Kindergarten Stadthaus

3 - 6 Jahre

Address
Kindergarten Stadthaus
Gmünder Straße 30
73614 Schorndorf
Funding authority
Stadt Schorndorf
Urbanstraße 24
73614 Schorndorf
07181/66474 (Frau Müller)
kigash@schorndorf.de
Opening times7:30 AM - 1:30 PM o'clock
Closing days25
Extras Barrier-free, Integrative facility, cooperation facility, family counseling, for children with special educational needs, language education

Introduction/specifics

Wir sind eine multikulturelle Einrichtung mit sprachlicher Vielfalt. Bei uns werden bis zu 40 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren betreut.

Lage:
Unser Kindergarten Stadthaus liegt zentral in Schorndorf. In unmittelbarer Nähe zum Stadtpark befindet sich unser 2gruppiger naturnaher Kindergarten im Gebäude des „Betreuten Wohnens Stadthaus“.

Öffnungszeiten:
Wir betreuen die Kinder in der Zeit von 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr.

Bring- und Abholzeiten:
An allen Tagen sollten die Kinder bis 08.30 Uhr im Kindergarten sein. Das Abholen der Kinder ist flexibel von 12:45 Uhr bis 13:30 Uhr möglich.

Schließtage:
25 Schließtage, meist zwischen Weihnachten und Neujahr und 3 Wochen im Sommer. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Rooms

In unseren 2 Gruppenräumen finden die Kinder vielfältige Möglichkeiten sich zu entfalten.
 

In beiden Gruppenräumen gibt es:

  • Bauecke
  • Puppenecke, Rollenspielbereich
  • Mal- und Kreativbereich
  • Spiel- und Konstruktionsecke
  • Leseecke

Hier können die Kinder ihre körperlichen und sinnlichen Bedürfnisse ausleben.


Zusätzlich bieten wir:

einen Mehrzweckraum („Rundes Zimmer“):

Die Kinder haben hier die Möglichkeit an Bewegungsangeboten teilzunehmen oder sich selbst Bewegungslandschaften zu gestalten. Diesen Raum nutzen wir auch für gezielte Angebote, für Feste/Feiern und Elternaktionen.

einen großen Flur:

  • Eingangsbereich
  • gemeinsamer Vesperplatz beider Gruppen
  • Garderobe
  • Elternecke

Outdoor Facilities

In unserem Garten befinden sich:

  • 2 Sandkästen (auch überdacht)
  • ein Klettergerüst
  •  ein Holzhaus
  • eine Malwand
  • eine Werkbank
  • Tische und Bänke

Hier können die Kinder sich frei entfalten und auch Fahrzeuge fahren.

Daily Schedule

Freispielzeit:

Die Kinder:

  • lernen Freundschaften zu finden
  • lernen eigene Interessen zu entwickeln
  • lernen eigenverantwortlich zu handeln
  • uvm.

Während der Freispielzeit bieten wir den Kindern verschiedene Freispielanregungen. Diese sind weitgehend an den Themen der Kinder orientiert.
 

Stuhlkreis:

Dieser Kreis wird sehr unterschiedlich gestaltet. Wir greifen Themen situationsbezogen der Kinder auf und geben verschiedene Impulse (Singen, Fingersiele, Kreisspiele, Bilderbücher, Sachgespräche, Experimente und vieles mehr).
 

Haustag:

An diesen Tagen sind wir in der Einrichtung. In dieser Zeit haben die Kinder lange die Möglichkeit sich in den verschiedenen Räumen / Bereichen zu entfalten.
 

Naturtage:

An je 2 Tagen in der Woche gehen wir mit den Kindern in den Wald, auf Wiesen oder Spielplätze. Hierdurch ermöglichen wir den Kindern verschiedene Naturerfahrungen.
 

Intensivtag:

Am Intensivtag finden Angebote gruppenübergreifend in altershomogenen Gruppen statt. 

  • „Großentreff“
  • „Mittlerentreff“
  • „Kleinentreff“
     

Essen:

Einmal im Monat bereiten wir mit den Kindern ein gemeinsames Essen zu. Wir bieten täglich freies Vesper von 7:30 – ca. 11 Uhr. Ein Rucksack mit gesundem Essen in einer Vesperdose und eine Trinkflasche sollte ihr Kind täglich mit dabei haben.

Food

Wir legen bei uns großen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Einmal im Monat bereiten wir mit den Kindern ein gemeinsames Vesper zu.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 14, 2018:

Kind of carecount places
 Kindergarten
40 Places

Basics

Beide Gruppen arbeiten teiloffen und nach dem situationsorientierten Ansatz. Wir sind ein „geöffnetes Haus“.

„Hilf mir es selbst zu tun“ (Maria Montessori)


Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit:

Unsere Schwerpunkte liegen auf der ganzheitlichen Erziehung.

  • Naturerlebnisse
  • Bewegung
  • Musikalische Erfahrungen
  • Sprache
  • Ernährung
  • Experimente/ Forschen/ Entdecken
  • Dokumentation und Beobachtung

Wir arbeiten nach dem Orientierungsplan von Baden Württemberg.


Ziele unserer pädagogischen Arbeit:

Im Kindergarten bereiten wir ihr Kind auf die Zukunft vor.

