Ev. Kindertagesstätte Lichtblick

Address
Ev. Kindertagesstätte Lichtblick
Gadderbaumer Straße 33b
33602 Bielefeld
Funding authority
Evangelische Anstaltskirchengemeinde Bethel (Zionsgemeinde)
Sareptaweg 4
33617 Bielefeld
0521/1444084 (Martina Schaak)
kita.lichtblick@bethel.de
http://www.zionsgemeinde-bethel.de/kinder-jugend/kindertagesstaetten/kita-lichtblick.html
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
late care4:30 PM - 5:00 PM o'clock
Closing daysUnsere Einrichtung schließt in der Regel in den ersten drei Sommerferienwochen und zwischen Weihnachten und Neujahr. In den Sommerferien wird für berufstätige Eltern eine Ferien-Betreuung im Familienzentrum Gadderbaum der Kita Erdenreich angeboten.
Denomination evangelic
Specially educational concept Situation approach
Extras Barrier-free, Integrative facility, care with lunch, full day care

Introduction

Herzlich Willkommen bei uns in der Kita Lichtblick.                           

In einer familienähnlichen Atmosphäre spielen, leben und lernen die ganz Kleinen gemeinsam mit Kindern von 3-6 Jahren in einer Gruppe, die so genannte "kleine, altersgemischte Gruppe".
In jeder Gruppe sind 15 Kinder, davon ca. 7 Kinder unter 3  und 8 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren. Von Beginn an bis zur Einschulung bleiben die Kinder in derselben Gruppe, bei „ihren“ Erzieherinnen, in „ihrer Bärenbande“ oder in „ihrem Spatzennest“.  Die Kleinen lernen von den Großen, die Großen übernehmen Mit-Verantwortung und lernen dabei ebenfalls: Durch ihr Tun, Zeigen, Erklären, Vormachen... Im Laufe ihrer Kita-Zeit finden die Kinder sich dabei immer wieder in neue Rollen hinein, von ganz klein bis hin zum angehenden Schulkind...

Outdoor Facilities

Neben dem (Frei-) Spiel im Haus gehört das Spiel draußen in der Regel zu jedem Tag dazu. Draußen an der frischen Luft können die Kinder viele grundlegende, sinnliche Erfahrungen machen. Sie haben Platz zum Rennen, Fahrzeug fahren, Klettern, sie  spielen im Gebüsch, im Sand, in Pfützen, spüren die Sonne, den Wind, auch mal den Regen, entdecken kleine Käfer und Spinnen,...  
Zu unserer Einrichtung gehören ein kleiner Spielplatz und ein großes Waldstück - unser eigener „Kita-Wald“. So haben die Kinder vielfältige Möglichkeiten für das Spiel und Erfahrungen in der Natur. Spaziergänge zur Sparrenburg oder innerhalb Bethels bieten noch mehr Abwechslung und Gelegenheit,  unsere nähere Umgebung kennen zu lernen.

Rooms

Für jede Gruppe steht ein Gruppenraum ausgestattet mit Kinderküche und kleiner, zweiter Spielebene, dazugehörigem Nebenraum, Waschraum, Schlafraum zur Verfügung.
Eine Turnhalle und die große Eingangshalle mit Flur stehen als täglicher Bewegungsbereich zur Verfügung.

Daily Schedule

Der immer wiederkehrende Tagesablauf gibt den Kindern Sicherheit und Struktur. Er unterteilt den Tag in kleinere (Zeit-) Segmente und macht ihn so für die Kinder überschaubarer. Feste Rituale und Gewohnheiten spielen eine wichtige Rolle. Diese begleiten die Kinder in ihrem Tagesablauf und geben ihnen Sicherheit.
Besonders in der Eingewöhnungszeit, beim täglichen Bringen und besonders bei jüngeren Kindern spielen Rituale und immer wiederkehrende Abläufe eine wichtige Rolle.
Folgende Elemente bestimmen in der Regel unseren Tagesablauf:

  • Bringen, Begrüßung des Kindes, Verabschiedung des Elternteils
  • Freispielphase, Spielmöglichkeiten in den verschiedensten Spiel- und Bildungsbereichen, während dessen Freispielangebote, Kleingruppen, angeleitete Angebote, Projekte, Turngruppen,...
  • Frühstück zwischen 08:00 und 10:00Uhr
  • Spiel im Freien
  • Mittagessen, Zähneputzen
  • Schlafens-/Ruhezeit, Spielgruppe
  • Freispiel (siehe oben)
  • Nachmittagsimbiss
  • evtl. nochmals Spiel im Freien
  • Abholen und Verabschiedung der Kinder

Neben der meistens gleich bleibenden Tagesstruktur (bei besonderen Anlässen und aktuellen Vorkommnissen wird sie flexibel verändert und den Gegebenheiten angepasst) gibt es auch wiederkehrende, wöchentliche Angebote,
wie z. B.

