städt. Kindertageseinrichtung "Siegpiraten"

In drei Gruppen werden je 23-24 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren betreut.

Address
städt. Kindertageseinrichtung "Siegpiraten"
Friedrich-Ebert-Platz 12
53773 Hennef
Funding authority
Stadt Hennef
Frankfurter Str. 97
53773 Hennef
02242/3466 (Martina van Hees)
kita.siegpiraten@hennef.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
Closing days3 Wochen Sommerferien NRW
Extras care with lunch, flexible care, full day care

Introduction/specifics

An Bord unseres Schiffes sind 70 Kinder in 3 Gruppen mit internationalem Herkunftshintergrund. Unsere Kita liegt zentrumsnah, fußläufig zur Sieg in einem Wohngebiet. In der Sonnen-, Mond- und Sternengruppe werden 23-24 Kinder im Alter von 3-6 Jahren betreut. Die Gruppen sind alters- und geschlechtsgemischt und mit unterschiedlichen Betreuungsangeboten belegt. Jede Gruppe hat mindestens zwei Fachkräfte. In der Regel werden 15 Kinder pro Gruppe über Mittag betreut. Formen der Einzelintegration zur Förderung der Inklusion können installiert werden.

Rooms

In unserer Kita sollen sich nicht nur alle Piraten sicher und angenommen fühlen. Auch die Umgebung und ihre Gestaltung ist dazu da, die Selbstbildungskompetenzen der Kinder zu unterstützen und anzuregen. Die Raumgestaltung wird gemeinsam mit den Kinder immer wieder neu überdacht und soweit wie möglich den individuellen Bedürfnissen und der Gruppenstruktur angepasst. Jeder Bereich enthält Botschaften, was die Kinder an diesem Ort möglichst selbständig machen können. Es gibt Rollenspiel-,Bau-, Kreativ-, Lese-, Essbereich. Nebenräume bieten Rückzugmöglichkeiten aber auch Platz zum toben, hüpfen, springen. In unserem Flur mit Piratenschiff können die motorischen Fähigkeiten weiter entwickelt werden. Der  separate Bewegungsraum steht den Kindern neben den gemeinsamen Turnstunde auch als Spielraum zur Verfügung. In der Mittagszeit wird der Bewegungsraum für die jüngeren Kinder für die Ruhezeit im eigenen Bett genutzt.

Outdoor Facilities

Jede Gruppe hat eine eigene Tür zu unserem Außengelände. Im Garten können einige Kinder in Absprache auch "alleine" spielen. Der Wasser- und Matschbereich ist an warmen Tagen sehr beliebt. Diesen Bereich umschließt die "Hundertwassermauer", die durch unterschiedlich Materialien und Höhen anregende Sinneseindrücke bietet. Die Vogelnestschaukel ermöglicht Platz für viele Kinder zum Schaukeln und Schwingen. Hangrutsche, Turnstange, Kletterbäume, Spielhaus, Sandbereiche, Büsche zu verstecken, Fußballtor und ein Gartenhaus mit Dreirädern, Rollern, Sandspielzeug eröffnen den Kindern Möglichkeiten zum fantasievollen Spiel.

RIMG1149.JPG AußenanlageI.JPG Auß4ngelände 2.JPG

Daily Schedule

Wie schön, dass Du da bist....
7.00-8.00 Uhr Frühaufsteher treffen sich in der Mondgruppe.
8.00-9.00 Uhr Alle Piraten, groß und klein sollten an Bord sein.
9.00 -9.30 Uhr Morgenkreis in den Gruppen. Hier wird gespielt, gesungen, erzählt und besprochen, was der Tag bringt. Welche Spielbereiche gewählt werden können und wer schon weiß, was er machen möchte.
9.30-11.50 Uhr Freispielzeit. In dieser Zeit können die Kinder sich ihre Spiel- und Entdeckungsbereiche wählen, an offenen Angebote teilnehmen, sich in Kleingruppen finden, frühstücken.
11.50-12.00Uhr Abholzeit für Kinder
12.00-12.45 Uhr Mittagessen in den Gruppen
12.45-13.45 Uhr Ruhemöglichkeit für die jüngeren Kinder, Spiel in den Gruppen für die älteren Kinder. Ruhige Zeit im ganzen Haus.
13.45-14.30 Uhr Bring- und Abholzeiten.
14.00-16.00 Uhr Freispielzeit
ca. 15.00 Uhr Zwischenmahlzeit, selbst mitgebracht oder noch Obst vom Dessert
16.00-17.00 Uhr Jetzt gehen alle Piraten nach Hause.
 

RIMG1143.JPG TagesablaufI.JPG

Food

Eine gesunde und vollwertige Ernährung ist uns wichtig! Die Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung dienen uns als Grundlage und werden vom Caterer, der uns beliefert beachtet. Die Speiseplanung erfolgt mit den Kindern gemeinsam, so dass die Kinder die Bedeutung und die Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung kennenlernen. Obst und Gemüse werden auch als Zwischenmahlzeit gereicht. Ungesüßte Getränke stehen jederzeit zur Verfügung.

Basics

Wir sehen das Kind als eigenständige Persönlichkeit mit allen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es zur Selbstbildung benötigt. Wir schaffen einen Raum, in dem das Kind die Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung erhält. Voller Freude, Neugier und Forscherdrang kann es seinen Interessen und Neigungen nachgehen. Grundlage dafür ist eine sichere und vertrauensvolle Beziehung zum Kind. Sie bietet den Rahmen, in dem ihr Kind sich wohlfühlen und seine Lernfreude voll entfalten kann. Dabei ist jedes Kind willkommen und wird mit seinen Stärken gesehen und wahrgenommen. Partizipation ist eines unserer Leitziele. Kinder werden daher aktiv an allen Entscheidungen die sie betreffen beteiligt. Nach dem situationsorientierten Ansatz knüpfen wir im Alltag an den Themen der Kinder an und bieten Impulse für neue Lernschritte.

