Betriebsstätte Regensburg

Address
Betriebsstätte Regensburg
Ohmstr. 5a
93055 Regensburg
0941/78498210 (Katrin Steinruck)
regensburg@champini.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
Closing daysmaximal 30 Tage pro Jahr
Extras care with lunch, full day care

Introduction/specifics

Die CHAMPINI Bewegungskindertagesstätte möchte den Kindern ein anregendes, bewegungsreiches und freies Umfeld bieten, in dem WOHLBEFINDEN und GESUNDHEIT großgeschrieben werden. Dazu orientieren wir uns an den Grundbedürfnissen der Kinder. Die Kinder finden viel Zeit und Möglichkeiten, ihrer natürlichen Bewegungsfreude nachzukommen und vielfältige Sinneserfahrungen zu machen, sich in ihrem Handeln und Fühlen kompetent zu erleben, selbstbestimmt die Welt zu entdecken und sich als wirksamen und wertgeschätzten Teil einer Gruppe zu erfahren. Unsere Einrichtung versteht sich als familienergänzende Einrichtung, was bedeutet, dass wir eine vertrauensvolle Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Familien eingehen.

Das CHAMPINI - Konzept basiert auf der Idee des ganzheitlichen, bewegten Lernens. Wir sind davon überzeugt, dass nachhaltiges Lernen stets in Bewegung, durch eigenes Tun, sich ausprobieren, selbst tätig werden, spielen, mit sich selbst und seiner Lebenswelt experimentieren, stattfindet. Bewegung zieht sich durch den gesamten Alltag und wird möglichst mit allen anderen Bildungsthemen verknüpft. Zahlreiche Bewegungsangebote ermöglichen, sich in verschiedenen Aktivitäten auszuprobieren und unterstützen das Hineinwachsen in unsere Bewegungskultur. Für uns zeichnet sich eine bewegte Kultur darin aus, dass den Kindern die Zeit und das Vertrauen zugesprochen werden, möglichst viele Tätigkeiten, Handlungen und alltägliche „Selbstverständlichkeiten“  eigenständig bewältigen zu dürfen (z.B. Motivation zum selbständigen Ankleiden, Essen, Hindernisse bewältigen, etc.)

Rooms

Die Kindertagesstätte zeichnet sich durch ein breites Spektrum an Bewegungsmöglichkeiten und -angeboten aus. Die Räume sind alle übersichtlich gestaltet und ermöglichen gleichzeitig vielfältige Aktivitäten. Wir achten auf warme Farbtöne, ausreichendes Tageslicht, viel Platz für Bewegung und Bereiche zum Zurückziehen.

Outdoor Facilities

Auf unserem Außengelände finden sich verschiedenste mobile und feste Materialen und Spielgeräte. Diese tragen zu einer hohen Aktivierung der Sinneswahrnehmung und zur sensomotorischen Umwelterfahrung bei. Hier erleben und spüren unsere Kinder Unterschiede wie glatt und rau, hart und weich, kalt und warm, nass und trocken hautnah. In der pädagogischen Planung wird dem „Draußen sein“ eine besondere Priorität eingeräumt.

Daily Schedule

Die Ziele unserer pädagogischen Arbeit im Elementarbereich orientieren sich in erster Linie an den individuellen Bedürfnissen jedes Kindes und dem Zusammenleben als soziale Gemeinschaft von Kindern und Erwachsenen. Wichtig sind uns tägliche Rituale und Routinen, die den Kindern Orientierung und Sicherheit bieten. Diese finden unter anderem Raum in der täglichen Kernzeit, in der sich die Kinder ohne Ablenkung von außen, der gezielten Pädagogik unseres Hauses zuwenden können (z.B. Morgenkreis, feste Bildungsangebote, besondere Projekte, etc.)  Die Ausgewogenheit von lebhaften Aktivitäten, Konzentration und Entspannung, geplanten Angeboten und Freispielphasen ist stets gegeben und lässt Raum für die Wünsche, Vorstellungen und Ideen der Kinder. Wir unterstützen jedes Kind dabei Selbständigkeit zu erlangen, sich als eigenständige Persönlichkeit zu erfahren und sich mit seinen individuellen Fähigkeiten in eine Gruppe integrieren zu können.

