Städt. Kindertageseinrichtung Am Burghof

Kinder ab drei Jahren bis zur Einschulung ________________________________________________ Denken Sie bitte daran, bei ihrer Betreuungsanfrage immer E-Mail und Telefonnummer anzugeben ________________________________________________ Bitte geben Sie uns im Feld „Bemerkungen“ einen Hinweis, ob Ihr Kind bereits einer Frühförderstelle bzw. dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) vorgestellt wurde

Address
Städt. Kindertageseinrichtung Am Burghof
Am Burghof 32
53840 Troisdorf
Funding authority
Stadt Troisdorf
Kölner Str. 176
53840 Troisdorf
Opening times7:15 AM - 4:15 PM o'clock
Closing daysWir schließen jährlich, an drei pädagogischen Planungstagen, zwei Wochen der Sommerferien, zwischen Weihnachten und Neujahr,
zum Betriebsausflug der gesamten Stadtverwaltung und ggf. an Brückentagen.
Die Einrichtungsleitung informiert die Eltern rechtzeitig per Aushang über die jährlichen Schließtage.
Specially educational concept Reggio Emilia approach
Extras care with lunch, full day care

Introduction/specifics

Wir sind eine 5-gruppige Kindertageseinrichtung. Die KiTa liegt mitten in einem Wohngebiet. Fußläufig erreichbar sind die Burg Wissem, die Wahner Heide und angrenzende Waldgebiete. In unserem Haus werden 115 Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt betreut. In unserer konzeptionellen Arbeit orientieren wir uns an der Reggio-Pädagogik.Seit Januar 2013 ist unsere Kita zertifiziert durch die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ Berlin.

Schwerpunkte unserer Arbeit:

- Kinderparlament
- Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung unter besonderer Berücksichtigung  der Individualität des  einzelnen Kindes
- Reggio-orientierte Projektarbeit
- Bildungsdokumentation "Schritte ins Leben" und „Portfolio“ für alle Kinder
- Aufnahmegespräche in Form von Hausbesuchen

 

 

Rooms

Die Räume unserer Kita sind mit Funktionen belegt. Die Gestaltung der Räume zeichnet sich durch eine klare Struktur und einem hohen Aufforderungscharakter aus. Sie beinhalten eine Fülle von Materialien, welche anschaulich präsentiert werden und für die Kinder jederzeit zugänglich sind. Die Räume geben Geborgenheit (Gruppenräume mit Rückzugzonen) und offerieren zugleich Herausforderungen zum Aktiv-werden.
Die Nutzung der Räume ist nicht starr, sondern passt sich den Bedürfnissen der täglichen Arbeit an.
In den Räumen finden sich Gegenstände aus dem Lebensumfeld der Kinder und der Erwachsenenkultur. (Verkehrsschilder, Mikroskop, Kunstdrucke, Staubsauger etc.) Kinder brauchen reale Dinge für ihre Auseinandersetzung mit der Welt.

Die Gestaltung unserer Räume unterstützt den Ansatz des eigen motivierten Lernens
und die natürliche Lernfreude der Kinder. Die Kinder entdecken Dinge, die sie nicht kennen, werden neugierig, entwickeln Fragen – der Forscherdrang ist geweckt!

Spiegel sind ein zentrales Element in den Räumen. Sie ermöglichen dem Kind die Auseinandersetzung mit sich selbst und seiner Umwelt. Spiegel geben „Anlass zum Staunen, Ausprobieren, Fragen“. Sie sind ein „Mittel, um dem Kind dabei zu helfen, sich ein Bild von sich selbst zu machen, sich eine eigene Identität wie auch die der Dinge und der anderen Menschen an zu eignen.“

Outdoor Facilities

Das Außenspielgelände ist großflächig um das Kindergartengebäude angelegt. Die vielen Bäume bieten den Kindern Schutz vor der Sonne und genügend Rückzugsmöglichkeiten. Durch das weitläufige Gelände, die unterschiedlichen Klettergeräte, sowie verschiedene Ebenen, findet ein Kind genügend Bewegungsanlässe zum Klettern, Laufen, Hüpfen usw. Auch mit diffusen Materialien wie Sand und Matsch können sich die Kinder auseinander setzen und Erfahrungen  sammeln.

