Kinderhaus "Sonnenschein"

Krippe/ Kindergarten gesamt 90 Plätze (20 Krippe/ 70 Kita) 2 integrative Plätze

Address
Kinderhaus "Sonnenschein"
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 4
01877 Bischofswerda
Funding authority
Stadt Bischofswerda
Altmarkt 10
01877 Bischofswerda
sonnenschein@bischofswerda.de
https://www.sonnenschein-biw.de
03594/706874 (Frau Josephine Henke, stellv. Herr Jan Leuthold)
03594/741169
Opening times6:00 AM - 5:00 PM o'clock
early care6:00 AM - 7:00 AM o'clock
late care4:00 PM - 5:00 PM o'clock
Closing daysWir haben bis zu zwei pädagogische Tage im Jahr, an denen die Einrichtung geschlossen ist. Diese werden zeitnah am Anfang des Jahres bekannt gegeben. Ein weiterer Schließtag ist der Brückentag nach Himmelfahrt und die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr.
Specially educational concept Montessori education
Extras Integrative facility, care with lunch

Current information

Introduction

„Den Kindern die Augen für die Welt zu öffnen, ist unser Wunsch – sie für das Leben stark zu machen, ist unsere Aufgabe.“ Maria Montessori (1870 - 1952)

 

Unser Kinderhaus finden sie in Bischofswerda Süd, in direkter Nachbarschaft mit der Kindertagesstätte „Regenbogen“. Wir leben in einem gerundeten Neubau mit Galerie. Zu unserem Haus gehören individuell gestaltete Räume, Terrassen und ein großer Garten. Staatlich anerkannte Erzieher und Sozialpädagogen, zum Teil mit einem abgeschlossenen Montessoridiplom, gestalten mit hoher fachlicher Kompetenz das tägliche Leben, mit Beteiligung der Kinder.

 

„Hilf mir, es selbst zu tun!“

 

Das ist der Leitspruch der Montessoripädagogik, nach der unsere Pädagogen arbeiten. Er bestimmt das Zusammenleben im Haus. Die entwicklungsspezifischen Bedürfnisse der Kinder stehen an erster Stelle! In enger Zusammenarbeit mit den Eltern bereitet unser Team eine Umgebung vor, die Kindern Eigenständigkeit und entdeckendes Lernen ermöglicht. Das Einhalten von Werten und abgesprochenen Regeln geben jedem Kind die Sicherheit, die es braucht, um im selbstbestimmten Spiel lernen und wachsen zu können.

 

Vierzehn pädagogischen Fachkräfte betreuen bis zu 90 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren, davon 20 Kinder unter 3 Jahren im eigenen Krippenbereich. Drei altersgemischte Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen strukturieren den Tagesverlauf überschaubar für Kinder und Eltern. Jedes Kind hat seinen Platz in einer festen Stammgruppe mit zwei ErzieherInnen als feste Bezugspersonen.

 

Bevor Sie als Eltern den Betreuungsvertrag für Ihr Kind unterschreiben, werden Sie ausführlich über unsere pädagogische Konzeption informiert.

 

Große Unterstützung erhalten wir von den Mitgliedern unseres Fördervereins „Schiebocker Kinderhaus Sonnenschein e.V.“ und nicht zuletzt von unseren tüchtigen Elternbeiräten!

 

Besuchen Sie doch auch unsere eigene Homepage! Hier erwarten Sie weitere Informationen und eine Vielzahl von Bildern:

www.sonnenschein-biw.de

 

 

Rooms

Nach dem Öffnen der Tür haben Sie direkten Kontakt mit Kindern, Erziehern und Eltern. Es gibt zwei Krippenzimmer mit jeweils eigenem Schlafraum und gemeinsamen Waschraum. In einer Kindergartengruppe ist ein Küchenbereich direkt integriert. Die zwei anderen Kindergartengruppen, verbunden mit einer Schiebetür, teilen sich eine dazugehörige Kinderküche.

Bastelraum, Snoezelraum, Bewegungsraum und Galerie ermöglichen Kleingruppenarbeit, die jederzeit in den Gruppen organisiert werden kann. So wird Stress für Kinder und Erwachsene auf einem niedrigen Level gehalten.

In unseren Kinderhausküchen frühstücken, vespern, kochen und backen Kinder mit ErzieherInnen. Elternbeteiligung ist möglich und erwünscht.
Raum für Gestaltung von Kunstwerken, mit unterschiedlichen Techniken und aus verschiedenen Materialien, bietet unsere Kreativwerkstatt allen Kindern. Waschraum und Toiletten laden zur Einhaltung von Hygiene und Sauberkeit ein. Zu ebener Erde befindet sich noch der Garderobenraum. So können die Kinder sofort nach dem Umziehen, ohne Wartezeit, in unseren großzügig angelegten Garten gelangen.

