Kindertagesstätte Heideweg

Krippe (8 Wochen) bis Kindergarten (Schuleintritt)

Address
Kindertagesstätte Heideweg
Heideweg 10
48529 Nordhorn
Funding authority
Rappelkiste e.V. Verein für familienergänzende Erziehung
Strengbäume 14
48529 Nordhorn
05921/7265555 (Frau Zinke)
heideweg@rappelkiste-nordhorn.de
http://www.rappelkiste-nordhorn.de
Opening times8:00 AM - 3:00 PM o'clock
early care7:00 AM - 8:00 AM o'clock
late care3:00 PM - 5:00 PM o'clock
Closing dayszwischen Weihnachten & Neujahr, Brückentage
Extras care with lunch, full day care

Introduction/specifics

Die Kindertagesstätte „Rappelkiste am Heideweg“ ist ein neu errichtetes Gebäude am Heideweg 10 in 48529 Nordhorn, welches ursprünglich als Flüchtlingsheim genutzt werden sollte. Die Einrichtung liegt ebenfalls Stadt nah in einem bestehenden Wohngebiet. Im Einzugsgebiet befinden sich eine Grundschule und eine größere Sportstätte. Das Erreichen der Institution für die Eltern ist bequem per Rad oder Auto über den Heideweg möglich. Öffentliche Verkehrsmittel haben Haltestellen die bequem fußläufig zu erreichen sind.

Neben den klassischen Familiensystemen sind alleinerziehende Familien sowie Patchworkfamilien im Einzugsgebiet vertreten. Eine Mischung der sozialen Schichten ist im Einzugsgebiet vorzufinden. Viele Kinder und Familien haben einen Migrationshintergrund.

Die Kindertagesstätte“ Rappelkiste Heideweg“ ist eine Einrichtung, in der Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren durch pädagogische Fachkräfte betreut werden. Unsere neue Einrichtung besteht aus zwei jeweils einer Regelgruppe und einer Krippengruppe (Weltentdecker und Weltenbummler)

Rooms


In dem Gebäude befinden sich jeweils zwei Gruppenräume, Ruheräume, Intensivräume, Garderoben, Bäder, ein Büro- und Personalraum, eine Bücherei, eine Cateringküche, ein Besprechungsraum und diverse Abstellräume. Ein Bewegungsraum wird entstehen.

Outdoor Facilities

Zum Spielen im Freien steht ein neu gestalteter Garten mit Spielplatz zur Verfügung.
Auch Pflanzen- und Tierfreunde und Interessierte finden hinter unserem Haus Platz zum gemeinsamen pflanzen, ernten, beobachten und pflegen. 

Daily Schedule

Der Beginn eines Tages wird individuell auf das einzelne Kind in der Einrichtung abgestimmt. Einige möchten kuscheln, andere wollen ihren Eltern zum Abschied winken und wieder andere laufen auf direktem Weg ihren Freunden entgegen.

Von 07.00 bis 8:30 Uhr sollten alle Kinder gebracht worden sein, damit wir mit unserem Tagesablauf starten können. In der Zeit von 8.30- 09:00 Uhr findet in der Regelgruppe „Weltenbummler“ der Begrüßungskreis statt. Im Anschluss daran können die Kinder von 9:00-10:00 Uhr im gleitenden Frühstück zusammen essen, oder vorher noch etwas spielen. Das gleitende Frühstück, sowie das zur gleichen Zeit stattfindende Freispiel, wird von einer Erzieherin begleitet. In der Krippengruppe „Weltentdecker“ beginnt der gemeinsame Sitzkreis um 8:30 Uhr und das gleitende Frühstück startet im Anschluss ab 8:45 Uhr.
Ab 09:30 Uhr beginnt die offene Freispielzeit für alle Kinder gruppenübergreifend und endet 11.30/11.45 Uhr. Innerhalb dieser Zeit können die Kinder frei entscheiden mit wem und in welchem Bereich sie spielen möchten. Zudem führen wir in der Freispielphase pädagogische Angebote mit Kleingruppen durch.
An sehr heißen Tagen gehen wir im Anschluss an das Frühstück direkt nach draußen und bieten hier verschiedene Angebote an.
Ab 11:45 Uhr nehmen unsere Krippenkinder das Mittagessen zu sich, unsere Kindergartenkinder starten mit dem Mittagessen um 12:00 Uhr. Im Anschluss daran beginnt im gesamten Haus die Ruhezeit. Bis ca. 14:00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit nach Bedarf einen Mittagsschlaf zu halten, sich ein bisschen auszuruhen, ein Hörspiel zuhören, Bilderbücher zu betrachten oder ein Spiel zu spielen.
Nach der Ruhezeit haben die Krippenkinder nochmal Zeit zum gemeinsamen zu Klönen, einen kleinen Snack einzunehmen oder draußen zu toben. Im Kindergarten startet um 14:15 Uhr der Abschlusskreis.
Ab 14:30 Uhr beginnt die Abholzeit. Alle Kinder, die die Sonderöffnungszeiten nicht in Anspruch nehmen, müssen bis spätestens 15:00 Uhr abgeholt sein.

Food

Unser Mittagessen beziehen wir von Apetito. Unsere Hauswirtschafterin kommt jeden Tag und ergänzt das im Haus fertig gestellte Essen mit frischem Obst, Rohkost und Nachtisch.

