Kindertagesstätte "Krümelkiste"

Address
Kindertagesstätte "Krümelkiste"
Bahndamm 3B
30853 Langenhagen
Funding authority
KITaZirkel e.V.
Bahndamm 3B
30853 Langenhagen
0511 / 700 361 31 (Frau Saskia Wunram)
kita-kruemelkiste@web.de
http://www.kitazirkel.de
Opening times7:00 AM - 7:00 PM o'clock
Closing days- 5 Klausurtage
- 2 Putztage
- 2 Wochen Sommerschließzeit
- Winterschließzeit zwischen Weihnachten und Neujahr
Extras care with lunch, flexible care, full day care

Introduction/specifics

Die Kindertagesstätte Krümelkiste wurde im August 2010 eröffnet und befindet sich am Bahndamm 3b in Langenhagen. Die Einrichtung ist Montag bis Freitag von 7:00 bis 19:00 Uhr geöffnet und bietet 24 Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren eine Vormittagsbetreuung von 7:00 bis 13:00 Uhr, eine Nachmittagsbetreuung von 13:00 bis 19:00 Uhr und eine Doppelbelegung von 8:00 bis 18:00 Uhr. An gesetzlichen Feiertagen sowie in der Schließzeit bleibt die Einrichtung geschlossen.

Die Leitwörter Familie, Vertrauen, Raum und Zeit, Gemeinschaftlich, Individuell und Spaß bilden das Fundament der pädagogischen Arbeit in der Kindertagesstätte Krümelkiste. Da die Kinder von klein auf betreut werden, nehmen die pädagogischen Mitarbeiter/innen an ihren ersten Entwicklungen teil. Die Persönlichkeit eines jeden Kindes tritt in seiner Einzigartigkeit deutlich hervor und wird von den Mitarbeiter/innen bewusst wahrgenommen und erlebt. Im Vordergrund stehen die Beziehung und das gegenseitige Vertrauen, wie auch eine Umgebung, in der sich das Kind geborgen, sicher und wohl fühlt. Erst dann ist „Miteinander Leben“ möglich. Es ist wichtig das Kind in seinen Stärken zu unterstützen und seine persönliche Entwicklung zu fördern. Durch die Eingewöhnung wird dem Kind ermöglicht, langsam eine Beziehung zu den Erzieher/innen aufzubauen. Nur unter dieser Grundvoraussetzung ist das Kind in der Lage, selbständig auf eine Entdeckungsreise zu gehen. Eine vielfältige Umgebung bietet dem Kind die Möglichkeit, nach seinem eigenen Entwicklungstempo seine Umwelt mit allen Sinnen zu erfahren. Die einzelnen Räume sowie das Außengelände, geben den Kindern viel Platz für ihre Entfaltung und den Spaß am „groß werden“. Gezielte Beobachtung ist die Quelle eines individuellen als auch strukturierten Tagesablaufs, der sich nach den Bedürfnissen des Kindes richtet. Rituale, Regeln und Grenzen geben dabei dem Kind die Sicherheit.

Das wichtigste Ziel ist für uns, dass sich die Kinder in der „Krümelkiste“ wohl fühlen, sie sollen eine eigenständige und selbstbewusste Persönlichkeit entwickeln sowie soziale Kompetenzen erwerben.

Grundsätzlich bieten wir den Kindern alles an, was ihnen Freude und Spaß bereitet und was ihre Entwicklung unterstützt. Dabei orientiert sich unsere pädagogische Arbeit am Erfahrungs- und Entwicklungsstand der Kinder. Bedürfnisse und Interessen des einzelnen Kindes zu erkennen, es mit seinen Stärken und Schwächen ernst zu nehmen und seine Entwicklungsschritte zu unterstützen und zu begleiten, sind unsere Aufgaben. 

Wichtig ist uns außerdem die Erziehung zur Selbstständigkeit. Ein Kind bekommt bei uns die Zeit und die positive Bestärkung seines Interesses, möglichst selbsttätig den Alltag mitzugestalten: lernen sich Schuhe und Jacke anzuziehen oder alleine mit Besteck zu essen gehört beispielsweise dazu. Ein Tagesablauf mit gleichbleibendem Rhythmus und Ritualen gibt den Kindern Sicherheit und Geborgenheit. Durch Sprechen, Singen, Finger-/Bewegungsspiele und Bilderbücher fördern wir die Sprachentwicklung der Kinder und unterstützen dabei zugleich ihre Freude an Musik. Durch unterschiedliche Materialien wie Papier, Knete, Buntstifte und Fingerfarben haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Motorik und Kreativität anzuregen. 