Food

Wir vermitteln den Kindern den bewussten Umgang mit dem Thema Ernährung. Die verschiedenen Mahlzeiten sind abwechslungsreich zusammengestellt. Die Kinder erhalten in unserem Haus neben unbegrenzt Wasser und natürlichem Tee ein ergänzendes Frühstück, reichhaltiges Mittagessen und bei längerem Aufenthalt in der Einrichtung eine zusätzliche Mahlzeit am Nachmittag.  Bei allen Speisen verzichten wir auf Süßigkeiten und gesüßte Getränke. Damit möchten wir unseren Beitrag leisten, dem zuckerreichen Überangebot unserer Gesellschaft entgegen zu wirken und Erfahrungsraum für andere gesunde Alternativen zu schaffen. Wir achten darauf, dass saisonale und regionale Produkte verwendet werden und diese nicht industriell erzeugt wurden.

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Wir bieten den Kindern ein anregendes, bewegungsreiches und freies Umfeld, sich natürlich und gesund entwickeln zu können. Kinder zu begleiten, die sich aufmachen, ihre Welt zu entdecken ist für uns eine wichtige Aufgabe. Uns liegt daran, gute Voraussetzungen zu schaffen, damit Kinder sich zurechtfinden in einer Welt, die immer vielfältiger wird. In unserer Einrichtung sollen Kinder ausreichend Zeit und Möglichkeiten finden, frühe Sinneserfahrungen zu machen, ihre Kreativität auszuleben und einer natürlichen Bewegungsfreude nachzukommen. Unsere pädagogischen Gruppen sind altersgemischt, geschlechtsgemischt und arbeiten teiloffen.

Employee

Unsere Mitarbeiter stehen den Kindern in ihrer Entwicklung als Vertraute bei. Gegenseitige Achtung, fachliche Kompetenz und ein vertrauensvolles Miteinander prägen unsere Begegnung mit allen Erwachsenen und Kindern rund um unsere Kindertagesstätte.

Um dem pädagogischen Auftrag des Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes (BayKiBiG) sicherzustellen, kümmert sich eine den Kinderzahlen und Buchungsstunden entsprechende Anzahl an pädagogischen Mitarbeiter um das Wohl der Kinder.

Ein Unterschreiten oder gesichertes Einhalten des gesetzlich vorgeschriebenen Anstellungsschlüssel und des entsprechenden Fachkräfteschlüssels, gewährleistet die gute Qualität der Pädagogik in unserer Einrichtung. Ergänzt werden die qualifizierten Fach- und Ergänzungskräfte der Kita durch Praktikanten unterschiedlicher sozialpädagogischer Ausbildungsberufe.

Qualification

In unserer Einrichtung finden sich die unterschiedlichen beruflichen Fachrichtungen  rund um den pädagogischen Bildungs- und Erziehungsbereich. Unser  Fachpersonal  verfügt über folgende berufliche Qualifikationen: 

  • staatlich anerkannte Erzieherin und staatlich anerkannter Erzieher
  • staatlich geprüfte Kinderpflegerin/Sozialassistentin und staatlich geprüfter Kinderpfleger/Sozialassistent
  • staatlich anerkannte Kindheitspädagogin und staatlich anerkannter Kindheitspädagoge
  • staatlich anerkannte Sozialpädagogin und staatlich anerkannter Sozialpädagoge
  • staatlich anerkannte Heilpädagogin und staatlich anerkannter Heilpädagoge (mit Zulassung)
  • oder weitere qualifizierte Berufsgruppen mit staatlicher Zulassung

Ergänzend  bieten wir Ausbildungsplätze und Praktika für angehende Studierende an Fachakademien für Sozialpädagogik, die das Berufsziel „Erzieher/in“ anstreben (SPS1/SPS2 und Modell OptiPrax). Auch Studierende der Erziehungswissenschaften und Sozialpädagogik/soziale Arbeit sowie Kindheitspädagogik (u.a. auch Modell OptiPrax) sind herzlich bei uns willkommen.

Neben unserem pädagogischen Fachpersonal tragen auch Mitarbeiter mit alternativen Tätigkeiten im Bereich der Bewegung, Bundesfreiwilligendienst, FSJ o.ä. dazu bei, dass die Kita für Kinder und deren Familien ein vielfältiges lebendiges Umfeld bietet.

Quality Assurance

Für die Entwicklungspädagogik aller uns anvertrauter Kinder, sind wir als Bildungseinrichtung von hoher Bedeutung. Daher verstehen wir es als unsere Pflicht, unsere Pädagogik an hohen Qualitätsstandards zu orientieren.

Eine bedeutende Rolle spielt dabei die Qualitätssicherung die auf einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Träger und weiteren Unternehmensangehörigen fußt.

