Little Sunshine - Bilingualer Kindergarten e.V. (Kindergarten)

Kinder von 3-6 Jahren

Address
Little Sunshine - Bilingualer Kindergarten e.V. (Kindergarten)
Hauptstraße 13A
90530 Wendelstein
Funding authority
Bilingualer Kindergarten in Wendelstein e.V.
Hauptstraße 13A
90530 Wendelstein
09129/7233 (Silke Irmscher)
little.sunshine.kindergarten@googlemail.com
http://www.kindergarten-wendelstein.de
Opening times7:30 AM - 5:00 PM o'clock
Closing days30 Tage
Foreign languages English (bilingual concept)
Specially educational concept Situation approach
Extras care with lunch, full day care, parents association

Introduction/specifics

Wer sind wir?
Wir sind ein staatlich anerkannter Kindergarten in privater Trägerschaft. Entstanden sind wir 1986 aus einer Elterninitiative, die als Verein den Privaten Kindergarten Wendelstein trägt.
Im Zentrum von Wendelstein und doch in ruhiger Lage bieten wir Platz für 25 Kinder in der familiären Atmosphäre einer überschaubaren Einrichtung. Insgesamt betreuen fünf engagierte Erzieherinnen (davon zwei in Vollzeit) die Kinder. Eine Hauswirtschafterin bereitet täglich ein warmes Mittagessen für die Kinder zu.
Unsere Einrichtung ist im alten Schulhaus in Wendelstein untergebracht. Ein großer Gruppenraum im Erdgeschoss sowie ein Mehrzweckraum, eine gemütliche Lesecke und eine Küche im Obergeschoss stehen uns zur Verfügung. Der neu gestaltete Garten bietet Freiraum zum Toben und Spielen.

Das Konzept
Unser pädagogisches Konzept ist zweisprachig aufgebaut. In unserem Kindergarten wird den Kindern ein Lernfeld geboten, in dem sie spielerisch zur englischen Sprache hingeführt werden. Die Vermittlung der englischen Sprache ist nur ein Teil unseres Gesamtkonzeptes. Einen hohen Stellenwert in unserem Kindergarten hat die Durchführung von Projekten.

Was wollen wir?
Im Kindergarten möchten wir eine vertrauliche Atmosphäre schaffen, in der sich die Kinder wohl fühlen, mit ihrer Persönlichkeit ernst genommen werden und sich entsprechend ihrer Bedürfnisse und Fähigkeiten entwickeln können. Als Privater Kindergarten pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern, um gemeinsam die Kindergartenzeit unserer Kinder als kostbare und schöne Zeit zu gestalten.

Rooms

Unsere Räumlichkeiten sind über zwei Etagen verteilt

Outdoor Facilities

Unsere Außenanlage bietet den Kindern ....

Daily Schedule

Montag

Food

Unser Essen wird täglich frisch

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 15, 2018:

Kind of care
 Kindergarten U3
 Kindergarten

Basics

Unser pädagogisches Konzept ist zweisprachig aufgebaut. In unserem Kindergarten wird den Kindern ein Lernfeld geboten, in dem sie spielerisch zur englischen Sprache hingeführt werden. Die Vermittlung der englischen Sprache ist nur ein Teil unseres Gesamtkonzeptes.
Einen hohen Stellenwert in unserem Kindergarten hat die Durchführung von Projekten.
Die Themen wählen wir an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder orientiert aus. Den Projekten liegt eine klare Zielsetzung (Pädagogische Absicht) zugrunde. Zu unseren ganzheitlichen Förderangeboten gehört die Vorschulerziehung, Bewegungserziehung, Musikalische Früherziehung, Leseförderung, Experimentierwerkstatt, das Kunstatelier, Kneipp-Anwendungen sowie die Ruheinsel. Wir legen großen Wert auf die Sozialerziehung, Erziehung zur Selbständigkeit und Kreativität.
Wir achten darauf, dass unsere Kinder Wissen in lebensnahen, fachübergreifenden, sozialen und problemorientierten Kontexten erwerben und anwenden können. Nur so ist die Entfaltung aller Sinne, physische Erfahrungen der Lebensumwelt und Selbsterfahrung in sozialen Bezügen möglich.

Unsere pädagogische Arbeit bietet ausreichend Freiraum für individuelle Lehr- und Lernprozesse, um dem Alter und Entwicklungsstand sowie den unterschiedlichen Stärken, Interessen und Neigungen der Kinder gerecht zu werden.
Die Gestaltung der Lernumgebung ist geprägt von liebevoll gestalteten Räumlichkeiten und einem offenen und flexiblen Raumkonzept. Die Basis einer „früchtetragenden“ Erziehungsarbeit ist eine positive „Erzieher-Kind-Beziehung“, die von emotionaler Wärme, Einfühlungsvermögen, Klarheit, Echtheit und einer konsequenten Grundhaltung geprägt ist.

