Kath. Kindertagesstätte St. Nikolaus

für Kinder ab einem Jahr bis 6 Jahren

Address
Kath. Kindertagesstätte St. Nikolaus
Philipp-Neri-Weg 1
49577 Ankum
Funding authority
Katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus Ankum
An der Kirchenburg 1
49577 Ankum
kita-st.nikolaus@kita-bistum-os.de
http://www.kita-ankum.de
054629701
kita.ankum@bistum-osnabrueck.de
http://www.kita-ankum.de
Opening times7:00 AM - 4:00 PM o'clock
Specially educational concept daily routine language education, inclusion, partially open concept, Situation orientated approach
Extras Barrier-free, Child care for physical education, Integrative facility, care with lunch, cooperation facility, ergotherapy, family counseling, for children with special educational needs, full day care, language education

Introduction/specifics

I

Rooms

 

 

Outdoor Facilities

D

Daily Schedule

Ein Tag in der St. Nikolaus-KiTa

Zunächst gibt es eine Zeit zum Ankommen und Begrüßen.

Gegen 8:30 Uhr beginnt der Morgenkreis mit:

  • Begrüßungsritualen
  • Gebetsrituale, z.B. Entzünden der Jesuskerze, Gebet, religiöses Lied,
  • Sing-/Kreisspiele, Geschichten, Projektinhalte, Geburtstage usw.
  • Kinderkonferenzen
  • Vorstellung der Tagesaktivitäten
  • Begleitung der Kinder ins Freispiel

Die Reihenfolge, Inhalte können in den einzelnen Gruppen unterschiedlich sein.

Monatlich findet ein Singkreis gruppenübergreifend in der Turnahlle statt.

In der Freispielphase können die Kinder zwischen verschiedenen Angeboten in der Gruppe entscheiden wie z.B. Rollenspiel in der Puppenwohnung, Bauplatz, Kreativbereich (mit verschiedenen Materialien), Gesellschaftsspiele, Experimentieren und Forschen wählen. Auch Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten gibt es in den Bücher- und Kuschelbereichen.

Während der gesamten Freispielzeit haben die Kinder die Gelegenheit am gleitenden Frühstück teilzunehmen. Parallel haben sie die Möglichkeit sich für verschiedene Aktivitäten außerhalb der Gruppe zu entscheiden, z.B. projektbezogene Bildungsangebote, Bewegungsbaustelle, Spiel auf dem Spielplatz, Spielbereiche in Flur und Eingangshalle. 

In unserem täglichen Miteinander ist es uns besonders wichtig, die Kinder die uns anvertraut werden zu unterstützen und sprachlich gut zu begleiten.

Nach dem gemeinsamen Aufräumen gibt es eine Zeit in der alle Kinder unser großzügiges naturnahes Außengelände bespielen.

Für Kindergartenkinder, die länger als 13 Uhr bleiben, bieten wir einen Mittagstisch bis 14:30 Uhr, bzw. in den Ganztagsgruppen bis 17 Uhr.

In den Krippengruppen "Wolkenland" und "Sternschnuppe" frühstücken die Kinder zusammen und essen um 12 Uhr gemeinschaftlich zu Mittag. So wird das Einnehmen von Speisen und Nahrungsmitteln für unsere Jüngsten ein Gemeinschaftserlebnis.

In den Ganztagsgruppen Kindergarten und Krippe bieten wir nach dem Mittagessen eine Zeit zum Ausruhen und Entspannen an.

 

 

 

Food

Alle Kinder der Kindertagesstätte bringen sich ein gesundes Frühstück mit. Im Kindergarten frühstücken die Kinder in ihren Gruppen, wo am Vormittag ein vorbereiteter Frühstückstisch für die Kindergartenkinder bereitsteht. Jedes Kindergartenkind entscheidet selbst wann und mit wem es frühstücken möchte. Die Kinder decken selbst ab und bereiten den Platz für ein weiteres Kind vor. Hierbei wird die lebenspraktische Kompetenz eines jeden Kindes gefördert.