Outdoor Facilities

Die gesamte Außenanlage bietet Möglichkeiten zum Erleben der Veränderung in der Natur in allen vier Jahreszeiten. Riesensandspielfläche, Wasserpumpe, Schaukeln, Reck, Trampolin, Rutsche … für jedes Kind ist etwas dabei. Es kann den Garten auf seine Weise für sich entdecken und nutzen. „Bergsteigen“, Hänge erklimmen, das Gartengelände und andere Kinder in Ruhe von oben betrachten sind als tägliche Sinnes- und Bewegungserfahrungen ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Konzeption.

 

In der Gartenwerkstatt und dem „Steinbruch“ üben sich die Kinder während des Aufenthaltes im Freien im Umgang mit Werkzeugen und einer Vielzahl von Materialien. Wetterfeste Riesenbausteine ermöglichen große Bauwerke mit denen die Kinder ihre Spielinhalte erweitern. Matschküche im Sand, Spielwohnung auf der Terrasse, kleine Rollerstrecke und flexible Bauteile (Bretter und Bierkästen) unterstützen die Umsetzung der Spielideen.

Ein Verkehrsgarten, durch eine Treppe mit unserem Grundstück verbunden, und ein großer Spielplatz im Wohngebiet (Spielplatz Maximilian-Kolbe-Straße) werden von uns regelmäßig genutzt.

Daily Schedule

Unser Kinderhaus öffnet täglich von 6.00 - 17.00 Uhr; in begründeten Ausnahmen ist die Öffnung bis 18.00 Uhr möglich. Ab 7.30 Uhr frühstücken die Kinder im Küchenbereich ihrer Gruppe. Danach setzen sie ihr begonnes Spiel, ihre „Arbeit“ fort, beginnen etwas Neues oder beteiligen sich an gruppeninternen Angeboten am Mal- und Basteltisch. Nach dem Aufräumen beginnt zwischen 9.30 Uhr und 10.00 Uhr der Gruppenkreis, in dem Rituale gepflegt werden (Kalender, Lieder, Fingerspiele...).
Das Spiel im Garten findet in der Regel bei jedem Wetter statt. Parallel dazu werden alters- und entwicklungsentsprechende Waldtage, Exkursionen, Wanderungen, Einkäufe o.ä. organisiert.

 

Nach dem Spiel nehmen die Kinder in ihren Gruppenräumen das Mittagessen ein. Im Anschluss daran ruhen sie sich aus. Das altersentsprechende, aber auch individuelle Schlafbedürfnis findet dabei Beachtung. Nach der Mittagsruhe vespern die Kinder gleitend in den Kinderküchen und gehen anschließend spielen, wenn die „Gartensachen“ trocken sind, auch im Garten. Ab 16.00 Uhr, zum Beginn des Spätdienstes, sind alle Kinder im Haus in einer Gruppe und haben die Möglichkeit, noch eine kleine Mahlzeit einzunehmen.
 

Food

Das Mittagessen wird von „VielfaltMenü GmbH“ aus Stolpen geliefert. Es wird in den Gruppenzimmern, mit  Beteiligung der Kinder, kindgerecht angeboten.  Eine Frühstückstasche benötigt Ihr Kind keine. Wir bereiten mit den Kindern Frühstück und Vesper selbst zu. Mittwochs treffen sich Kinder und ErzieherInnen zum gemeinsamen Frühstück in ihrem Gruppenraum an einer liebevoll vorbereiteten Frühstückstafel. Die finanziellen Regelungen zu den Mahlzeiten sind in der Hausordnung festgeschrieben.

 

Schauen Sie auch unsere eigene Homepage an. Hier erwarten Sie weitere Informationen und eine Vielzahl von Bildern:  www.sonnenschein-biw.de

Care providers are responsible for all profile content. (State: 18/01/2024 18:19:44)

Offered care types at Apr 17, 2024:

Kind of carecount placescount integrated places
 KiTa
90 Places2 Places

Basics

In unserer pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an den Lehren Maria Montessoris. Die Montessoripädagogik erteilt eine Absage an die autoritäre als auch an die antiautoritäre Erziehung. Ihr liegt ein demokratischer Erziehungsstil zu Grunde. Die Bitte des Kindes: "Hilf mir, es selbst zu tun!" bestimmt die gesamte Organisation des Lebens in unserem Haus.

 

Mit einer gut durchdachten, vorbereiteten Umgebung ermöglichen wir den Kindern selbstentdeckendes Lernen im Alltag. Naturerfahrungen, Küchenaktivitäten, Experimente und Bewegungsmöglichkeiten werden parallel zum Freispiel der Kinder angeboten.

 

Wir legen großen Wert auf eine Entwicklung von Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und ErzieherInnen. Die Erziehungshaltungen aus beiden Bereichen sollen sich zum Wohle der Kinder ergänzen und unterstützen.

