(332) AWO-Kindertagestätte Rheinhöhenweg

In unserer Kindertagesstätte werden 79 Kinder in den Gruppenformen I, II und III betreut. Wir betreuen, bilden, pflegen und erziehen Kinder unterschiedlicher Nationalitäten und Konfessionen im Alter von 4 Monaten bis zum Übergang in die Grundschule. Die Erziehungsberechtigten buchen verschiedene Betreuungszeiten mit 25, 35 oder 45 Stunden wöchentlicher Betreuungszeit.

Address
(332) AWO-Kindertagestätte Rheinhöhenweg
Rheinhöhenweg 9
51465 Bergisch Gladbach
Funding authority
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Rhein-Oberberg e.V.
Am Birkenbusch 59
51469 Bergisch Gladbach
02202-45680 (Jana Sommer Gersinske)
kita-rheinhoehenweg@awo-rhein-oberberg.de
http://awo-rhein-oberberg.de
Opening times7:30 AM - 4:30 PM o'clock
Foreign languages German
Specially educational concept daily routine language education, open concept, open work, Situation approach, Wood-Pedagogy
Extras care with lunch, full day care

Introduction/specifics

Beschreibung der Einrichtung:

Das Gebäude unserer Kindertagesstätte ist dreistöckig. Sowohl im Souterrain als auch im Parterre und in der ersten Etage befinden sich die Räume für unsere Kinder, im Dachgeschoss befinden sich der Personalraum, das Büro der Leiterin sowie eine kleine Teeküche mit Umkleidemöglichkeit.

Wir haben die Räume für unsere Kinder in unterschiedliche Funktionsbereiche kindgerecht und liebevoll eingerichtet. Es stehen zur Verfügung: Bewegungsraum, Werkraum, Treffpunkt mit Nebenraum und Balkon, Bistro, Minitreff mit angrenzendem Schlafraum sowie Funktionsräume wie zum Beispiel Kreativraum, Bau- und Konstruktionsraum, Ruhe- und Entspannungsraum sowie eine Leseecke.

Außderdem befinden sich auf jeder Etage Kindertoiletten mit Waschräumen und Wickelmöglichkeit. Zusätzliche Räume wie Küche und Vorratsraum, Waschküche, Kellerräume, Garderoben, Putzkammern und Abstellräume, Garage, Personal- und Besuchertoilette sind ausreichend vorhanden. Zusätzlich haben wir einen Mehrzweckraum für Elternveranstaltungen u.ä.

Daily Schedule

Beispielhafter Tagesablauf / Zeitstruktur:

07:30 - 09:00 Uhr Bringzeit, Möglichkeit zum Frühstücken in unserem Bistro (selbst mitgebracht), Freispielzeit in den einzelnen Funktionsräumen

ca. 09.00 Uhr gemeinsamer Morgenkreis und Morgenkreise mit dem Schwerpunkt: deutsche Sprachförderung

anschließend besondere pädagogische Angebote, begleitetes Spiel, Freispiel und freie Beschäftigung in den einzelnen Funktionsbereichen, Aufenthalt an der frischen Luft auf unserem Außengelände, in Wald, Flur oder auf dem Spielplatz

ab 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr Mittagessen in verschiedenen Altersgruppen, anschließend Zahnpflege und nach Bedarf bis ca. 14:00 / 14:30 Uhr Schlaf- oder Ruheangebot

ab ca. 14:00 Uhr Nachmittagsangbote, Freispiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten in den Funktionsräumen oder auf unserem Außengelände

gegen 15:00 Uhr Kinderpause - wir reichen den Kindern hauptsächlich einen kleinen Obst- und Gemüsesnack (Elternbeitrag)

16:30 Uhr Feierabend          

                                                       

Food

Wir kochen täglich frisch in Anlehnung nach den Richtlinien "Der deutschen Gesellschaft für Ernährung".

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

Sie erreichen uns mit der Buslinie 453, Haltestelle Feldstrasse

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 21, 2018:

Kind of carecount places
 Kinderbetreuung bis 2 Jahre
5 Places
 Kinderbetreuung unter 3 Jahre
11 Places
 Kinderbetreuung ab 3 Jahre
62 Places

Basics

Die Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Rhein - Oberberg e.V. betreibt als Träger diese Kindertagesstätte.