In der Krippengruppe essen die Kinder gemeinsam.

Mineralwasser, Apfelschorle, Milch, Kakao und Tee stehen bereit.

An Geburtstagen gibt es ein gemeinsames Geburtstagsfühstück mit einer "Geburtstags-Köstlichkeit" (Quark, Eis, Muffins, Minipizza), die vom Geburtstagskind und zwei "Gebutstagshelfern" vorbereitet wird.

Viermal im Jahr findet für jede Gruppe ein abwechslungsreiches und gesundes Frühstücksbuffet statt. Dieses wird von "kindgerecht e.V. " gesponsert.

Das Mittagessen wird in den jeweiligen Gruppen (Ganztag/Krippen) angeboten. Für die weiteren Kinder gibt es ein gruppenübergreifendes Mittagessen (jeweils 2-3 Gruppen mit max. 15 Kindern). Uns ist es wichtig, dass die Kinder in gemütlicher und ruhiger Atmosphäre ihre warmen Mahlzeit genießen können.

Das Mittagessen wird von der Krankenhausküche der Niels-Stensen-Kliniken/Marienhospital geliefert. Die Küche verwendet vorwiegend Bio-Produkte und bereitet die Speisen täglich frisch zu. An zwei Tagen erhalten die Kinder ein Dessert und an den weiteren Tagen gibt es frisches Obst zum Nachtisch.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Jun 26, 2022:

Kind of care
 Krippe ganztags
 Krippe vormittags
 Kindergarten ganztags
 Kindergarten vormittags

Basics

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich niedersächsischer Tageseinrichtungen für Kinder.

Unsere St. Nikolaus-Kindertagesstätte ist ein Ort, an dem sich die Kinder wohl fühlen, an dem sie in ihrer Ganzheit und Einzigartigkeit akzeptiert und angenommen werden. Kinder haben die Möglichkeit eine Vielzahl von Erfahrungen zu sammeln, sei es mit anderen Kindern oder auch mit Erwachsenen. In unserer KiTa haben die Kinder Raum und Zeit, ihre individuellen Begabungen kennen zu lernen und auszubauen. Sie erhalten soziale Kompetenz und entwickeln Selbstvertrauen. Sie haben Spaß am Lernen und Freude am Spiel.

Das Spiel ist das wichtigste Element im Leben eines Kindes. Kinder lernen und verarbeiten, was bedeutsam ist im Leben, "spielend". Deshalb bieten wir den Kindern Raum, Zeit, Material und Begleitung, um intensiv spielen zu können. Ein Kind, das spielt, lernt. Das Kind lernt vom Einfachen zum Schweren und vom Greifen zum Begreifen. Durch Spielfähigkeit entsteht Lernfähigkeit.

Employee

In unserer KiTa finden Sie ein freundliches, kompetentes und engagiertes Team mit 30 pädagogischen Mitarbeiterinnen.

Ein zusätzliches Team mit 6 Wirtschaftskräften (Hausmeister, Küchen- und Reinigungskräfte) unterstützt.

Die Rendanatin ist an zwei Vormittagen im Büro.

Qualification

Unser Team verfügt über folgende Qualifikationen:

  • 24 Erzieherinnen
  • 4 Sozialassistentinnen
  • 1 Kinderpflegerin
  • 1 Heilerziehungspflegerin
  • 1 Heilpädagogin

Durch stetige Weiter- und Fortbildungen von einzelnen Mitarbeiterinnen wird eine kontinuierliche Verbesserung in der pädagogischen Arbeit in unserer KiTa gewährleistet. Folgende Zusatzqualifikationen wurden in den letzten Jahren erfolgreich absolviert:

  • 3 Fachkräfte für religiöse Erziehung in sozialpäd. Arbeitsfeldern
  • 1 Heilpädagogik
  • 3 Integrationsfachkräfte (Entwicklungsbegleitung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen)
  • 3 Systemische Familienberaterinnen
  • 3 Kleinstkindpädagoginnen
  • 1 Traumpädagogik
  • 1 Rhythmik
  • 2 Ausbildungsmentorinnen
  • 1 ECHA = Education counsil of high Ability (Begabtenförderung -individuell)
  • regelmäßig erneuern wir den Erste-Hilfe Kurs, bzw. Erste-Hilfe am Kind
  • Jährliche Schulung im Rahmenschutzkonzept (§8a, SGB VIII) (Kindeswohlgefährdung)
  • Regelmäßig besuchen Mitarbeiter Fortbildungen. Es werden die Entwicklungsbedarfe der Einrichtung und der pädagogischen Mitarbeiterinnen aufgegriffen.

 

Additional Offerings

Integrative Kunst- und Musikschule

Am Dienstagnachmittag bietet die Integrative Kunst- und Musikschule Artland eine musikalische Frühförderung im Kindergarten an. Spielerisch erlernen die Kinder den Umgang mit Instrumenten, Noten, Tänzen und Liedern. "Musik macht Spaß!"  Dieses Angebot dauert eine Stunde und ist kostenpflichtig. Eine Anmeldung ist erforderlich

Zwergenstübchen

Das "Zwergenstübchen" ist eine Eltern-Kind-Gruppe für Kinder ab 8 Monaten bis 3 Jahren. Jeden Montag treffen sich Kinder und Eltern von 15:30 - 17 Uhr. Unter pädagogischer Anleitung lernen die Kinder erste Finger- und Bewegungsspiele kennen, werden ins Freispiel begleitet, spielen in Bewegungslandschaften. Eltern haben die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen. Dieses Angebot ist kostenfrei. (Die Kosten werden von den "Frühen Hilfen" der Samtgemeinde Bersenbrück übernommen.) Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Quality Assurance

Seit 2005 setzte die St. Nikolaus-Kindertagesstätte mit den weiteren Kindertagesstätten der Samtgemeinde Bersenbrück in Kooperation mit dem Caritas-Verband und der Unterstützung des Bischöflichen Gerneralvikariats erfolgreich ein ganzheitliches Qualitätsmangement durch. Eine Qualitätsstelle wurde in der Samtgemeinde Bersenbrück eingerichtet.

Wir arbeiten mit unserem Rahmenhandbuch, das regelmäßig erweitert und angepasst wird. Als Arbeitshilfe dient uns das QM-Bistumsrahmenhandbuch für Kindertageseinrichtungen für Kinder im Bistum Osnabrück.

Die Qualität der Arbeit wird durch das QM-System verbessert und für alle Mitarbeiter eine verbindliche, transparente Struktur, die das gemeinsame Arbeiten erleichtert, geschaffen.

Cooperations

Zum Wohle der Kinder und Familien arbeiten wir mit verschiedenen Institutionen zusammen. Diese Kontakte zu verschiedenen Häusern sichern, ergänzen und bereichern unsere Kindertagesstättenarbeit, Unsere St. Nikolaus-Kindertagesstätte vernetzt mit:

  • Frühförderung (HpH BSB, Regenbogen, etc.)
  • Ärzte (Kinderärzte, Fachärzte)
  • Soziales Zentrum (Niels-Stensen-Kliniken/Marienhospital und Pflegezentrum)
  • Kindertagesstätten (Ankumer, Samtgemeinde Bersenbrück, Bisum Osnabrück Nord)
  • Schulen (Grundschule, Fach-, Berufs-, Allgemeinbildende - , Musikschulen)
  • Beratungsstellen (SKF, Familienservicebüro)
  • Bistum, Caritas (Fachberatung)
  • St. Nikolaus-Kirchengemeinde
  • Gemeinde, Samtgemeinde, Landkreis (Fairtrade, Frühe Hilfen, Tagespflege, Sprachförderung, etc.)
  • Jugendamt, Gesundheitsamt, Regionales Landesamt für Schule und Bildung
  • Therapeutische Einrichtungen (Logopädie, Ergotherapie, therapeutisches Reiten)