 

Bildungschancen im Kita-Alltag

 

Gemäß unserem pädagogischen Ansatz nach Montessori verstehen wir Beobachtung als Beachtung des Kindes in seiner Individualität. Sie hilft uns, eine Umgebung vorzubereiten, die jedem Kind Eigenständigkeit und selbstentdeckendes Lernen im Haus und im Garten ermöglicht.

 

Praktische Beteiligung am Alltag, im täglichen Leben, eröffnet den Kindern zusätzliche Bildungschancen. Lassen Sie sich überraschen, welche Herausforderungen Kinder, auch schon im Krippenalter, annehmen und bewältigen können, wenn Erwachsene ihnen vertrauen und Selbständigkeit ermöglichen.

Employee

  • Josephine Henke (Leiterin, Sozialpädagogin mit Montessori-Diplom, z.Z. in Elternzeit)
  • Jan Leuthold (stellv. Leiter, Dipl.-Päd./ Soz.päd. mit heilpäd. Zusatzausbildg., Logopäde)
  • Anett Werner (staatl. anerk. Erzieherin mit Montessori-Diplom)
  • Simone Lebelt (staatl. anerk. Erzieherin mit Montessori-Diplom)
  • Andrea Mögel (staatl. anerk. Erzieherin mit Montessori-Diplom)
  • Madlen Kaczmarek-Hübner (staatl. anerk. Erzieherin mit Montessori-Diplom)
  • Steffi West (staatl. anerk. Erzieherin)
  • Jeanine Hempel (staatl. anerk. Erzieherin, Frisörin)
  • Josefin Kutzner (staatl. anerk. Erzieherin)
  • Melanie Winzi (staatl. anerk. Erzieherin, z.Z. in Elternzeit)
  • Tobias Hinz (staatl. anerk. Erzieher, Hotelfachmann)
  • Katrin Otto (staatl. anerk. Erzieherin, Köchin)
  • Anja Schimmel (staatl. anerk. Erzieherin)
  • Jane Kristina Grass (staatl. anerk. Erzieherin)
  • Sabine Irmer (staatl. anerk. Erzieherin)
  • Ute Kristbaum (hauswirtschaftliche Kraft )
  • Jens Leber (Hausmeister)
  • *Andrea Eckert (ehrenamtliche Mitarbeiterin; ehemalige Leiterin und Erzieherin mit Montessori-Diplom) unterstützt uns bei pädagogischen Projekten im Haus
  • PraktikantInnen unterstützten regelmäßig unsere Arbeit (v.a. Auszubildende aus den Bereichen Sozialassistenz/ (Heil-)Erziehung/ Sozialarbeit)

Teamwork with parents

Mit Beginn jedes neuen Schuljahres wird ein Beirat aus Elternvertretern des Kindergartens wie Krippe gewählt. Er versteht sich als Bindeglied zwischen Eltern und ErzieherInnen. Empfehlungen und Wünsche der Eltern werden an das pädagogische Team weitergegeben.

 

Der Elternbeirat unterstützt die Organisation und Durchführung von Feierlichkeiten, Elternnachmittagen („Sonnenscheintreffen“) wie auch bei Arbeitseinsätzen („Frühjahrs-/ Herbstputz“). Er wird in regelmäßigen Beratungen über Aktuelles im Kinderhaus informiert.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 18/01/2024 18:19:44)

News

Besondere Höhepunkte und Aktivitäten in unserem Kinderhaus sind u.a.:

  • Vogelhochzeit (Kinder spielen für Kinder die Vogelhochzeit nach)
  • Fasching
  • Sonnenscheintreff am Vormittag für Kinder und ErzieherInnen (neue Kinder werden vorgestellt, Wichtiges und Neues wird mit den Kindern besprochen)
  • Sonnenscheintreffs am Nachmittag mit den Eltern, Geschwistern, Omas, Opas... (hier haben Sie die Gelegenheit mit Ihrem Kind zu spielen, zu sehen, was es schon alles kann, bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen ins Gespräch mit anderen Eltern und den ErzieherInnen zu kommen)
  • mittwochs ein gemeinsames Frühstück im Gruppenrahmen
  • Waldtage ab Frühjahr bis in den Herbst
  • Kindertag
  • Abenteuerwoche für die Vorschulkinder mit Zuckertütenabschlussfest
  • themengebundenes Sommerfest
  • Nikolaus
  • Kinder- und ErzieherInnengeburtstage
  • Advent
  • Weihnachtsfeier

Holiday Care

Wir haben die Sommermonate durchgehend geöffnet.

Care providers are responsible for all profile content. (State: 18/01/2024 18:19:44)

Maps are displayed only if you accept the corresponding cookies.
enable map