Außengelände 2.JPG Außengelände 1.JPG CIMG8950.JPG Fußpfad im Außengelände.JPG

Daily Schedule

7.00 – 7.30 Uhr  Randzeiten-Betreuung für Berufstätige. Voraussetzung um dieses Angebot nutzen zu können, ist ein abgeschlossener Betreuungsvertrag über 45 Stunden. Dabei ist zu beachten, dass die maximale Betreuungszeit von 9 Stunden täglich nicht überschritten werden darf.
7:30 - 9:00 Uhr     Ankunftsphase
Kinder kommen im Kindergarten an. Im Frühdienst stehen ihnen jeweils 2 Gruppen zur  Verfügung.In dieser Zeit kann das Kind auch bereits im Kinderrestaurant mit dem Frühstück beginnen. Die Frühstückszeit endet um 10:30 Uhr.
8:15 -   9:00 Uhr   Kinder können sich bis zum Kinderparlament frei im Haus bewegen   

                            und in ihrer jeweiligen Gruppe ruhig ankommen.
  9:00 - 10:00 Uhr  Kinderparlament
10:00 - 11:45 Uhr   Kinder gehen ihrem gewählten Schwerpunkt nach       

                            (Freispiel/Projekte)
11:45 – 12:30 Uhr  Freispiel im Außengelände  je nach Wetterlage auch früher
12:15 - 12:30 Uhr   Abholphase der 25Std. Kinder
12:30 - 14:00 Uhr  Mittagessen auf Gruppenebene
14.00 - 14:30 Uhr  Abholphase der 35Std. Kinder
14:30 - 16:00 Uhr  Öffnung von 3-4 Funktionsräumen
                           Freispiel drinnen und draußen /  Projektarbeit
16:00 - 16:30 Uhr   Abholphase der 45Std. Kinder
 

Food

Es  besteht die Möglichkeit, Kinder über Mittag betreuen zu lassen. Das Mittagessen wird täglich frisch von unserer Kochfrau zubereitet. Wir achten darauf, den Kindern ein abwechslungsreiches vollwertiges Essen zu servieren. 1x wöchentlich bieten wir ein frisch zubereitetes Müsli als Frühstücksalternative an. Dabei legen wir Wert auf die Verarbeitung ungesüßter Cerealien (Bestandteile)

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

ab Bahnhof Troisdorf  Buslinie 501 bis Haltestelle Elsenplatz
von Elsenplatz ca. 5 Minuten Fußweg über Taubengasse    

Care providers are responsible for all profile content.

Basics

Die grundsätzliche andere Sicht auf das Kind, lässt uns zum Entdecker des Kindes werden. Wir sehen das Kind als eigenständiges Wesen mit individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Wir holen das Kind da ab, wo es in seiner persönlichen Entwicklung steht, und bauen auf den vorhandenen Kompetenzen auf.
Bei uns hat das Kind die Freiheit seine Bildung mitzugestalten und sein eigenes Lerntempo zu bestimmen. Somit steht es mit all seinen Möglichkeiten im Mittelpunkt unserer Arbeit.
Eine gute Beziehung zwischen Kind und Erwachsenem ist die Grundlage für eine positive Entwicklung. Wir unterstützen die natürliche Neugier und Experimentierfreude der Kinder, setzen weiterführende Impulse und begleiten ihre Lernschritte.
Das teiloffene Konzept unseres Hauses ermöglicht allen Kindern Gruppen übergreifende Erfahrungen zu machen.

Employee

Das Team besteht aus 14 pädagogischen Fachkräften (Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen), davon sind bereits 5 zertifizierte Fachkräfte für Reggiopädagogik.

Additional Offerings

Kinderparlament

Partizipation durch Mitbestimmung und Verantwortung erlebt das Kind täglich im Kinderparlament. Dort erhält jedes Kind die Möglichkeit, über seine Erfahrungen, Gedanken, Sorgen und Ängste mit anderen Kindern und den Erziehern zu sprechen. Hier werden Projektideen entwickelt, abgestimmt, protokolliert und der Tag geplant. Abstimmungen werden offen oder geheim anhand von Abstimmungssteinen durchgeführt. Der Erzieher beteiligt sich nicht an der Abstimmung. Ein Kind führt das Parlament und sorgt dafür, dass alle Kinder Gehör finden. Es gibt festgelegte Regeln die alle einhalten sollen. Dies gilt auch für den Erwachsenen. Die Sitzung kann von 15 Minuten bis zu einer Stunde dauern. Je nachdem, was die Kinder gerade bewegt.

Im Kinderparlament erleben Kinder den Dialog zwischen ihnen und Erwachsenen als ihr Forum. Ihre Äußerungen werden nicht bewertet. Wichtige Ergebnisse und Vereinbarungen werden aufgeschrieben. Sie können so jederzeit nachgelesen werden.