Employee

Unser Team besteht aus 7 Mitarbeiter/ innen und einer Leitung.

Mondgruppe:    

  • 1 Erzieherin/ Leitung der Einrichtung 39 Std.  
  • 1 Erzieher / Gruppenleitung 39 Std.
  • 1 Erzieherin 25 Std. , 1 Erzieherin 30 Std

Sonnengruppe:

  • 1 Erzieherin  Gruppenleitung 39 Std.
  • 1 Erzieherin 39 Std.
  • 1 Erzieherin 5,25 Std. Sprachförderkraft
  • 1 Erzieherin 10 Std.

Sternengruppe:

  • 1 Erzieherin/ Gruppenleitung/ 39 Std.
  • 1 Erzieherin 28 Std.
  • 1 Erzieherin 39 Std.

                 

Additional Offerings

siehe Kooperationspartner

Quality Assurance

Jedes Kind hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Dieser Auftrag ist handlungsleitend und wird durch eine regelmäßige Überprüfung und Fortschreibung der pädagogischen Konzeption  sichergestellt. Jedes Kind wird in seiner Individualität betrachtet. Durch intensive Beobachtung  prüfen wir, wie es in seiner Entwicklung gefördert und unterstützt werden kann. In den unterschiedlichen Bildungsbereichen bieten wir den Kindern die Möglichkeit, sich nach ihren Interessen neuen Themen und Aufgaben zuzuwenden und so ihre Kompetenzen zu erweitern. Eine regelmäßige Bildungs- und Entwicklungsdokumentation bietet auch Ihnen als Eltern Einblick in die Lernschritte ihres Kindes. Die Gestaltung von Übergängen ist von Bedeutung, sie beginnt mit einer guten Eingewöhnungsphase und endet mit einem gelingenden Übergang in die Grundschule.

Cooperations

Unsere Kooperationspartner


Die Kinder- und Jugendstiftung
Seit 2006 sind wir Teil des Frühförderprojekts "Frühdolin" der Kinder- und Jugendstiftung Hennef. Das Ziel des Frühförderprojekts ist die ganzheitliche Förderung von Vorschulkindern, die in ihrer Entwicklung benachteiligt oder beeinträchtigt sind und deren altersgemäße Entwicklung der Unterstützung bedarf.


Musikalische Früherziehung
Mit der finanziellen Unterstützung unseres Fördervereins wird das musikalische Projekt "Liedergarten" angeboten.


Sprachförderkraft
Die Sprachförderkraft nutzt Situationen oder inszeniert sie, die von den Umweltfaktoren der Kinder bestimmt sind, um eine positive Beeinflussung der Sprachentwicklung zu erreichen.

Teamwork with school

Dieser wichtige Übergang für Ihr Kind soll gut vorbereitet mit allen Beteiligten gemeinsam gestaltet werden. In Hennef regelt eine verbindliche Bildungs- / Kooperationsvereinbarung die Ausgestaltung des Übergangs von der Kita in die Schule. Wie dies für Kinder und Eltern hilfreich stattfinden kann, wurde mit Lehrkräften und Fachkräften der Kindertageseinrichtungen entwickelt und festgeschrieben. Als wichtige Bausteine wurden vorgesehen, dass die Kinder ihre zukünftige Schule im Vorfeld kennenlernen und erste Kontakte knüpfen können. Für Sie als Eltern werden Informationsveranstaltungen stattfinden. Gemeinsame Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte aus den Kitas tragen dazu bei, die begonnenen Bildungsprozesse möglichst nahtlos fortsetzen zu können.

Teamwork with parents

Als Eltern sind Sie die Experten für Ihr Kind! Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen ist uns daher besonders wichtig. Schon in der Eingewöhnungsphase arbeiten Sie eng mit den pädagogischen Fachkräften zusammen. Der intensive und regelmäßige Austausch auf Augenhöhe wird dann in kontinuierlichen Gesprächen in der Bring- und Abholsituation, sowie bei terminierten Elterngespräche, fortgesetzt. Die Entwicklungs- und Bildungsdokumentation Ihres Kindes ist Grundlage für die regelmäßig stattfindenden Entwicklungsgespräche. Eine offene Tür und Einblicke in die pädagogische Arbeit stellen sicher, dass ein partnerschaftlicher Austausch gelingen kann.

News

Alle aktuellen Termine und Veranstaltungen werden in der Kindertageseinrichtung
ausgehangen und bekannt gegeben.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Einrichtung - dort wird Ihnen gerne weitergeholfen.

Parental Interviews

Ihre Meinung als Eltern ist uns wichtig, deshalb fragen wir 1 x jährlich Ihre Zufriedenheit in einem standardisierten Verfahren ab.
Zusätzlich nutzen wir die Möglichkeit der Elternbefragung zu  ausgewählten Themenbereichen wie z.B. Betreuungsbedarfe und Öffnungszeiten; Qualitätsstandards beim Mittagessen oder Angebote im Familienzentrum.
Jederzeit sind wir offen für Ihre Ideen, Wünsche und Anmerkungen!

© OpenStreetMap und Mitwirkende http://www.openstreetmap.org/
Lizenz: CC BY-SA http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/