Gemeinsam mit den Kindern handeln wir klare Regeln und Grenzen aus, auf deren Einhaltung alle gemeinsam achten.

Care providers are responsible for all profile content.

Projects

Vorschule

Die Kinder freuen sich in der Regel auf die Schule. Sie sind noch motiviert und wollen endlich lesen, schreiben und rechnen lernen.  Diesen Entwicklungsstand im letzten Kindergartenjahr nutzen wir, um den Großen spielerische Aufgaben zu stellen, die eine höhere Aufmerksamkeit erfordern. Wir möchten dadurch die sozialen, emotionalen, motorischen, sprachlichen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder fördern und stärken.
Unser Vorschulprogramm beinhaltet, den Kindern Vorerfahrungen für das Rechnen- und Schreiben lernen zu vermitteln. So reisen wir mit den Kindern spielerisch ins Zahlen – und Buchstabenland, führen das „Würzburger Trainingsprogramm“ durch, üben Raumorientierung mit „Wurzelpurzel“ und bieten den Kindern viele andere spannende und lehrreiche Förderangebote an.
Unsere Vorschule findet einmal wöchentlich in einer Kleingruppe statt. Die neuen Lerninhalte können die Vorschulkinder täglich vor dem Morgenkreis mit fachgerechter Anleitung der Erzieherin vertiefen und einüben. Ebenso unterstützen wir die Kinder durch intensive Einzelförderung beim Abbau von Lerndefiziten oder Entwicklungsverzögerungen.
Vor den Sommerferien wird unseren Vorschulkindern ein Schwimmkurs angeboten.
Ein weiterer Höhepunkt unserer Vorschulerziehung ist das „Schulspiel“. Spielerisch bekommen die Kinder einen Einblick in das Schulleben. Durch die gezielte Beobachtung der Kinder wird der Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes ermittelt und dokumentiert. Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen Institutionen (Schule, Frühförderung etc.) zum Wohle des Kindes.

Englisch

Nach dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan benötigen Kindertagesstätten ein Sprachförderungskonzept, das mehrsprachiges Aufwachsen nicht als Risiko und Ausnahmefall, sondern als Chance und Normalfall sieht. Nur so können Kinder eine positive Haltung zur Mehrsprachigkeit entwickeln. Die ersten 6 Lebensjahre sind die beste Zeit um eine Fremdsprache zu erlernen. Aus der Lernpsychologie ist bekannt, dass Kinder nie mehr so leicht lernen, wie im frühen Kindesalter.
Wir leben in einer Zeit, in der Europa fast grenzenlos ist. Europa wächst zusammen: „Globalisierung, Europapolitik, multikulturelle Gesellschaft“. Aus all’ diesen Gründen möchten wir unseren Kindern die Chance geben, eine positive Haltung zur Mehrsprachigkeit zu erwerben und sozusagen „spielend“ englisch zu lernen.
Wir arbeiten nach dem „Immersions-Prinzip“, d. h., eine unserer Erzieherinnen spricht mit den Kindern ausschließlich englisch. Die Kinder tauchen förmlich in die Fremdsprache ein. Mit Begeisterung stellen wir uns dieser Herausforderung und erleben täglich den Lernerfolg und das gute Sprachgefühl, das unsere Kinder entwickeln.
Wir stellen mit Begeisterung fest, dass die Kinder keine Scheu vor einer fremden Sprache haben und sehr neugierig das Wissen aufsaugen. Die Kinder wachsen mit einer gelassenen Emotionalität in die englische Sprache hinein.

„Tell me and I forget,
teach me and I remember,
involve me and I learn”
(Benjamin Franklin)

Leseförderung

Dem Vorlesen und die Beschäftigung mit Büchern wird in unserem Kindergarten viel Zeit und Raum gegeben. Regelmäßige Vorlesezeit in Kleingruppen ist fester Bestandteil einer Kindergartenwoche. Themenbezogene und auf die jeweilige Altersgruppe zugeschnittene Lektüre soll die Freude an Geschichten wecken.
In unseren gemütlichen „Kuschelsäcken” auf unserer Galerie gelingt es uns so manche Erzählung lebendig werden zu lassen. Beim Basteln, Malen und Nacherzählen der Geschichten haben die Kinder viel Spaß und üben sich, ohne Mühe, an entscheidenden Basiskompetenzen wie Konzentration, Sprachvermögen, Sozialkompetenz und Fantasie.
Das Vorlesen und spätere Lesen ist ein Grundhandwerkszeug, das als „Türöffner” für alle weitere Bildung gilt.
Um die Kinder mit dem Medium „Buch” vertraut zu machen gehört außerdem ein Besuch der Bücherei, nahezu jede Woche, zum Programm. Schon die Kleinsten suchen sich dort selbständig die Geschichten ihrer Wahl. 