Soziales Verhalten und Konfliktfähigkeit werden durch das tägliche Miteinander in der Gruppe vermittelt. Kinder lernen von Kindern, sich durchzusetzen/zu teilen, sich zu streiten/zu vertragen. Ein wichtiges Element im Tagesablauf ist daher auch die Freispielphase: In dieser Zeit dürfen die Kinder selbst entscheiden, wo, mit wem, was und wie lange sie etwas spielen möchten. Die Freispielphase ist ein wichtiger Bestandteil des Tages, da Rücksichtnahme erlernt und geübt wird, eigene Ideen verwirklicht werden können, Eigenmotivation entwickelt wird, Gelerntes vertieft und wiederholt wird. 

Zur Entwicklung und Schulung der Motorik dienen unser Bewegungsraum, der schöne Außenspielbereich sowie  Ausflüge in die nähere Umgebung. 

Rooms

Räumlichkeiten                                 

Krippenkinder benötigen einen vertrauten Ort, der ihnen als sichere Basis dient.  In diesem Raum beginnen sie den Tag, halten sich täglich über längere Zeit auf und finden einen ganz besonderen Platz oder ein besonderes Material, das sie in den Bann zieht. Aus diesem vertrauten Raum können sie die Umwelt erkunden, mit der Möglichkeit, immer wieder an einen sicheren Platz, an dem sie sich geborgen fühlen, zurückzukehren.

Unser Ziel der Raumgestaltung in der Krümelkiste ist es, Spiel- und Erfahrungsmöglichkeiten zu schaffen und zu erweitern. Dazu gehören Klarheit und Struktur in der Gestaltung. Folgendes hilft uns auf diesem Weg:

- Eine Gliederung der Räume in einzelne Aktionsbereiche durch z. B. Raumteiler, Regale, Stoffe aber auch verschiedenen Ebenen/Podesten (Hochebene). den gezielten Einsatz von Farben, verschiedenen Bodenbelägen (Teppich/Laminat) und dem gezielten Einsatz von Licht.

-Eine Differenzierung von Räumen, d. h. eine klare Zuordnung von Materialien zu den einzelnen Aktionsbereichen sodass die Kinder die jeweiligen Spielmaterialien in den betreffenden Aktionsbereichen frei zu ihrer Verfügung vorfinden.

- Die Schaffung einer vorbereiteten Umgebung. Es ist hilfreich für Kinder (und Erwachsene), wenn bestimmte Dinge immer am gleichen Ort in der Kita vorzufinden sind. Ein solches Ordnungssystem gibt Orientierung und Sicherheit. Nachfolgend finden Sie die Aktionsbereiche, die wir für Kinder unter 3 Jahren für wichtig halten:

  • Bereich für Bewegung 
  • Bereich zum Experimentieren mit Gestaltungsmaterialien
  • Bereich zum Schlafen und Ausruhen 
  • Bereich zum Spiel mit Materialien aus Alltag und Natur sowie mit didaktischen Material 
  • Bereich zum Bauen und Konstruieren 
  • Bereich für erste Rollenspiele 
  • Bereich für das Essen

 

Damit die Kinder spüren, dass sie wichtig genommen werden und ihren ganz eigenen Platz in der Gruppe haben, versehen wir z. B. ihre Fächer und Garderobenhaken mit ihren Fotos. Gut sind auch die eigene Trinktasse und natürlich wichtige Übergangsobjekte wie Schnuller, Schmusetuch und Kuscheltier.

 

 

Daily Schedule

07:00 Uhr

Wir starten unseren Tag um 7.00 Uhr mit einem Frühdienst für angemeldete Kinder.

08:00 – 09:00 Uhr

Zwischen 08:00 – 09:00 Uhr ist die Bringzeit der Vormittags- und Ganztagskinder. Die Kinder werden begrüßt und können den Tag in der Krümelkiste beginnen.Papa und Mama haben  die Möglichkeit, die Elternzeit zu nutzen und gemeinsam mit ihrem Kind in den Tag zu starten oder sich mit den anderen Eltern bei einem Morgenkaffee auszutauschen. Das Freispiel hat begonnen und tolle Aktionen dürfen auch nicht fehlen.

09:00 Uhr

Um 09:00 Uhr beginnt unser Morgenkreis – mit Händen und Füßen werden wir den Tag begrüßen. Wir begrüßen unsere Gruppe, singen tolle Lieder und spielen spannende Spiele im gemeinsamen Morgenkreis. Außerdem nutzen wir diese Zeit für unsere Geburtstagsfeiern.

Ein gesundes Frühstück findet im Anschluss an den Morgenkreis statt.  Wir schlemmen und füllen unseren Magen mit einem leckeren, gesunden Frühstück, das uns fit für den Tag macht. Und unser „Tischdienst“ sorgt dafür, dass auch alles schön gedeckt ist!

09:45 Uhr

Um 09:45 Uhr beginnt unsere „offene Spielzeit“. Wir haben viele Möglichkeiten: Freispiel drinnen & gerne draußen im Garten, Spielplatzausflüge, Förderangebote, Kleingruppenaktionen, Projektarbeiten und und und … Sehr oft ziehen wir mit unserem Krippenbus los und erkunden unserer Umgebung.