Wir sichern die Qualität unserer Einrichtung durch unterschiedliche Maßnahmen:

  • Leiterinnen- und Trägerkonferenzen
  • Regelmäßige Weiterentwicklung der Konzeption
  • Regelmäßige Teamgespräche, Informationsaustausch und Reflektion unserer pädagogischen Arbeit
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen/Zusatzausbildungen des Personals (z.B. Bewegungscoach)
  • Regelmäßige Erneuerung der Erste Hilfe Maßnahmen/Sicherheitsschulungen
  • Umfassende Dokumentationssysteme (Beobachtungen, Portfolio, Elterngespräche)
  • Zusammenarbeit mit Fachberatung und Träger
  • Zentrale strukturelle Standards z.B. geregelte Verantwortungsbereiche der Mitarbeiter/innen, Öffentlichkeitsarbeit, Sicherheitsprüfung von Außen und Innenbereich, Hygienemaßnahmen, Reinigungs – und Hygieneplan
  • Professionelle Anleitung und Beratung von Schülern und Praktikanten
  • Zusammenarbeit mit den Eltern/ Elternbeiräten und Bezugspersonen der Kinder

Jährlich wechselnde Eltern- und Mitarbeiterbefragungen geben uns zusätzlich Anlass die Abläufe in unserem Haus genau unter die Lupe zu nehmen, unsere pädagogische Arbeit zu reflektieren und dadurch bestmöglich weiter zu entwickeln.

Cooperations

Wir stehen in ständiger Kooperation mit

  • weiteren entwicklungsunterstützenden Berufsgruppen und Institutionen

z. B. Heilpädagogen, Logopäden, Ergotherapeuten, Sozialpädagogen, Gesundheitsamt, Jugendamt, Frühförderung …

  • Pädagogische Begleitung durch Besuche verschiedener Berufsgruppen wie Polizei, Feuerwehr, Zahnarzt…
  • Grundschulen
  • weiterführenden Einrichtungen (z.B. Fortbildungsinstitute)
  • sozialpädagogischen Fachschulen
  • uvm.

Teamwork with school

In Bayern wurde im Schuljahr 2001/2002 der Vorkurs Deutsch für Kinder mit Migrationshintergrund als Kooperationsaufgabe von Grundschulen und Kindertagesstätten eingeführt und seither sukzessive erweitert. Mit dem Schuljahr 2013/2014 wurde der Vorkurs auch für deutschsprachig aufwachsende Kinder mit zusätzlichem Unterstützungsbedarf im Deutschen geöffnet. Auch unsere Kindertagesstätte bietet Kindern ab dem vorletzten Kindergartenjahr die Möglichkeit zur Teilnahme am Vorkurs im Kindergarten. Vorschulkinder besuchen darüber hinaus die Sprengelgrundschule. Der Vorkurs Deutsch wird von einer Erzieherin in Kooperation mit den Grundschullehrkräften gestaltet. 

Teamwork with parents

Die Eltern unserer Kinder sind unsere Partner. Wir erkennen die Familie – in den heute vielfältig gelebten Formen – als besonders wertvollen sozialen Rahmen für die positive Entwicklung von Kindern an. Familien und Kindertagesstätte tragen gemeinsam Sorge für das Wohl der Kinder. Durch diese Erziehungs- und Bildungspartnerschaft unterstützen uns die Eltern in der täglichen Arbeit. Durch den vertrauensvollen Austausch fällt es leichter, die Kinder zu verstehen und zu begleiten. Wichtig für unsere Arbeit sind kurzweilige Tür- und Angelgespräche ebenso, wie intensive Entwicklungsgespräche. In unserem Haus gibt es keine verpflichtende Elternmitarbeit. Im Rahmen des Elternbeirats ist die Unterstützung und dichtere Zusammenarbeit selbstverständlich möglich und willkommen.

Specifics

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die ständige natürliche Bewegungserfahrung. Mit allen Sinnen zu Be-Greifen, durch Freude an Bewegung ein „anderes“ Lernen zu erfahren und erworbene Erkenntnisse und Fertigkeiten in den Alltag mitzunehmen, ist Ziel unserer Pädagogik. Bewegung trägt neben natürlicher Ernährung erheblich zur Gesunderhaltung des Menschen bei. Hierfür möchten wir einen Beitrag leisten.

Care providers are responsible for all profile content.

Projects

SprachKita

Unsere Kindertagesstätten sind Großteils Mitglied im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ Mit der Teilnahme setzt sich das Kita-Team intensiv mit drei Schwerpunktthemen alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit Familien auseinander. Eine zusätzlich angestellte Fachkraft wird gemeinsam mit der Leitung darin qualifiziert, die Inhalte des Programms mit dem Kita-Team lebendig und praxisnah umzusetzen. Der gesamte Qualitätsentwicklungsprozess wird durch eine Fachberatung begleitet.

