Kindergarten Konnenberg

3 - 6 Jahre

Address
Kindergarten Konnenberg
Epplerinweg 9
73614 Schorndorf
Funding authority
Stadt Schorndorf
Urbanstraße 24
73614 Schorndorf
07181/602-9210 (Frau Tossenberger)
kigako@schorndorf.de
Opening times7:30 AM - 1:30 PM o'clock
Closing days25
Foreign languages English

Introduction/specifics

Etwas versteckt, am Epplerinweg, liegt der naturnahe Kindergarten Konnenberg. Wir nehmen Kinder ab drei Jahren auf.

Jede Gruppe verbringt zwei Tage der Woche im Wald und auf den Wiesen der näheren Umgebung und drei Tage im Haus.

Wir arbeiten teiloffen. Die Kinder spielen im Freispiel in allen Räumen des Kindergartens. Alle anderen Aktivitäten finden gruppenbezogen statt. Es gibt bei uns die Bären- und die Schmetterlingsgruppe.            

Rooms

Da wir teiloffen arbeiten, sind unsere Räume gruppenübergreifend eingerichtet.

Es gibt bei uns:

Das „Grüne Zimmer“: Gruppenraum der Bärenkinder, Bau- und Konstruktionszimmer, Experimentierecke

Das „Gelbe Zimmer“: Gruppenraum der Schmetterlingskinder, Rollenspiele und Puppenecke, weben-sticken-filzen-nähen…

Das „Inselzimmer“: Bücher, Spiele/Puzzles, Portfolios

Das „Kunterbunt“: Atelier, malen, basteln, tonen, Sandwanne

Die „Halle“: Garderobe, Bewegungsraum

Vesperraum

Waschraum: Experimente mit Wasser

Outdoor Facilities

Ein schöner Garten, mit hohen Bäumen, verläuft um das ganze Haus und bietet den Kindern viele naturnahe Spielmöglichkeiten: Klettern, schaukeln, balancieren, Sandkasten, Hängematte, spielen und bauen mit Erde, Sand, Wasser, Matsch, Holz und Steinen. Es gibt verschiedene Fahrzeuge, mehrere Häuschen, die „Baustelle“, kleine Tiere, die man entdecken und beobachten kann… und noch so manches andere.

Wir gehen jeden Tag, auch bei „schlechtem Wetter“, um 12.15 Uhr  in den Garten und verbringen im Sommer oft auch den ganzen Morgen draußen.

Daily Schedule

Im Haus:

Morgens treffen wir uns bis 8.00 Uhr im Kunterbunt

Ab 8.00 Uhr kann in den verschiedenen Zimmern gespielt werden

Ab 9.00 Uhr kann die Halle als Bewegungsraum mit in das Spiel einbezogen werden

Während der Freispielzeit gibt es in den Räumen auch Angebote seitens der Erzieherinnen an die Kinder

Um ca. 11 Uhr ist die Freispielzeit zu Ende. Im Aufräumkreis wird, nach einem Lied, Fingerspiel… das Aufräumen besprochen und eingeteilt. Nach dem Aufräumen treffen sich die Kinder im Stuhlkreis oder in Kleingruppen  mit Geschichten, Lieder, Spielen, Gesprächen und anderen Aktivitäten, … die sich am jeweiligen Thema, Projekt oder den Jahreszeiten orientieren.

Danach gehen wir in den Garten.

Um 12.15 beginnt die Abholzeit, bis 13.15 Uhr kann im Garten abgeholt werden.

Um 13.30 ist der Kindergartenmorgen zu Ende

 

 

Im Wald:

Wir gehen um 9.00 Uhr gemütlich, vom Kindergarten aus, los.

Die Kinder können auch zum  zweiten Treffpunkt um 9.30 Uhr, am Feldweg zur Gärtnerei Mächtlen, gebracht werden.

Von dort aus suchen wir einen unserer Waldplätze auf. Am Waldplatz wird zunächst, nach Begrüßung und Guten-Morgen-Lied, gevespert. Danach spielen die Kinder am Waldplatz oder gehen von dort aus weiter auf Entdeckungstour.

Um 12.15 sind wir wieder am zweiten Treffpunkt, die Kinder können dort, oder ab 12.45 im Kindergarten, abgeholt werden.

Food

Wir haben im Haus „Freies Vesper“, die Kinder können in der Freispielzeit im Vesperraum frühstücken.

 Im Wald haben wir „Gemeinsames Vesper“.

Wir legen Wert auf gesunde Ernährung, daher dürfen die Kinder keine Süßigkeiten, keine gesüßten Lebensmittel oder gesüßte Getränke mitbringen.

Zu Beginn der Gartenzeit gibt es, als kleine Zwischenmahlzeit, Obst- oder Gemüse.

Wir bieten Wasser mit und ohne Kohlensäure an, im Winter öfter Tee.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 21, 2018:

Kind of carecount places
 Kindergarten
44 Places

Basics

Das ist uns wichtig:

  • das freie Spiel als elementares Bedürfnis der Kinder wertzuschätzen, als ihre Möglichkeit sich auszudrücken, die Welt zu gestalten, zu entdecken und zu erobern
  • durch die bewusste Gestaltung der Räume eine anregende Spielathmosphäre zu schaffen, und dadurch den Kindern immer wieder neue Entfaltungsmöglichkeiten für ihre Entwicklung zu emöglichen
  • die Kinder in ihrer Einzigartigkeit wahrzunehmen, sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen
  • die Kinder im “Selber-tätig-sein“ bestärken, sie ihre „Selbstwirksamkeit“ erfahren zu lassen
  • den Kindern vielfältige soziale Erfahrungen in der Gemeinschaft mit anderen zu ermöglichen
  • gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen und  die Welt erforschen,
  • offen sein für Gedanken, Entdeckungen, Erkenntnisse, Lösungswege der Kinder
  • die natürliche Neugier und Entdeckerfreude der Kinder unterstützen
  • ihre Phantasie und Kreativität fördern und stärken 
  • den Kindern vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen ermöglichen

Als naturnaher Kindergarten ist es uns ein besonderes Anliegen, den Kindern Erlebnisse, Aktivitäten und Spielen draußen in der Natur zu ermöglichen. Jede Gruppe verbringt zwei Tage der Woche im Wald oder auf den Wiesen in der näheren Umgebung.

Bei den Wald-  und Wiesentagen:

  • werden alle Sinne angesprochen und dadurch vielfältige Erfahrungen ermöglicht. Das Kind wird in seiner gesamten Entwicklung gefördert.
  • bewegen sich die Kinder im natürlichen Umfeld auf vielfältige Weise. Sie gewinnen an Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit
  • werden die Phantasie, Kreativität und die natürliche Aufmerksamkeit der Kinder gefördert
  • entdecken die Kinder Tiere und Pflanzen, können sie beobachten und sich an ihnen freuen
  • erleben die Kinder den Rhythmus der Jahreszeiten und die Veränderungen, die sie mitbringen, unmittelbar
  • können die Kinder Ruhe und Stille erleben und oft ihrem eigenen Zeitempfinden folgen

Employee

Leitung,

 Erzieherinnen,

 Anerkennungspraktikantin,

Waldkräfte(je 4,5 Stunden pro Waldtag),

Sprachförderkräfte (je vier Stunden pro Gruppe),

FSJ

Teamwork with school

Im Rahmen der Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule arbeiten wir hauptsächlich mit der Schlosswallschule, aber auch mit allen anderen Grundschulen in Schorndorf,  zusammen.

Specifics

Naturnah, teiloffen

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/