Städtische Kindertagesstätte Südernacher-Pänz

Address
Städtische Kindertagesstätte Südernacher-Pänz
Schillerring 70a
56626 Andernach
Funding authority
Stadt Andernach
Läufstraße 11
56626 Andernach
kita-suedernacher-paenz@andernach.de
http://www.andernach.de
(02632) 9879330 (Frau Pehlivan-Alt)
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
late care2:30 PM - 5:00 PM o'clock
Extras care with lunch, full day care

Current information

Introduction/specifics

Kurzporträt Kita Südernacher Pänz

Südernacher Pänz- der Name ist Programm.

Wir sehen Kinder vor uns, die sich durchsetzen können, die einen gewissen Witz und Charme mitbringen. Loyal, aber schonungslos ehrlich sind und Spaß und Lebensfreude haben. Sie wissen, dass nicht immer alles „rund läuft“ und machen das Beste aus jeder Situation. Gespielt wird mit jedem der da ist und allem was da ist. Verstehen sie die Welt gerade nicht, so wird sie erklärbar gemacht. Manchmal brauchen sie Erwachsene, aber ganz oft halt einfach nicht.

Wir sehen uns nicht als Helfer des Kindes, sondern als Begleiter des Kindes im Sinne von M. Montessoris Leitsatz: „Hilf mir, es selbst zu tun!“, deshalb steht die Entwicklung der Selbstständigkeit bei uns an erster Stelle.

Gleich wie M. Malaguzzi, der Begründer der Reggiopädagogik, sehen wir das Kind als Forscher, das sich selbst und seine Umwelt entdeckt. Wir unterstützen die Kinder, diesem Drang nachzukommen, indem wir ihnen die Zeit, das Material und den Raum geben.

Gelebte Partizipation, Gemeinschaft, sowie das Prinzip der Freiwilligkeit bilden die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit. Wir arbeiten sowohl situations- als auch projektorientiert. Selbstlernprozesse und das Freispiel sind weitere wichtige Elemente unserer Pädagogik

Zur Umsetzung unserer Ziele, die die Individualität der Kinder in den Vordergrund unserer pädagogischen Arbeit stellt, werden die Kinder von Anfang an in die Planung und Organisation der alltäglichen Aktivitäten und Projekten miteinbezogen. Dies geschieht u. a. in Kinderkonferenzen, über die Beschwerde- und Ideen-Box oder in der Kindersprechstunde mit der Leitung.

Die Einrichtung arbeitet nach einem offenen Konzept mit Funktionsräumen sowie einem Nest als geschützten Raum für die Jüngsten.

  • Der Marktplatz als Raum für Gemeinschaft – hier wird gemeinsam angekommen und gegessen, auch verschiedene Tischspiele haben dort ihren Platz
  • Das MINT-Labor lädt zum selbstständigen Entdecken und Erforschen von Alltags- und Naturphänomenen ein – die Kinder können unterschiedlichste digitale Medien nutzen und so ihre Medienkompetenz entwickeln
  • Licht, Sand, Klänge - im Sinnesraum steht die Schulung aller Sinne im Mittelpunkt
  • Atelier – vielfältige Materialien regen die Kinder an eigene Werke zu erschaffen und sich künstlerisch auszudrücken
  • Im Chamäleonzimmer können die Kinder ihre jeweils aktuellen Themen im Rollenspiel verarbeiten
  • Der Raum Bauen und Konstruieren bietet eine Fülle von Möglichkeiten, eine „Welt“ mit Kinderaugen zu erschaffen
  • Die Bibliothek regt zum selbstständigen oder begleiteten Entdecken von Büchern an – die Kinder können sich zurückziehen oder sich beim Hören eines Hörspiels entspannen
  • Turnen, Klettern, Hüpfen und Tanzen – all das ermöglicht der großzügige Bewegungsraum – die Kinder können vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln und ihre körperlichen Grenzen erproben
  • Im Nest finden die Jüngsten einen geschützten Raum, von dem aus sie nach und nach das gesamte Haus erkunden
  • Allen Kindern stehen je nach Bedarf Schlaf- und Ruhemöglichkeiten zur Verfügung
  • Das großzügige Außengelände bietet allen Kindern vielfältige Natur- und Bewegungserfahrungen

Ein weiterer Baustein zur erfolgreichen Umsetzung ist die Zusammenarbeit mit den Eltern. Die Kindertagesstätte macht sich zum Auftrag die Erziehung in der Familie zu unterstützen und zu ergänzen. Diese Aufgabe können wir in einer respektvollen Partnerschaft mit den Eltern erfüllen. Welche Strukturen stellen die Zusammenarbeit sicher? Z. B. Elternsprechstunde, KiTa-App (Eltern-Newsletter), Entwicklungsgespräche, Tür- und Angelgespräche, gemeine Feste/Feiern, Infoabend zum Konzept, Schulung der MitarbeiterInnen in Elterngespräche (Fort- und Weiterbildung), Elternausschuss, Kita-Beirat und vor allem Transparenz, um eine offene und ehrliche Atmosphäre zu schaffen, etc.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Jun 26, 2022:

Kind of carecount places
 Teilzeitbetreuung
32 Places
 Ganztagesbetreuung
48 Places

Maps are displayed only if you accept the corresponding cookies.
enable map