  Im Kinderparlament lernen die Kinder:

  • Anderen zuzuhören
  • den Mut auf zubringen vor der Gruppe zu sprechen.
  • eigene Bedürfnisse zu äußern
  • demokratisch zu handeln
  • Ideen und Wünsche konkret auszudrücken
  • Konflikte konstruktiv zu bearbeiten
  • Probleme wahrzunehmen und nach Lösungen zu suchen
  • Mehrheitsbeschlüsse zu akzeptieren
  • Absprachen einzuhalten
  • sich gegenseitig an Regeln und Absprachen zu erinnern
  • die Entstehung von Projekten mitzutragen
  • ihre Sprachfähigkeit zu erweitern

Das Kind erfährt, dass die Ergebnisse der Sitzungen für alle bindend sind und übernimmt Verantwortung für sich und die Gemeinschaft. Ein wichtiger Aspekt ist die Bereitschaft der Kinder zu fördern, sich gegenseitig an allgemeingültige Regeln zu erinnern. Dadurch werden sie vom Erwachsenen unabhängiger und erleben, dass sie für sich und die Gemeinschaft sorgen können.

Das Kinderparlament – Ablauf

  • 8.45 Uhr Vorbereitung des Kinderparlaments
  • Beginn 9.00 Uhr, Parlamentsführer läutet zum Kinderparlament
  • Eröffnung des Kinderparlaments durch den Parlamentsführer (Anzünden der Kerze)
  • Anwesenheitsliste führen
  • Kalender einstellen
  • Nennung der Wochentage, Datum
  • Wortbeiträge der Kinder
  • eventuelle Abstimmungen
  • Parlamentsführer schließt das Kinderparlament (ca. 9.30 bis max. 10.00 Uhr)

 

Quality Assurance

Regelmäßig stattfindende Teambesprechungen und Planungstage sichern die stetige Weiterentwicklung unserer pädagogischen Arbeit. Die Teilnahme an Fortbildungen  bringt neue Impulse und trägt zur Professionalisierung unserer Arbeit bei.

Cooperations

Die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen der Jugendhilfe, Frühförderstellen, sozial-pädiatrischen Zentren und Beratungseinrichtungen ist Teil unserer Arbeit. Im Rahmen der Projektarbeit werden die unterschiedlichsten Experten kontaktiert und in die Kita eingeladen. (z.B. Physik/Chemielehrer, Polizei, Feuerwehr, Krankenhaus, ortsansässige Handwerker, Geschäfte, Bücherei, usw.)

Teamwork with school

Wir stehen in engem Austausch mit den ortsansässigen Grundschulen, damit längst begonnene Bildungsprozesse fortgeführt werden und den Kindern der Übergang in die Schule erleichtert wird.

Teamwork with parents

Der offene und direkte Austausch zwischen Eltern und pädagogischem Fachpersonal ist uns sehr wichtig. Gerne stehen wir Eltern als Erziehungspartner mit professionellem Rat zur Seite. In regelmäßig stattfindenden Gesprächen tauschen wir uns mit den Eltern auf Grundlage von Beobachtungen und der Portfolios über die Entwicklung der Kinder aus. Für jedes Kind werden individuelle Entwicklungsziele vereinbart.

Specifics

 

 

 

 

 

 

 

Care providers are responsible for all profile content.

Projects

Über die Beobachtung, das bewusste Wahrnehmen und die Auseinandersetzung mit den Interessen und Bedürfnissen der Kinder entstehen Projekte. Deren Umsetzung, Verlauf, Dauer und Ziel ist abhängig von der Engagiertheit der Kinder. Der Erzieher begleitet und unterstützt die Kinder und gibt wenn nötig, weiterführende Impulse. Zentrale Aufgabe des Erziehers ist es, alle Aktivitäten der Kinder zu dokumentieren - sozusagen als „Gedächtnis der Kinder“.

IMG_2724.JPG Projektarbeit 2JPG 20160222_112048.jpg Projektarbeit 1.jpg
Care providers are responsible for all profile content.

Overview

Voraussetzung für die Aufnahme sind freie Kapazitäten in der gewünschten Buchungskategorie.

Die Höhe der Elternbeiträge ist einkommensabhängig. Zuzüglich zum Elternbeitrag kommen die Verpflegungskosten. Diese Beiträge werden unabhängig von den Fehlzeiten der Kinder und den Schließungszeiten der Einrichtung erhoben und von der Stadtkasse Troisdorf eingezogen.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/