care with lunch, full day care

Introduction/specifics

„Der Mensch, wenn er werden soll,

was er werden muss, muss als Kind sein

und tun dürfen, was ihn als Kind glücklich macht.“

(Johann Heinrich Pestalozzi)

 

Liebe Mutter,

Lieber Vater,

Liebe Eltern,

es freut uns, dass Sie Ihr Kind in unserer Einrichtung anmelden möchten. Für Sie und Ihr Kind ist der Besuch unserer Kindertagesstätte mit Sicherheit ein großer Schritt. Um diesen etwas zu erleichtern, möchten wir Ihnen in kurzer und knapper Form Informationen zur Verfügung stellen.

Unser Grundgedanke ist, abgeleitet von einem christlich geprägten Menschenbild, dass wir uns als Wegbegleiter der Kinder verstehen und ihnen Zeit, Raum und Möglichkeiten zur individuellen Entwicklung ihrer eigenständigen Persönlichkeit geben.

Unsere Konzeption wird bestimmt durch das Abwägen von Geborgenheit geben und Freiräume lassen. Dabei sehen wir jedes Kind in seiner Einzigartigkeit, mit seinen Bedürfnissen, die je nach Entwicklungsstand unterschiedlich sind.

Wir verstehen uns als Erlebniskindergarten im Sinne von Spannung und Entspannung, von einer ganzheitlichen Entwicklung, von Natur- und Umwelterfahrungen und der Auseinandersetzung mit Menschen. Jedes Kind findet Unterstützung in seiner Neugierde und Freude am Entdecken und Experimentieren. Es kann eigene Entscheidungen treffen, diese erproben und dabei lernen sich selber einzuschätzen. Eigene Ausdrucksmöglichkeiten werden im musischen, sportlichen, intellektuellen und kreativen Bereich angeregt und erfahrbar gemacht.

In unserer Kindertagestätte begegnen sich Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen, sozialen Milieus, kulturellen Wurzeln und religiösen Prägungen. In dieser Vielfalt knüpfen die Kinder Kontakte und lernen von- und miteinander, lachen und weinen, streiten und vertragen sich wieder. Alles das macht das Leben in der Kindertagesstätte bunt und lebendig und bereichert uns alle.

Wir ermutigen Kinder  zur Eigeninitiative, zum Mitdenken und zum selbständigen Tun. Ziel ist dabei, dass die Kinder sich einander in ihren unterschiedlichen Verhaltensweisen erfahren, ihre jeweiligen Eigenarten akzeptieren lernen und so die eigene Rolle im Miteinander finden. Das bedeutet darüber hinaus, dass Kontroversen und Konflikte weitestgehend untereinander geregelt werden, wenn nötig, mit Unterstützung der ErzieherInnen.

Als Kindertagesstätte sind wir ein aktiver Teil der Gemeinde mit der Möglichkeit am Leben der Gemeinde teilzuhaben und uns gegenseitig zu stützen. Bei der Entdeckung des alltäglichen Lebensraumes und der weiteren Umgebung, hat die Mitweltverantwortung eine immer größere Bedeutung. Der Kreislauf der Natur und das Hineingeflochtensein eigenen Lebens gegenüber einer überwiegend technisierten Welt, soll für die Kinder erfahrbar werden. Die Ehrfurcht vor dem Leben, der Schutz und Erhalt der Mitwelt ist für uns eine Selbstverständlichkeit und eine Aufgabe.

Rooms

Die Einrichtung erstreckt sich über zwei Gebäudeteile, die durch das Außengelände miteinander verbunden sind. In jedem Gebäude sind jeweils zwei Gruppen untergebracht.

Im vorderen Gebäudekomplex stehen u.a. für zwei Gruppen mit jeweils ca. 15 Kindern im Alter von 0-6 Jahren (Gruppentyp II und Gruppentyp III) zwei Gruppenräume, zwei Nebenräume, zwei Schlafräume, zwei Toiletten und Wickelräume, eine Küche und ein Eingangsraum mit Platz für Kinderwagen zur Verfügung.

Im hinteren Gebäudekomplex befinden sich eine Gruppe vom Gruppentyp I (ca. 20 Kinder) und eine Gruppe vom Gruppentyp III (ca. 25 Kinder). Diese haben ebenfalls u.a. jeweils zwei Gruppenräume, zwei Nebenräume, ein Mehrzweckraum mit Balkon und zwei Waschräume zur Verfügung.

Outdoor Facilities

Das Außengelände unserer Tageseinrichtung bietet den Kindern ein großes freies Gelände  mit Wiesen-, Sand- und Plattenflächen sowie einigen Kletterbäumen. Auf der großzügigen Sandfläche befindet sich ein Spielgerät mit Rutschbahn und Klettermöglichkeiten. 

Es gibt zwei Schaukeln, eine davon eine Nestschaukel, die besonders auch für die jüngeren Kinder geeignet ist, ein Turnstangengerüst, in einem Hangbereich eine weitere Rutsche, ein Kriechtunnel aus Betonröhren und eine überdachte Terrasse. In einem Geräte-/Spielzeughaus sind Sandspielzeuge, Bälle, Fahrzeuge u.s.w. gut zugänglich gelagert.

Hochbeete und Pflanzenkübel stehen an verschiedenen Plätzen im Außengelände und  werden mit den Kindern jahreszeitlich bepflanzt.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 19, 2018:

Kind of carecount placescount integrated places
 Kinder von 2 - 3 Jahren (I)
5 Places0 Places
 Kinder von 3 - 6 Jahren (I)
16 Places0 Places
 Kinder unter 3 Jahren (II)
11 Places0 Places
 Kinder von 3 - 6 Jahren (III)
46 Places0 Places

Basics

Auf der Grundlage des KiBiz  arbeiten wir nach dem situationsorientierten Ansatz in teiloffenen Gruppen und machen darüber hinaus gezielte interessen- oder altersspezifische Förder- und Projektbezogene Angebote. Dabei übernehmen wir die Aufgabe, die Betreuung der Kinder bedarfsgerecht anzubieten, Erziehung in Partnerschaft mit den Eltern wahr-zunehmen und Bildung im ganzheitlichen Sinne, dem individuellen Entwicklungsstand entsprechend zu organisieren.

Unser pädagogisches Konzept baut darauf auf, den Kindern Geborgenheit zu geben und Freiräume zu eröffnen. Für Kinder, Eltern und Erzieherinnen schaffen wir einen Rahmen,der geprägt ist von Wertschätzung  den Einzelnen gegenüber.Dabei nehmen wir die Kinder in ihrer Individualität wahr, unterstützen und stärken sie darin, als selbstbestimmte Persönlichkeiten mit Achtung und Respekt, sich selbst und an deren gegenüber heranzuwachsen.

Im Freispiel und in den Angeboten fördern wir die Kinder in ihren intellektuellen, kreativen und motorischen Begabungen und machen insbesondere auch im sprachlichen Bereich alltägliche und spezielle Angebote der Sprachförderung für Kinder und im Rahmen des Familienzentrums auch für Eltern. Die Raumgestaltung und die Gestaltung des Außengeländes ist daran orientiert, dass sie Kinder dazu anregt, sich zu bewegen, zu entdecken, erforschen, unterschiedliche sinnliche Erfahrungen zu machen und neugierig zu bleiben.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/