12:00 Uhr

Um 12:00 Uhr gibt es Mittagessen. Wir treffen uns gemeinsam am Tisch und das lustige Schlemmen kann beginnen. Wir legen Wert auf unsere gemeinsamen Rituale bei Tisch.

12:30 Uhr

Anschließend gehen wir um 12:30 Uhr in die „Schlummerkiste“ zur Ruhe- und Schlafphase. Jedes Kind hat seinen individuellen Schlafplatz in unserem kuscheligen Schlafraum. Gemeinsam genießen wir angenehme Träume und schöpfen Energie für den Nachmittag.

12:30 bis 13:00 Uhr

Die Abholzeit der Vormittagskinder ist von 12:30 bis 13:00 Uhr: Wir wünschen euch einen schönen Nachmittag – Tschüss

13:00 Uhr

Einige Kinder begegnen uns erst am Nachmittag – Herzlich Willkommen in der Krümelkiste. Die Bringzeit der Nachmittagskinder ist um 13:00 Uhr mit anschließendem Mittagessen.

Der nächste Abschnitt der „offenen Spielzeit“ beginnt. Wir haben viele Möglichkeiten: Freispiel drinnen und gerne draußen im Garten, Förder- und Projektangebote. Individuell finden auch Kleingruppenaktionen oder Ausflüge statt. Unsere „Schlafkrümel“ werden wach und brauchen liebevolle Zuwendung. Anschließend beginnt auch für sie die Spielzeit!

15:00 Uhr

Um 15:00 Uhr geht in den „Krümelchor“ dort findet unser Singkreis statt. Wir musizieren, singen, tanzen, zählen und spielen mit Rhythmus. Hier ist ebenfalls Zeit für Geburtstags- und Abschiedsfeste.

Der Bauch knurrt nun wieder ein bisschen und muss gefüllt werden. Wir treffen uns zum gemeinsamen Nachmittagsschmaus – der Teezeit! Es wird fleißig „gekrümelt“.

15:45 Uhr

Es ist 15:45 Uhr. Die Aktionen starten in die letzte Runde des Tages… Spiel, Spaß und Spannung. Unsere Ganztagskinder werden in dieser Zeit abgeholt. Die feste Abholzeit der Nachmittagskinder ist zwischen 17.00 und 18.00 Uhr. Wir wünschen allen Kindern, Eltern und Besuchern einen schönen Abend und freuen uns auf den nächsten aktionsreichen Tag in der Kindertagesstätte Krümelkiste!!!

18:00 bis 19:00 Uhr

Von 18:00 bis 19:00 Uhr endet der Tag mit einem Spätdienst für angemeldete Kinder und einem Abendbrot.

 

 

Food

In der Kindertagesstätte Krümelkiste werden Mahlzeiten wie Frühstück, Mittagessen und Teezeit eingenommen. Um die Ernährungsgewohnheiten der Kinder zu fördern, ist es wichtig, dass das Kind ein ausgewogenes, abwechslungsreiches und gesundes Frühstück sowie Teezeit mitbringt. Für die Getränkeauswahl sorgen wir. Neben der Nahrungsaufnahme ist es uns aber auch wichtig, die Kinder zur Selbstständigkeit beim und nach dem Essen zu erziehen sowie die Autonomie zu fördern, denn Kinder entscheiden so viel wie möglich selber. Für die Kinder, die in unserer Einrichtung über Mittag betreut werden, bieten wir ein ausgewogenes Mittagessen an, welches ein Caterer aus dem nahen Umfeld für uns zubereitet. Bei der Auswahl des Menüs achten wir selbstverständlich auf Allergien und Unverträglichkeiten sowie auf religiöse und kulturelle Aspekte in der Erziehung unserer Kinder.

Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

Die Kindertagesstätte Krümelkiste befindet sich am Bahndamm 3b in Langenhagen. Die verkehrsgünstig gelegenen Räumlichkeiten sind gut mit der S – Bahn (Haltestelle Pferdemarkt), mit dem Bus 122, 610, 611, 470 (Haltestelle Stadtparkallee oder Elisabethkirche), Fahrrad oder Auto zu erreichen. Die Einrichtung liegt in einer verkehrsberuhigten Zone (Tempo 30) und weist altersgerechte Bedingungen auf.

