Städtische Kindertagesstätte Am Heuchelbach

Address
Städtische Kindertagesstätte Am Heuchelbach
Dietigheimer Straße 24
61350 Bad Homburg v.d.Höhe
Funding authority
Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe
Rathausplatz 1
61343 Bad Homburg v.d.Höhe
06172/2657158 (Antje Leutbecher)
06172/2657389 (Antje Leutbecher)
hort.amheuchelbach@bad-homburg.de
http://www.bad-homburg.de/leben-in-bad-homburg/gesellschaft-soziales/kinderbetreuung/Kinderbetreuung.php
Opening times7:30 AM - 5:00 PM o'clock
Closing days03.09.2018 Kita ab 12:00 Uhr geschlossen,
23.10.2018 Kita ab 12:00 Uhr geschlossen,
30.11.2018,
31.10. - 02.11.2018,
29.11.2018 Kita öffnet um 14:00 Uhr,
24.12.2018 - 01.01.2019
Foreign languages English, Italian, Polish
Specially educational concept Situation approach
Extras care with lunch, flexible care

Introduction

Die Kindertagesstätte am Heuchelbach befindet sich im Einzugsgebiet der Innenstadt, der Altstadt sowie des Hardtwalds der Stadt Bad Homburg, direkt an einer
Hauptverkehrsstraße. Unsere Kindertagesstätte ist untergebracht in ehemaligen Schulräumen einer privaten Hochschule.

Die Kindergartenkinder kommen aus unterschiedlichen Bad Homburger Stadtteilen, daher fahren die meisten Eltern mit dem Auto zur Einrichtung. Unsere Hortkinder besuchen drei unterschiedliche Grundschulen. Die Fußwege von den Grundschulen zum Hortgelände führen an stark befahrenen Straßen entlang, so dass die Kinder zu Beginn ihrer Schulzeit in den ersten Wochen in die Schule begleitet- und abgeholt werden.

Eine weitere Besonderheit unserer Einrichtung ist das Stadtteil- und Familienzentrum Mitte, welches mit der Kita eine konzeptionelle Einheit bildet und auf dem gleichen Gelände in einer wunderschönen Villa untergebracht ist. Die Leitung der Einrichtung obliegt ebenfalls der Leitung der Kita am Heuchelbach. Die Villa verfügt über verschiedene Beratungsräume sowie über einen sehr großen Seminarraum mit separater Küche. Die Räumlichkeiten werden unterschiedlich genutzt, z.B. für Musikunterricht, für Eltern- und Erziehungsberatung sowie für Seminar- und Theaterangebote.

Rooms

In unseren Räumen bieten die Pädagogen unterschiedliche Angebote an (Kreativraum, Konstruktionsraum, Bewegungsraum, Hof, Garten).

Die Hausaufgabenräume sind ab 13:00 Uhr geöffnet. In zwei verschiedenen Räumen sind die jeweiligen pädagogischen Fachkräfte anwesend. Die Hausaufgaben dauern in der Regel bis 16:00 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt haben alle Kinder ihre Hausaufgaben erledigt.

Outdoor Facilities

Charakteristisch für unser Gelände ist der Heuchelbach, der direkt hinter der Einrichtung entlang fließt. Unser Hof wird für Ballspiele und das Fahren von Rollern, Fahrrädern oder Skateboards genutzt. Des Weiteren verfügen wir noch über ein kleines Außengelände, ca. 50 Meter von der Stammeinrichtung entfernt, direkt am Heuchelbach gelegen. Auf dem Außengelände können die Kinder klettern, im Sand spielen oder in der großen Vogelnestschaukel relaxen.

Die nähere Umgebung im Stadtteil bietet außerdem erlebnisreiche Ausflugsziele:

  • Gut zu Fuß erreichbar sind der Schloss- und der Kurpark sowie zahlreiche Spielplätze, auf denen die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können.
  • Hardtwald und Taunus sind beliebte und oft in den Ferien genutzte Wanderziele.

Daily Schedule

7:30 Uhr Der Hort wird geöffnet. Es ist Zeit für freies Spiel, individuelle Angebote der Erzieher, es kann gefrühstückt werden. Die Kinder werden nach den aktuellen Stundenplänen zur Schule geschickt.

8:20 Uhr Alle Kinder gehen zur Schule.

8:30 Uhr – 11:30 Uhr Die pädagogischen Fachkräfte nutzen die Zeit für Dokumentation, Lehrergespräche, Elterngespräche, Teamsitzungen, Fallbesprechungen, Einkäufe und zur Vor- und Nachbereitung.

11:30 Uhr Die ersten Kinder kommen aus der Schule.

12:30 Uhr – 14:00 Uhr Die Cafeteria ist geöffnet und die Kinder können in Gruppen zu Mittag essen.

