Ev. Kindertagesstätte Klein-Auheim

Zwei Gruppen von zwei bis fünf Jahren und eine Gruppe von fünf bis zehn Jahren

Address
Ev. Kindertagesstätte Klein-Auheim
Sudetendeutsche Str. 75
63456 Hanau
Funding authority
Ev. Kirchengemeinde Klein-Auheim
Sudetendeutsche Str. 75
63456 Hanau
06181 69815
kita.klein-auheim@ekhn.de
Opening times7:00 AM - 5:00 PM o'clock
Closing daysinsgesamt 25 bis 27 Tage
davon: drei Wochen in den hessischen Sommerferien und zwischen den Jahren
Foreign languages German
Denomination evangelic
Specially educational concept child oriented education, daily routine language education, partially open concept, Situation orientated approach
Extras care with lunch, full day care
Pets Tiergestützte Pädagogik, einmal die Woche Besuch von Therapiehund

Introduction/specifics

In der evangelischen Kita Klein-Auheim werden Kinder im Alter von zwei bis zehn Jahren in drei Gruppen betreut. Es gibt zwei Gruppen für Kinder von zwei bis fünf Jahre und eine Gruppe für Kinder im letzten Jahr vor dem Schuleintritt bis zehn Jahre. Die Kinder werden von Erzieher/innen betreut. Zusätzlich dazu, haben wir regelmäßig Auszubildende im Haus, die unser Team verstärken.

Rooms

Jede Gruppe hat einen großen Gruppenraum zur Verfügung. Es gibt einen Wickel- und einen Schlafraum für unsere jüngeren Kinder. Für die älteren Kinder gibt es die Möglichkeit, den Werkraum für sich zu entdecken. Den Schulkindern steht ein Hausaufgabenraum zur Verfügung. Unser Haus verfügt über einen großen Mehrzweckraum, in dem sich die Kinder frei entfalten können.

Daily Schedule

Tagesablauf in der Kindertagesstätte

 

Die Kinder verbringen einen großen Teil des Tages in der Kindertagesstätte. Es ist deshalb wichtig, ihnen durch klare Strukturen und wiederkehrende Abläufe Sicherheit zu geben, damit sie sich schnell integrieren und wohlfühlen können.

 

    1. der Kindergartenkinder

 

7.00 Uhr                         Öffnung der Kindertagesstätte

Die Kinder haben die Möglichkeit, sich frei im Gruppenraum, Turnraum oder Flur zu bewegen und gemeinsam mit den Erzieherinnen zu spielen.

 

7.00 – 11.00 Uhr           In dieser Zeit wählen die Kinder ihren Frühstückszeitpunkt

 

9.00 – 9.20 Uhr             Gemeinsamer Morgenkreis in der jeweiligen Gruppe.

Der Morgenkreis dient zur Besprechung und zur Abstimmung einzelner Aktivitäten im Tagesablauf.

 

9.20 – 11.45 Uhr           Die Kinder können nach ihren individuellen Bedürfnissen spielen, an Projekten und Aktivitäten drinnen oder draußen teilnehmen.

 

11.45 –12.00 Uhr          Abholen der Kinder mit einem Halbtagesplatz

 

12.00 – 13.00 Uhr         Gemeinsames Mittagessen in den jeweiligen Gruppen mit anschließendem Zähne putzen.

                                        Unsere Jüngsten machen ihren Mittagsschlaf

 

13.00 – 15.00 Uhr         Gemeinsames Freispiel /Aktivitäten mit den Erzieherinnen.

 

15.00 – 15.30 Uhr         Nachmittagsimbiss

 

15.30 – 17.00 Uhr         Freies Spiel im Gruppen- oder Turn-Raum und im Außengelände

 

17.00 Uhr                       Schließung der Kindertagesstätte

Food

Unser Haus bietet Mittagessen sowie einen Nachmittagssnack an. An besonderen Fest-/Feiertagen gibt es eine Frühstücksergänzung.

Es wird frisch gekocht und Wert auf regionale und saisonale Produkte gelegt. Ebenso achten unsere Hauswirtschaftskräfte darauf, dass der Speiseplan abwechslungsreich gestaltet wird und die Kinder an der Planung mit beteiligt werden.

Wir möchte gesundheitsfördernde Kita werden und legen Wert auf gesundes, möglichst verpackungsfreies Frühstück. Einmal die Woche findet der zuckerfreie Vormittag statt.

Care providers are responsible for all profile content.