 

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Nov 13, 2018:

Kind of carecount integrated places
 Krippe ganztags (8 Stunden)
0 Places
 Krippe nachmittags mit Mittag
0 Places
 Krippe vormittags mit Mittag
0 Places

Quality Assurance

Die Auslastung der Einrichtung hängt in erster Linie von der Qualität der pädagogischen Arbeit ab. Die Arbeit in einer Kindertagesstätte muss nach den allgemein anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Pädagogik erfolgen und regelmäßig auf Qualität überprüft werden. Dokumentation und Evaluation sind Instrumente der Qualitätssicherung. Die Arbeit wird kontinuierlich ausgewertet und die Konzeption weiterentwickelt. Außerdem wird durch ständige Fallbesprechungen, Einzel- und Teamgespräche, Supervisionen, Fortbildungen, qualifizierte Vorbereitung und die Beschäftigung mit Fachliteratur die hohe Qualität in der pädagogischen Einrichtung sichergestellt. Die Qualifikation und die Persönlichkeit des Fachpersonales ist wichtig, um Kinder in ihrer Entwicklung und Eltern bei ihren Erziehungsaufgaben kompetent unterstützen zu können. Zudem qualifiziert sich das pädagogische Team regelmäßig in den übergreifenden Arbeitsgruppen zu den Themen:

  • Sprachbildung/ Sprachförderung
  • Kinderschutz
  • Inklusion/ Interkulturelle Kompetenz
  • Supervision / Fallbearbeitung
  • Elternarbeit
  • Krippenpädagogik

Teamwork with parents

Der Verein KITaZirkel e.V. zeichnet sich durch eine aktive Mitarbeit der Eltern aus. Die Eltern haben einen  hohen Stellenwert, da dieses Vereinsleben nur durch ihre Mitarbeit funktionieren kann.  Jede Familie ist einzigartig. Sie ist von großer Bedeutung für das Kind. 

Die Elternarbeit spielt eine wesentliche Rolle in unserem Verein. Die Basis für eine positive Elternarbeit zum Wohle des Kindes ist Vertrauen, Offenheit, Ehrlichkeit und sich als Eltern gut bei uns aufgehoben zu fühlen. Eine positive Zusammenarbeit und ein regelmäßiger Austausch haben einen hohen Stellenwert für uns. Es ist die Grundlage für eine konstruktive und partnerschaftliche Erziehung des Kindes.

Wir verstehen uns als familienergänzende Einrichtung. Eltern und Fachkräfte sollen mit Blick auf das Kind Partner/innen sein. Für uns steht dabei eine kindorientierte Zusammenarbeit und gegenseitige konstruktive Einflussnahme im Vordergrund. Um eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der gegenseitige Unterstützung möglich ist, wünschen wir uns eine regelmäßige Teilnahme der Eltern, an den von uns angebotenen Aktionen. Die Elternarbeit der Kindertagesstätten umfasst u. a. Folgendes:

  • Elternabende – Elterninfoabende
  • Elterntreffen – thematischer Austausch
  • Eltern-Kind-Nachmittage
  • Tür- und-Angel-Gespräche
  • Elterngespräche
  • Veranstaltungen/ gemeinsame Feste
  • Zusammenarbeit mit den Vorsitzenden
Care providers are responsible for all profile content.

Projects

                                                              

Ein Schwerpunkt der pädagogischen Tätigkeit in unseren Einrichtungen ist die Projektarbeit. Diese beinhaltet sowohl spontane als auch langfristig geplante Projekte, die sich inhaltlich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder orientieren. Das pädagogische Team entwickelt das pädagogische Konzept und setzt es in die Alltagspraxis um. Das Konzept wird vom Team fortlaufend weitergeführt und überarbeitet. Die Eltern werden stets über pädagogische Arbeitsinhalte informiert und einbezogen.

In unseren Projektarbeiten erarbeiten wir mit den Kindern gezielt, bestimmte Themen. Der geleitete Prozess soll das Kind motivieren, Neues zu entdecken, um es in seinem Bildungs- und Lernprozess einzubinden. Dafür geben wir ihm die Anregung. In unserer Jahresplanung erarbeiten wir dafür diverse Projektideen, um sie mit den Kindern im Alltag anzugehen. Ist das Interesse der Kinder geweckt, so kann die Dauer eines Projektes sich verlängern, um mehr Input zu geben. Der Vorteil der Projektarbeit ist es, dass wir dem Kind ein ganzheitliches Bildungsangebot vermitteln. Wir beschränken uns nicht auf eine gezielte Beschäftigung in einem Bildungsbereich, sondern sind frei nach dem Interesse und dem Entwicklungsstand der Kinder, auszuwählen. Wir fertigen Angebote in zahlreichen Bildungsbereichen an und sprechen z.B. so den taktilen Sinn, den Drang nach Bewegung, die kreative Entfaltung oder das Taktgefühl an. Unsere Projekte knüpfen an der Lebenswelt und Wirklichkeit der Kinder an. Viele Projekte sind bereits entstanden, wie z.B, Manege frei! Wir gehen in den Zirkus, Das bin ich, Die kleine Raupe Nimmersatt u.v.m.

Care providers are responsible for all profile content.
© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/