Ab 13:00 Uhr Die Hausaufgabenräume sind besetzt. Die Kinder gehen nacheinander in die jeweiligen Räume bzw. werden dazu aufgefordert.

13:00 Uhr – 17:00 Uhr Die Kinder nutzen die Zeit zum freien Spielen oder nehmen an angebotenen Aktivitäten/Projekten teil (z.B.: Kreativraum, Konstruktionsraum, Hof, Garten, Ausflüge).

15:00 Uhr In der Cafeteria (oder draußen) gibt es einen kleinen Snack für die Kinder.

15:15 Uhr – 16:30 Uhr Es werden verschiedene Projekte angeboten wie z.B. Fußball AG, Musical AG, Wetterkoffer etc.

17:00 Uhr Der Hort schließt, die Kinder werden abgeholt oder gehen alleine nach Hause.

Der Tagesablauf im Hort am Heuchelbach ist in der Regel jeden Tag ähnlich. Um 7:30 Uhr öffnet unsere Einrichtung und die Kinder können zusammen frei oder gemeinsam mit einer Erzieherin etwas spielen. Um 8:20 Uhr gehen die Kinder zur Schule. Sie werden von einer Erzieherin geschickt. Die neu eingeschulten Erstklässler werden zu Beginn ihrer Hortzeit morgens und mittags auf dem Schulweg begleitet. Die Dauer richtet sich hier nach dem einzelnen Kind. Wir streben an, dass Ihre Kinder bis spätestens zu den Herbstferien in der Lage sind, den Schulweg selbständig bzw. in Kleingruppen zu gehen. Die Zeit von 8:30 Uhr bis 11.30 Uhr ist „Kinderfreie Zeit“ im Hort. Alle Kinder sind in der Schule und die pädagogischen Fachkräfte nutzen diese Zeit für Dokumentation, Lehrergespräche, Elterngespräche, Teamsitzungen, Fallbesprechungen, Einkäufe und zur Vorbereitung der einzelnen Aktivitäten und Projekte. Um 11:30 Uhr kommen die ersten Kinder aus der Schule. Es bleibt Zeit zum Austauschen und Spielen mit den Erzieherinnen und Erziehern.

 

Freitags findet unsere „Kinderkonferenz“ statt und einmal im Monat feiern wir mit den Kindern Geburtstag. Dieser Tag wird außerdem für Ausflüge genutzt, da freitags keine Hausaufgabenbetreuung stattfindet.

Food

„Genuss ist ein Muss!“

Ab 12:30 Uhr ist unsere Cafeteria geöffnet. Wir bieten einen herzlichen Ort der Begegnung, an dem wir gemeinsam genussvoll und kultiviert essen können. In der Cafeteria bekommen die Kinder ihr Essen (welches jeden Tag frisch in der Krippe am Heuchelbach zubereitet wird) von unserer „Küchenfee“ angereicht. Gleichzeitig ist auch immer eine pädagogische Fachkraft anwesend, die gemeinsam mit den Kindern isst. Aufgrund der unterschiedlichen Stundenpläne hat die Cafeteria bis 14:00 Uhr geöffnet. Um 15:00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit einen kleinen Snack zu sich zu nehmen. Jeden Tag bekommen die Kinder etwas anderes angeboten z.B. Obst, Gemüse, Kuchen, Kekse, Bananenmilch, Eis, Quark etc. Der Snack wird täglich von unserer „Küchenfee“ frisch zubereitet.

 

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 18, 2018:

Kind of carecount places
 Kindergarten
25 Places
 Hort
75 Places

Cooperations

Netzwerk Schule und Eltern

Erziehungspartnerschaft ist uns wichtig. Nach dem hessischen Bildungsplan kooperieren wir daher auch mit den Lehrkräften an Schulen, um die schulische Entwicklung Ihrer Kinder optimal zu fördern. Für den Lernerfolg sind Sie als Eltern unsere besten und wichtigsten Partner. Wir stehen mit Ihnen und den Lehrern im ständigen Austausch. In persönlichen Gesprächen können Sie uns Ihre Wünsche, Anregungen und Ziele nennen. Wir zeigen Ihnen Wege auf, wie Sie Ihr Kind, gemeinsam mit uns, in seiner schulischen Entwicklung unterstützen können. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder wenn Ihnen Mitteilungen unklar sind. Wir bitten Sie als Eltern, die Hausaufgaben täglich zu kontrollieren und in den Schulranzen Ihres Kindes zu schauen. Lassen Sie sich zeigen, was neu gelernt wurde und tragen Sie Sorge dafür, dass das Hausaufgabenheft und alle notwendigen Schulmaterialien vorhanden sind.

Ihr Interesse und Lob an den schulischen Erfahrungen Ihrer Kinder stärkt die Lust und den Spaß am täglichen Lernen!