  • gemeinsames, besonderes Frühstück
  • Kochtag – wir kochen unser Mittagessen selber
  • Stuhlkreis
  • Turngruppen für die Kinder ab 2 Jahren
  • Waldtage, Waldwoche
  • Singkreis

Food

Die Mahlzeiten spielen eine wichtige Rolle bei uns. Neben der Gewöhnung an eine gesunde und ausgewogene Ernährung bieten sie Zeit für Gespräche, fördern Selbstständigkeit, Verantwortung und Rücksichtnahme, strukturieren den Tag und sollen Genuss bereiten und Freude machen.
Das Angebot unserer Mahlzeiten ist abgestimmt und angelehnt an die Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung.

  • Frühstück gibt es zwischen 8:00 und 10:00 Uhr, das Frühstück wird in der Kita gestellt.
  • Um 12:00 Uhr gibt es Mittagessen, welches wir einmal die Woche gemeinsam mit den Kindern selber Kochen. Die anderen Tage bekommen wir täglich frisch zubereitetes Essen aus der Betheler Küche „Abendfrieden“.
  • Nachmittags wird ein Snack angeboten.
  • Den ganzen Tag über stehen ausreichend Getränke (Wasser, Milch, Tee) zur Verfügung.
Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Leben und Lernen im Alltag – unsere alltagsorientierte Konzeption
Wir beziehen die Kinder in all die kleinen und großen Dinge des Alltags unserer Kita mit ein. Wenn man etwas genauer hinschaut, kann man erkennen, dass es dabei eine ganze Menge zu entdecken und erfahren gibt. Für die Kinder „so ganz nebenbei“, von den Mitarbeiterinnen bewusst arrangiert:
Beim Tisch decken z.B. üben die Kinder das Zählen, setzen sich mit rechts und links auseinander, lernen Lebensmittel kennen, üben ihre Feinmotorik, beim täglichen Brot holen lernen sie die nähere Umgebung kennen, üben das Überqueren der Straße, nehmen am Einkauf teil, trauen sich etwas zu, wenn sie selbst das Brot bestellen,...
Kinder helfen gerne mit, wenn man sie lässt. Sie fühlen sich ernst genommen und wichtig, wenn sie Dinge des Alltags mit erledigen dürfen.

Spielen, Spielen, Spielen
„Das Spiel ist der Weg des Kindes zur Erkenntnis der Welt“ (Maxim Gorki)
Das Spiel des Kindes hat eine elementare Bedeutung für die Entwicklung des Kindes. Viele „Lern-“ Erfahrungen werden im Spiel ganz nebenbei gemacht.

Das Kind:

  • lernt Materialien und deren Beschaffenheit, Funktion und Einsatzmöglichkeit kennen
  • erfährt etwas über Ursache und Wirkung, erkennt Zusammenhänge, physikalische Gesetzmäßigkeiten
  • entwickelt eigene Ideen und Kreativität
  • übt Durchhaltevermögen
  • entwickelt eigene Strategien und Handlungsmuster, sucht und findet Lösungsmöglichkeiten
  • erlebt und erprobt sich im Miteinander mit anderen Kindern und Erwachsenen
  • gewinnt Sicherheit und Selbstvertrauen

Für das „freie Spielen“ der Kinder gibt es deshalb ausreichend Raum und Möglichkeit in unserer Kita.

 

Employee

Unser Kita-Lichtblick-Team:
Wir sind ein fröhliches, engagiertes Team mit viel Spaß an der Arbeit mit den Kindern und Familien.