Teamwork with school

Eine intensive Zusammenarbeit hat sich im Laufe der Jahre mit der Grundschule Ankum und den beiden kommunalen Kindertagesstätten "Am Kattenboll" und "Kita im Dorfe" entwickelt. Ziel ist es den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule eine große Bedeutung beizumessen, regelmäßig findet ein vertrauensvoller, intensiver Austausch zwischen Lehrern und pädagogischen Mitarbeiterinnen statt. Jährlich wird der Kooperationskalender überarbeitet. Hier werden Schulstunden, Schulrallye, Vorlesebesuche, "Schulhof schnuppern", etc. geplant und terminiert. Eltern werden professionell durch gemeinsame Elternveranstaltungen begleitet. Lehrer und Erzieher besuchen gemeinsame Fortbildungen.

Teamwork with parents

Den pädagogischen Mitarbeiterinnen ist eine wertschätzende, offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern sehr wichtig, denn so wird eine gemeinsame Erziehungspartnerschaft gebildet. Je intensiver Erzieherinnen und Erziehungsberechtigte zusammenarbeiten, umso besser kann sich das Kind in unserer St. Nikolaus-KiTa weiterentwickeln.

Lebendig gestaltete Elternarbeit

  • Elterngespräche (Tür- und Angelgespräche, Entwicklungsgespräche, etc.)
  • Bildung eines päd. Elternbeirates (Elternvertreter der Gruppen, drei päd. Mitarbeiterinnen, Leitung und tw. Trägervertreter treffen sich regelmäßig)
  • Elternsprechstunde
  • Elterncafe
  • Themenbezogene Elternabende
  • Hospitationen (eine Stunde KiTa-Alltag erleben)
  • Elternbriefe und Informationswände
  • Feste und Feiern

Specifics

Leben im kirchlichen Jahreskreis

Unsere Arbeit mit und am Kind ist geprägt durch den katholischen Glauben. Christliche Werte und Normen werden auf der Grundlage des ganzheitlichen Lernens für das Kind erfahrbar gemacht:

  • im Morgenkreis (Entzünden der "Jesus-Kerze", Gebet, lieder, Geschichten, etc.)
  • religionspädagogische Angebote (biblische Erzählungen, Rollenspiele, Legematerialien, etc.)
  • Feste und Feiern (St. Nikolaus, St. Martin, Abschiedsfest, etc.)
  • Lernwerkstätten (Kirchendetektive, Heilige, etc.)
  • "Geheimnisvolle Zimmer" (Meditationen, religionspäd. Übungen, Bilderbücher, etc.)

 

Lernwerkstätten

Eine Lernwerkstatt ist ein gruppenübergreifendes Angebot, bei dem die Kinder altersentsprechend gefördert werden. Das Kind entscheidet selbst oder mit Hilfe einer päd. Mitarbeiterin an welcher Lernwerkstatt es teilnehmen möchte.

"Schlaue Adler" (Vorschulkinder)

  • Fit im Straßenverkehr
  • Buchstaben- oder Zahlenland
  • Trommelgeschichten
  • Experimentiern und Forschen
  • Werken
  • Tanzalarm
  • etc.

Wilde Küken (Kinder, die 2 Jahre vor der Einschulung stehen)

  • Kirchendetektive
  • Kochen und Backen
  • Komm mit ins Traumland (Snoezelen)
  • "Malen und Klecksen"
  • Spielen mit Orff-Instrumenten
  • etc.

Waldwoche

Einmal im Frühjahr gestalten wir in unserer KiTa eine Waldwoche. Unser Dorf ist umgeben von verschiedenen Waldgebieten: Kunkheide, Trimmpfad, etc. Die Kinder haben die Möglichkeit die Natur mit allen Sinnen zu erfahren.