Basics

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit sind der Hessische Bildungs- und Erziehungsplan und die Qualitätsstandards der Stadt Bad Homburg. Wir bieten außerdem Angebote und Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unserem Stadtteil- und Familienzentrum Mitte an. Wir möchten eine Brücke bauen zwischen Familien, die unsere Einrichtung besuchen und den Menschen in unserem Stadtteil. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen vor Ort, um eine möglichst optimale, am Bedarf der im Stadtteil wohnenden Menschen ausgerichtete Angebotsstruktur zu schaffen.

Hausaufgaben

Im Sinne unseres Leitsatzes: „Stärken stärken um Schwächen zu schwächen“ unterstützen wir Ihre Kinder dabei, selbstständig ihre Hausaufgaben zu erledigen und regen sie an, sich gegenseitig zu unterstützen. Ihr Kind lernt, dass Schule und Hausaufgaben, neben der Konsequenz des täglichen Arbeitens, auch Lust und Spaß machen können und darüber hinaus zu Anerkennung und Erfolg führen.

Wir berücksichtigen die Individualität jedes „Einzelnen Kindes“

Unsere Hausaufgabenbetreuung findet wöchentlich von Montag bis Donnerstag statt. Freitags sowie an den Tagen vor Feiertagen bieten wir keine Hausaufgabenbetreuung an. Wir nutzen diese Tage dann für gezielte Angebote. In unseren zwei Hausaufgabenräumen werden die Kinder von unseren pädagogischen Fachkräften während der Hausaufgabenzeit betreut. Es gibt verschiedene Zuständigkeiten der Erzieher, die sich nach den Klassenstufen 1-6 richten, so dass die Kinder und auch die Eltern wissen, wer für sie “zuständig“ ist. Die Räume sind nach den jeweiligen Klassenstufen aufgeteilt. Dabei ist uns eine ruhige, freundliche, aber anregungsreich gestaltete Lern- und Arbeitsatmosphäre wichtig. Wir stellen verschiedene Nachschlagematerialien zur Verfügung, helfen bei der Arbeitsplatzvorbereitung sowie bei einer Grundordnung der Schulmaterialien und bei der Organisation der jeweiligen Hausaufgaben.

In einer Liste dokumentieren und protokollieren wir täglich die Hausaufgaben Ihrer Kinder. Zur Orientierung dient das Hausaufgabenheft oder die Kennzeichnung der Lehrer. Bei der Einhaltung der Hausaufgabenzeiten ist es uns wichtig, dass wir die Kinder darin unterstützen, ein eigenes Zeitmanagement zu entwickeln. Die pädagogischen Fachkräfte orientieren sich am Hessischen Schulgesetz und den Richtlinien der jeweiligen Schulen. Ihre Kinder erhalten von uns je nach Klasse dazu noch individuelle Zusatzzeiten:

1. und 2. Klasse: 30-45 Minuten + 10 Minuten
3. und 4. Klasse: 45-60 Minuten + 10 Minuten
5. und 6. Klasse: 90 Minuten + 15 Minuten

Bei Überschreitung der Zeitvorgaben und/oder Übungsbedarf erfolgt eine Mitteilung im Hausaufgaben-/Mitteilungsheft sowohl an die Eltern als auch an die Lehrer. Wir sehen die Hausaufgaben durch, Fehler besprechen wir mit den Kindern die diese dann anschließend verbessern. Wir garantieren bewusst keine Fehlerfreiheit, weil Fehler für die Eltern und Lehrer ein Signal sind, zu Hause zu üben und/oder die Aufgaben in der Schule noch einmal erklärt zu bekommen. Wir beenden die Hausaufgaben vorzeitig, wenn Ihr Kind erschöpft ist, der Umfang der Hausaufgaben zu groß oder Ihr Kind aus anderen Gründen nicht mehr in der Lage ist, die Aufgaben fertig zu stellen. Eltern und Lehrer erhalten darüber eine Mitteilung im Hausaufgabenheft. Ihr Kind bekommt Hilfestellung bei der Erledigung seiner Hausaufgaben, wir bieten jedoch keine Nachhilfe an. Ebenso trainieren wir nicht für Vokabel- oder Klassenarbeiten und mündliche Lernaufgaben (Gedichte). Falls es unser Zeitrahmen jedoch zulässt, übernehmen wir in Ausnahmefällen auch diese Aufgaben. Die Kinder haben die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben auch eigenständig zu erledigen. Freitags bietet der Hort keine gezielte Hausaufgabenbetreuung an, passt es aber in den Tagesablauf, haben die Kinder die Möglichkeit, alleine den Hausaufgabenraum zu nutzen. Es erfolgen jedoch dann keine Hilfestellungen und keine Kontrolle der Hausaufgaben.

Care providers are responsible for all profile content.