Parental Interviews

Unsere Kindertagesstätte versteht sich als lernende Organisationen.  Um Qualitätsentwicklungsprozesse anstoßen zu können, nutzen wir verschiedene Evaluationsverfahren. Die Elternbefragung in der Kindertagesstätte ist ein unerlässliches Instrument und dient sowohl der Bestandsaufnahme als auch der Eigenreflexion und Zielbestimmung. Über dem lebendigen konstruktiven Austausch persönlicher Art hinaus,  bietet diese Befragung allen Eltern einen gestalteten Raum, konkrete individuelle Anregungen und Aspekte zur Optimierung der Einrichtung einzubringen. Wir können anhand der Bewertung Rückschlüsse auf die Entwicklung unserer Einrichtungen ziehen. Die Ergebnisse geben uns Anregung zur Weiterentwicklung und Verbesserung laufender  Prozesse. Die Teilnahme an der Befragung ist für die Eltern freiwillig und erfolgt anonym. Die Daten werden ausschließlich für die Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Kindertageseinrichtung verwendet.

Care providers are responsible for all profile content.

Overview

Je nach Einrichtungsart, betreuen wir  Kinder beginnend vom Krippenalter, bis zum Verlassen der Grundschule in unserer Kindertagesstätte. Um einer Überforderung sehr junger Kinder vorzubeugen, wird deren Aufnahme durch das pädagogische Betreuungspersonal hinsichtlich des individuellen Entwicklungsstandes des Kindes geprüft und die Eltern dementsprechend zum Wohle des Kindes beraten.

Selbstverständlich werden Kinder mit Bedarf an integrativer Entwicklungsförderung entsprechend den pädagogischen Möglichkeiten und den gesetzlichen Grundlagen in unserem Haus betreut.

Falls in einem Kita-Jahr mehr Anmeldungen vorliegen, als freie Plätze zur Verfügung stehen, werden bestimmte Aufnahmekriterien zur Platzvergabe angewendet.

Vorrangig aufgenommen werden Kinder,

  • die bereits einen Betreuungsplatz in der Kita haben und von der Krippe in den Kiga wechseln.
  • deren Geschwister bereits in der Einrichtung  betreut werden.
  • die aus sozialen Gründen dringend einen Betreuungsplatz benötigen.
  • deren Eltern Unternehmen angehören, die in Kooperation mit CHAMPINI stehen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir mit Inkraftreten des Masernschutzgesetztes nur Kinder aufnehmen dürfen, die den Impfnachweis vorlegen können.

Gebühren für Kinder unter 3 Jahren
Bis 20 Wochenstunden: 350,00 €*
Bis 25 Wochenstunden: 390,00 €*
Bis 30 Wochenstunden: 430,00 €*
Bis 35 Wochenstunden: 470,00 €*
Bis 40 Wochenstunden: 520,00 €*
Bis 45 Wochenstunden: 570,00 €*
Bis 50 Wochenstunden: 610,00 €*

* Dieser Beitrag stellt den CHAMPINI-Regelbeitrag dar. Sie können den staatlichen Elternbeitragszuschuss (Krippengeld)  in Höhe von 100,00€ direkt beim ZBFS beantragen. Den Antrag finden Sie hier.

Das Mittagessen kostet monatlich ca. 56.00 Euro

Gebühren für Kinder über 3 Jahren
Bis 20 Wochenstunden: 120,00 €**
Bis 25 Wochenstunden: 150,00 €**
Bis 30 Wochenstunden: 180,00 €**
Bis 35 Wochenstunden: 210,00 €**
Bis 40 Wochenstunden: 240,00 €**
Bis 45 Wochenstunden: 270,00 €**
Bis 50 Wochenstunden: 300,00 €**

** Dieser Beitrag berücksichtigt den staatlichen Elternbeitragszuschuss in Höhe von 100 € monatlich.

Das Mittagessen kostet monatlich ca. 60.00 Euro

Der Elternbeitrag wird in 12 Monatsbeiträgen erhoben. Der Monatsbeitrag wird im Lastschriftverfahren am Monatsanfang eingezogen.

Längere und angekündigte Fehlzeiten ab einer Woche ohne Unterbrechung, werden in der Essensgeldabrechnung berücksichtigt. In den regulären Schließzeiten, die in der Jahresplanung bekannt gegeben werden, ist eine Rückerstattung des Essens nicht möglich. Der Betreuungsbeitrag wird nicht erstattet.

Die teilweise oder auch gesamte Erstattung des Betreuungsbeitrages kann bei der Stadt Jugendhilfe beantragt werden.

Care providers are responsible for all profile content.
Care providers are responsible for all profile content.