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at May 27, 2019:

Kind of carecount integrated places
 Krippe 8:00 - 15:00
0 Places
 Kindergarten 8:00 - 15:00
0 Places

Basics

Es ist unser Bestreben, den Kindern eine liebevolle Begleitung in unserer Einrichtung zu bieten. Deshalb steht das Kind immer im Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir möchten für die Kinder Partner sein, sie zu Neuem anregen, Geborgenheit geben, Trost spenden, wenn es das Bedürfnis danach hat. Durch Zuwendung und Vertrauen lernt jedes Kind, sich und andere in ihrer Einzigartigkeit wahr- und anzunehmen.

Durch die Gestaltung einer (klein)kindgerechten Atmosphäre schaffen wir Bedingungen, die ein gemeinsames Spielen und Erleben im Tagesablauf ermöglichen. Gleichzeitig möchten wir die Kontaktaufnahme und Zusammenführung von Kindern anregen. Sie sollen lernen, ihre Bedürfnisse mitzuteilen, sich durchzusetzen, aber auch die Bedürfnisse anderer zu akzeptieren. Auf diese Weise wird das Sozialverhalten, die Kritikfähigkeit und in erster Linie das Selbstvertrauen jedes einzelnen Kindes gefördert.

Unsere Erfahrung zeigt, dass Kinder andere Kinder, aber auch die Erzieherinnen als Vorbild brauchen, um sich zu stützen und im Miteinander zu lernen. Wir nehmen uns Zeit für jedes einzelne Kind, um es in seiner Einzigartigkeit zu verstehen. Darüber hinaus entdecken einzelne Kleingruppen unter Anleitung der Bezugspersonen gemeinsam ihre Umwelt. Im Rahmen einer familienergänzenden Erziehung und im partnerschaftlichen Miteinander wollen wir Eltern und Kinder dazu anregen, gemeinsam ihren Lebensraum zu erforschen und in ihm glücklich zu leben.

Employee

In der Einrichtung Kindertagesstätte arbeiten 8 Mitarbeiterinnen mit pädagogischer Ausbildung (Erzieherinnen und Sozialassistentinnen), zwei Personen im Bundesfreiwilligendienst, eine Reinigungskraft, eine Hauswirtschafterin und ein Hausmeister.

Qualification

Qualitätssicherung heißt für uns, das stetige Weiterentwickeln und bedarfsorientierte Arbeiten am Bildung-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag des Bildungsplanes. Der Verein als Träger sorgt für eine fortlaufende Qualifizierung des pädagogischen Personals. In Verantwortung seiner Führsorgepflicht gegenüber den Mitarbeiter/innen werden die folgenden Schwerpunkte in der Zusammenarbeit und der Fortentwicklung der Qualitätsstandards festgelegt:

Mitarbeiterentwicklungsgespräche, kollegiale Beratung, Verpflichtung des Einzelnen zu Fort- und Weiterbildungen, Zielsetzungsvereinbarungen, Teilnahme an Dienstbesprechungen, Fallbesprechungen, Kooperation mit Fachberatungen, Inhouse – Schulungen, Supervisionen.

Teamwork with parents

„Mitgestalten – Mitreden – Mitbestimmen – Mitnehmen“

Der Verein Rappelkiste fühlt sich als familienunterstützende Einrichtung, was bedeutet, dass für uns die intensive Zusammenarbeit mit den Eltern besonders wichtig ist.

Mit der Anmeldung vertrauen die Eltern uns ihr Kind an, geben es in unsere Obhut. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und nehmen sie gerne an. „Tür- und Angelgespräche“ finden täglich in der Bring- und Abholsituation statt und sind Grundlage für den situativen Ansatz unseres pädagogischen Handelns. Der Erfahrungsaustausch über das Erleben des Kindes im Alltag ist fester Bestandteil der Elternarbeit. Es wird darauf geachtet, dass in der Bringzeit getroffene Absprachen mit den Eltern an jede Mitarbeiterin weitergegeben werden, damit alle auf dem gleichen Informationsstand sind. Ebenso wird in der Abholsituation jedes Elternteil angesprochen und über besondere Erlebnisse aus dem Kita-tag des Kindes informiert.

Der gegenseitige Austausch von Beobachtungen, Erfahrungen und Informationen führt zu einer partnerschaftlichen Abstimmung in der Erziehung des Kindes. Die Kompetenzen der Eltern werden genutzt und durch das gemeinsame Tun entsteht ein breites Potential der Entwicklungsförderung. Gemeinsame Kontakte, Gespräche und Aktivitäten schaffen eine Basis des Vertrauens.

Nach Beginn des Kita-Jahres werden in jeder Gruppe ein oder zwei Elternvertreter/innen von den Eltern der jeweiligen Gruppe gewählt. Die Elternvertretung ist Bindeglied zwischen Eltern und Erzieherinnen. Gleichzeitig fördert die Elternvertretung die Zusammenarbeit unter Eltern, den pädagogischen Kräften und dem Träger und ist bei Problemen, Diskussionen und Planung von Aktivitäten stets Ansprechpartner.

Specifics

Unsere Einrichtung hat keine Sommerferien.

Care providers are responsible for all profile content.