Projects

„Was ich nicht kenne, kann ich mir nicht wünschen“

Wir nehmen die Bedürfnisse der Kinder wahr und wollen diesen durch gezielte Angebote gerecht werden. Wir begreifen uns als Impulsgeber, um den Erfindungsgeist und den Ideenreichtum ihres Kindes herauszufordern, anzuregen und diese zu fördern. Wir unterstützen die Kinder in der Umsetzung ihrer Ideen z.B. durch das Bereitstellen verschiedener Materialien. Gezielte Angebote zu den Themen, die die Kinder interessieren werden von den Erzieherinnen und Erziehern umgesetzt. Die Kinder haben bei und das Recht auf Freizeit, Selbstbestimmung, Partizipation, Bildung, Neugierde sowie auf die Mitgestaltung ihres eigenen Lebensraumes. Dabei wollen wir die Kinder dabei so gut wie möglich fördern, fordern und unterstützen. Wir bieten den Kindern die Möglichkeit ihre Umwelt zu entdecken, sie zu erforschen und somit ihre Fähigkeiten auszubauen und zu erweitern. Die Kinder erfahren z.B. neues Wissen über Wetterphänomene und können ihren Wissenstand einbringen und erweitern. Für kreative Angebote wie Bauen, Malen, Sägen oder kreatives Gestalten stehen Funktionsräume mit entsprechenden Materialien und Ausstattungen wie z.B. einer Werkbank zur Verfügung. Im Werkraum besteht die Möglichkeit handwerkliche Fähigkeiten zu erwerben und diese zu erweitern. In verschiedenen Angeboten wie z.B. der Fußball-AG lernen die Kinder sich gegenseitig zu unterstützen, sie erwerben soziale Kompetenzen profitieren voneinander. Unsere Snoozelecke bietet den Kindern die Möglichkeit sich zurückzuziehen und sich zu entspannen. Hier können sie Geschichten hören, träumen und zur Ruhe kommen. Wir bieten Entspannungsreisen, Traumstunden und Vorleserunden an. In der Leseecke stellen wir viele Bücher zu verschiedenen Themen zur Verfügung, die die Kinder jederzeit selbstständig nutzen können. In unserem Bewegungsraum können die Kinder toben, Höhlen bauen und sich in gezielten Angeboten z.B. mit dem Boxsack auspowern. Die Möglichkeit für spontane sowie gezielte Bewegungsangebote ist im Hort durch Ausflüge, Spiele im Garten oder im Hof, Rädchennutzung, Spielplatzerkundungen, Waldexkursionen, Wanderungen, Sporterlebnisse auf dem ,,Trimm dich Pfad“ sowie Tanzangebote gegeben.

Gezielte Projekte im Hortjahr 2014/2015 waren:
Montag: Bibliothek - Projekt
Dienstag: Musical Projekt
Mittwoch: Tanz - Projekt
Donnerstag: Fußball AG
Freitag: Kinderkonferenz, verschiedene Ausflüge sowie 1x im Monat eine große Geburtstagsparty mit Rutschaktion

Die Projekte werden den Kindern vorgestellt. Danach haben die Kinder die Möglichkeit an Schnuppertagen sich über das Projekt zu informieren und selbstständig an den selbst gewählten Projekten teil zu nehmen. Sie haben die Chance ihre Wünsche zu äußern und die Projekte sowie das Ferienprogramm aktiv mit zu gestalten.

Unser , „Cafe der Begegnung“, welches wir gerade eingerichtet haben, soll das Gemeinwesen vor Ort stärken und eine zuverlässige Anlaufstelle für alle interessierten Menschen werden. Wir möchten eine generationsübergreifende Vernetzung und Begegnung fördern und uns mit unseren Angeboten auch dem „Grundgedanken „Hilfe zur Selbsthilfe“ verpflichten. Am 11.06.2012 fand in unserem Cafe das erste Treffen „Blickpunkt Sehen - Offener Treff für sehbehinderte und blinde Menschen und alle Interessierten“, statt. Es war ein voller Erfolg, viele Menschen haben unser Cafe aufgesucht, es fand ein reger Austausch statt. Da unser zukünftiges Cafe barrierefrei ist, bietet es sich natürlich an, dieses Treffen regelmäßig bei uns zu integrieren, diese finden daher zukünftig einmal im Monat montags in der Zeit von 15:30 – 17:00 Uhr statt. Ansonsten wird das Cafe für die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils und für alle Interessierten dienstags in der Zeit zwischen 14:30 – 17:30 geöffnet. Kuchen und Cafe werden kostengünstig verkauft.

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

Die Kinder der weiterführenden Schulen können problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Hort erreichen. Ein sehr großer Parkplatz neben der Einrichtung kann von den Eltern zur Abholung der Kinder genutzt werden. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir gut zu erreichen:

  • Die Buslinien mit Anfahrt Untertor/Friedhof und Ritter von Marx-Brücke sind fußnah gelegen.
Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/