  • 1 Leitung
  • 3 Fachkräfte pro Gruppe
  • 1 Praktikantin pro Gruppe (FOS oder im Anerkennungsjahr)
  • 1 Fachkraft für Integration
  • 1 Hauswirtschaftskraft

Wir verstehen uns als „Entwicklungsbegleiter. Zu unseren Aufgaben gehört es:
eine verlässliche, konstante Bindung zu den Kindern herzustellen und so eine gute Basis für das Leben und Lernen in der Kita zu schaffen.
genug Raum und Möglichkeiten zu schaffen, damit Kinder in soziale Kontakte und Beziehungen zu anderen Kindern treten können.
Kinder in ihrer Eigeninitiative zu unterstützen, zu fördern und herauszufordern.
Kindern in allen Situationen ganzheitliches Lernen (mit allen Sinnen) zu ermöglichen.
Bildungsmöglichkeiten durch neue Impulse und aktive Anregungen zu erweitern.
eine anregende Umgebung zu gestalten und angemessene Rahmenbedingungen zu schaffen (Material, Raum, Zeit, Tagesablauf).
Die Entwicklung der Kinder zu beobachten und zu dokumentieren

Eine regelmäßige Weiterentwicklung unserer (Zusammen-) Arbeit durch Reflexion und Qualifizierungsmaßnahmen ist uns ein wichtiges und selbstverständliches Anliegen. Dabei wird unsere Arbeit durch das Einbringen der eigenen, individuellen Persönlichkeit und Stärken jeder Mitarbeiterin bereichert.

 

Additional Offerings

Es ist normal, verschieden zu sein: Integration in unserer Kita
Wir bieten 3 Plätze für Kinder mit Entwicklungsverzögerung oder Behinderung.
Alle Kinder sind ganz verschieden, jedes hat besondere Eigenschaften, Dinge die es gut kann und gerne macht, aber auch solche die (noch) nicht gelingen. Wir gehen auf die individuellen Bedürfnisse und den jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder ein, geben Anregungen und Hilfestellungen, damit sich jedes bestmöglich nach seinen eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln kann. Wir möchten...
...dass die Kinder sich in ihrer Unterschiedlichkeit wahrnehmen, Stärken aber auch Schwächen bei sich und anderen erkennen und akzeptieren lernen.
...gemeinsam mit den Kindern erfahren: Jeder Mensch ist einzigartig, wertvoll und auf seine ganz besondere Weise liebenswert.
...Bewertungen auf Grund von Können oder Nicht-Können entgegenwirken.
...jedem Kind größtmögliche Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit zugestehen und darauf hinwirken.
...dass alle Kinder lernen, Hilfestellungen einzufordern, aber auch an andere weitergeben zu können.
Unsere Fachkraft für die gemeinsame Erziehung ist vorrangig für diesen Arbeitsbereich verantwortlich. Sie unterstützt in besonderem Maße die Kinder mit zusätzlichem Förderbedarf. Alle anderen Mitarbeiterinnen sind mitverantwortlich, so dass diese Arbeit vom gesamten Team getragen wird.

Quality Assurance

Als Kindertageseinrichtung der Zionsgemeinde sind wir angebunden an die Kindertageseinrichtungen und die Fachberatung des evangelischen Kirchenkreises. Wir nehmen Beratungs- und Fortbildungsangebote wahr, arbeiten in Qualitätszirkeln, Leitungskonferenzen und Arbeitskreisen mit und stehen im gemeinsamen Austausch.
Wir sind beteiligt am Projekt zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung "Mit Kindern die Welt entdecken". Im dazugehörigen Handbuch sind diesbezügliche Arbeitsergebnisse dokumentiert und Qualitätsstandards beschrieben.

Cooperations

Seit Januar 2006 besteht eine besondere Kooperation mit der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Bethel. 1x monatlich steht eine Dipl.-Psychologin für ein Beratungsangebot zu Fragen der Entwicklung von Kindern bei uns in der Kita zur Verfügung. Dieses wird von Eltern und Mitarbeiterinnen genutzt.

Eine besonders enge Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung besteht zwischen den 4 Kindertageseinrichtungen der Zionsgemeinde. Gemeinsam mit dem Träger finden regelmäßige Leitungskonferenzen statt, in denen grundsätzliche Belange der Arbeit diskutiert werden.
Darüber hinaus arbeiten wir zusammen mit Frühförderstellen, Therapeuten, Ärzten, Beratungsstellen.
In der Praktikantenbegleitung und Ausbildung von Erzieherinnen arbeiten wir mit Regel- und Fachschulen zusammen.