  • Erkunden "ihr Waldgebiet"
  • Spielen in der Natur
  • bauen Buden (Tipis, Höhlen)
  • Beobachten mit Lupengläser
  • Bewegungsspiele an der frischen Luft
  • Schatzsuche
  • Etc.
Care providers are responsible for all profile content.

News

Ab dem 01.10.2021 hat die neue "Löwenzahngruppe" den Betreib aufgenommen. Diese Gruppe ist über den Flur der Sonnenschein- und Gänseblümchengruppe und einen überdachten Holzbau gut erreichbar. Das Modul verfügt zum Gruppenraum noch über einen Flur mit Garderobe und einen eigenen Sanitärbereich. Der Gruppenraum ist gemütlich eingerichtet und bietet den Kindern ein Wohlbefinden und vielfältige Handlungsmöglichkeiten.

Projects

Jahresprojekt

"Meine Welt - Mein Körper - Mein Leben - Gemeinsam für eine gesunde Zukunft"

In unserer Gesellschaft findet ein Umdenken statt; Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Mülltrennung, Klimawandel, gesunde Ernährung ist mehr und mehr Thema in den Medien, in sozialen Netzwerken, Schulen, Kitas und auch in Gesprächen untereinander.

Alle acht Gruppen unserer KiTa beschäftigen sich gemeinsam, aber zeitversetzt mit den Themenbereichen. Für jeder der neun Themenbereiche gibt es "Motto-Boxen" mit Ideen und Materialien (Lieder, Fingerspiele, Aktionen, Kreativangebote,...).

  • Fairtrade (Wir unterstützen die Gerechtigkeit in der Welt und führen Kinder zum fairen Handeln und Denken)
  • Bewegung (Unterschiedliche Bewegungsarten sind wichtig für die Entwicklung von Körper und Geist. Wie bringen wir mehr Bewegung in unseren Alltag?)
  • Gesunde Ernährung/Zahngesundheit (Wir greifen die Aspekte einer nachhaltigen und gesunden Ernährung auf und bieten regionale, saisonale und möglichst biologische Nahrungsmittel an)
  • Natur erleben (Wir fördern gezielt Naturerlebnisse und schaffen Naturerlebnisräume in der KiTa)
  • Schöpfungsgeschichte (Wie erschuf Gott die Welt?)
  • Obst und Gemüse (Welche Lebensmittel wachsen bei uns? Wir fördern die Wertschätzung der Ressourcen in unserer Natur)
  • Vom Korn zum Brot (Wir erforschen eines unserer Hauptnahrungsmittel)
  • Tiere auf den Bauernhof (Woher kommt unser Fleisch und wie können wir bewusst und wertschätzend damit umgehen?)

Holiday Care

In den Schulferien (Ostern, Sommer, Herbst) bietet das Familienservicebüro der Samtgemeinde Bersenbrück eine Ferienbetreuung für Schul- und Kindergartenkinder an. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Homework Support

Keine Hausaufgabenbetreuung

Parental Interviews

Regelmäßig werden Eltern nach der Zufriedenheit und den Bedarfen befragt. Die Rückmeldebögen können in den Gruppen oder anonym in Briefkästen vor den Gruppen/Elterncafe/Eingang Krippe abgegeben werden. Anhand der Elternrückmeldungen entwickelt sich unsere KiTa-Arbeit stetig.

Bedarfsabfragen

  • Betreuungszeiten
  • Sonderöffnungszeiten (morgen, mittags, nachmittags)
  • Teilnahme am Mittagessen

Zufriedenheitsabfragen

  • nach Projekten
  • Feste und Feiern
  • Veranstaltungen
  • etc.
Care providers are responsible for all profile content.

Maps are displayed only if you accept the corresponding cookies.
enable map