AWO Grundpositionen:

Tageseinrichtungen für Kinder bei der Arbeiterwohlfahrt sind Orte des Lernens und der Auseinandersetzung in Geborgenheit. Kinder sollen stabile, vertrauensvolle Beziehungen zu den Erzieherinnen und Erziehern haben und sich emotional angenommen und sicher fühlen. Demokratie, Freiheit, Verantwortung, Toleranz und Solidarität sind die Grundwerte der Erziehung in unseren Tageseinrichtungen, die in der gemeinsamen Tagesgestaltung gelebt werden. Die Umsetzung der Grundwerte durch die pädagogischen Fachkräfte orientieren sich an den Prinzipiem situationsbezogenen Handelns mit Kindern und Eltern bei methodischer Vielfalt. Die Vorbildfunktion des Erwachsenen ist uns dabei Voraussetzung. Die Arbeiterwohlfahrt ist ein überkonfessioneller Träger. Religiöse Erziehung findet in unseren Einrichtungen nicht statt. Im Rahmen von Festen und Feiern werden Brauchtum, Traditionen und Weltanschauungen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen vermittelt.

Employee

Personelle Besetzung / Team:

Neben einer Fachkraft als freigestellte Leiterin in Vollzeit arbeiten noch 8 pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, beschäftigt als Fach- oder Ergänzungskräfte in unserem Haus. Die Mindestpersonalstunden sind in der Anlage zu § 19 KiBiz geregelt. Zusätzlich wird das Team von hauswirtschaftlichen Kräften in der Küche und Reinigung unterstützt.Hausmeister und Gärtner stehen bei Bedarf zur Verfügung. Wir unterstützen Menschen in beruflicher Ausbildung, bei Schulpraktika und anderen Maßnahmen.

Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Unsere Teamarbeit ist geprägt vom kooperativen Miteinander unter dem Einsatz verschiedener Qualifikationen. Die Leitbilder der Arbeiterwohlfahrt, Akzeptanz, Wertschätzung und Toleranz sind uns auch im täglichen Miteinander im Team sehr wichtig. Wir pflegen eine offene und kommunikative Haltung untereinander. Um eine optimale Zusammenarbeit zu ermöglichen, finden in unserer Tagestätte regelmäßige Teamkonferenzen statt.

Je zweimal im Jahr finden unsere gemeinsamen Konzeptions- und Fortbildungstage statt. Außerdem nimmt nach Möglichkeit jede Mitarbeiterin / jeder Mitarbeiter an individuellen Fortbildungsmaßnahmen teil. Zusatzausbildungen der Mitarbeiter (z.B. Heilpädagogik, Frühpädagogik U3 ...) fließen zur Förderung der Kinder in den pädagogischen Alltrag mit ein. Wir sind alle in "Erste Hilfe am Kind" ausgebildet.

Teamwork with school

Der Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule

Mit dem Eintritt in die Kindertagesstätte beginnt für jedes Kind auch die Vorbereitung auf die Grundschule. Den Übergang zur Grundschule, das letzte Kindergartenjahr, gestalten wir dabei besonders. Mit dem Ziel einen harmonischen, angstfreien und motivierten Übergang in einen neuen Lebensabschnitt zu gestalten, treffen sich die Kinder im letzten Kindergartenjahr regelmäßig zu bestimmten Aktivitäten und erleben sich zusätzlich in dieser Altersgruppe. In dieser Zeit werden alle Fragen der Kinder in Bezug auf Schule und Freizeitgestaltung geklärt. Die Kinder lernen, erfahren und erkennen zunehmend, dass sie selbst aktiv ihre Freizeit gestalten und Verantwortung übernehmen können. Unter anderem bieten wir den Erwerb des Fussgängerpasses, ein Brandschutzprojekt und eine Ausbildung zum Ersthelfer an. Am Ende des Jahres verabschieden wir diese Kinder und deren Eltern in festlichen Rahmen aus unserer Kindertagesstätte.

Care providers are responsible for all profile content.

Overview

Die Kriterien zur Aufnahme eines Kindes werden im Rat der Kindertageseinrichtung festgelegt.

- Anmeldedatum

- Alter / Altersstruktur

- Betreuungszeit / Betreuungsform

- Geschwisterkinder gleichzeitig in der Einrichtung

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/