Teamwork with school

Um einen gelingenden Übergang für die Kinder zu gewährleisten, stehen wir im Austausch mit den zuständigen Grundschulen.
Mit der Gadderbaumer Grundschule (Martinschule) gibt es eine engere Zusammenarbeit mit gegenseitigen Hospitationsmöglichkeiten, gemeinsamen Treffen und Fortbildungsveranstaltungen von Lehrern und Erzieherinnen, der Möglichkeit zum Unterrichtsbesuch für die dort einzuschulenden Kinder.

Teamwork with parents

Eltern sind „Fachleute“ für die Erziehung ihrer Kinder. In diesem Verständnis streben wir eine Erziehungspartnerschaft mit Eltern an, in welcher wir gemeinsam für eine bestmögliche Entwicklung und Begleitung der Kinder Sorge tragen wollen. Dazu stehen wir im regelmäßigen Austausch mit den Eltern und Familien der Kinder. Es ist uns wichtig, unsere Arbeit transparent zu gestalten und über pädagogische Prozesse, Abläufe und Veränderungen in unserer Arbeit ins Gespräch zu kommen.
Wir möchten Mitgestaltungsmöglichkeiten schaffen und vorhandene Kompetenzen von Eltern für unsere Arbeit nutzen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit:

  • Tür- und Angelgespräche, Entwicklungsgespräche
  • Elternabende
  • Elternbefragungen
  • Feste und Feiern, Eltern-Kind-Nachmittage
  • gemeinsamen „Arbeitsaktionen“
  • Elternbeirat
  • Einbringen von eigenen Kompetenzen im Kita-Alltag
Care providers are responsible for all profile content.

Projects

Neben dem alltäglichen Spiel und dem Alltagserleben spielt die Projektarbeit eine wichtige Rolle in der Bildungsarbeit unserer Einrichtung. Es gibt vielfältige Anlässe, Themen und Möglichkeiten, um ein Projekt mit den Kindern zu initiieren und durchzuführen. Projekte bei uns waren z. B.:

  • Käfer, Spinnen, Krabbeltiere
  • Ein Haus wird gebaut
  • Wir machen Musik
  • Was mein Körper alles kann
  • Streiten, ärgern, wütend sein
  • Mit Hammer, Säge und Nagel
  • Wir entdecken unseren Wald

Projektarbeit bedeutet für uns, im „wirklichen Leben“ zu lernen, also auch außerhalb der Kita unterwegs zu sein oder aber auch Menschen in unsere Einrichtung einzuladen. Genau wie beim Alltagserleben ist für die Kinder so Lernen in Gesamtzusammenhängen möglich.

Holiday Care

Während der 3-wöchigen Schließzeit in den Sommerferien bieten wir im Familienzentrum der Kita Erdenreich eine Ferienbetreuung an. Die Kinder der drei Betheler Kitas können dafür bei Bedarf angemeldet werden können.

Parental Interviews

Ergänzend zum regelmäßigen Austausch mit Eltern im Gespräch, führen wir alle 2 Jahre eine schriftliche Elternbefragung durch. Diese soll helfen, die Qualität unserer Arbeit zu halten, bzw. weiter zu entwickeln und „auf der Höhe der Zeit“ zu bleiben.
Der  Fragebogen ist in 6 verschiedene Bereiche aufgeteilt:
1. Allgemeine Angaben
2. Rahmenbedingungen
3. Tagesablauf
4. Verpflegung und Versorgung
5. Pädagogisches Angebot
6. Kontakt und Zusammenarbeit mit Eltern
7. Was ich sonst noch sagen möchte
Alle Angaben werden vertraulich behandelt, sie dienen nur dem Zweck, unsere Arbeit am Wohl und an den Bedürfnissen der Kinder und deren Familien auszurichten.

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

Unsere Kindertageseinrichtung befindet sich in direkter Nähe zum Bethelck, hinter der Sparkasse in Bethel.
Von der Straßenbahn-Haltestelle "Bethel", Linie 1, erreicht man uns in ca. 3 Min. Fußweg.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/