Wir legen Wert darauf, dass:

  • Ihr Kind soziale Kompetenzen entwickelt
  • Ihr Kind durch gezielte Aufgaben gefordert und gefördert wird
  • Ihr Kind sich Wissen über die Welt aneignet
  • Ihr Kind selbstständig wird
  • Ihr Kind Eigenkompetenzen entwickelt

Wir unterstützen ihr Kind in den ersten Jahren und begleiten es auf seinem Weg in die Schule.


Dokumentation der pädagogischen Arbeit:

  • Portfolio
  • Beobachtungen
  • Elterngespräche

Employee

Unser Team besteht aus:

  • 1 Leitung
  • 4 pädagogischen Fachkräften
  • 2 Sprachförderkräften
  • 1 FSJ-Kraft
  • 1 pädagogische Fachkraft zur Begleitung an den Waldtagen bzw. Naturtagen
  • Praktikanten in der Ausbildung

Qualification

  • pädagogisches Fachpersonal
  • Lehrer
  • Fachwirt für Organisation und Führung

Quality Assurance

"Entwicklung ist ein lebenslanger und ein sich ständig ändernder Prozess"

Um eine gute Qualität im Kindergarten zu erhalten, überprüfen wir regelmäßig unser Konzept und unseren Jahresplan. Fortbildungen ermöglichen uns, unser Fachwissen stets zu erweitern und zu vertiefen. Durch regelmäßigen Kontakt mit dem Elternbeirat, ggf. Elternbefragungen überprüfen wir die Zufriedenheit.

Cooperations

  • Grundschulen
  • Jugendamt
  • Frühförderstelle
  • Kinderärzte
  • Fachberatung und Fachamt
  • Bücherei
  • Betreuten Wohnen im Stadthaus (Adventssingen)

Die Kooperationen finden je nach Bedarf statt.

Teamwork with parents

Die Zusammenarbeit mit Eltern ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit. Als familienergänzende Einrichtung, ist uns eine gute Erziehungspartnerschaft sehr wichtig.
 

Formen der Erziehungspartnerschaft

Entwicklungsgespräche:

Jährlich findet um den Geburtstag des Kindes ein Entwicklungsgespräch statt. Am Ende der Betreuung findet auf Wunsch ein Abschlussgespräch statt.
 

Situative Gespräche:

In diesen Gesprächen wird je nach Anlass gemeinsam versucht Lösungen oder Veränderungen für die jeweilige Situation zu finden.
 

Tür- und Angelgespräche:

Kurzer Informationsaustausch beim Bringen und Abholen.
 

Eingewöhnung:

Die Eingewöhnung orientiert sich am Schorndorfer Eingewöhnungskonzept. Nach der Eingewöhnungszeit folgt ein Gespräch.
 

Elternabend:

Zu Beginn jedes Kindergartenjahres findet ein Elternabend statt - mindestens einmal im Jahr.
 

Elternbeirat:

Der Elternbeirat wird am Elternabend gewählt. Dieser Spricht im Namen der Eltern und hilft bei verschiedenen Organisationen und Veranstaltungen.

  • Der Elternbeirat wird jedes Kindergarten neu gewählt
  • Es gibt regelmäßige Treffen, zum Austausch und Planen
  • Aktionen mit anderen Eltern werden organisiert wie Kuchenverkauf, Feste...
     

Elternaktion/ Elterncafé:

Die Eltern organisieren z.B. den Verkauf von Kuchen o.a. am Wochen- oder Weihnachtsmarkt. Sie helfen bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen (laternenfest, Sommerfest, Backen…).

Ein Elterncafe kann von den Eltern organisiert werden oder es wird vom Kindergarten eingeladen.
 

Aushang/ Termine/ Elterninformation:

Im Eingangsbereich des Kindergartens, sowie in den Postfächern der Kinder erhalten Sie die wichtigsten Informationen über Aktionen oder Veränderungen in der Terminplanung.

 

Specifics

Wir ermöglichen den Kindern in ihren Kindergartenjahren verschiedene Angebote und Ausflüge:

  • Polizeibesichtigung
  • Feuerwehrbesuch
  • Büchereibesuche
  • Erste-Hilfe-Kurs für die "Großen"
  • Ausflüge
  • Laternenfest
  • Schulbesuch der zukünftigen Erstklässler
  • Geburtstagsfeiern
  • Weihnachtsfeier
  • Osterfest
  • Theaterbesuche
Care providers are responsible for all profile content.

Projects

Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz, aus denen sich Projekte entwickeln können, wie z. B.

  • Meine Familie und ich
  • Farben
  • Freundschaft und Gefühle
  • Musik und Klang
  • Forschen und Entdecken
  • Das bin Ich
  • Tiere im Winter

Parental Interviews

Elternbefragungen finden im Rahmen der Qualitätsentwicklung und –sicherung nach Bedarf statt.

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

Der Kindergarten befindet sich am Ende des Gebäudes „Betreutes Wohnen Stadthaus“.

Sie erreichen uns mit der:
Buslinie Richtung Urbach 249, 243 Haltestelle: Reinhold-Maier-Platz
Buslinie Richtung Plüderhausen 248 Haltestelle: Reinhold-Maier-Platz

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/