„… und doch wusste Bastian, dass er ohne das Buch nicht weggehen konnte. Jetzt war ihm klar, dass er überhaupt nur dieses Buches wegen gekommen war, es hatte ihn auf geheimnisvolle Art gerufen…“ (aus: Die unendliche Geschichte, von Michael Ende)

Experimentierwekstatt

Experimentieren und Forschen ist ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. In unserer Experimentierwerkstatt erforschen wir naturwissenschaftliche Themen, wie beispielsweise Schwerkraft oder Magnetismus. Wir geben unseren Kindern die Gelegenheit zum staunenden Lernen und machen dabei die Erfahrung, dass Lernen Freude bereitet. Wir nutzen die Fähigkeit der Kinder zu staunen und die unbändige Lust, die Welt zu erforschen. Eigenaktivität ist die Voraussetzung für das Verstehen und Begreifen auf der kognitiven Ebene und deshalb steht das aktive Tun der Kinder im Vordergrund.

Musikalische Früherziehung

Musik fördert die Freude am Leben uns ist ein wichtiger Teil der Erlebniswelt des Kindes. Kinder besitzen eine angeborene Musikalität und begreifen die Elemente der Musik (Melodie, Harmonie, Rhythmus) ohne viel zu denken. Musik wird spielerisch in Bewegung und auf einfachsten Instrumenten umgesetzt.
Wissenschaftler haben bedeutende Zusammenhänge von Musik, Sprache und Bewegung in enger Beziehung zur Entwicklung des Gehirns entdeckt. Alle Spiele, in denen Musik, Sprache und Bewegung vereint sind, bieten den Kindern ausgezeichnete und ganzheitliche Förderung der Sinneswahrnehmung und der Gesamtpersönlichkeit. Musik wirkt sich förderlich auf das Lernverhalten und die Intelligenzleistungen aus.
Musikalische Aktivitäten finden täglich Platz in unserem pädagogischen Alltag. Im Morgenkreis singen wir Lieder, die Kinder begleiten diese mit Instrumenten oder Klanggesten. Wir lernen Finger-, Kreis-, Tanz- und Bewegungsspiele.
In Kleingruppen, dem Alter- und Entwicklungsstand der Kinder entsprechend, bieten wir den Kindern die Möglichkeit, Musik als Quelle von Freude und Entspannung sowie als Anregung zur Kreativität zu erfahren. Zusätzlich findet einmal wöchentlich findet am Nachmittag „Musikalische Früherziehung“ statt.

„Erziehung durch Musik, ist die vorzüglichste,
weil Rhythmus und Harmonie am tiefsten in
das Innere der Seele dringt, ihr Anmut und
Anstand verleiht.“
(Sokrates)

Turnen und Bewegung

„Erzähle mir, und ich vergesse. Zeige mir, und ich erinnere. Lass es mich tun, und ich verstehe.“ – Konfuzius

Nach diesem Zitat von Konfuzius versuchen wir, den Kindern ein möglichst intensives Lernen mit allen Sinnen zu ermöglichen, denn das Kind lernt im Spiel, und es lernt am besten, wo es selbst aktiv sein kann.
Nach diesem Prinzip gestalten wir unsere „Turnstunden“, in denen wir die Kinder zur Selbstständigkeit und zur Einschätzung ihrer eigenen Fähigkeiten anregen. Unser Turnen findet einmal wöchentlich mit allen Kindern in der Schulturnhalle der Grund- und Hauptschule Wendelstein bzw. im Kindergarten (Bewegungsbaustelle) oder im Garten statt.

Kreativitätserziehung

Unsere Kinder brauchen Freiraum, Anregungen und Ermutigung, um ihre Fähigkeiten und ihre Phantasie zu entdecken und kreativ umzusetzen. Unsere Aufgabe besteht darin, den Kindern durch ein breites Angebot an Materialien Ausdrucksmöglichkeiten zu verschaffen. In unserem Kindergarten sind wir regelmäßig in der „Kreativ-Werkstatt“ aktiv.
Unsere Kinder turnen an aufgebauten Bewegungsparcours, trainieren Bewegungssicherheit, Muskelkraft und Körper-Koordination. Sie können ihren Bewegungsdrang auch täglich in unserer Bewegungsbaustelle und im Garten ausleben.

 

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/