Quality Assurance

Die Qualitätsentwicklung des Zentrum Bildung der EKHN (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) unterstützt die Weiterentwicklung des evangelischen Profils der KiTas sowie die religionspädagogische und pädagogische Kompetenz der Mitarbeitenden. Die Kirchenleitung der EKHN hat sich für den Einsatz von Selbstbewertungsmodellen im Rahmen der Qualitätsentwicklung entschieden.

 

Unsere Einrichtung ist seit 2006 dabei und somit eine der ersten Einrichtungen, die in dieses Projekt der EKHN mitarbeitet.

 

Zentraler Bestandteil der Qualitätsentwicklung ist die Bewertung auf Einschätzung erhobener Daten und Prozesse einer Organisation, um auf dieser Grundlage das Handeln zu verbessern.

 

Zu Beginn der Einführung der Qualitätsentwicklung haben wir mit Hilfe unserer Fachberatung eine Selbstbewertung durchgeführt. Durch eine Selbstbewertung kann unser Träger unsere KiTa stärken, Verbesserungspotenziale klar erkennen und die Wirksamkeit von Veränderungsmaßnahmen verfolgen. Die Selbstbewertung erleichtert Vergleiche mit anderen KiTas der EKHN. Nach den Ergebnissen der Selbstbewertung wurde erkennbar, in welchen Bereichen wir uns verbessern können.

 

Da 2006 der Kindergarten und der Hort zu einer Kindertagesstätte zusammen-gewachsen sind  war es uns wichtig, ein Konzept für die gesamte Einrichtung  zu entwickeln. Ziel ist es, unsere Arbeit mit den Anforderungen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes zu verknüpfen und präzise zu definieren, was wir in den jeweiligen Bildungs- und Erziehungsbereichen erreichen wollen.

 

Dieses Konzept und unser stetiges Reflektieren dessen, was wir tun und warum wir es tun, dienen der kontinuierlichen Verbesserung unserer Arbeit.

 

Entlang der gemeinsam im Team klar definierten Ziele und Indikatoren der Zielerreichung stellen wir fest, was wir erreicht haben und was wir durch gezielte Maßnahmen ändern wollen. Des Weiteren ist das Konzept für uns eine Arbeitsgrundlage, entlang derer wir immer wieder nachdenken, was gut läuft und an was wir arbeiten müssen.

 

Ebenso sichern wir unsere Qualität durch wöchentliche Teambesprechungen, bis zu zwei Schließungstagen im Jahr für Konzept und Qualitätsentwicklung, Teilnahme an Fortbildungen, regelmäßigem Austausch mit anderen KiTas und Grundschule, Fachzeitschriften und Besuchen von Fachmessen.

Cooperations

Wir arbeiten mit folgenden Stellen zusammen:

  • Frühförderstellen
  • Fachschulen für Sozialpädagogik
  • Gesundheitsamt MKK
  • Arbeitskreis Jugendzahnpflege MKK und Patenzahnärzte/innen
  • Musikschule

Teamwork with parents

 

Da Eltern die ersten und wichtigsten Bezugspersonen ihres Kindes sind, ist uns eine Zusammenarbeit mit Ihnen sehr wichtig. Unsere gemeinsame Aufgabe ist die Bildung und Erziehung der Kinder.

Wir führen regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Eltern durch und nennen bei Bedarf Unterstützungsangebote.

Wir laden die Eltern ein- bis zweimal im Jahr zum Elternabend ein.

Die Eltern erhalten regelmäßige Informationen über Pinnwand, Handzettel und Mitteilungshefte.

Eltern wirken mit bei verschiedenen Festen und Gruppenaktivitäten.

Bei Tür- und Angelgesprächen werden wichtige Vereinbarungen und Absprachen getroffen.

Die Eltern sind eingeladen, jederzeit bei uns zu hospitieren.

Care providers are responsible for all profile content.

News

Angebote:

  • Lernwerkstatt für Vorschulkinder
  • Ausflüge
  • Verschiedene Ags (Religion, Natur, Vorlesen, etc.)
  • Tiergestützte Pädagogik ( Hundeprojekt)
Care providers are responsible for all profile content.

Description and Stations

  • Haltestelle Feuerwehrhaus Linie 4
  • Haltestelle Feuerwehrhaus (Sparkasse) Linie 4
  • Haltestelle Klein-Auheim Friedhof Linie 4 und 6
     
Care providers are responsible for all profile content.